Jetzt doch: Microsoft verkauft die Xbox One ab Juni ohne Kinect

Auf die Frage, ob man die Xbox One in Zukunft auch ohne Kinect kaufen kann, hatte Microsoft bisher immer eine klare Absage erteilt. Jetzt kündigt der Konzern überraschend an, seine Konsole bald auch ohne den Sensor anbieten zu wollen. mehr... Microsoft, Xbox One, Microsoft Xbox One, Kinect 2 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox One, Microsoft Xbox One, Kinect 2 Microsoft, Xbox One, Microsoft Xbox One, Kinect 2 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das kann einfach nicht wahr sein.
hätte ich die xbox one nun gekauft hätte ich mir sowas von in arsch gebissen. will nicht wissen wieviele sich nun verarscht vorkommen.

wie kann man es sich nur so versauen.
wenn schon dann auch richtig durchziehen
 
@walterfreiwald: man hat einfach getestet wie weit man mal wieder mit dem kunden gehen kann, das selbe macht ja auch z.b. ea und später nach heftiger kritik ist es dann auch plötzlich anders möglich.
 
@walterfreiwald: Ich find das jetzt zwar auch doof, weil Microsoft durch die vielen Kehrtwenden immer mehr Glaubwürdigkeit einbüßt, aber ich bereue den Kauf nicht. Auf die Sprachsteuerung (die ja nur durch Kinect möglich ist) möchte ich nicht verzichten. Ich habe mich so daran gewöhnt, dass ich manchmal aus Gewohnheit sogar zu meinem DVD-Player "Xbox Pause" sage.
 
@Max...: Dafür ist der Stromverbrauch durch die Sprachsteuerung im Standby extrem hoch. Für mich die totale Fehlentwicklung oder nicht ausgereift.
 
@dd2ren: Die Funktion habe ich nicht aktiviert, meine Konsole fährt vollständig herunter. Der Stromverbrauch ist mir nämlich auch zu hoch.
 
@walterfreiwald: Nein. Ich war am Anfang auch skeptisch Kinect gegenüber und habe mir die Konsole nur wg Plants vs Zombiess und Forza gekauft und geplant, Kinect nicht zu nutzen. Mittlerweile muss ich sagen, dass ich Kinect verdammt praktisch finde und es nicht mehr missen möchte.
 
@walterfreiwald: 1. ist dein Text extrem schlecht verstÀndlich... 2. wieso sollte man sich nun verarscht vorkommen? Man hat das Produkt zum Zeitpunkt x gekauft und dass sich spÀter Preis und Lieferumfang Àndern können muss man wissen...
 
@martl92: hier geht es ums prinzip und außerdem funktionieren deine umlaute nicht.
 
@martl92: wenigstens habe ich keine kryptischen zeichen im text, benutze punkt und komma, wenn auch vielleicht nicht immer richtig und wenn er so schlecht verständlich wäre hätte keiner darauf geantwortet. mister punktpunktpunkt
also zügel dich mal mit deinen kommentaren, schließlich sitzen wir hier nicht im deutsch unterricht.

und normal stimme ich dir zu. allerdings hat ms immer gesagt das kincet benötigt wird, da zukünftige spiele darauf setzen werden und sie nicht wollen das es zu inkompatibilität kommt, weil manche dann eben kein kinect haben.
anscheinend war das also totaler quatsch und daher würde ich mir dabei verarscht vor kommen.

das ist weder ms noch xbox one bashing. finde die konsole ansich besser, alleine schon weil es sony mir mit der ruckelstation/turbolüfterstation 3 verschissen hat.

sie hätten es einfach weiter durchziehen sollen mit kinect.
 
@martl92: es geht einfach um die unzuverlässigkeit der aussagen. die xbox one wurde zu einem überteuerten preis verkauft durch die teure kinect im set. zuerst wurde noch behauptet man könne die konsole gar nicht ohne verwenden, dann weil es zu viel schlechte presse gab haben die da schon einmal zurückgerudert. die hätten direkt die konsole mit und ohne anbieten können, die aussage man wolle nicht fragmentieren wird jetzt einfach über den haufen geworfen. wer nun schon seine xbox erworben hat und gerne auf kinect verzichtet hätte fühlt sich verprellt. ähnlich mit der MS aussage mit dem start orb, zuerst wird auf kundenwünsche nicht eingegangen und dann viel zu spät wird das ganze konzept über den haufen geworfen und jede einzelne aussage die getätigt wurde als lüge entlarvt. dem grunde nach ist es ja toll, wenn der konzern fehler korrigiert, aber so wie MS das macht ist das unternehmen nicht als zuverlässiger partner ansehbar. die spieleschmieden haben sich darauf verlassen bei allen verkauften geräten ein kinect vorzufinden, jetzt dürfen die auch all ihre konzepte über den haufen werfen und nochmal von vorne anfangen oder was - nur weil MS so wankelmütig ist.
 
@otzepo: Die, die kinect nie haben wollten können es jetzt doch an die Leute verkaufen die sich eine Xbox one ohne holen und sich nachher um entscheiden. Bei mir liegt das Ding seit Monaten im Schrank. Kurz getestet, als komplett unnütz erkannt und wieder abgebaut. Mich hat Kinect nur tierisch genervt.
 
@walterfreiwald: Warum sollte man sich verarscht vorkommen? - Die Xbox One mit Kinect kostet noch genauso das selbe wie vorher. Du hast jetzt nur die Möglichkeit diese ohne Kinect zu erwerben.
 
@mike4001: weil es sich auf das produkt auswirkt ob ALLE einen sensor haben oder nur ein teil.
 
@walterfreiwald: Genau das wurde von der Fan-Basis kategorisch ausgeschlossen! Microsoft beweißt mal wieder, dass sie wissen, wo die Xbox im vergleich zur PS steht. Aber sie beweisen auch wie inkonsequent sie sind. Manchmal kommt es mir vor als wenn da oben bei Entscheidungen die Münze entscheidet.
 
@blume666: Vlt keine Münze, sondern die neue 'Mütze' da ganz oben im Verein?
 
@walterfreiwald: dito. ich fühl mich verarscht. dass man in redmond immer den schwanz einziehen muss nur damit sich das produkt noch ne million mal mehr verkauft. -.-
 
@walterfreiwald: Habe für die Day One Edition 425 Euro bezahlt inkl Fifa 14. Nee die 25 waren Kinect schon mehr als Wert.
 
@walterfreiwald: wie recht du hast, komm mir total verarscht vor, daher wird die one nun verscherbelt, es reicht nun einfach
 
@walterfreiwald: HÄ??? Verarscht? Wieso das? Für 399 ist Kinect nicht inklusive. Wenn das Paket mit Kinect für 399 geboten wäre, dann ja. Aber doch nicht so. Ist alles okay. Also mach hier keinen Wind um nichts!
 
Na endlich! Wenn jetzt noch Youtube, Browser, Sky ,ect. ohne Abo nutzbar werden und noch bessere Exklusivtitel auftauchen, überlege ich mir vielleicht, eine zu kaufen.
 
@gutenmorgen1: Auch dies wurde vor einigen Minuten von Xbox Schweiz auf Facebook bestätigt. Und im Juni gibt es 3 Gratisgames. Steht auch ganz unten in der Infografik.
 
@Edelasos: War das nicht nur so, dass alle Accounts auf einer One Gold Zugang erhalten, wenn einer zahlt (Familysharing).

Weil Gratisgames beziehen sich ja auch nur auf den (kostenpflichtigen) Goldstatus
 
@EffEll: Was sprichst du jetzt genau an? Im Juni wird es 3 Titel Gratis geben. Grund ist das Jubiläum von xBox Live
 
@Edelasos: Ist also für die Dienste in [o:2] also keine Goldmitgliedschaft nötig?
 
@EffEll: Ab Juni werden zumindest Youtube, ESPN, Netflix auch ohne Goldmitgliedschaft nutzbar sein. Dies steht in der Grafik die Ihr im Artikel verlinkt habt ganz unten.
 
@Edelasos: Ah, danke. Habe den Link mal angeklickt - jetzt weiß ich auch, was du meinst. ;-)
 
@gutenmorgen1: Die App Paywall ist ebenfalls gefallen !
 
@mike4001: Sehr geil! Da kann ich mich ja nur ganz herzlichen bei Sony bedanken!
 
Na endlich
 
Noch vor wenigen tagen haben doch die Hobby Analysten hier auf WF absolut ausgeschlossen das sowas passiert ;)
 
@hundefutter: Da steh ich auch immer noch zu. Ich finde es sehr schade, dass sie eine Kinect freie Version rausbringen. Wundern tut es mich allerdings nicht, momentan ist MS sehr im hin und her und her und hin, was mich persönlich etwas nervt... Naja, was solls...
 
@Knerd: mir ist fast alles recht wenn es nur die verkäufe ankurbelt. ich denke das wird jetzt auch passieren. leider wird die masse der leute eben durch die presse bei bild & co. geleitet. die one gab es mit 2 controllern und titanfall für 449 euro, meiner meinung nach der klar bessere deal. das hat aber niemand mitbekommen. das ist so ähnlich wie mit der ps4 und ihrer verfügbarkeit. das hat die begehrlichkeit und somit die verkäufe massiv angekurbelt. ist das logisch und gut? eigentlich nicht. so funktioniert das nun einmal.
 
Sehr schade. Damit wird sich Kinect als Steuerung wohl nie wirklich durchsetzen. Naja, ich möchte es trotzdem nicht mehr missen.
 
@HeadCrash: Man kann dann immer noch auf die naechste Generation hoffen :) Diese Generation setzt doch eh keine Massstaebe
 
@-adrian-: Wer weiß, ob es überhaupt noch eine nächste Generation der Konsolen geben wird oder ob sich das Konstrukt "Konsole" bis dahin nicht überholt hat. Und "Maßstäbe" hängen ja immer davon ab, auf was man sie bezieht. Grafisch werden Konsolen niemals Maßstäbe setzen. Was die Nutzung als zentrales Multimedia-Gerät angeht, setzt die One ei mir schon Maßstäbe, wenn ich keinerlei Fernbedienung mehr zu Hand nehmen muss etc.
 
@HeadCrash: Konsolen "könnten" schon technische Maßsstäbe setzen. Das szenario wäre, folgendes. Für den Zeitraum 2022 bis 2025+ wird ein mehr oder weniger technischer Stillstand vorausgesagt, wodurch Transistoren nur noch unter extremen Kostenaufwand verkleinert werden können. Folglich wird der Punkt kommen, an dem PC und Konsole nahezu die gleiche Hardware haben oder die Konsole nur unwesentlich schwächere. Auf Konsole können Games aber low-level optimiert werden. Folglich könnten die Konsolen dann locker vorbeiziehen. Erste Anzeichen dieses Trends sind schon langsam spürbar. Im Grafikkartensektor gibt es seit 2,5 Jahren nichts nennenswert neues. Die Leistungssteigerung betrug über diesen Zeitraum ca 30%. Jetzt kommen die neuen Konsolen an, die ca 50% Leistung einer HighEnd GPU besitzen. Dank LowLevel optimierung lässt sich dieser Nachteil jetzt schon auf ca 20-30% Leistungsunterschied kompensieren. Würden 2015 keine neuen GPUs mit wesentlich mehr Leistung erscheinen, würde es für den PC sehr schnell sehr eng werden.... Fakt ist auf jeden Fall, je langsamer der Fortschritt, deste stärker können die Konsolen aufholen bzw. desto weniger kann sich der PC absetzen, da es wichtiger wird, aus vorhandener Hardware möglichst viel herauszuholen. Und der fortschritt wird schon seit einigen Jahren stetig langsamer....
 
@Laggy: In der Theorie ja, die Sache hat aber einen Haken: Konsolen werden immer mehr auf Leistungseffizienz optimiert sein als normale PC-Hardware/Grafikkarten. Mit anderen Worten: in den PC haut man sich dann irgendwann einfach eine GraKa, die 2000 Watt zieht oder einfach drei GraKas, die 500 Watt ziehen und kombiniert deren Leistung. Das wird aber in einer Konsole aufgrund der Größenbeschränkungen, Kühlmöglichkeiten etc. pp. nie passieren. Von daher glaube ich nicht mehr, dass die Konsolen irgendwann noch mal Maßstäbe im Vergleich zum PC setzen werden. Nur durch andere Bedienkonzepte oder ähnliches.
 
@HeadCrash: Das Problem ist aber, dass solche Hardware für die meisten unbezahlbar wäre. Solange ein 1000€ PC nicht deutlich schneller ist als eine Konsole, sehe ich da keine Chance für den PC, da irgendwann die Userbase viel zu gering ist, als dass überhaupt noch dafür entwickelt wird. Ich bin halt grundsätzlich der meinung dass low level optimierung ne sache ist, die am PC erstmal durch viel Rohleistung kompensiert werden will. Wenn die Entwicklung langsamer ist, ist das nunmal ein großer Nachteil, der der Plattform irgendwann das Genick brechen könnte, da die nötige Leistung einfach nicht mehr so einfach aufzutreiben ist. Und rein objektiv betrachtet ist der Ansatz einer Konsole nunmal der klügere und effizientere Weg. Aber am ende tut das doch auch nichts zur Sache. Ich kaufe das, was für einen vertretbaren Preis am meisten Leistung bietet. Aktuell ist das noch der PC. Ob das teil aber in Zukunft den namen "Pc" oder "Konsole" trägt ist doch jacke wie hose... Das Ergebnis zählt!
 
Erst Hü und dann Hott. Und das ist bei Microsoft schon IMMER so. Gut dass ich die PS4 geholt habe... allein deshalb würde ich jetzt erst Recht keine XB holen. MS ist einfach 100% planlos
 
@Jas0nK: Das Problem der PS4 ist im Moment die Spiele. Gibt kaum wirlich gute Exklusivtitel.
 
@ger_brian: Das stimmt, allerdings hat die XBO auch nicht so viel mehr must-have Exkusivtitel; zumindest für meinen Geschmack.
 
@Runaway-Fan: Ja, bisher als Must-Have ist bei mir lediglich Forza, Planvts vs Zombies und bald Sunset Overdrive.
 
Ich liebe Kinect.. könnte mir ohne nicht mehr vorstellen. Egal ob irgendwelche Bewegungsspiele oder eben Quizshows.. Mit Kinect hat man klar den Vorteil
 
@gucki51: Das wird jetzt das Problem sein. Entwickler koennen jetzt entscheiden ob sie die Arbeit auf sich nehmen und 2 Steuerungen implementieren falls Kinect verfuegbar ist oder nicht. Oder ob sie einfach Kinect ignorieren weil sie dann alle Ansprechen. Genau das war vorher naemlich der Fall... Da brauchte man "nicht-Kinect" Steuerung nicht Beruecksichtigen. Also wird Kinect diese Generation wieder fuern Arsch werden was Spiele betrifft
 
Hehe, und da der nächste Ladenhüter, bei dem sämtliche Konzepte verworfen werden, die vorher als große Killer-Features angepriesen werden. Win 8, Surface, Xbox One. Bin jetzt schon auf den nächsten Rohrkrepierer von MS gespannt.
 
Der Schritt zeigt doch wohl recht deutlich, dass die Verkaufszahlen offensichtlich nicht so gut sind, wie hier einige immer wieder behauptet haben. Sei's drum. Immerhin ist MS nach seinem Eiertanz lernfähig. Ohne Kinect und diese Paywall Frecheit kommt der Kasten für mich sogar erstmalig in Betracht, wenn es denn irgendwann mal gute next gen Spiele gibt.
 
@GlennTemp: So siehts aus. Auch die "Features" die Anfangs angedacht waren wurden ja erst durch den Aufschrei der Community wieder zurückgezogen. MS lernt es einfach nicht. Ist doch nicht so schwierig einfach mal auf die Kunden zu hören und zu verstehen was die wollen anstatt immer irgendeinen Schwachfug durchdrücken zu wollen (Win 8 Drama, Kinect, Zune, Kin ect.).
 
@movieking: Ein erfolgreiches Produkt wird nicht vom Kunden gewuenscht. Man muss einem Kunde geben was er will aber nicht wusste
 
@-adrian-: Bei Microsoft ist das eher so dass man dem Kunden ein Produkt gibt bei dem Sie wissen das er es nicht will.
 
@movieking: Das Problem ist dass sie nicht wissen wie man dem Kunde es klar macht dass er es will aber nicht Weiss. Apple hat das irgendwie zb drauf
 
@-adrian-: Ich mag Apple zwar nicht aber deren Produkte sind von der Bedienung schon mehr als gut durchdacht. Da schaut man schon eher welchen Nutzen er Kunde von Funktion/Produkt XY hat. Wenn ich mir das Drama mit Win 8 anschaue weiß das MS nicht oder ignoriert es einfach. Metro oder Modern UI mag zwar auf Tablet/Smartphone gewisse Vorteile bringen (Lässt sich aber auch drüber streiten). Aber als PC-Desktop ?!? Da kann MS das erklären wie so wollen. Es passt einfach nicht.
 
Nu fliegt die one raus, ich bin mir im leben noch nicht so verarscht vorgekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles