Xbox Music trifft OneDrive: "Locker"-Service soll in Planung sein

Apple hat ihn, Google auch, Microsoft dagegen nicht, jedenfalls noch nicht: Gemeint ist ein so genannter "Locker"-Dienst, der den Upload eigener Musikdateien ermöglicht, auf die der Besitzer dann mit Hilfe der Cloud jederzeit zugreifen kann. mehr... Windows 8, Musik-Streaming, xbox music Bildquelle: Microsoft Windows 8, Musik-Streaming, xbox music Windows 8, Musik-Streaming, xbox music Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade nur dass man das Volumen auf das OneDrive volume angerechnet bekommt. Waere schoen wenn es quasi unbegrenzt genutzt warden koennte unabhaengig von OneDrive Verfuegbarkeit
 
@-adrian-:

Naja also das wäre ein wenig teuer für Microsoft. Das ist schon ne Firma, die müssen iwie Geld machen. Denkbar wäre hier aber ein extra-Volumen wenn man einen Music-Pass hat.
 
@-adrian-: Ich glaube nicht, dass es angerechnet wird. Wahrscheinlich werden deine Dateien sowieso nicht wirklich dort platziert, wenn sie sich mit Microsofts Bestand decken.
 
@orange_elephant: Wenn sie den Bestand decken ist es nicht der Locker sondern das bestehende Cloud Sync. Hier geht es nur um music files auf onedrive die du ueberall hinstreamen kannst
 
@-adrian-: Ich glaube aber trotzdem, dass man hier ein Modell verfolgt wie bei Google. Alles andere, was direkt auf den Speicher von SkyDrive schlägt, könnten sie sich genau so gut sparen, da es vermutlich kaum jemand nutzen würde wenn nach 20 Alben OneDrive voll ist.
 
Sorry, aber der Artikel stimmt so nicht ;) Microsoft hat sehrwohl einen Dienst, der lokale Musik mit der Cloud synct -> http://support.xbox.com/de-AT/xbox-360/xbox-music/how-to-sync-music

Beim "Locker" von Microsoft geht es eher darum, dass ich eigene Musik in einen Ordner ablege und der mit OneDrive gesynct und dann von allen Geräten mit Xbox Music aus abgespielt werden kann.
 
@theoh: Wo ist denn der Unterschied? Genau das geht doch mit dem jetzigen Dienst schon
 
@Kuli: Momentan kann man nur sachen local mit der cloud syncen die es in Xbox Music gibt. Mit diesem Locker kannste auch deine eigene Band MP3 File auf Xbox hochladen und ueber xbox streamen
 
@theoh: Ich glaube, dass du das ein klein wenig "falsch" liest: Denn es geht hier ausschließlich um *eigene* Musikstücke, die eben nicht in der Datenbank von Xbox Music vorhanden sind. Das was du meinst, ist ja nur der Abgleich zwischen lokalen Dateien und Cloud, aber nicht der Upload.
Ich hab mir den Text jetzt nochmal durchgelesen und meine nicht, eine missverständliche Formulierung hierzu entdecken zu können. Falls ich das tatsählich jetzt noch einmal übersehen habe, dann bitte gib mit hier per Anwort Bescheid. Und Danke trotzdem für den Hinweis.
 
"Angesichts der immer besseren "(Lizenz-)Befüllung" der Musik-Streaming-Dienste stellt sich manchem womöglich die Frage, warum man überhaupt eigene Musikstücke in der Cloud ablegen sollte" ...... naja, stellt sich eher die Frage: warum soll ich eine monatliche Gebühr zahlen, wo ich doch eine umfangreiche CD Sammlung habe, bzw prall gefülltes iTunes? ;)
 
"Wozu überhaupt?" Ganz einfach: Weil ich keine 10€ pro Monat ausgeben will für Musik, die ich sowieso als MP3 besitze!
 
Schick, da werden sich meine 28GB Skydrive/OneDrive-Speicher ja relativ schnell füllen:)
 
@L_M_A_O: Wenn du noch Leute einlaedst kriegste noch mal paar GB raus :)
 
@-adrian-: Kenne aber keinen, der das noch nicht nutzt, oder noch nutzen möchte^^
 
@L_M_A_O: Dann nimmt man den Link und legt sich nen neuen Account an :)
 
@-adrian-: "Dann nimmt man den Link und legt sich nen neuen Account an" Ne, so GB geil bin ich nicht^^
 
@L_M_A_O: [soll jetzt keine Ironie sein] Wirklich? Kenne fast nur Leute, die nicht mal mit den Namen von Microsoft-Online-Diensten was anfangen können. Das ist auch die Grundlage für meine Meinung, dass Microsofts Marketing in diesem Bereich seit Jahren nicht funktioniert. OneDrive, OneNote, Office Online, Outlook, XBOX Musc, ect. sind für die große Mehrheit, mit der ich über derartige Dienste ins Gespräch kommen absolut unbekannt.
 
@orange_elephant: Ein Teil meiner Freunde kennt die Dienste auch nicht, die anderen kennen aber eigentlich alle Dienste^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!