Smartphones: Akkulaufzeit ist heute entscheidendes Kaufargument

Die Smartphone-Hersteller versuchen derzeit, vor allem mit beeindruckenden Spezifikationen bei Auflösung, Kamera und CPU neue Kunden an Land zu ziehen. Die Nutzer interessiert zunehmend aber eine Angabe, nämlich jene zur Kapazität und Laufzeit des mehr... Akku, Batterie, Led Bildquelle: carpages.ca Akku, Batterie, Led Akku, Batterie, Led carpages.ca

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann frage ich mich warum auf der Rückseite noch keine Solarzelle verbaut ist.
 
@spackolatius: Weil das bissl Strom, was da produziert wird, vermutlich rein gar nichts ausmacht und nur die Produktionskosten in die Höhe treibt?
 
@dodnet: Mag sein. Oder auch nicht.

Das Ding hier braucht bei 3000mA 12 Std. Ladezeit.
http://www.conrad.de/ce/de/product/1054214/walimex-pro-Solarladegert-Power-Pack-3?WT.ac=bs_technik

Kann doch durchaus möglich sein, dass man so ein paar Stunden dazu bekommen kann.
Angenommen es bringt wirklich was. Wenn jetzt ein Moto für 100 Euro rauskommt, was für mich nach den Specs heutzutage fast nahezu ausreichend ist und man für paar Euros mehr eine Solarzelle dazu bekommt, fände ich das gar nicht so schlecht. Allerdings würde die Hitze mir vermutlich sorgen machen.
 
@spackolatius: Maße: 144x84x14mm, Gewicht: 185g... ;)
 
@dodnet: Da ist nen akku mit drin.
 
@spackolatius: ok, das hab ich nicht gesehen.
 
@dodnet: Es würde ja schon reichen wenn bei normaler Beleuchtung der Verbrauch im Standby gedeckt werden und das Gerät somit beliebig lang gelagert werden könnte.
 
@Johnny Cache: Das heißt aber auch, dass man das Handy den ganzen Tag offen rumliegen lassen muss und dann noch schön mit dem Display nach unten... zumindest mit den aktuellen ist das nicht so optimal.
 
@dodnet: mit dem richtigen bumper ist das überhaupt kein Problem. da der Bumper auf der Vorderseite sowie auch auf der Rückseite "übersteht" kannst du es problemlos ablegen -> http://www.product-reviews.net/wp-content/uploads/Photive-Hybrid-iPhone-5-Bumper-Case.jpg
 
@erni123: Dann werden die Smartphones ja noch dicker. Ich nutze überhaupt keine Hülle, weil ich ein schlankes Gerät haben will zum In-die-Hose-stecken
 
@dodnet: das geht mir ganz genau so! anfangs hatte ich immer einen Bumper drum (IMMER) und ich habe mein Smartphone besser gehütet als mein Augapfel... dann gibg die Kamera kaputt, warum auch immer und ich hab es einschicken lassen... auf einmal hieß es "WASSER SCHADEN" (!!!) seit dem ich es wieder habe, scheiße ich auch auf den Bumper da ich es mir geholt habe weil ich es genau so haben wollte und nicht mit irgendwelchem zubehör. hat zwar grad nicht viel mit dem ursprünglichen thema zutun aber soll verdeutlichen das es für alles nützliches zubehör gibt.
 
@erni123: Gibt nichts häßlicheres als Bumper. Würde ich maximal nutzen, wenn ich aufm Rohbau wäre.
 
@dodnet: Ausserdem kann man bestimmt weltweit ein Atomkarftwerk einsparen =)
 
@dodnet: So würde ich das nicht sehen. Wenn ich damit z.B. die Standby-Zeit verlängern kann habe ich doch schon einiges gewonnen. Wenn damit zum Beispiel bei ausgeschalteten Display tagsüber der Akkuwert konstant gehalten wird wäre es doch eine lohnenswerte Sache.
 
@levellord: Der Gewinn wird aber vermutlich nur sehr gering sein. Was bringt es, wenn das Handy x mm dicker und schwerer, um Faktor x teurer wird, aber dann nur 1-2 Stunden länger hält. Voraussetzung natürlich, man legt das Handy dann den ganzen (!) Tag auf das Display (ich sag nur: Kratzer) (!) ans Fenster (!). Das ist doch vollkommen uninteressant.
 
@spackolatius: Weil in meiner Hosentasche keine Sonne scheint!
 
@FatEric: wieso nicht? Zitat (From Disk till dawn): " Die Sonne scheint mir aus dem Ar*** "
 
@spackolatius: Aufgrund der Tatsache, dass der überwiegende Nutzerkreis jedes Smartphone auf der Rückseite liegen hat, um zu sehen, wenn er benachrichtigt wird. Solarzellen auf der Rückseite führen dazu, dass du dein Handy auf die Front ablegen musst, das führt die Benachrichtigungen ad absurdum, es sei denn, du willst es alle paar Minuten aufnehmen und umdrehen und dann wieder ablegen. Dazu kommen die ganzen Bumperhüllen. Selbst "Mobileständer", bei welchem die Handys in Vorrichtungen auf dem Schreibtisch ggfs. in der Sonne stehen könnten, haben eine solche Neigung, als dass du bequem von deinem Arbeitsplatz drauf gucken kannst, hat sich also auch was mit der Sonne von oben. Die Nutzung der Solartechnologie ist technisch möglich, das wissen alle, nur passt es in diesem Fall (Mobiltelefonie) nicht direkt ans Gerät, sondern eher in den Bereich Trekking / Outdooraktivitäten als Zusatzfeature für Peripheriegeräte.
 
@7emper5i: Also angenommen die Hersteller würden das machen, so sollte es zunächst kein Problem sein ein LED auf die Rückseite anzubringen. Sonst ist das Displaz ja auch fast immer aus. Also braucht mans auch selten für eine kleine Benachrichtigung das was angekommen ist. EDIT: Ja hast recht mit den Ständern. Ich sage ja nicht das das alles optimopti und eben so umgestzt ist. Aber auch dafür lassen sich bestimmt Dinge einfallen.
 
@spackolatius: Also ich würde mal vermuten, dass man sein Phone wohl meist "am Mann", also in irgendeiner Tasche hat?! Kein Ahnung wie das bei Dir aussierht, aber meine Taschen verfügen über keine Innenbeleuchtung! ;-)
 
@OPKosh: Mag ja sein, das das nicht so optimal ist. War nur ein Blitzgedanke. Allerdings arbeite ich im Büro und da liegt halt nun mal mein Handy den ganzen Tag auf dem Tisch. Und da ich im Büro arbeite kenn ich keine Praxis ^^ Ich bin Theoretiker verstehst? ;)
 
@spackolatius: Das erklärt ne Menge! ;-)
 
@OPKosh: Ja ich weiss, war auch bewusst so ausgedrückt :). Mein Job geht mir auf die Eier. Würde lieber mal was praktisches machen statt Tasten zu tippen und Papier schmutzig zu machen.
 
@spackolatius: Ich fühle mit Dir! ;-)
 
@spackolatius: HIer von hat man auch nie wieder was gehört: http://winfuture.de/news,54013.html
 
@blume666: Vermutlich weil die Sache nicht so recht durchdacht ist!? - Die Idee KLINGT ja vieleicht ganz gut, aber stell Dir mal die damit verbundene stendige Gewichtsverlagerung in einem solchen Teil vor!? - Da würde sich laufend der Schwerpunkt des Gerätes verlagern.
 
@OPKosh: Ach, hast du den Patentantrag gelesen? XD Kann mir nicht vorstellen, dass es so wie bei den bekannten Schüttel-Taschenlampen sein soll.
 
@blume666: Aus dem verlinkten Artikel: "Dazu wird der Akku innerhalb des Gerätes, das er mit Strom versorgen soll, auf Schienen angebracht. Bewegt sich das Gerät, so rutscht der Akku auf den Schienen umher und aus der kinetischen Energie kann Strom erzeugt werden, der dem Akku zugeführt wird." - Der Akku gehört zum Schwersten in einem SP!? Wenn der sich auf Schienen hin und her bewegt führt das unweigerlich zu einer Gweichts- bzw Schwerpunktverlagerung. Ich wüßte jedenfalls nicht, wie es ohne gehen sollte. - Hinzu kommt aber auch noch ein ganz anderes Problem! Der Raum in einem SP ist begrenzt!? Damit sich der Akku auf diesen Schienen bewegen kann braucht es Platz, der bei heutigen Geräten kaum da sein dürfte!? Es sei denn die Geräte werden größer und/oder dicker!?
 
Mir persönlich ist die Akkuleistung dann egal, wenn ich damit über einen Tag komme. Über Nacht hängt das Teil ja eh an der Steckdose.
 
@aecro: Mir ist sie auch egal weil ich im Geschaeft und Privat Wireless charging rumliegen habe. waere halt noch besser wenn das auch zB an oeffentlichen Plaetzen der Fall waere
 
@aecro: Eben. Was allerdings auch zu wünschen wäre, dass das Aufladen nicht in 2-3 Stunden erfolgt ist, sondern nach wenigen Minuten.
 
@aecro: Das sagst du so lange, bis du mal zelten gehst, oder im Urlaub viele Fotos/Videos machen willst.
 
@PranKe01: Zur Not mal paar Stunden in den Flugmodus. Bringt erstaunlich viel ;)
 
@PranKe01: Wie Schrimpes schon sagt, wenn ich Zelten gehe, benutze ich mein Handy nicht viel, da reicht auch Flugmodus. Außerdem hab ich in solchen Fällen eh mein Auto zum Laden oder ein Akkupack.
 
@aecro: Wie wäre es mit einem Festival? Willst du da immer ne halbe Stunde zum Auto laufen, den Motor anmachen und ne Stunde im Auto hocken? Und ich nehme ein Handy nicht mit, um nicht erreichbar zu sein. Also nochmal: das waren nur ein paar Beispiele, die mir spontan eingefallen sind! Es gibt etliche mehr. Und jeder, der sagt, dass sein Akku noch nie leer war ODER der die Nutzung eingeschränkt hat, weil er fast leer war, der lügt (in 99% der Fälle).
 
@PranKe01: Ich war noch nie auf einem Festival und plane es in näherer Zukunft auch nicht. Deshalb habe ich den ersten Kommentar auch mit "mir persönlich" eingeleitet, mir ist durchaus bewusst, dass das nicht auf jeden zutrifft.
 
@PranKe01: Akku-Case für Festivals ... mehrfach bewährt.
 
@aecro:
Also ich bin ehrlich: wenn ich Abends nach Hause komme und dann noch weg gehe (weil Frau mich zwingt) dann will ich immer noch genug Akku haben. Beim iPhone hab ich da meist nur noch 20-30%. Insofern wäre eine intensive Nutzungsdauer von ca. 3 Tagen schon ziemlich geil!
 
@b0a1337: Ich gebe zu, wenn ich abends mal noch was trinken gehe, komme ich auch mal im einstelligen Prozentbereich nach Hause (hab ein iPhone 5), aber unterwegs ausgegangen ist es mir noch nie.
 
@aecro: Mir auch nicht, aber ich hab keinen Bock, wie meine Freundin, mit 5% Helligkeit und Flugmodus durch die Gegend zu latschen, da kann ich auch getrost das Ding direkt ausmachen...
 
@b0a1337: es wäre ja auch nur fair gegenüber Deiner Frau wenn Du Dich an diesem Abend mehr mit ihr beschäftigst als mit deinem Smartphone. ;-) Also mach das Ding ruhig mal aus.
 
@hcs: sicher das, nur wenn die ununterbrochen mit ihrer Freundin am quasseln ist, dann muss dat Spielzeug herhalten :D
 
Beim lesen dieser News habe ich irgendwie eine ältere WF-News im Hinterkopf, da wurde beschrieben das die Kunden immer dünnere Handys/Smartphones möchten und das die Kunden es egal wäre wie lange der Akku hält
Kann der Kunde sich nicht mal entscheiden :P
 
@Evilchen: vor allem meinte Motorola auch das den Kunden die Laufzeit egal ist.
Ich habe ein Samsung Galaxy S3 mit einem 7200mAH Anker Akku, weil ich keine Susi
bin die ein dünnes Smartphone will, sondern eins für Männer mit 400g :D
Aber ich brauch mind. 2 Tage Laufzeit, alleine schon im Zug surfen und zocken
und schon is 40% weg, nee nee nee...
 
@CreeTar: Das war mein bester kauf in letzter Zeit. 2 Tage intensive Nutzung (was mit dem originalen nichtmal 1 Tag möglich gewesen wär) und es sind immernoch 30-40% drauf. Das ganze ist jetzt zwar doppelt so dick und schwer aber die Laufzeit ist mir deutlich wichtiger :)
 
auch wenn es wieder minus gibt... für mich ist die akku leistung auch mit am wichtigsten.
genau aus dem grund verzichte ich auf cm und ähnliche custom roms (die ja meist auf cm basieren).

stock rom + bloatware entfernt + xblast und akku läuft nun seit 1 tag und 23 stunden und noch 66% akku übrig.
ist einfach angenehm wenn man das handy eh nur für das nötigste bzw whatsapp benutzt und dann nur alle 3-4 tage mal an die steckdose muss.
bei ordentlicher nutzung, muss ich nach ca 5 1/2 stunden on screen time dann natürlich doch an die steckdose, aber wer guckt pro tag schon so viel auf sein handy.

kann mich also nicht beschweren :)
 
@walterfreiwald: mir ist völlig schleierhaft wie man auf solche zeiten kommt.

für mich ist das nur realistisch, wenn man mit dem handy praktisch nichts tut. ähnliche nutzung wie vlt früher mit den klassischen handys. telefonieren + sms + whatsapp vlt noch.. und die nutzung müsste dann auch schon unterdurchschnittlich sein.

ich erwarte eigentlich, dass ein smartphone, egal was ich damit anstelle, in jedem fall nen tag durch hält. wenn ich mal nen tag hab an dem nicht viel los ist und ich viel mit dem smartphone mache (freundin ist mal wieder gelangweilt, heimserver will bißchen konfiguriert werden, ab und zu mal facebook, paar nachrichtenseiten checken, paar andere sachen), ist so ne akkuladung nachmittags in nem bereich wo bei mir immer der gedanke kommt "mhhh.. ob dann nicht heute abend um 0h beim saufen nocht akku habe? lieber mal an den strom stecken!"... so lange ich das gefühl haben muss, ist die gebotene akku ladung mies. das würde für dich wahrscheinlich bedeuten 5 tage laufzeit, aber ich erwarte selbst bei ner heavy usage (keine videos oder so), dass mich das teil durch den tag bringt.. sagen wir mal 16 stunden, egal was ich mache..

so lange das nicht der fall ist, sind wir an nem punkt wo es eigentlich schrott ist... wobei man sich an nachts laden ja gewöhnt hat.
 
@luckyiam: wenn die ganze bloatware runter ist und keine sachen wie zb facebook installiert sind (dafür lieber nen shortcut zu facebook.com benutzen), die das handy dauernd aufwecken ist das garkein problem.
habe es die letzten tage nur für ein paar telefonate, whatsapp, email und abends nachrichten im bett lesen benutzt und komme damit auf die akku dauer.

dazu muss ich auch sagen, dass ich mir extra einen neuen kleinen router für 15 euro gekauft habe, den ich hinter meinen eigentlichen router geklemmt habe, damit das handy besser im deep sleep bleibt.
somit verliere ich über nacht zb nur max 3 % akku, obwohl sync etc an ist.
davor waren es bis zu 10% und das macht ja dann nicht nur nachts den unterschied...

viele router wie zb fritz boxen oder speedports (welche ich beide schon hier hatte), haben die doofe angewohnheit das handy immer wieder aus dem deep sleep zu holen.
mag sein das dies ein android bug ist und natürlich nicht auf die router geschoben werden kann, allerdings habe ich es mit einem neuen router dann doch gelöst.

hatte das problem bei meinem s2, s4, note 3 und dem s2 von meinem mitbewohner.
laut google und foren tritt das aber auch auf nexus, lg und htc geräten auf, solange eben android drauf ist. (stichwort wlan_rx_wake)

als tipp:
wenn ihr kein neuen router kaufen wollt und euer router die funktion "wlan gast netzwerk" oder ähnliches bietet, solltet ihr für eure handys und tablets eins einrichten.
damit habt ihr den selben effekt
 
@luckyiam: Ich komme schon standardmäßig mit meinem S3 auf 3 Tage. Mit Anker 4400mAh-Akku auf 6 Tage.
 
@F98: was glaubst du warum ich detailliert aufgeführt habe, was ich damit mache? solche aussagen wie von dir haben null wert. wenn ich mein handy morgens vom strom nehme und von 16 stunden nur 6 minuten benutze, komme ich auch auf so grandiose zeiten...
 
@luckyiam: du kannst beruhigt sein, man kommt nur auf solche Werte wenn man das Handy eben nicht intensiv (oder normal) nutzt.
3 Tage sind kein Problem wenn man nichts damit macht. Das kommt bei mir auch schon mal vor wenn ich z.B. am Wochenende es einfach nicht brauche. Aber im Normalfall 1 Tag :(
 
@luckyiam: Get a life! Bei meinem S3 läuft den halben Tag Skype, ich fotografiere damit, Nutze den Kalender, checke Emails, surfe abends auf dem Sofa im Netz, spiele ab und zu mal HillClimbRacing. Ansonsten habe ich alle Sync-Dienste abgeschaltet, Bloatware ist weg und über Nacht Flugzeugmodus, Energiesparmodus ist immer an. Soviel zu meinen Details.
 
Was bedeutet das eigentlich, dass 37% der Android-User die "Screen Size" für wichtig erachten?

Weil zum Beispiel ist das mein wichtigstes Kriterium. Und zwar kommt für mich nur ein Smartphone in Frage, welches bei 4,0"-4,7" liegt...!

Was ich meine:
Kriterium "Battery Life" ist z.B. klar: Mehr ist besser!
Aber bei der Displaygröße mit Sicherheit nicht!
Genauso bei der "Camera Resolution"..., ich sag nur Pixelwahnsinn!!!
(also auch hier ist mehr nicht (unbedingt) besser)

Finde daher die Befragung nicht sehr aufschlussreich!
 
@Trimmi: Solang da keine 100% stehen ist sie dann wohl doch aufschlussreich, oder?
 
Und ganz wichtig: Ist der Akku austauschbarer! Wenn nicht, wird das Gerät nicht gekauft!
 
@karacho: Ich hab in meinem Leben noch kein 2. Akku fuer ein Geraet gekauft. Frag mich wie ich ueberleben konnte
 
@karacho: Wenn du alle Geräte mit festverbautem Akku meiden willst, viel Glück. Das Problem ist bereits länger bekannt und nicht dem Smartphone zuzuschreiben. Elektr. Rasierer oder Zahnbürsten usw. Genauso gut kannst du auch die Einwegfeuerzeuge oder Einwegflaschen verfluchen. Wenn die Gesellschaft den Einweg-Wahn vorlebt, profitiert nunmal die Industrie durch den resultierenden Zyklus. Schuld sind daher nicht die Hersteller, sondern die Gesellschaft und die Politik, die das ganze duldet.
 
@Schrimpes: Bei Smartphones kann man (zum Glück) dem Weg-Werf-Wahn und aus Umweltgründen ein Statement setzen und keine Geräte mit fest eingebauten Akku kaufen. Das "Spielzeug" namens Tablet kaufe ich mir nicht, wegen fest eingebauten Akku. Wo du Recht hast ist, dass die Politik endlich mal dem Schwachsinn fest eingebauter Akku Einhalt gewähren muss. Aber was soll man von der korrupten Lobby-Bande (= Politiker) erwarten ...
 
@karacho: Wobei man mit erhöhtem Mehraufwand schon den Akku wechseln kann. Bis zum iPhone 3GS ging das sogar erstaunlich gut, da nichts verklebt war.
 
@karacho: ein zweitakku in der ladeschale ist schon was praktisches, kann ich nur zustimmen, und vermisse das auch derzeit bei meinem smartphone (moto g). innerhalb 30 sekunden hat man so einen vollen akku ;).
 
@karacho: das ist der grund, warum ich mir noch nicht das "moto x" geholt habe...!
 
Spannend ist für mich die Spalte iPhone. Hier legen die Kunden laut dieser Studie am wenigsten Augenmerk auf die meisten der Genannten Punkte. Also scheinbar: Hauptsache es ist ein iPhone.
 
@orange_elephant: Sie legen eben mehr Wert auf andere Aspekte. Aber mit der Aussage "Hauptsache ein iPhone" liegst du verkehrt.
 
kleiner Tipp für Akkufetischisten: Blackberry Z30, ich lade das Teil jeden zweiten Abend und ich benutze es viel.
 
Captain Obvious lässt grüßen....
 
Mittlerweile hab ich am Arbeitsplatz ein Ladegerät, weil ich vergesse es immer Abends an die Steckdose zu hängen. Das Thema Akku ist für mich mittlerweile zu einem richtigen "Problem" geworden. Nachfrage: wieso brauch ich für ein volle Ladung an der Arbeitsstelle 6h während ich Zuhause nur 2h für 100% brauche? Kann das am Kabel liegen? Das Netzteil hat eigentlich genug Ampere, aber das USB-Daten-Kabel ist ein ganz normales Kabel aus dem PC-Laden ...
 
@krusty: Vielleicht kommt bei euch auf Arbeit nur Light-Strom aus der Dose? Ansonsten würde ich aber auch eher auf das Kabel tippen ;)
 
@krusty: Ich würde dennoch auf das Netzteil tippen. Gibt ja auch "Schnelllader". Ist mir bei meinem alten Nokia aufgefallen. Habe ich das Netzteil von Apple genommen und das original Kabel wurde der Akku schneller geladen. Vergleiche mal die Angaben auf den Netzteilen :) ...je mehr mA/A desto schneller sollte es eigentlich laden.
 
Kann ich gut verstehen: sehe ich genauso. Sollen die Smartphones halt wieder 2 mm dicker machen und dann hält das Teil auch wieder 1 Tag länger.
 
Dann sind die leute Idioten. Es wird niemals eine genaue angabe zur Akkulaufzeit geben können. Wie auch? Das Nutzerverhalten ist unterschiedlich. Mein Akku hält mal einen Tag mal 2 oder auch mal 3 je nachdem wie ich das Handy benutze. Das es bei der Jugend von heute keinen Tag überlebt ist kein wunder wenn man 24/7 am rumtippen ist.
 
@picasso22: Will auch keiner. Man kann aber schon relativ genau sagen, wenn man NUR telefoniert wann der Akku leer ist. Die Angabe, wenn man NUR Standby fährt, kann auch relativ genau sein. Was ich möchte ist mal wieder min 2 Tage (bei moderater Benutzung, also mal übers Wochenende) das Smartphone nutzen.
 
oder man kauft sich einfach ein note 2 und macht ne customrom mit oc und uv drauf und haut sich den cpu runter ... zocken tu ich eh nicht 2 tage hält der locker bei mir abends wenn ich zu hause bin nach nem langen tag hab ich meist noch um die 70 %.... zumindest war das so bevor ich clash of clans angefangen hab xD
 
Wer hat diese Umfrage gemacht?
Das ist doch total aus der Luft gegriffen... zuerst kommt mal die Marke, dann das Betriebssystem, dann der Funktionsumfang und dann der Accu.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles