Google testet stark verändertes Gmail-Web-Design

Gmail, der Webmail-Dienst des Suchmaschinenriesen könnte demnächst in einem völlig neuen Design daherkommen. Google testet derzeit eine brandneue Optik, die praktisch keinen Stein mehr auf dem anderen lässt. mehr... Google, E-Mail, Gmail, Google Mail Bildquelle: Geek Google, E-Mail, Gmail, Google Mail Google, E-Mail, Gmail, Google Mail Geek

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das gute outlook.com design hat sich halt bewährt...
 
@baeri: Wollte ich auch gerade sagen. Mir kommt es vor als ob Google und Apple sich immer mehr von Microsoft "inspirieren" lassen. In Redmond macht man wohl doch einige dinge richtig.
 
@baeri: Das selbe dachte ich mir auch als ich die Screenshots sah. Gefällt mir besser als das bisherige. Jedoch ist Gmail seit geraumer Zeit nicht mehr mein Standard Mailprovider.
 
@baeri: Das Design von outlook.com ist wirklich klasse! Leider ist das Kalender-Design nach wie vor eine Katastrophe. Daher: GMail. Die Screenshots vom "neuen GMail-Design" sind allerdings völliger Käse. So richtig was erkennt man nicht.
 
Neue Designs nehme ich ja immer gerne. Aber nicht, wenn (wie bei Google Maps) wichtige Funktionen gestrichen werden. Und auch nicht, wenn (wie hier) die Usability leiden muss.
 
@borbor: Da scheint Google in den letzten Monaten (Jahren?) wirklich ein Händchen zu haben.
 
@borbor: Apropros Design, WF hat endlich mal nen neues ^^

Können Sie jetzt Zeilenumbrüche? :D
 
@borbor: Ich finde wie die Routenfunktion nun eingerichtet wurde auch deutlich umständlicher. Man gibt nen Ort ein klickt auf Route berechnen und muss Ziel und Startort neu eingeben -.-. Darüber hinaus ist die Benzinberechnungsfunktion rausgefallen. Die gab mir immer einen ganz guten Kurzüberblick..
 
Das schöne daran ist daß man hier auch einfach einen Mailclient nutzen kann und nicht auf deren Experimente angewiesen ist. Schade daß das nicht bei allen Diensten der Fall ist.
 
@Johnny Cache: Mailclient ist irgendwie so letztes Jahrzehnt..
 
@luckyiam: Das ist richtig. Schön daß du dich noch an die Zeiten erinnerst als die Sachen einfach funktioniert haben.
 
@Johnny Cache: ich hoffe meine ironie war etwas raus zu hören.. was ich damit sagen wollte war, dass für die meisten menschen mailclients überflüssig geworden sind. ist ja eigentlich auch schwachsinn ne lokale app für sowas zu haben. @siniox und in gmail habe ich alle meine adressen vereint, auch ohne mail client.
 
@luckyiam: Ich kann keinen Schwachsinn darin erkennen eine schnelle und vor allem komfortable GUI für etwas zu haben, was sich sonst nur sehr umständlich über eine WebGUI bedienen ließe. Was mehrere Adressen angeht wüßte ich nicht wie man diese vernünftig über Gmail verwalten sollte, zumindest ist mir außer dem POP3 polling nichts derartiges bekannt.
 
@Johnny Cache: Ich kann beliebige Adressen in Gmail hinzufügen, sowohl für Empfang als auch den Versand. Über Labels kann ich die Mails der "Unter Accounts" sortieren und darstellen. Ich glaube, dass meine Email Anforderungen die eines stinknormalen Menschen schon überschreiten. Nen Grund für nen echten E-Mail Client konntest du mir jetzt auch nicht nennen.
 
@luckyiam: Es geht mir einfach um eine bessere Verwaltbarkeit meiner 7 aktivsten Accounts, was ich mir in GMail irgendwie nicht so recht vorstellen kann, da sich selbst ein GMail-Account schon sehr ungelenk über die WebGUI bedienen läßt. Mit zum Empfang hinzufügen meinst du aber schon das POP3-Polling, oder gibt es noch andere Möglichkeiten die ich übersehen habe?
 
@luckyiam:
PGP...
 
@GlennTemp: und das nutzt genau wer? :P
 
@GlennTemp: https://webpg.org
 
@Johnny Cache: Du kannst in GMail z.B auch deine Gmx oder Yahoo Mailadresse integrieren. Roundcube kannst du auch verwenden und dank offline Funktion läuft es genauso gut auch ohne Internetverbindung. Also alles was alte Mailclients bieten + die Vorteile moderner Web Apps. Würde mir nie mehr ein Desktop Client holen, wenn es auch eine Web App hat.
 
@Antitr0ll: Danke für den Hinweise, aber irgendwie kann ich euch beim besten Willen nicht folgen was die angeblichen Vorteile von einer WebGUI oder WebApps sein sollen, während mir die ganzen Nachteile durchaus klar sind. Wahrscheinlich werde ich langsam zu alt für diesen Scheiß. ;)
 
@Johnny Cache: Naja ich finde Web Apps klasse und egal auf welchem Rechner, sie funktionieren. Egal ob du heute an einem Windows Rechner sitzt und morgen an einem Mac. Zumal ich die meisten Web Apps auch ansprechender finde als alte Desktopanwendung, die auf mich wie statische Tabellen wirken. Ich erspare mir zudem gerne die Installation und das Updaten von Anwendungen, nichts nervt mehr :) ... aber hey jedem das seine.
 
@luckyiam: Naja, ich hab trotzdem lieber alle meine Mailadressen auf einem Blick.
 
Endlich. Das bisherige GMail Layout verwirrt mich trotz längerer Nutzung immernoch. Mit Outlook hingegen habe ich keine Probleme.
 
@FatEric: Also die Einstellungen seite bei Outlook ist schrecklich.
 
@-adrian-: brauch ich aber sehr sehr selten.
 
@FatEric: Ich auch. Wenn ich sie brauche dann regen sie mich aber auf. Letzt wurde von mir ein Emailkonto geloescht und die mails konnten nicht mehr abgerufen werden. Haette man halt auch mal auf der Startseite anmerken koennen :O
 
Gefällt mir gar nicht.
 
@knirps: Da schließe ich mich an. Neu heißt eben nicht gleich besser...
 
@msh1n0: Man merkt, wie mobile Geräte das Internet kaputt machen. Es wird zweckmäßiger. Webseiten werden heute nicht mehr designed, es wird nur noch geordnet. Responsive Webdesign heißt es heute und das Ziel verfolgt auch Google. Eine Seite für alle Auflösungen. Das Ergebnis ist schlicht, einfach und leider auch langweilig. Wir haben tolle Dinge wie html5 und CSS3 mit denen wir viele schöne Dinge machen können und wir benutzen es heute um einer html1 Seite näher zu kommen als dem, was mit html5 möglich wäre.
 
@knirps: Da bin ich voll auf deiner Seite. Das wurmt mich auch schon eine Weile. Zuerst habe ich mich gefreut, was html5 und css3 für gestalterische Freiheiten bietet und jetzt will es keiner benutzen, stattdessen bilden sich die Designs nur noch zurück. Sehr schade.
 
@knirps: Naja, ich würde das aktuelle GMail-Design aber auch nicht gerade als "aufregend" bezeichnen. In meinen Augen ist das Redesign zumindest mal ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn mit html5 natürlich viel mehr möglich wäre...
 
Kann man das schon selbst durch einen Trick irgendwie testen?
 
Wie, und wo ist das monatliche Redesign von YouTube? Sag' bloß, die wollen das YouTube Design erstmal so lassen, wie's ist? ;)
 
Neues Design von WF gefällt, endlich gehts in die Breite!
 
Alle paar Monate wird das Design umgebaut... haben die nix besseres zu tun? Gibt doch sicher wichtigere Dinge zu optimieren, als alle furzlang das Layout zu ändern?
 
Mich interessiert eigentlich wenig wie die Webanbieter Ihre Webdesigns ändern. Ich setze auf Mailclients und deren Apps. Beim Mailclient ist trotz mehrerer gegebenen Chancen für Thunderbird Outlook einfach ungeschlagen. Leider aber extrem Fehleranfällig im IMAP Bereich, da man sicherlich sein Exchange priorisieren mag.. sehr schade. So nutze ich für meine Privatkonten tatsächlich den Pop3 Abruf und bin dann auf eigene Backups angewiesen. Für ein beruflich genutztes Google Apps Konto kommt Thunderbird zum Zuge - im neuen Office funktioniert IMAP so gut wie gar nicht mehr.. :/
 
Mich stören solche Änderungen schon lange nicht mehr, da ich meine E-Mails schon seit Jahren ausschließlich über den 'Thunderbird' abrufe.
Das ist meiner Meinung nach viel komfortabler, da ich so alle meine E-Mail-Adressen beisammen habe, außerdem habe ich so viel mehr Möglichkeiten und von Designänderungen seitens meiner E-Mail-Provider bekomme - wie bereits erwähnt - nichts mit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles