ZTE Open C: Firefox-1.3-OS-Smartphone für 85 Euro

Mit dem Open C bringt ZTE jetzt den Nachfolger des ersten Firefox-Smartphones ZTE Open in den Handel. Als exklusiven Vertriebspartner für das Low-Budget-Gerät hat man sich das Online-Aktionshaus eBay ausgesucht. mehr... Zte, Firefox OS, Open C Bildquelle: ZTE Germany Zte, Firefox OS, Open C Zte, Firefox OS, Open C ZTE Germany

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
85€? Na hoffentlich habe die das Blut gründlich abgewischt, bevor sie das Teil verpackt haben.
 
@gutenmorgen1: Viel Spaß mit deinem Fairphone.
 
@gutenmorgen1: Willkommen in der Realität. Die Arbeitsverhältnisse bei der Herstellung von "High-End" Geräten sind auch nicht anders.
 
@MrInternet: genau das denke ich leider auch. Wenn mir garantiert werden könnte, dass wenn ich für dieses Phone 100 Euro bezahle, die Differenz - also 15 Euro - an die >Mitarbeiter< (nicht deren Chefs) gehen, würde ich das tun wenn ich das Smartphone kaufen würde. Aber leider ist bei Highend-Phones oft die Gewinnspanne größer und die ganzen Konzernbosse stecken sich dann das Geld ein.
 
@MrInternet: Wirklich? Wie kommst du auf die Idee? Bei High-End Geräten kommt jeder Cent den Arbeitern zu gute, die das Ding zusammen geschraubt haben. ;-) Nee mal im ernst, mir ist es schon ein Rätsel, wie man für 85€ Endkunden-Verkaufpreis ein Smartphone produzieren kann. Das ist meiner Meinung nach unmöglich, wenn jeder der an der Produktion beteiligt war/ist, Abends was warmes essen kann. Bei High-End Geräte sieht die ganze Sache noch viel bescheidener aus.
 
@seaman: wieso? Da stehen Leute an einen Fließband die das Ding zusammen setzen und Ihren Monatslohn bekommen. Die bekommen ihr Geld nicht pro Handy... außerdem wenn das ding in China,Japan,taiwan zusammen geschustert wurde sind die Lebenskosten um einiges niedriger als hier zu Lande. Bei unserem Lohn wären wir da schon reich und hätten ne Villa.
 
@lurchie: Für Japan gilt das sicherlich nicht.
 
Also ein Mischung aus runden und eckigen Icons gefällt mir überhaupt nicht. Siehe Bild1: Das Facebook Icon oben rechts. Die vorinstallierten Systemicons sind alle rund und der Rest wird dann eckig dargestellt. Schönes Chaos am Bildschirm. Wie sieht das überhaupt mit Apps aus? Android Apps werden sicher nicht laufen, oder? Da lege ich lieber ein paar Euros drauf, bevor ich mir so was kaufe.
 
@Tommy1967: Ja und das Vogelförmige daneben erst, wer denkt sich so was bloß aus.
 
@OttONormalUser: Mit den Handy haben die voll den Vogel abgeschossen und sich hinters Display geklebt. So was hässliches habe ich noch nie gesehen.
 
@Tommy1967: Deine Probleme hätte ich gerne Oo
 
@Tommy1967: Ich meine mal gelesen zu haben das Apps aus dem Playstore auch laufen, aber nur, wenn sie auf HTML basieren. Also zu Deiner Frage, es wird die eine oder andere Android App auch auf dem Firefox OS laufen. Welche das sind, muss man selber testen. LG
 
Also kurz zusammengefaßt ist es ein billiges Gerät mit Technik von vor 3 Jahren, mit einem OS das kaum unterstützt wird und wird zu allem Überfluß über einen der unbeliebtesten "Händler" überhaupt explosiv vertrieben. Ja, das kann nur ein riesen Erfolg werden.
 
@Johnny Cache: Denke auch das sich der erfolg in Grenzen halten wird. Die "billig" Geräte werden an der Theke verkauft und sicherlich nicht über Ebay -.-' Technik interessierte bekommen es mit, aber die interessieren sich nicht für low budget phones....
 
@psyabit: also ich find's interessant. Hat ja auch GPS. Ich bin am überlegen ob ich's mir einfach mal zum ausprobieren und herumspielen hole. GPS hat es ja auch. Da ist eigentlich nichts verhaut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay