DayZ soll schnell für Konsolen umgesetzt werden

Dean "Rocket" Hall hat in einem Interview angedeutet, dass er lieber "schneller als später" eine Version des Zombie-Survival-Spiels DayZ für PlayStation 4 und Xbox One auf den Markt bringen will. Einen konkreten Zeitplan nannte er aber nicht. mehr... Zombies, DayZ, Day Z Bildquelle: dayzmod.com Zombies, DayZ, Day Z Zombies, DayZ, Day Z dayzmod.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie wäre es lieber, wenn er zuerst mal das Spiel in einen spielbaren Zustand bringen würde. Irgendwie begreife ich nicht, wie verschroben die Prioritäten bei DayZ Standalone gesetzt werden. Statt das Spiel soweit zu flicken, dass man damit Spaß haben kann, werden zig neue Hemdchen ins Spiel gepatcht. Tja, die hübschen Hemden nutzen mir nicht viel, wenn ich nirgendwo Vorräte finde, da die nur nach dem Server-Neustart spawnen, und ich deshalb verhungere. Und ständig wird vollmundig über weitere Zukunftspläne berichtet, obwohl die Standalone noch nicht mal auf dem Niveau der Mod angekommen ist. Ich persönlich erwarte mir von dem Spiel auf absehbare Zeit nichts mehr und betrachte den Kaufpreis als abgeschrieben. Mich würde es nicht überraschen, wenn die Arbeiten am Spiel gar nicht mehr beendet werden. Hall hat ja schon angekündigt, dass er nicht mehr wirklich Bock hat.
 
@Friedrich Nietzsche: Darum wollen sie es vermutlich auch möglichst schnell für Konsolen bringen - schnell noch einen Haufen Kohle abfassen und dann das (unfertige) Spiel einmotten.
 
@dodnet: genau meine meihnung
 
@Friedrich Nietzsche: Gut dass einige wieder nicht verstehen, wie Entwicklung funktioniert. Es arbeiten nicht alle an neuen Items verdamt. Dass die Designer schneller neue Items ins Spiel bringen als, Entwickler einen neuen Wegfindungs-Algorithmus zu entwickeln, sollte nach kurzem Nachdenken jedem klar sein. Man hätte es von vorne rein als Closed-Beta starten sollen, aber dann wäre der Zukauf von neuen Entwicklern nicht möglich gewesen. Wer wirklich Interessiert ist, kann bei Reddit die Entwicklung verfolgen und beeinflussen. Die Eingine wird sogar vom Renderer gekoppelt. Da wird noch einiges kommen. Und dass es unfertig ist war von Anfang an bekannt und wird einem förmlich auf die Nase gedrückt, schon vor dem Kauf. Mittlerweile ist sehr viel mehr möglich als bei der Mod. Wer Vehikel vermisst oder Camps, hätte sich vorher mal die Roadmap reinziehen sollen.
 
@blume666: würden alle Entwickler so denken wie du meinst, hätten wir nur noch Alpha und Beta versionen die nicht spielbar sind und solange leute wie du dem System zustimmen wird der ganze "Early Access" Mist sicher noch mehr... Außerdem sind schon umfangreicherer Games in kürzerer Zeit fertig geworden als DayZSA.
 
@fuba: Das ist ein Indie-Game. Und sicher haben die Designer und Entwickler. Für die Wegfindung wurde erst vor ein paar Wochen Entwickler dazu geholt. Physik ist auch am Start. Die Roadmap steht. Wie es so bei einer Alpha ist, werden ersteinmal die Grundfunktionen implementiert und in der Beta wird optimiert. Wer keine Lust darauf hat, soll auf die Finale Version warten, auch wenn ihr glaubt, dass es nicht so weit kommen wird. Aber dann lasst es. Ihr habt anscheinend trotz der Wahrnungen vom Entwickler das Spiel gekauft. Und ihr bezeichnet die Entwickler als unfähig. *hust*
 
@blume666: Die Roadmap lautet wie folgt: Bis zum Abgang Ende des Jahres auf das eigene Studio freuen und zwischendurch noch 2 Monate in Nepal aufm Berg rumkrabbeln. Ich finde es "optimistisch" sich als DayZ Standalone Fanboi zu outen und für den windigen Neuseländer in die Bresche zu springen. Der Kerl weiß ganz genau das er nix von dem was er in DayZ realisieren wollte geschissen bekommt. Also packt er nach ein paar markigen Sprüchen seine 7 Sachen und flüchtet in die Heimat bevor jemand der 2 Millionen Käufer bemerkt, das das Geld zum Fenster rausgeschmissen wurde. Die bisherigen Updates waren doch allesammt ein Witz. Hinhaltetaktik....mehr nicht:"Schaut, wir arbeiten immer noch am Game". Der Entwickler IST unfähig und daraus macht er noch nichtmal ein Geheimnis.
 
@blume666: Etwas unsaubere Meinung, die du da hast. Ja, die arbeiten vielleicht an dem Spiel... Aber was bringen mir Masken etc, oder der angekündigte Granatwerfer (übrigens bescheuertste Idee ever), wenn ich noch nicht mal eine Axt benutzen kann, ohne ein Schussgeräusch zu produzieren?? Das ist ein kleiner Flag, der das ändern könnte. Genauso ist es immer noch schwach, das Waffen sich nicht abnutzen, was ebenfalls nur ein, ja wirklich nur EIN Algorithmus wäre. Gegenargument: "Was laberst du rum, kannst du es besser oder was?" Schlechtes Argument, da ich schon ein wenig Ahnung von dem habe, worüber ich rede. Sollte jeder haben, der kritisiert und/oder verteidigt. Im großen und Ganzen etwas schwache Vorstellung, aber dennoch wert, es zu spielen. Da es im übrigen der selbe Entwickler und die selbe Engine ist, sollte Wissen im Unternehmen vorhanden sein... Abgesehen davon hätte man genügend Code von ArmA selbst übernehmen können, was man scheinbar nicht getan hat.
 
@Sh4itan: Ihr versteht einfach nicht den Vertigungsprozess und autonome Abteilungen. Das ist Softwareentwicklung! Ich will nicht wissen was bei raus kommt wenn ein Designer programmiert. Anfang des Jahres wurdne alle Ziele gesteckt. Hier mal ein Link der vielleicht ein wenig Licht ins Dunkle bringt: http://goo.gl/Q0Uckf

Im großen und ganzen sehe ich hier Leute die eine Early Access Version kaufen, keine Ahnung vom Prozess haben und sich aufgrund dessen über den Stand aufregen. Genau davor wurde schon VOR Release gewarnt. Und was wird gemacht? Warnungen werden misachtet und es wird sich trotz dem aufgeregt. Tut mir Leid. Das kann nur auf Unverständnis treffen.
 
@blume666: Also sind schlecht verteilte Ressourcen der Grund dafür.
 
Kennt jemand die Mod "Breaking Point" für Arma III? Praktisch DayZ auf ARMA III Engine.
Bei der hab ich schon in der frühen Alpha das Gefühl, dass die runder ist als DayZ nach gefühlten Ewigkeiten Entwicklungszeit. Hier fliegen die Zombies schon mal nicht durch Türen oder durch den Boden.
Ist eigentlich ein Armutszeugnis für die DayZ-Entwickler. Meine Meinung ...
 
@holyfetzer: Funktioniert bei mir leider gar nicht, sonst hätte ich es schon längst mal getestet.
 
Glaub auch das meine ca 24 Euro am Ende doch fürn Arsch waren. Hab jetzt 32 Stunden gezockt und hatte in der Zeit auch viel Spaß damit aber wie schon geschrieben wurde, lieber an einem Hemd in einer anderen Farbe arbeiten als an z.B der Zombie Ki. Ich leg meine "Hoffnung" in H1Z1 und erwarte nicht mehr viel von Dayz.
 
@Smoke-2-Joints: siehe Kommentar oben.
 
@Smoke-2-Joints: Tja, kann dem ganzen nur zustimmen, schade ums Geld :/ Wenn aber schon Sony oder whatever anfängt mit Gleichwertigen Games die Runde zu machen, siehts für DayZSA noch schlechter aus. Am ende haben wir dann mit DayZSA eine veraltete Engine wenn das game mal fertig ist und dann spielts auch keiner mehr, echt schade, hab mir mehr erhofft :/
 
Bohemia enttäuscht mich nur noch, obwohl ich lange Fan war.
DayZ mod habe ich versucht und eigentlich gemocht, aber dort waren die Bugs aus ArmA 2 dann doch zu schlimm als dass man es frustfrei spielen konnte. Habe also wieder schnell aufgehört und mir viel Hoffnung für die Standalone gemacht, gerade weil auch gesagt wurde, man wolle es machen um die Bugs loszuwerden. Pustekuchen. Die Standalone ist noch viel schlimmer als die Mod und die Prioritäten sind ein Witz.
Zwischendurch habe ich mir dann als OFP/ArmA Fan auch ArmA 3 angeschaut und war genauso enttäuscht. Komische fiktive Waffen, Fahrzeuge, usw, richtig schlechte Animationen (selbst ArmA 2 war viel besser), ein Gameplay wie ein getuntes CoD und einfach kein Content. Ich bin froh dass ich mein Geld für meine Supporter Edition zurück bekommen habe, denn wo Bohemia hingeht, da will ich sie ganz sicher nicht unterstützen. Einfach nur noch traurig, gerade weil ich sie als eine der letzten echten PC Spiele Entwickler gesehen habe.
Scheinbar haben sie durch den DayZ Hype so viel Dollarzeichen in den Augen bekommen, dass sie nun nur noch Mainstream-Dreck machen wollen bzw. die Kunden verarschen wollen.
 
Ein riesen hype um DayZ. Die Standalone ist praktisch 1:1 (wenn nicht schlimmer) so buggy wie die Mod aus dem Jahr 2012. Traurig sowas! Ich war wirklich so blöde und dachte, geil endlich die Standalone und habe gleich zugeschlagen. War ein riesen Fehler! Verschwendetes Geld, und sie verkaufen das Spiel im Mio Bereich.....
 
dayz standalone ist ja wohl die verarsche des jahres! ich werd NIE WIEDER ein "early access" spiel kaufen. denn das ist genau die masche, wie studios hoffnungsvollen spielern das geld aus der tasche ziehen. nie, niemals wieder mach ich so einen fehler. und in 2-3 jahren, wenn die herren endlich mit der entwicklung fertig sind (sein sollten), brauchen sie mir mit der veralteten engine auch nicht mehr kommen. pfui, schämt euch, bohemia für so eine dreiste verarschung eurer kunden. euch gebührt wirklich das goldene stück kot.
 
@stereodolby: bei allem gebührenden Respekt, aber was hast du eigentlich von einem early access Spiel eines Indie-Entwicklers erwartet? Natürlich ist es verbuggt und natürlich dauert es noch eine Weile bis es raus kommt. Mein Mitleid für Menschen die im Voraus zahlen, hält sich in Grenzen. Ich persönlich habe den Fehler nur 1 mal gemacht, als ich CoD Ghosts+Season Pack vorbestellt hatte. Das spiel ist scheisse, mein Geld bin ich los - dumm gelaufen. Deswegen werfe ich Infinity Ward aber keine Verarschung vor. Bin selbst Schuld, so wie du. Einfach mal warten bis es raus kommt und was die ersten Rezensionen sagen.
 
@stereodolby: wird doch zigmal daraufhingewiesen dass es ein early access spiel ist, glaub bei steam ist die warnung größer als das Dayz Bild und ingame musst du auch bestätigen dass du damit einverstanden bist, also heul nicht rum du bambi
 
"was bedeutet, dass es noch lange nicht so etwas wie fertig ist. " Gut formuliert. 5*
 
Wird wohl 100% nichts, aber ich würde mich über eine Wii U Fassung freuen.
 
er hat einfach angst vor sonys h1z1
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung