10 Gbit/s: Erste Tests von 5G-Mobilfunk starten

Der japanische Mobilfunkkonzern NTT DoCoMo hat die ersten Tests mit Mobilfunk-Technologien der 5. Generation begonnen. Diese sollen Bandbreiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglichen. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Bildquelle: Telefonica Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Telefonica

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Baut erstmal Netze aus bevor ihr mit dem scheiss kommt und in der Düsseldorfer Innenstadt zum xten mal wieder noch ne schippe drauflegt und die gesamte Restliche Umgebung mit Edge und co rumrennt. Das gilt für Festnetz genauso! Ich kann mitlerweile innem Cafee in der Innenstadt schneller arbeiten als in meinem Büro. Echt traurig!
 
@LivingLegend: Vermutlich ist der für den Ausbau verantwortliche auch ein Kaffeetrinker :-)
 
@LivingLegend: als ich den Artikel durchgelesen habe, habe ich mir gedacht. Der erste Kommentar ist sicher wieder so ein "ja macht mir erst mal schneller Internet" Jammer Kommentar. Und surprise. Wer hätte nur damit gerechnet ;] Deutschland ist wahrlich keine vorzeige Beispiel bei Internet Versorgung. Aber wer will bekommt auch schnelles Netz. Ich wohn auch 50 km außerhalb in einem Dorf und bekomme problemlos eine 100.000. wobei es 32.000 ja schon tun würden. Und wenn ich mal unterwegs einen dicken Download habe gehe ich zum nächsten homespot und lade mir da mit 32.000+ die Daten runter und weiter gehts.
 
@balini: Ich wills und ich bekomms nicht. Weder in meiner alten Dorfhütte noch in meinem Büro am Rand von Düsseldorf (6 Mbit), noch in Wohnung (versprochen 16, gehalten etwa 6), und oich bin nicht alleine. Ich zahl aber fürs Hochpreisige Produkt. Und wie du meiner Stellungnahme entnehmen wirst, gehe ich tatsächliche für den versandt größerer Sachen in ein Café. Ja, das ist Zukunft. Ich bin beruflch schon durch ganz Deutschland gezogen und ich sag dir, es ist überall so. Das du zu den Ausnahmen gehörst freut mich zu hören, aber ich rate dir dringend, neue Arbeitsstellen nur in deiner jetzigen Umgebung zu suchen, wenn du Wert auf schnelles Internet legst.
 
@LivingLegend: überrascht mich echt etwas. Ich bin Auch schon einige Male umgezogen. Wenn es da aber nicht mindestens 16.000 gibt ziehe ich nicht hin. Bei der Wohnungssuche sind so vielleicht 5 Anzeigen Deswegen rausgefallen. Ich hatte somit in meinen Wohnungen nie weniger als 32.000. mobil habe ich 7mbit und das auch schön stabil. Ich bin auch gern der dsl beauftragter im Freundeskreis bei Umzügen. Unter 16.000 ging da auch nie einer raus. Vielleicht ist es regional oder Bundes Land mäßig stark schwankend. Aber ich tu mir schwer das Problem nachzuvollziehen.
 
@balini: Ja, eben, bevor man irgendwohin zieht, schaut man doch wohl heutzutage, ob dort vernünftiges Internet anliegt.
 
@Thunderbyte: seh ich genauso. Ist kein vernünftiges Netz dort vorhanden, ziehe ich dort nicht hin.
 
@LivingLegend: Deutschland ist leider zum Entwicklungsland verkommen, egal ob kabelgebunden oder drahtlos. Aber NTT Docomo ist Japan und da hat man mit die schnellsten Netze der Welt. Dort ist (V)DSL schon ein Auslaufmodell, mehr Haushalte haben bereits FTTH als DSL. Damit spielen sie weit vorne mit. Bei den Funknetzen sind sie sogar klarer Führer. 4G-Netze waren Standard als man hier die 3G-Netze eingeführt hat.
 
Technischer Vorschritt oder nur noch Gleichmacherei?
 
Was bringen solche Geschwindigkeiten wenn man sie theoretisch nur ein paar Minuten im Monat nutzen kann und dann in die Drossel rennt ?! Wenn ich mir ein Ferrari kaufe will ich ja auch nicht nur ein paar Minuten im Monat schnell fahren können
 
@spacereiner: mit der Einstellung würden wir heute ausschließlich mit 56 k Modems ins Netz gehen. Wer braucht schon so ein schnelles dsl 2000.
 
@balini: Er meint die Drosselung, wenn das Datenvolumen verbaucht ist und dann auf 56k geschwindigkeit gedrosselt wird ;)
 
@spacereiner: Sie bringen in sofern etwas, dass so dein download schneller fertig ist und in der restlichen Zeit können andere Nutzer das Netz benutzen. Es können so also mehr Endgeräte den selben Zugangspunkt benutzen.
 
Ich wäre für ne Technologie wo wie Früher viel mehr abdeckt! Oft hat man nur 2G weil man viel mehr 3G und 4G Antennen braucht als für 2G... Hoffe das 5G dann wieder so ne Abdeckung hat wie 2G!
 
@fabian86: Wird sich im 6GHz Band nicht spielen. Je höher die Frequenz, desto niedriger die Reichweite... (So Auge x Pi, spielen natürlich auch noch andere Faktoren eine Rolle)
 
Vielleicht sollte man auch erstmal eine richtige Flatrate anbieten wie es die meisten anderen Länder bereits machen!
Aber Nein, wir sind hier ja in Deutschland wo die Tarifpreise doppelt so teuer sind und nach 1gb, 5gb oder 10gb gedrosselt werden...
 
da bekommt man dann bei der telekom 100 mb für läppische 14,99 im monat und let gibts noch 300 mb dazu.

die lte tarife sind ja nicht mal wirklich bezahlbar also solln die sich mal zeit lassen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen