E-Mail wird noch längst nicht in die Nische verdrängt

Angesichts des Aufkommens immer neuer Kommunikations-Dienste im Internet wurde der E-Mail schon oft nachgesagt, dass sie bald nur noch ein Nischendasein fristen wird - doch dem ist bei weitem nicht so. mehr... E-Mail, mailing, E Mail Bildquelle: ideagirlmedia / Flickr E-Mail, mailing, E Mail E-Mail, mailing, E Mail ideagirlmedia / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe gestern mal wieder festgestellt, dass emails sich zumindest für das Versenden von Dateien nicht wirklich eignen. Ich habe ein 8 MB pdf verschickt, aber es kam und kam beim Empfänger nicht an. Habs dann per facebook verschickt, da kommts natürlich sofort an.
 
@Skidrow: da würd ich es viel interessanter finden, den fehler zu finden!
Ist die email ordentlich rausgegangen? keine fehlermeldung oder sonstiges? hat dein postausgangsserver oder der andere posteingangsserver irgendwelche restriktionen? btw., wusste bis grade nicht mal, dass man über facebook sachen verschicken kann... ;)
 
@Trimmi: Hab gerade noch mal nachgefragt. Der Klassiker: Die Emails kamen zeitnah an, wurden allerdings als Spam erkannt.
 
@Skidrow: Kommt immer auch auf die beiden E-Mail-Provider an. Es gibt bei den Free-Anbieter fast immer Restriktionen was die Dateigröße oder die erlaubten Formate angeht. Gmail ist durch die Integration des Dienstes mit der Cloud wohl eine Ausnahme und bietet ganze 10GB, aber Web.de erlaubt z.B. nur 4MB.
 
@ElDaRoN: GMX ->Hotmail. Allerdings kam die Email an, siehe Re:3
 
@Skidrow: Hatte noch nie probleme mitm versenden.
Bei allem über 10MB nehm ich aber lieber Skype oder lads bei nem OCH hoch und sende den link. Wusste nedmal das man über facebook Dateien versenden kann. :D
 
@Aerith: Skype nutze ich selten, und mein Gegenüber auch nicht. Man kann ja von facebook halten was man will, aber Dateien verschicken geht super einfach :)
 
@Aerith: Wenn es größer wird, wird über OCH's versendet. Wetransfer oder Sendspace eignet sich dafür hervorragend :)
 
@Skidrow: E-Mail ist auch aufgrund der Codierung von Binärdaten nicht für große Anhänge geeignet (Base64 ca. um 1/3 größer als die Nutzlast) Modernere Systeme sollten aber mit bis zu 10MB kein Problem haben. Gibt aber noch einige Server die Files schon mit 5MB blockieren.
 
@Skidrow: hängt wohl vom Mailbetreiber ab, was der an Attachments zuläßt. So pauschal zu sagen, Email eignet sich nicht zum Versenden von größeren Files, ist Nonsens. Außerdem kann man ja auch versuchen, sofern es vom Provider Größenbeschränkungen gibt, Files auch zu zippen.
 
@kottan1970: Es ist aber aufwendig, vorerst zu Prüfen, welche Attachments der Provider zulässt, oder die Größenbeschränkung zu überprüfen. Ich will die Datei schicken und fertig. ZUmal zippen selten wirklich einen Größenvorteil bringt.
 
@Skidrow: habe neulich änliches festgestellt. ich wollte meine festplattensicherung gezippt via email verschicken. ging nicht wirklich raus die email. abhilfe hat eine externe festplatte geschaffen, die 40gbyte ohne probleme aufnehmen konnte...
 
@kabuko: Ich nehme an, es handelt sich um Sarkasmus....:P
 
@Skidrow: Mein Gott. E-mails sind auch nicht für das versenden von großen Datenmengen gedacht. Das ist das vöölig falsche Protokoll. *facepalm*
 
@Lon Star: Wie würdest du denn Dateien um die 10 MB verschicken?
 
@Skidrow: gar nicht. Auf einen FTP Server legen und den Link zusenden.
 
@Lon Star: Ich glaube, 95 Prozent der Firmen werden dann deine Unterlagen niemals zu Gesicht bekommen. Und außerdem, du sagtest doch, Email eignet sich nicht für große Datenmengen, warum das denn nicht? Warum eignen sie sich für 5 MB aber nicht darüber?
 
@Skidrow: warum ?? Die meisten Firmen nehmen bis 5 MB an. Deswegen 5 MB Grenze. Weill sich gern Connectoren bei großen E-mails verschlucken und deswegen schon abgelehnt werden.
 
@Lon Star: Weil die Grenze bei manchen Firmen bei 5 MB liegt, eignen sich Emails nicht für große Anhänge. Und wenn eine Firma bis 10 MB annimmt, dann eignen sie sich dann doch für 10 MB? Ich glaube wir brechen das Gespräch an dieser Stelle ab :)
 
@Skidrow: du verstehts es echt nicht ??
 
@Lon Star: Doch. Emails eignen sich nur für Anhänge bis 5 MB. Sind die Anhänge größer, eignen sich Emails nicht mehr. Ich werde mein von dir erlangtes Wissen auf jeden Fall an meine Kinder und Kindeskinder weitergeben! Danke noch mal :)
 
@Skidrow: ja richtig
 
@Skidrow: Soweit ich weiß hat das mit dem Datentyp der E-mail zu tun. Intern muß dann wesentlich mehr als die eigentliche Dateigröße übertragen werden. Hab da vor Ewigkeiten mal was drüber gelesen, aber frag mich bitte ned wo. :D E-Mail ist wirklich nicht für das senden von großen Datenmengen gedacht. Alles bis 20MB dürfte aber überhaupt kein Problem sein, solang der Provider es natürlich zulässt und das Postfach des Empfängers genug Kapazität hat.
 
@Skidrow: Wer verschickt denn noch Anhänge?
 
@teclover: Nehmen wir an, du möchtest dich bewerben, und das Unternehmen bittet um eine Bewerbung per Email. Wie lässt du dem Unternehmen deine Bewerbungsunterlagen zukommen? Ich bin gespannt auf deine Antwort!
 
@Skidrow: warte als PDF, welche nicht größer als 5 MB ist.
 
@Lon Star: Und wenn die eingescannten Zeugnisse und sonstige BEscheinungen das pdf größer machen als 5 MB?
 
@Skidrow: *facepalm*, beim Scanner kann man die dpi und quali einstellen (Schwarz weiss und nicht farbe) und dann zur not mit einen PDF Kompressor nachhelfen.
 
@Lon Star: Ok, dann sage mir bitte, warum bis zu 5 MB ok ist, und darüber nicht *facepalm* *facepalm*
 
@Skidrow: Ja per Dropbox- oder OneDrive-Link natürlich.
 
@teclover: Bei einer Bewerbung?! Ist klar...
 
@Skidrow: Ja natürlich. Und wenn die nicht reagieren, dann habe ich doch direkt den Hinweis, dass ich da gar nicht arbeiten will. Spare ich mir die Fahrerei.
 
Sorry, die E-Mail wird niemals sterben. Schnell, sicher, umsonst und anonym.
 
@karacho: Das war jetzt ironisch gemeint oder?
 
@Walkerrp: Was soll daran ironisch sein.
 
@karacho: schnell: instant messaging ist schneller. sicher: viele mailserver verschlüsseln nicht mal den transport (TLS). umsonst: ok wenn man es mit sms vergleicht. anonym, ist mir ein rätsel, in jeder e-mail stehen ip-adressen ...
 
@krusty: schnell: pushmail ?! sicher: die dienste kann/soll man meiden umsonst: hast die wahl wie beim messenger ein weiterer vorteil ist es platformunabhängig ist.
 
@karacho: Das ist wie: Das Internet wird 1996 kollabieren.
(Robert Metcalfe, Erfinder des Ethernet, 1990)
Email is a totally unsaleable product.
(Ian Sharp, I. P. Sharp Associates, 1979)
Internet ist nur ein Hype.
(Bill Gates, Microsoft® Corporation, 1995)
Spam wird in zwei Jahren der Vergangenheit angehören.
(Bill Gates, Microsoft® Corporation, 2004)
Das Internet wird kein Massenmedium — weil es in seiner Seele keines ist.
(Matthias Horx, Soziologe, 2001)...beliebig weiterführbar...
 
Sehe momentan keine vernünftige Alternative zu E-Mail.
 
@R-S: wieso es gibt doch schon ganz oft den facebook login. und bei facebook kann man auch sachen verschicken und man kann jeden damit auf die nerven gehn wenn man 1000 sachen am tag liked die niemanden intressieren und fotos von seinen katzen kann man auch 20 am tag rein stellen. .... ich glaube du hast recht ;)
 
@Tea-Shirt: nicht jeder ist bei facebook, aber quasi jeder hat eine e-mail-adresse - die braucht es schon allein als grundvoraussetzung um sich bei den ganzen diensten im internet registrieren zu können.
 
Man sollte sich schwer überlegen in der Unternehmenskommunikation neben E-Mail und Telefon weitere Kommunikationswege zu öffnen. Es führt schlichtweg zur Überforderung der Mitarbeiter wenn man auch noch Facebook, google+, Skype, SMS, WhatsApp, etc. einbindet. Es bringt keine qualitative Verbesserung sondern schlichtweg einen quantitativen Mehraufwand. Die Erwartungshaltung der Kunden zur Bearbeitung von Anfragen wird zusätzlich erhöht. Ich bekomme heute bereits auf E-Mail-Anfragen nach einer Stunde die erste Erinnerung. Die Qualität sinkt auf Kosten der Geschwindigkeit!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles