Multiversum: Oculus plant Riesen-VR-Netzwerk

Oculus CEO Brendan Iribe hat mit einer neuen Vision für die Videobrille Oculus Rift überrascht. Er will mit Oculus Rift und Facebook über eine Milliarde Nutzer zusammen in eine virtuelle Umgebung schicken. mehr... Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR Bildquelle: Oculus Rift Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR Oculus Rift

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine unechte Welt für diejenigen die unechte Freunde haben
 
Aber bitte nur, wenns genau so ist wie die V-World aus Caprica *hrhr
 
Wird dann wohl ungefähr so aussehen: http://i.imgur.com/xbmzqYp.gif
 
@trødler: top! SO muss ein Tag starten . Made my day
 
<Ironie>Oh, Second Life 2.0 - nein, wer konnte denn damit nach der Facebook Übernahme rechnen??? Bin total hin und weg</Ironie>
 
@Givarus: Second Life hatte immer noch mehr Konzept als diese Idee ^^
 
@lutschboy: Hatte? Ich hab grad mal interessehalber die URL eingegeben, und das existiert tatsächlich immer noch. Ich war jetzt auch davon ausgegangen, dass das schon lange den Weg in den Orkus angetreten hätte.
 
Eine tolle Idee, TDM mit einer Milliarde Gegner wird sicher fetzen!
 
Klingt für mich nach einem tollen Setting für einen Zombie-Shooter... ^^
 
Und in den ihren feuchten Träumen denken die dann auch, dass sie 1 Milliarde von diesen VR Brillen verkaufen? Das teil ist zum Zocken oder vielleicht noch zum Filme schauen zu gebrauchen, aber sicherlich nicht, um darüber Facebook zu nutzen.
 
@Manny75: Es gibt genügend Leute die ihr Smartphone aus genau diesem Grund haben und paraktisch nie zum telefonieren verwenden. Warum sollte es bei diesem Produkt anders sein? Der Gruppenzwang das neuste und tollste zu haben scheint ja ganz gewaltig zu sein.
 
@Johnny Cache: Warum sollte sich der durchschnittliche dämliche Facebook User eine Videobrille aufsetzen um per Facebook Chatten zu können? Obwohl, das werden wahrscheinlich genau die gleichen geistigen Tiefflieger sein, die auch bei Farmville einen € nach dem anderen ausgeben nur um besser als die anderen in der virtuellen Freundesliste zu sein.
 
@Manny75: Ein guter Rat: Versuche nicht zu ergründen warum Leute tun was sie tun. Es könnte deiner geistigen Gesundheit schaden. ;)
 
@Johnny Cache: Das habe ich schon laaaaange aufgegeben. :)
 
@Manny75: schon traurig aas leute wie du über Facebook Benutzer denken. Da werden mal wieder alle über einee klippe geworfen und ne idee schlecht geredet nur weil sie einem persönlich nicht passt oder keinen Sinn dahinter sieht. Naja solche Leute muss es halt auch geben...leider
 
@M. Rhein: Bei dem geistigen Durchfall den man da manchmal bei FB vorgesetzt bekommt, muss man unweigerlich auf den Gedanken kommen. Die VR Brille an sich ist nicht schlecht, aber seit dem die von FB aufgekauft wurden, scheint bei denen der Größenwahn ausgebrochen zu sein.
 
@Manny75: Wie fantasielos! Ich sitze in meiner 15 qm Bude in Unterhose am Küchentisch. Die Welt erscheint trist und leer. Mein Spiegelbild zeig die traurige Realität. Doch dann setzte ich mir die Facebook Occulus Brille auf. Durch In-Facebook-Käufe habe ich mir verschiedene Fenster-Panoramen gekauft. Ist mir heute nach Skyline oder Natur? Anstelle meines Feinribunterhemds sehen mich meine Facebookfreunde im feinem Brioni. Die Funktionalität meiner Bleibe ist mit feinsten Texturen, Bildern und Kunst verschönert. Es sind 15 qm aber selbstverständlich nur in der Realität. Ich entscheide mich nach Gusto für topmodischen Penthouseflair oder doch lieber englisches Herrenhaus des 17. Jahrhunderts? Mit meiner Frau komme ich inzwischen viel besser aus. Äusserlichkeiten sind uns nicht mehr wichtig... ^^
 
@EmilSinclair: Das wird dann wohl der Haupteinsatzzweck für die VR Brille. ;) Aber traurigerweise gibt es sowas heute schon in ganz ähnlicher Form. Ich hatte mal jemanden in der FB Freundesliste, der Frührentner war und aus Gesundheitlichen Gründen (Rücken) nicht mehr arbeiten konnte/wollte. Was aber funktionierte, war, jeden Tag 15 Stunden vor dem PC sitzen und auf jeder erdenklichen Webseite auf die Facebook Like Buttons zu drücken. Dazwischen wurden dann HIFI Geräte als Gefällt mir gepostet wo der Stromstecker wahrscheinlich schon mein Monatsgehalt übersteigt. Auch bei anderen Technikgeräten wurde nur das feinste "geliked". Die Realität sah dann aber fast so wie von dir beschrieben aus. Kleine Mietswohnung in nem Hochhaus und kein Geld auf der Tasche. Aber einen auf dicke Hose machen...
 
Sword Art Online
 
Ich kann mir nicht helfen, aber mein erster Gedanke war: Gamer (2009)
 
Oculus ist für mich gestorben seit sie von Facebook gekauft wurde. Konzept und Produkt sind zwar super aber Facebook nein danke. Hab meine Oculus schon verkauft.
 
@picasso22: Da redet mal einer nicht nur sondern zieht Konsequenzen. ;). Hab ja doch noch Hoffnung für die Welt ;).
 
@LivingLegend: Moment! Wir sind hier auch alle nur virtuell unterwegs, woher willst du also wissen, ob picasso22 jemals wirklich eine Oculus-Brille besessen hat? Oder falls ja, ob er sie wirklich verkauft hat? Oder ob er wirklich Picasso ist? Im Prinzip sind wir doch schon so weit wie in [o7:re7] von EmilSinclair beschrieben, außer eben, dass unser Mittel der Täuschung (noch) die Tastatur ist. Wenn ich mir hier manchmal die Beiträge von Leuten durchlese, die von ihrer privaten Serverlandschaft schwadronieren, die die in der Klinik, in der ich arbeite, locker in den Schatten stellt, kann ich jedenfalls keinen anderen Eindruck gewinnen. (@picasso22: Nix gegen dich, du musstest jetzt lediglich als Beispiel herhalten!)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!