GitHub veröffentlicht Open Source Atom Text Editor

Der Websammelplatz für Software-Entwicklung GitHub stellt den erst kürzlich gestarteten Atom Text Editor ab sofort komplett unter einer Open Source-Lizenz zur Verfügung. mehr... Atom, Github, Atom.io Bildquelle: Atom.io Atom, Github, Atom.io Atom, Github, Atom.io Atom.io

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie fehlt mir hier komplett die Relevanz... Editoren gibt es wie Sand am Meer und den hier gibt es noch nicht mal für Windows...
 
@dodnet: Ich find die News durchaus interessant. Da hier das Chromium Desktop Application Framework genutzt wird, sollte die Portierung sehr schnell kommen.
 
Ich bin inzwischen auf eine Mischung von SublimeText und Notepad++ "umgestiegen" und muss sagen, SublimeText hat mich doch sehr überrascht, der hat einige Comfortfunktionen die viele Editoren vermissen lassen :)
 
@Knerd: Sublime ist wirklich ein guter Editor, v.a. auch wegen der unzähligen Plugins... Auf jeden Fall einen Blick wert! :)
 
@Knerd: Zumal die Erweiterungen und das Paketmanagement echt mal erste Sahne sind.
 
@Knerd: Ich mag, seit Jahrzehnten, UltraEdit unter Windows ^^
 
@Knerd: 70$ für nen Editor finde ich heftig.
 
@clownger: Die Testversion ist wie die von WinRAR ;)
 
@Knerd: Traumkombo, hab ich hier ebenfalls am Start :D
 
@Knerd: Aptana hast du wahrscheinlich noch nie ausprobiert, oder?
 
@Antitr0ll: IDE vs. Editor du siehst deinen Fehler?
 
@Knerd: Nein, mit beiden entwickele ich oder bearbeite Dateien. Eine IDE ist dabei natürlich mächtiger. Aber auch bei Sublime fehlen ein paar Features, wie z.B. Autocomplete von eigenen Variablennamen, wie man sie von IDEs gewohnt ist, und z.B. der Editor Geany liefert. Dennoch ist Sublime ein guter Editor, ob es der Beste ist, glaube ich nicht. Ich finde Geany oder eben eine IDE wie Aptana besser.
 
@Antitr0ll: Wenn es um IDEs geht geht für mich nichts über Visual Studio. Und Sublime Text2 bekommt das mit dem Autocomplete für eigene Variablen ganz gut hin ;)
 
@Knerd: Na Visual Studio ist 1A wenn es um C# geht, bei C++ ist es aber sehr bescheiden, da ist Netbeans besser. Aber so gibt es halt für jedes Problem das passende Werkzeug.
 
@Antitr0ll: Netbeans ist schrecklich, welches C++ nutzt du denn? Gibt ja leider mehrere C++ Variationen. Visual Studio 2012 hat im C++ Bereich grandiose Fortschritte gemacht. Das MFC die Hölle ist, muss nicht diskutiert werden.
 
Leute, arbeitet doch bitte einmal etwas an der Umsetzung der deutschen Rechtschreibregeln. Schon einfachste Wortzusammensetzungen wie "Texteditor" falsch zu schreiben wirkt leider alles andere als seriös.
 
Github hat den Editor sicherlich nicht veröffentlicht. Er wurde VON einem Entwickler bzw. einer Gruppe AUF Github veröffentlicht.
 
@JanKrohn: Falsch! Dieser Editor ist tatsächlich von GitHub selbst gemacht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!