Samsung stoppt Pläne für große OLED-Fernseher

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat das Vorhaben, eine neue Fabrik für große OLED-Fernseher zu bauen, erst einmal wieder aufgegeben, berichtet die Zeitung Nikkei Asian Review. mehr... Samsung, Fernseher, OLED Bildquelle: Samsung Samsung, Fernseher, OLED Samsung, Fernseher, OLED Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bei uns im medimax steht ein gekrümmter von lg und das bild ist zum verlieben, der preis lässt es aber zu einer unerfüllten liebe werden^^
 
@Fallguy: Naja, die Krümmung ist nichts weiter als ein Marketing-Gag
 
@Friedrich Nietzsche: würde ich so nicht unterschreiben -- kinoleinwände sind schon seit jahren gekrümmt - ganz sinnfrei ist das nun nicht -- ob man das allerdings zu hause braucht, ist jedem selbst überlassen.
 
@Fallguy: schau dir das Bild mal an wenn er ein Jahr alt ist, mal sehen ob er dann auch noch zum verlieben ist...
 
@starchildx: Zum anderen wird hier im Archiv die mehrheit aller OLED Meldungen mit "zu teuer" als Fazit auftauchen, von daher ist diese Meldung hier nicht der Burner und das Handeln von Samsung nicht nachvollziehbar. Würde jeder Hersteller auf diese Weise argumentieren, würde die Entwicklung sehr weit hinten anstehen.
 
Oled's werden wohl erstmal für Normalverdiener ein Traum bleiben, schade. Muss man sich noch länger mit LCD's abgeben.
 
@Buster2k9: ist ja auch sooo schlimm. Meine Eltern und Großeltern lebten 20Jahre mit ein und dem selben Fernsehgerät.
 
@Buster2k9: Muss man nicht. Es gibt immer noch gute Plasmafernseher am Markt welche einem das Fehlen eines OLED-Displays erträglicher gestalten können.
 
"Samsung hat bereits ein OLED-Gerät mit einer Bilddiagonale im Angebot". Ein Gerät mit einer Bilddiagonale? WOW!
 
@Reude2004: Hab ich mir auch gedacht. Da fehlt wohl was! :)
 
@Reude2004: Jaja - manche Geräte haben "nur eine" Bilddiagonale - oder auch keine - wie auch immer.
Hauptsache, die Plasma-Produktion wurde eingestellt, damit jetzt alle in den Genuß des LCD-Pixel-Gatschs kommen - voll der Müll diese LCD-Krücken!
 
Wohl eher wegen den immer noch anhaltenden Einbrenn-Problemen.
 
@Freudian: Einbrenneffekte hast du nur bei dauerhaftem statischem Bild. Was siehst du dir an? Standbilder?;) Darüber hinaus hat der Effekt nichts mit der Bildschirmgröße zu tun...
 
@Walkerrp: Jedes Sendelogo ist ein statisches Bild. Deshalb ist das von Freudian genannte Problem nicht von der Hand zu weisen, wenngleich auch nicht ganz so ausgeprägt wie beim Plasma.
 
@Frankenheimer: Auch das ist nicht permanent eingeblendet...Da müsste es ja Millionen von Fernsehern mit eingebrannten sich überlagernden Logos geben... mein 22 Jahre alter Fernseher (seit 5 Jahren nur noch zeitweise in Betrieb) hat nichts eingebranntes..und das Ding rannte in meiner Jugend quasi Tag und nacht..ob ich da war oder nicht (ausmachen ist viel zu umständlich gewesen *lol*)
 
@Walkerrp: Du redest aber schon dann von einem Röhrenfernseher, oder? Da war das Bild ja auch nicht statisch eingeblendet sondern wurde Zeilenweise aufgebaut. Beim Plasma und Oled leuchten aber Punkte dauerhaft sofern ein Logo gezeigt wird. Und beide Technologien sind diesbezüglich ziemlich ähnlich, wenngleich der OLED etwas toleranter ist. Aber beide Techniken würden irgendwann mit leichtem Schattenbild beginnen und irgendwann mit den Logos fest einbrennen. Beim OLED kommt auch noch die unterschiedliche Alterung der Farben hinzu.
 
@Frankenheimer: 1:0 ;)
 
@Frankenheimer:
Einbrennen ist bei neueren Plasmas kein Problem mehr, wenn man ihn nach Anleitung "einfährt". Aber ich verstehe dass das einige noch denken, da sich bei Röhren dieser Mythos auch lange gehalten hat, welche ja auch am Anfang anfällig waren dafür und später gar nicht mehr.
 
@Walkerrp:
Wie Frankenheimer schon gesagt hat, z.B. das Sendelogo.
Aber auch wenn du Nachrichtensender schaust, die Leiste bei denen unten, Dauerwerbesendungen, etc. Dazu kommen noch etwaige Spiele auf Konsolen, oder wenn man mal aus versehen den Fernseher zu lange bei einer Pause an lässt.

Und natürlich hat der Einbrenneffekt was mit der Bildschirmgröße zu tun. 1. Man sieht es viel besser als auf nem Smartphone - die meisten sehen es auf ihren Galaxys ja auch nur, wenn man es ihnen zeigt. 2. Die Bildqualität ist bei einem Fernseher viel wichtiger als bei einem kleinen mobilen Gerät, und somit würden sehr viel mehr Menschen sich beschweren.
 
Leider ist mit Plasma bei 65Zoll Schluß. Das reicht heutzutage nicht mehr. Auch sind es Auslaufmodelle. Es gibt keine Nachfolger.
 
@mulatte: Gell, bei denen läuft Plasma aus ;-D
 
@mulatte: Wo ist der Bezug auf die News?
Zur Größe... ich hab seit 6 Jahren einen 50".. sowas findet man heute immer noch kaum großartig in großer Auswahl in den Läden...geschweige in vielen Wohnzimmern..hat nicht jeder den Platz und Raum für sowas.
 
@Walkerrp: Es geht um Alternativen zu OLED und das ist Plasma auch nicht mehr aus den erwähnten Gründen. Wer klein toll findet bleibt eben bei 50 Zoll. Platz haben viele nicht für größer weil die noch von Anno Zopf eine Schrankwand stehen haben oder sonstige Möbel um Deko reinzustellen. Also so wie Omi und Opi eben. So klein kann gar keine Wand sein das ein 75er, wie ich es jetzt habe, ran passt.
 
Ich würde mich freuen, wenn Samsung zumindest als letzter ernstzunehmender Mitstreiter im Plasma Segment weiterbestehen würde, solange bis OLED tatsächlich mal marktreif ist. Vielleicht wandert ja, ähnlich Pioneer-Panasonic noch etwas Know How in Form von Mitarbeitern zu Samsung rüber. Die Samsung Plasmas waren ja nicht zwangsläufig deutlich schlechter als die Panasonics, sie standen nur eben immer etwas im Schatten solange es Panasonic gab. Aber großer Aufholbedarf gibt es da auch bei Samsung nicht, im wesentlichen etwas bessere Filterfolien.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check