#AmazonCart: Shoppen in der Twitter-Timeline

Amazon hat heute ein weiteres Social-Shopping-Experiment gestartet. In Zusammenarbeit mit dem Kurznachrichtendienst Twitter können Nutzer jetzt interessante Einkäufe mit Hilfe des Hashtags #AmazonCart oder #AmazonBasket für den späteren Kauf ... mehr... Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: DPA Amazon, Logo, Versandhandel Amazon, Logo, Versandhandel DPA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und als Nebeneffekt (der sich natürlich rein zufällig ergibt) kennt Amazon dann die Twitteraccounts seiner Kunden, dann lässt sich das Nutzerprofil auch gleich mit dem was man auf Twitter kommentiert, oder wem man folgt, verfeinern. Da freut sich die Werbeabteilung.
 
@Garbage Collector: Ich glaube dass das nicht allzu viel Zusatznutzen brächte - Amazon kennt Deine Kaufhistorie bei Amazon, das dürfte bereits zu sehr guter Vorschlagsqualität "das könnte Sie auch interessieren" führen. Naja, vielleicht bei Ausreissern, aber würde per Twitter wirklich zu bemerken sein - und Dir dann eine entsprechende Anzeige angeboten werden können -, wenn Du Dich beispielsweise auf einmal für einen neuen Fernseher interessierst, obwohl Du bisher nie bei Amazon nach Fernsehern gesucht hast? (ich nutze Twitter nicht, da ich bisher keinen Anwendungsfall dafür für mich gefunden habe, daher ist mir eventuell nicht bewusst dass hier dann fleissig über Fernseher getwittert würde "Hey Follower, hat jemand einen Vorschlag für mich, will mir einen neuen Fernseher kaufen", mit entsprechenden Antworten "Kauf Dir doch das Modell XY <Link zum Testbericht>").
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check