WWDC: Apples Mac OS X bald in neuem Design?

Der US-Computerkonzern Apple will seine Entwicklerkonferenz WWDC in diesem Jahr offenbar nutzen, um eine optische Überarbeitung seines Desktop-Betriebssystems Mac OS X vorzustellen. Angeblich nähern sich iOS und OS X nun auch in Sachen Design ... mehr... Apple, Pressekonferenz, WWDC 2012 Bildquelle: Apple Apple, Pressekonferenz, WWDC 2012 Apple, Pressekonferenz, WWDC 2012 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solange der Finder keine Funktionen verliert und alles schön aufgeräumt und übersichtlich bleibt, ist es mir herzlich egal, ob es flacher, bunter, weniger bunt oder schwarzweiss wird.
Auch wenn sie nur die Icons von IOS übernehmen, bin ich damit mehr als zufrieden.
 
@gutenmorgen1: vielleicht ja so http://www.giga.de/wp-content/gallery/os-x-syrah-konzept/mail_0.jpg
 
Finde ich gut, dann lassen die Shitstorms der letzten Zeit wenigstens nicht nach. Erst Windows 8, dann iOS, jetzt Firefox, als nächstes wird es also OSX. Muss sich nur noch Google was ausdenken um die Leute zu unterhalten.
 
@glurak15: Nee nee, Google tobt sich regelmäßig bei YouTube aus, das reicht der Menge.
 
Finde ich gut. Wenn mein Notebook vollständig den Geist aufgibt, werde ich wohl auf OS X wechseln. Mir persönlich gefällt das iOS 7 Design, gut umgesetzt kann das bestimmt auch auf einem Mac gut aussehen. In einem Monat sieht man dann ja, ob es optisch etwas taugt...
 
Bin wegen dem fürchterlichen UI und schlechter Usability (nutze kein verschmierten Touchscreen) von Windows 8.x auf OS X umgestiegen. Wenn OS X jetzt das flache Design von iOS 7 verpasst bekommt, dass ich ebenfalls als einen Usability-Rückschritt gegenüber iOS 6 betrachte, da man Schaltflächen nun nicht mehr als solche erkennen kann, dann bekomm ich aber einen Hals...
 
@Fortytwo: Seit glaube 7.1 kannst du bei iOS 7 einstellen, dass Schaltflächen auch als Schaltflächen angezeigt werden (mit entsprechenden Umrandungen der Knöpfe). Das wird so mit Sicherheit bei OS X auch so umgesetzt werden, dass Knöpfe als Knöpfe angezeigt werden.
 
@Fede2_0: Wo kann man das einstellen?
 
@dodnet: Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Tastenformen
 
@Fortytwo: Im Gegensatz zu Windows 8 läuft Mac OS X nicht (direkt) auf Tablets. Von daher behaupte ich mal, dass Apple beim normalen Layout bleibt und nur das Design auf Minimalistisch umstrickt, was ich persönlich recht schick finde.

Für die, die sich fragen, das ich mit "nicht (direkt)" meine: iOS hat den gleichen Kernel wie Mac OS X, so wie Windows Phone 8 den gleichen Kernel wie Windows 8 hat.
 
Ja, man kann in 7.1 nun einstellen, dass die schaltbaren Flächen ein wenig dunkler angezeigt werden. Diese halbgare Notlösung (weil nicht überall umgesetzt) ist ein Armutszeugnis und wohl ein Eingeständniss von Apple, es mit dem flachen iOS-Design ein wenig übertrieben zu haben.
 
Nennt das Windows 8 Design mal bitte nicht iOS7 Design ...
 
@Der_da: Nenn flacheres Design mit iOS7 Icons mal bitte nicht Windows 8 Design.
 
"mehr weißen Flächen" - Bah, wieso haben inzwischen alle OS soviel weiße Flächen? Ich finde das grässlich, teilweise blendet das richtig.
 
@dodnet: Deswegen stelle ich, egal wo, nach Möglichkeit immer ein dunkles Design ein. Stellt man einen Monitor so ein, dass er realistisch Farben wiedergibt, ist viel weiß im GUI grundsätzlich too much und blendet einfach. Da macht jemand einfach nur etwas das gut aussieht, aber nicht funktional ist. Je nach Displaytyp ist viel weiß auch ein Akkufresser.
 
@dodnet: Du musst dir den Bildschirm ja nicht so grell einstellen. Sollte man sowieso nicht, auch nicht mit wenig weißen Flächen. Oder findest du den weißen Hintergrund in Textdokumenten, auf Websites etc. auch so schlimm? Es hat wenig Sinn, da mit zweierlei Maß zu messen, zumal das Betriebssystem bestimmt weniger weiße Fläche haben wird als ein Dokument oder eine Website.
 
Ich bin da mal echt gespannt. Wahrscheinlich wird das ähnlich ablaufen wie bei iOS 7, die einen werden es lieben, die anderen werden es hassen. Es gibt wohl kaum irgendwelche technischen Änderungen geben, über die man sich mehr streitet als über GUI-Änderungen - verständlich. Ich freu mich generell aber immer über optische Anpassungen, es sei denn, sie sind wirklich eine furchtbare Verschlechterung, aber bis jetzt ist mir so was noch nicht untergekommen. :P
 
Warum MacOS 10.10 und nicht einfach MacOS 11.0?
 
@devilsown: Warum sollte man von 10.9 auf 11.0 springen müssen?! Auch rechtfertigen die optischen Änderungen und die zu erwartenden Funktionen keinen solchen großen Versionssprung. Und zudem klingt "o es x" besser und einprägsamer als "o es x i".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!