Telekom findet Käufer für Gamesload und Musicload

Anfang des Jahres sah die Zukunft für die beiden Internet-Plattformen Gamesload und Musicload nicht besonders rosig aus. Jetzt hat die Telekom aber doch noch einen Käufer für die Portale gefunden. mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Telekom Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow hätte ja nicht gedacht das sich da nochmal ein dummer finden lässt! /edit oh ein start up! man das wird ein richtig cooler und hipper musik stream. hoffentlich bin ich nicht der einzige der es nicht abwarten kann ein abo abzuschließen.
 
@walterfreiwald: I smell sarcasm :D
 
@Knerd: erwischt! :(
 
Beides war von Anfang an eine Totgeburt
 
@spacereiner: Wieso Totgeburt? Im Gegensatz zu iTunes und Amazon gibt es bei MusicLoad die Möglichkeit, die Musik unkomprimiert im wav-Format herunterzuladen. Für die Mehrheit der Nutzer dürfte diese Option zwar uninteressant sein, wer aber wie ich Wert auf höchste Qualität legt wird sich mit MP3 niemals anfreunden können.
 
@iPhoneKiller: Seh ich auch so, das WAV-Angebot war der einzige Grund mich mit Musicload anzufreunden.
 
@spacereiner: ich selbst kauf sogar gerne bei beiden Shops!
 
Wer heutzutage für Downloads bezahlt ist selbst schuld.
 
oder man bringt Künstler und Dev um ihre Kohle, die sie damit verdienen wollen, kein Game oder Musik ist kostenlos, außer sie wird von Künstler/Dev selbst kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Gamesload keine Zukunft hat, seh ich ein, Steam ist zu groß, aber Musicload, oder ist da iTunes zu groß, sogar bandcamp läuft bombig und ist bereits festes Standbein für so einige nicht-weltbekannte Künstler.
 
@DerGegenlenker: Er schrieb nur das er nicht für Downloads bezahlt, vielleicht holt er sich aus persönlicher Überzeugung nur Box-Versionen?
 
@RobCole: Glaubst du da allen Ernstes jetzt selbst dran? Wenn ich die Kommentare hier von dem sehe, dann tu ich das zumindest nicht!
 
@DerGegenlenker: Das hat nichts mit gut laufen oder anderer ist grösser zu tun, die beiden Dienste passen, laut Telekom-Managment, nicht mehr in ihr Portfolio! Dumm zwar, aber eben nicht zu ändern.
 
@Rumbalotte: So Leute wie du sind die, die schuld daran sind, dass alle User unter Generalverdacht gestellt werden, was illigale Nutzung betrifft! Und die dann schreien, wenn wieder mal was "gutes" im Nirvana verschwindet. Aber klar, wie können die Leute nur Geld für ihre Arbeit fordern. Ich hoffe nur, dass du auch umsonst bei deinem Job arbeitest, weil wie kannst du dich wagen Geld für deine Arbeit zu verlangen!
 
@kleinespegasus: Ich stell keineswegs alle unter Generalverdacht, nur bei dem Typen weiß ich es, dass er das neuste Album nie von einer legalen Seite ziehen wird. Aber bei Deutschen liegt man mit einem Generalverdacht garnicht so falsch. Die Amis sind da weitaus spendabler und da gib es generall auch weniger Piraterie hochgerechnet auf den einzelnen Nutzer, in Deutschland ist das fast immer noch ein Kavaliersdelikt, zwar nicht vor dem Gesetz, aber in den Köpfen. Ich hab viel mit Abmahnungen zu tun, auch wenn die Abzocke sind, da sind Kandidaten dabei, die über 2-3000€ abgemahnt werden für mehrere Fälle, aber hätten sie das Zeugs bezahlt, weit über 10000€ htte da investiert werden müssen. Ist eine Milchmädchenrechnung, aber das ist Deutschland. In den Staaten wird viel mehr abgemahnt, da kostet eine MP3 nachher $50, da kaufen die sich die lieber legal für $1. Da wird auch bei Filehostern abgemahnt, was hier nicht wirklich geht, weil da keine länderübergreifende Zusammenarbeit der Behörden stattfindet.
 
@kleinespegasus: Mein freier Linux Download ist schuld? Aber sonst geht es Dir noch gut?
 
@Rumbalotte: Dein Freier Linux Download ist also so intelligent, dass er allein kostenpflichtige Daten herunterläd? Sorry, wem gehts hier denn nicht gut?
Auch bei Linux gibt es zugänge zu den Musikdonwloadportalen auf denen mal die Musik kaufen kann und damit die Künstler unterstützt. Und wer glaubt, dass die illigalen Portale irgendwelche Abgaben bezahlen, der glaubt auch daran, dass es den Osterhasen gibt und dass die Verwertungsgesellschaften weltweite Lizenzen vergeben ^^
 
Urmann und Complizen, bist Du es? Lass alle Hoffnungen fahren! Früher oder später fahren Mahnwälte in die Hölle. Siehe das Ende mit lautem Knall vom Freiherrn von Gravenreuth: zu Gefängnis verurteilt, dann Peng! http://winfuture.de/news,53699.html
 
@Rumbalotte: Abmahnanwälte sind wie alle die Geld verdienen müssen um zu leben. Es gibt auch da schwarze Schafe, vielleicht einige Mehr als anderswo. Aber auch sie haben ihre Berechtigung, gerade wenn ich solche Leute wie dich sehe, die keinerlei unrechtsempfinden haben und denken, nur weil etwas im Internet geht, dass es auch automatisch erlaubt ist und man ja eh anonym ist. Beides ist aber ein grosser Irrtum und ich hoffe ernstlich, dass auch du dein böses Erwachen noch bekommst!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!