Panasonic schafft Rückkehr in die schwarzen Zahlen

Der japanische Traditionshersteller Panasonic konnte seine weitreichenden Umstrukturierungsmaßnahmen erfolgreich umsetzen und wurde nun dafür belohnt: Man konnte erstmals wieder ein Jahr positiv beenden. mehr... Logo, Panasonic, Lautsprecher Bildquelle: Panasonic Logo, Panasonic, Lautsprecher Logo, Panasonic, Lautsprecher Panasonic

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Keine Fernseher und keine mobiltelefone mehr und der in zukunft immer wichtigere Gesundheitssektor wurden aufgegeben? Wo sind die dann noch groß tätig?
 
@FatEric: Bei mehr als man denkt ;) Halbleiter, Panasonic-AVC-Netzwerke, Panasonic-Automotive-Systeme, Panasonic-Systemlösungen, Matsushita-Haushaltsgeräte, Gesundheit, Leuchtmittel, Motoren, Produkte für die Fabrikautomation, Relais, Passive Bauelemente, Computer-Peripherie
 
@FatEric: Systemkameras stellen sie auch noch her. Die Lumix Reihe ist sogar relativ ervolgreich.
 
@FatEric: Panasonic kannst du so in etwa mit dem einst hiesigen Siemens vergleichen. Wir als Kunden sehen nur die Produkte einer Firma die wir nutzen. Haushaltsgeräte, oder Unterhaltungselektronik (bei Siemens eine Zeit eben Mobiltelefone). Aber genau solche Firmen haben Teile ihrers Kerngeschäftes im für uns nicht so sichtbaren Bereich.wie wertzuiop123 es beschrieb.
 
@FatEric: ist wie Samsung oder auch Saab. Wer weiß, dass die auch im Flug, Rüstungsungs- und Schiffbau tätig sind?!
 
@FatEric: Die stellen sogar Fahrradreifen her (Panaracer) ;)
 
@FatEric: wieso keine fernseher mehr? es werden doch jede menge neue LCD und OLED modelle auf den markt geworfen..
 
@AndyMutz: Wahrscheinlich ist die Konkurrenz sehr groß und damit die Gewinnspanne sehr klein. Ich Persönlich besitze auch einige Produkte von denen. Unteranderem einen Kühlschrank und eine Kamera. Aber eben keinen Fernseher weil ich empfinde da die Konkurrenz einfach besser. Zumindestens in meinem Preissegment. In den ab 1000-1500€ TV Geräten kann Panasonic mithalten aber bei den günstigeren Modellen haben die anderen, meiner Meinung nach die Nase vorn P/L ist stimmiger bei Samsung, LG und co.
 
@FatEric: Schonmal was von Zulieferern gehört? Zudem kann ich persönlich bestätigen, in den letzten zwei Wochen drei Panasonic-Produkte gekauft zu haben, was nichts heissen muß, aber kann.
 
Klar.. durch (Ab-) Verkauf ganzer Sparten ein + gemacht... und im nächsten Jahr?
 
@Walkerrp: Vielleicht Ausbau lukrativerer Geschäftsbereiche?
 
@Walkerrp: Oder Abstoß der Gewinn Fresser.
 
@Walkerrp: Was sollen sie denn abverkauft haben? Die Plasmaabteilung wurde dicht gemacht, wer hätte auch mehrere Werke zur herstellung des Glassubstrats kaufen wollen? Plasma ist mittlerweile generell ein Nischensektor... Smartphones wurde auch nicht verkauft, R&D wird firmenintern umverteilt/frühverrentet etc und die Halbleiterfabriken bauen eben was anderes. Allerdings weiss ich nicht ob die Gesundheitssparte nicht verkauft worden ist.
 
@Stamfy: Zitat" Der Hersteller verabschiedete sich vor allem aus der Plasma-Produktion und hat alle Geräte mit einem derartigen Panel bis Ende März 2014 abverkauft. "
 
@Walkerrp: Abverkauf vom Hersteller erfolgt an Händler, bei Händlern findest Du immer noch Restbestände.
 
Im Weiteren übernahm Panasonic im Jahre 2013 die NiMH-Akku Sparte der Tochterfirma Sanyo komplett in das eigene Geschäft. Sanyo gehört zwar seit 2008 Panasonic, aber die Buchführungen wurden getrennt geführt und ausgewiesen. Und da das Eneloop Produkt sehr erfolgreich ist (gehöre zu den "Fans", daher auch mein Wissen), ist dies auch ein Puzzleteil. Panasonic fand ich persönlich immer super was Film-Equipment anging, immer gutes Preis/Leistung Verhältnis.
 
Echt schade - die Plasma Fernseher waren echt der Hammer.
 
@Zonediver: Die neuen LEDs der ASW-Reihe sollen sehr gut sein...
 
@DARK-THREAT: es gibt keine LED-Fernseher. Und alles was an LCD-Fernsehern gut war (selig ist der XBR8...) wird nicht mehr produziert, weil der geneigte Kunde den für bildqualität getriebenen Aufwand nicht monetär zu entschädigen gewillt ist. Ich glaub allein Toshi hat mit seinen Cell/Cevos noch eine echte, dimmbare Hintergrundbeleuchtung, ansonsten gibt es nur diese edge-LED-Grütze mit Möchtegern-Dimmung. Und da sich die Forschung bei LCDs auf smartphone- und tablet-Größen zu beschränken scheint, bekommt man im Bereich Schaltgeschwindigkeit und nativer Kontrast kaum Fortschritte auf dem TV-Markt. Aber hauptsache UHD auf einem 10"-Tablet ermöglichen... Wer das Geld hat, sollte sich schleunigst einen Panasonic-Plasma kaufen, sowas wie den VT60 oder gar ZT60 wird es die nächsten fünf Jahre nicht auf dem Markt geben. Und da alle Zukunftstechnologien wie z.B. OLED oder Crystal LED alles andere als massenmarkttauglich sind, vielleicht sogar noch länger...
 
@Stamfy: Bin stolzer Besitzer eines Panasonic Plasmas und kann mit Fug und Recht behaupten, dass das Bild spitzenmäßig ist. Wenn man bei anderen in der Stube die lustigen LCD-Gurken sieht mit ihrem lauen Bild und schlechten Betrachtungswinkel ...
 
Ich freue mich sehr für Panasonic. Nach der Pleite mit 4 Samsung Geräten steht hier ein Panasonic, und wenn der hält, dann ist Panasonic auch meine neue Nr. 1 in diesem Bereich. Menüführung, Bildqualität usw. ist absolut top. Ich konnte damals schon über meinen DVD-Festplatten-Recorder nicht meckern, das lief wie ein Uhrwerk über 6 Jahre und wurde nur wegen Blu-Ray ausgetauscht.
 
@Krucki: gibt derzeit auch nix besseres als nen oanasonic, gute wahl
 
Super das sind mal gute Nachrichten und freut mich persönlich sehr. Bisher war ich mit allen Geräten von ihnen sehr zufrieden. Egal ob TV, Soundbar, BluRay Player, Rasierapparat oder Digitalkamera, bisher war ich immer sehr zufrieden und alles läuft absolut zu meiner Zufriedenheit. Das nächste wird eine elektrische Zahnbürste. Weiter so Panasonic, ich bleib Euch treu!!
 
Gottseidank ein hersteller der sich von dem samsung billig schutt wahn erholt hat, nu bitte noch sony zurück und weg mit samsung und alles könnte wieder imteressant werden auf dem tv markt
 
@Razor2049: Sony hat auch wieder schwarze Zahlen geschrieben. Und die Fernseher im midrange-Segment sind recht gut. Leider baut Sony keine echten Highendgeräte mehr, ihre UHD-TVs sind auch "nur" etwas verfeinerte Massenmarktkomponenten. Früher hat Sony im Highendbereich einen ganz anderen Aufwand betrieben bei den Geräten, aber Fernseher für 5000€ werfen nunmal keinen Gewinn ab, da geht es um's prestige/marketing.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.