Microsoft veröffentlicht Bing Wikipedia Browser

Mit dem Bing Wikipedia Browser für Windows hat Microsoft in dieser Woche eine interessante neue App vorgestellt. Suchanfragen werden dabei nicht nur mit der Wikipedia-Datenbank abgeglichen, man erhält auch Ergebnisse des Bing Knowledge Repository. mehr... App, Wikipedia, Bing Wikipedia Browser Bildquelle: Microsoft App, Wikipedia, Bing Wikipedia Browser App, Wikipedia, Bing Wikipedia Browser Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die könnten davon auch eine Windows Phone App veröffentlichen.
 
@eragon1992: Theoretisch ja, jedoch finde ich schon die eine Wikipedia App genial: http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/wikipedia/fd40c569-2681-48df-9ff3-53ffd80aa9b5
 
@L_M_A_O: Danke für den Tipp, werde ich mal ausprobieren.
 
@eragon1992: Noch ein Zusatz: Guck dir ruhig die anderen Apps von dem Entwickler der App, die L_M_A_O gepostet hat an (rudy huyn). Der Typ ist sowas wie ein Star-Entwickler für WP.
 
Die gib ja schon.
 
@helmi26: Die gib ja schon? Üngläüblisch.
 
Die App ist ab 16 Jahren wegen so manchen Wikipedia Artikeln? Wie wärs wenn man Browser nur noch ab 18 Jahren anbietet aufgrund so manchen Websites?
 
@Michael96: In Apple's App Store doch schon Gang und Gäbe...
 
Ich finde es allerdings ein Unding, dass die App in Deutschland mit englischer Sprache veröffentlicht wird. Das ist so typisch Microsoft. Natürlich kann man mit den 3 Punkten (oben rechts) die Sprache jeweils anwählen, aber das ist doch unmöglich. Ich werde es also wieder deinstallieren, wobei das ja bei Apps auch nicht mehr vollständig geht.
 
warum sollte man sich diese app installieren? wenn ich google und nicht bing als suchmaschine benutze bekomme ich den knowledge graph angezeigt und habe die wichtigsten daten auf einen blick und kann bei bedarf auf die mobile seite der informationsquelle gehen. irgendwie scheint MS nicht zu kapieren wie man bing sinnvoller gestalten kann und denken nun scheinbar auch noch wikipedia wär die relevanteste quelle aller weisheit. warum haben die encarta aufgegeben? wenn man bei bing eine adresse eingibt kann man die günstig kaufen anstatt eine karte angezeigt zu bekommen etc- warum gibt sich MS nicht mal mühe bing.com als suchmaschine nutzbar zu machen sondern vertreibt eine app die genau so wenig sinn ergibt wie bing als standardsuchmaschine einzustellen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!