iPhone 5-Power-Taste: Apple tauscht kostenlos aus

Wie es scheint, haben einige Besitzer des iPhone 5 nach einer gewissen Nutzungszeit Probleme mit der Standby-Taste des iOS-Smartphones. Jetzt reagiert Apple und bietet ab Anfang Mai einen kostenlosen Reparatur-Service an. mehr... iPhone 5, apple iPhone 5, Power-Button Bildquelle: Apple iPhone 5, apple iPhone 5, Power-Button iPhone 5, apple iPhone 5, Power-Button Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Frage: wenn man es nicht mehr aus dem Standby zurückholen kann, wie soll man die im letzten Absatz angeratenen "Vorbereitung" bewerkstelligen? Oder ist dies Optional?
 
@Kribs: Der Home-Button weckt das iPhone auch aus dem Standby auf.
 
@ger_brian: Danke! da habe ich den Satz im 2 Absatz Fehlinterpretiert: "Schließlich hindert dann nur ein kleiner, störrischer Knopf daran, das sonst funktionsfähige Gerät weiter zu benutzen"
 
@Kribs: Ah ok :)
 
Und deswegen zahlen Apple-Kunden gerne den hohen Preis eines Appleprodukts. Apple ist kulant und der Kunde ist dort immer noch König.
 
@w4n: genau so! mein Gerät ist betroffen, werde ich gleich am 2 Mai zum Kuhdamm reiten! die Nummer mit dem Leihgerät freut mich um so mehr. schon Angst bekommen das ich in der Zeit ne Phone von Buna-Werke nutzen muss :D
 
@w4n: genau, vorne weg einfach das doppelte bezahlen damit sich die kulanz dann auch in form von solch aktionen bemerkbar macht.
 
@merovinger: nicht deshalb
 
@Doktor G.: würde mir auch lieber ne Golf anstatt ne Hyundai holen.
 
@merovinger: alle Top-Modelle kosten um die 600; nur, dass Apple Geräte einen geringeren Verfallswert haben. Ist halt Auslegungssache...
 
@TurboV6: das war vielleicht mal so, die zeiten haben sich aber geändert, ein iphone 5 bekommt man gebraucht schon für 350 euro...
 
@merovinger: naja und jetzt schau mal an was ein S4 nach 1,5 Jahren kostet.... 200 ;-)
 
@TurboV6: der preis des s4 ist wurde auch nach kruzer zeit erheblich gesenkt.
 
@merovinger: ändert nichts an der Tatsache das er am Anfang genauso viel gekostet hat wie das Iphone. Wie gesagt der Preisverfall ist bei Androidgeräten um einiges höher
 
@Fanel: jeder depp weiss das ein samsung spätestens nach 2 monaten 100 euro günstiger ist, jeder early adaptor hat doch selber schuld. apple verbaut scheisse und ihr feiert das noch als zeichen der kulanz und kundefreundlichkeit wenn der fehler dann irgendwann mal behoben wird.
 
@merovinger: bei jedem Hersteller gibt es sowas. Die Frage ist wie der Hersteller nachher mit dem Kunden umgeht. Apple könnte hier auch das Welthungerproblem lösen und leute wie du würden darüber meckern... Viele Firmen lassen den Kunden selbst in so einem fall auf seinem Gerät sitzten. Wenn du die Kommentare gelesen hättest wüsstest du das Apple selbst bei 4 Jahre alten Geräten dinge umsonst austauscht und repariert!
 
@Fanel: ich mecker nicht darüber, ich kritisiere nur offensichtlichen billig müll den sie verbauen. und das nicht erst seit dem iphone 5. das iphone 3g hatte stamdartmässig risse im gehäuse, das iphone 4 den antenna gate, das iphone 5 jetzt den powerbutton der auch das iphone 4 betrifft. das ganze zieht sich komplett durch apples produktpalette. noch mal, apple hat müll verbaut und wird jetzt gefeiert nur weil sie ein offensichtliches problem beheben.
 
@w4n: Warum Kulanz? Das müsste doch die Garantie abdecken?!
 
@hhgs: Das läuft unter "Programme zum Austausch und zur Reparaturerweiterung" und geht weit über die Garantiezeit hinaus. Solche Fehler werden auch dann noch beseitigt, wenn die Garantie längst abgelaufen ist. Hatte ich jetzt erst bei einem iMac 27" aus dem Jahr 2009. Bei dem macht die 1TB-HD zicken. Wird kostenlos getauscht - bei einem über 4 Jahre alten Gerät !!! ---- Hier gibts mehr davon https://ssl.apple.com/de/support/exchange_repair/
 
@w4n: Apple macht wieder gutes Marketing. Einen Konstruktionsfehler, wofür sie sowieso in der Gewährleistung stehen, verkaufen sie als Akt der Nächstenliebe (-:
Das Apple bei so vielen defekten Tastern es bei der Beweisumkehr schwer hätte, daran denkt man nicht............Oo
 
@M4dr1cks: das ist völlig egal. Produktfehler sind immer Probleme des Kunden ausserhalb der gesetzlichen Gewährleistung - egal ob Samsung, Apple, Mercedes oder VW. Kulanz ist aber eine Sache, die eben nicht jeder Händler eingeht. Beweisumkehr ist eine Zeitsache von 6 Monaten. Konstruktionsfehler sind kein Klagegrund in Europa; außer es ist eine direkte Gefahr des Kunden was hier definitiv nicht der Fall sein dürfte.
 
@M4dr1cks: kanns Dir auch direkt mal erklären. An meinem V8 von meinem Audi gab es ein Konstruktionsfehler der Kühlversorgung. Das war auch bekannt aber es gab keinen Rückruf. Sowas kann "leider" immer passieren. Hätte aber Audi nicht die Kosten übernommen (Fahrzeugalter 4 Jahre) hätte mich der Spaß 11.000€ gekostet. Audi hätte sagen können "tja, pech. Keine Garantie oder Gewährleistung mehr. Bitte Brieftasche öffnen." Dass ich dann kein Kunde mehr wäre, wäre denen im Prinzip bei einem Heini völlig egal. Aber das ist eben Kulanz. Darauf hat man kein Anrecht.
 
@w4n: Und da dachte ich immer, man bezahlt bei Apple die hohen Preise, weil die so toll, hochwertig und quallitativ sind?! Dem scheint dann wohl doch nicht ganz so zu sein!? Deine Argumentation läßt eher vermuten, dass im Kaufpreis die Reparaturkosten für solche Fälle schon mit drin sind! - Denn sowas wie Kulanz gibt es nicht (mehr)! KEIN Unternehmen, schon gar nicht ein Aktiennotiertes(!), verschenkt auch nur einen Cent. Da sind aber auch ALLE Eventualitäten Teil der Kalkulation.
 
@OPKosh: Sowas kann man vermuten. Einfache Rechnung....sagen wir Apple hat die Wahl zwischen einer teuren Taste, die praktisch nie kaput geht und einer billigen, die in 5% aller Fälle den Geist aufgibt. (Das wissen die vorher). Dann ist die Rechnung simpel, wieviel Ersparnis bringt die billige Taste und wieviel Kostet die "Kulanz", ist die Ersparnis größer, ist die Entscheidung eindeutig. Und zudem kann man sich noch als "kulantes" Unternehmen profilieren.
 
@Draco2007: Das Konzept dahinter mußt Du nicht erläutern. Es geht darum, dass bei den Preisen und den Quallitätsansprüchen die sie selbst propagieren, sowas eigentlich schon fast frech zu nennen ist. - Hier könnte man es ja noch "Kulanz" nennen, aber schau mal unter o3/re:1! Wenn man Premium sugeriert, Premiumpreise verlangt und dann noch, wie bei @hurt, 25€ Ersatztelkosten für einen Pfennigartikel verlangt grenzt das eher an Wucher!? - Für Quallität und Kulanz mehr zu verlangen ist völlig in Ordnung!!! Aber nur, wenn man diese auch liefert! - Es heißt immer die Preise seien nicht überhöht. Man könne nicht einfach nur mit den Materialkosten argumentieren. Man müsse auch R&D usw. berücksichtigen. - Ich frage mich, wie naiv und realitätsfern man eigentlich sein kann. Glaubt wirklich jemand, dass man mit einer knappen, oder auch nur realistischen Kalkulation auf ein BARvermögen(!) von über 130 Milliarden(!) kommt?! - Wirklich?
 
das ganze dann bitte auch für das iphone 4 und den home button direkt auch mitmachen.
 
@merovinger: Nicht nur für den Home-Button, den Lock-Button musste ich bei meinem iPhone 4 auch schonmal austauschen lassen.. Der Spaß hat ganze 50€ gekostet, wovon alleine 25€ für das Ersatzteil draufgegangen sind.
 
Genau das Problem hatte mein Chef Anfang des Jahres mit seinem knapp über 12Mon. alten iPhone 5 auch... Ich habs zu einem kleinen "Hinterhofbastler" gegeben... Was will man auch machen, bei Apple hätte ich mir zu dem Zeitpunkt wohl noch ein "Sie halten es falsch..." anhören können. Dauert ja immer seine Zeit bis solche Produktionsfehler überhaupt wahrgenommen werden und nervig ist das schon wenn man den Display-Timeout abwarten muss vor dem Wegstecken.
 
@RocketChef: Was hat Deinen Chef davon abgehalten, Gewährleistungsnaspruch geltend zu machen?
 
@iPeople: "Knapp über 12 Monate". Tjoa. Wenn man kein Apple Care dazu geordert hat greift da die Garantie nicht. Ich mag die iPhones ja auch, bzw. mochte sie. Aber ich bin Poweruser und komme mit 4" oder meinetwegen auch 4,2" einfach nicht mehr aus. Wenn man ein mal was größeres in der Hand hatte kann man nicht mehr zurück (Thats what she said). ;)
 
@SpiDe1500: Ich schrieb ja auch "Gewährleistung".
 
@iPeople: Beweislastumkehr nach 6 Monaten und so? Schonmal gehört?
 
@RocketChef: Also wäre bei genauerer Prüfung herausgekommen, dass er das Ding unsachgemäß behandelt hat?
 
@iPeople: Beweislastumkehr!! *Ich* muss Apple beweisen dass es ein Produktionsfehler war, Apple muss da nix, schon garnicht auf eigene Kosten "genauer prüfen". Welcher Kunde tut sich den Sch*** bitte an?
 
@RocketChef: seit wann setzt Gewährleistungsanspruch zwingend einen produktionsfehler voraus? Gerät funktioniert nicht, also wird es eingeschickt. Entweder es wird repariert oder es wird diskutiert. Aber versuchen sollte man es schonmal. Kleines Beispiel? HTC Desire ... Defekt der Hauptplatine, als es knapp 15 Monate alt war. Eingeschickt, na 24 Tagen repariert zurück bekommen (neue Platine).
 
@RocketChef: Bei meinem 14 Monaten alten iPhone hat Apple ohne zu murren das Display getauscht (innerhalb von 2 Tagen!), nachdem Flecken unter dem Display aufgetreten sind. Ich wurde vom Support nur gefragt ob das Gerät einen Wasser- oder Sturzschaden hat. Vielleicht hätte dein Chef einfach mal anrufen und nachfragen sollen?
 
Das ist eben die hochwertige Verarbeitung bei Apple, aha.
 
Ich weiß nicht was jetzt daran so überraschend sein soll. Der Release des iPhone 5 ist doch erst 1 1/2 Jahre her, daher wäre es so oder so ein Garantiefall. Zumindest in Deutschland.
Bei meinem Samsung kann ich auch problemlos das Gerät zur Reperatur schicken wenn man ein Button nicht mehr richtig will oder sonst was auffällt. Da brauch man keine besondere werbewirksame Aktion machen, das ist einfach Selbstverständlich. Außer vielleicht bei Apple wie es scheint.
 
@CrazyWolf: Bitte lerne den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Desweiteren würde ich Dir empfehlen, den Text nochmal zu lesen, und vor allem auch zu verstehen. Es handelt sich um eine Rückrufaktion. Selbst wenn ein iPhone5 tadellos funktioniert (der Fehler kann durchaus auch später auftreten), wird es "repariert".
 
@iPeople: laut Text:
"iPhone 5-Besitzer, die sich aktuell über einen defekten Standby-Button ärgern müssen, und für den kostenlosen Austausch berechtigt sind, können ihr Gerät ab dem 2. Mai zur Reparatur einreichen."
Eine Rückrufaktion wäre, wenn man alle Geräte fixen würde, nicht nur bei denen, die damit ein akutes Problem haben. Wie es z.B. bei Autos gemacht wird. Soviel zum Thema Text lesen und verstehen.
 
@CrazyWolf: Man geht auf die Seite von Apple, gibt seine Seriennummer ein und wenn das Gerät aufgelistet ist, geht man hin und lässt nachbessern, auch wenn der standby-Schalter noch funktioniert ... Es betrifft eine bestimmte Produktionscharge ... Also Rückrufaktion. Und ja, es werden alle Geräte gefixt, die in einem bestimmten Zeitraum produziert wurden. Du hast also den Text nicht komplett verstanden. Es geht nicht darum, dass alle Geräte ein akutes Problem haben, sondern dass eine bestimmte charge entweder schon das Problem hat oder es bekommen könnte. Deswegen können Nutzer das per Seriennummer prüfen. Beispiel Auto : BMW hatte damals bei der 3er Reihe zwischen 2001 und 2003 bei einigen Modellen (vorwiegend E46, ab 320er) einen Konstruktionsfehler .... Es könnte sein, dass die Hinterachse einfach ausriss (was auch passierte, aber nicht bei allen betroffenen Modellen). Es wurden nur bestimmte Modelle zurückgerufen und nicht die komplette 3er Reihe, wenn wir schon mit Auto verglichen müssen. Die Fahrzeuge wurden nachgebessert,auch wenn die Hinterachse noch nicht rausgerissen war.
 
@iPeople: Auf der von Apple eingerichteten Seite steht: "Bei iPhone 5-Modellen mit qualifizierter Seriennummer, die dieses Problem aufweisen, tauscht Apple den Standby-Tastenmechanismus kostenlos aus." Es handelt sich NICHT um einen klassischen Rückruf. Laut der Aussage dieser Seite tauscht Apple nur dann, wenn der Fehler auch besteht. Wenn nicht, wird auch nicht getauscht. Demnach ist es kein Rückruf. Bei einer Rückrufaktion würden sämtliche Geräte repariert unabhängig davon, ob der Defekt bereits eintrat.
 
@Darksim: da der fehler auch "nur sporadisch" auftreten kann, wäre jeder iphone 5 besitzer, dessen seriennummer als berchtigt ausgespuckt wird, mit dem klammeraffen gepudert, wenn er sein gerät nicht nachbessern lässt. Denn wenn der fehler dann später auftritt, und dur akzion beendet ist, hat er das nachsehen. Ich sehe das lediglich als juristische formulierung seitens apple.
 
Apple hat daraus keine Werbewirksame aktion gemacht - das machen die Medien alleine... Selbst Winfuture berichtet davon...
 
hm genau der knopf ist bei meinem alten note2 kaputt >-< mangels root keine garantie und kein dunst wie ich das selbst hinbekomme
 
@Tea-Shirt: Dann versuche es über die 24 monatige Gewährleistung. Root bedeutet keinen vollständigen Ausschluss der Gewährleistung. Es wird nur vielleicht etwas schwieriger beim Beweisen des Schadensherkunft.
 
@Tea-Shirt: Das sehe ich auch so wie Florido. Ein defekter Knopf hat ja nichts mit Root zu tun.
 
@Tea-Shirt: ich glaube, Du hast da ein kleinen fehler drin " mangels root keine garantie" ... ist Root jetzt Bedingung für Garantie? (Frag ja nur ). Aber wie schon erwähnt, spielt das keine Rolle, wenn Root nachweislich nicht zum Hardwaredefekt geführt hat.
 
das Problem hatte ich vor einem halben Jahr auch - Apple hat das Gerät komplett getauscht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles