Google+ verliert seinen Chef: Vic Gundotra geht

Der ehemalige Microsoft-Manager Vic Gundotra, der seit einigen Jahren bei Google tätig war und dort die Social-Networking-Plattform Google+ ins Leben rief und deren Aufbau leitete, verlässt den Internetkonzern jetzt nach acht Jahren. mehr... Google+, Vic Gundotra, Gundotra Bildquelle: Google Google+, Vic Gundotra, Gundotra Google+, Vic Gundotra, Gundotra Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt sind es nur noch 4 User :-/ *duck und weg*
 
Wenn irgendwann Golgle+ auch gegangen ist beteilige ich mich auch wieder an der YouTube Community. Bis dahin: Wayne?
 
@Memfis: was hat das eine mit dem anderen zu tun?
 
@merovinger: Keine Kommentare ohne Google+
 
@Ashokas: tja da muss ich dich leider entäuschen, einfach das häkchen bei "auf google plus teilen" wegnehmen und schon hat sich das erledigt. macht euch doch das leben nicht immer unnötig schwer ^^
 
Google+ das unbeliebte und aufgezwungene Netzwerk voller Geisteraccounts.
 
@Axel10: ich finde google+ besser als facebook, leider nutzen es nur wenige.
 
@Axel10: Weiß ja nicht was du so siehst, aber ich sehe viele aktive Accounts, wesentlich mehr Qualität und bedeutend mehr Informationen als bei Facebook. Man muss nur schlau genug sein, um es auch anständig zu nutzen...
 
@Puncher4444: das ist das Problem. Ein gutes Netzwerk muss einfach sein, damit es jeder nutzen kann.
 
@TurboV6: oh, das ist es, keine Frage! Aber für manche reicht der geistige Horizont noch nicht mal für einfache Dinge...
 
@Puncher4444: also im Gegensatz zu anderen Netzwerken (FB, LinkedIn) finde ich vieles bei G+ nicht intuitiv. Mag futuristisch sein, aber nicht intuitiv.
 
Google Plus braucht keiner und wird nur von geltungsbedürftigen Leuten benutzt, um zu posten: "Hey schaut euch mal das Video an, krass oder?" -Zehn likes und zehntausend unnütze Posts auf Youtube. Ich glaube nicht, dass ich seine Arbeit gutheißen werde.
 
@Bierbauchunke: In wie fern haben sich denn die Youtube-Kommentar-Inhalte im Gegensatz zu früher geändert? Ich seh da absolut keinen Unterschied. Dafür jedoch nur die Vorteile, dass man schneller sehen kann wenn jemand auf einen Kommentar antwortet oder ein Kommentar noch von weiteren Personen kommentiert wird.
 
@Bierbauchunke: Ich weiß, man soll Trollen wie dir keine Fische hinwerfen, aber wenn du dich auch nur eine Sekunde mal mit G+ beschäftigt hättest, würdest du merken, dass dein Post einfach nur sinnloser und falscher Stuss ist. Aber gut, lassen wir dich mal in deinem Glauben!
 
@Puncher4444: Aha, wer seine Meinung sagt gilt mittlerweile also als Troll.--die Youtube Kommentare waren und sind natürlich nicht immer die geistreichsten, aber warum muss Google+ miteingebunden werden? Ich habe seit der Einführung auf Youtube nur Google+ Kommentare gelesen, die unnützen Facebook-Posts ähneln, wie: "Like, wer Montags nicht gerne zur Arbeit geht!". Was soll das? Hat niemand mehr seinen eigenen Kram zu tun und muss jeder derart bestätigt werden?
 
"Zwei Dummschwätzer [Gundotra und Schmidt] machen kein erfolgreiches soziales Netzwerk." http://winfuture.de/news,61364.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!