Bernd Stromberg ruft zum AdBlocker-Abschalten auf

Browser-Werbeblocker sind für alle kommerziellen Webseiten im Internet ein großes Problem. Aufrufe, diese abzuschalten, bleiben aber meist ungehört. Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 schickt für diesen Zweck seinen derzeit wohl größten Star los. mehr... Kampagne, AdBlocker, ProSiebenSat.1, Stromberg Bildquelle: ProSiebenSat.1 Kampagne, AdBlocker, ProSiebenSat.1, Stromberg Kampagne, AdBlocker, ProSiebenSat.1, Stromberg ProSiebenSat.1

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer Werbeblocker verhindern will, der wird einfach nicht mehr besucht. Es gibt genügend andere Informationsquellen.
 
@ayin: Ernst gemeinte Frage, aus welchem Grund hast du Adblocker denn an? Bei mir ist es aufgrund der Virengefahr, zumindest in der Firma.
 
@Knerd: Ich will die Informationen sehen, die eine Webseite bietet und unterbrechungsfrei lesen können. Wenn ein Werbebanner oder eine sonstige Einblendung dies verhindert, dann verwende ich einen Werbeblocker oder ich besuche die Seite einfach nicht mehr.
 
@ayin: Dann solltest du die Seite meiden.
 
@Knerd: Ein Grund für den Werbeblocker ist ja gerade, damit einige Seiten trotz der massiven Werbung noch nutzbar bleiben. Man könnte sich zum Beispiel auch auf Wikipedia und einige wenige andere Seiten beschränken und mehr oder weniger ohne Blocker "leben", aber ob das für den gemeinen Nutzer eine akzeptable Lösung wäre?
 
@Knerd: Ich habe den Adblocker an, weil mich die nervende, blinkende Werbung nervt ohne Ende.
 
@dodnet: Auch an dich, dann besuch diese Seiten nicht mehr.
 
@Knerd: Der Punkt ist doch vielmehr der: die Industrie sollte sich mal fragen wie effektiv Werbung ist, die den Nutzer derartig nervt, das man ihn schon mit solchen Spots überreden muss doch die Werbung zuzulassen. Und doch scheint keiner von denen zu schnallen, dass da was falsch läuft: "Produkt xy kommt sicher toll beim Kunden an, wenn wir Werbung für Produkt xy schalten, die den Kunden entsetzlich auf die Nerven geht..." *facepalm*
 
@dodnet: auch hier auf winfuture.de. und beschwert man sich, wird der Beitrag einfach rausgeworfen. Aber auch mit Adblocker blink's kräftig. gif-Animationen verhindert nix :-(
 
Ich schalte Werbeblocker aufgrund des nicht existierenden Datenschutzes an. Werbung kommt von externen Unternehmen die Daten sammeln und zu einem Profil zusammen stellen. Auf Grundlage dieses Profils wird Werbung generiert und das profil selbst wird gehandelt. Werbeblocker ist mein Weg gegen diese Form der Geldeinname zu protestieren. Denn Werbung schalten ist keine Arbeit. Verdient soll an der Arbeit werden, an dem Produkt was man anbietet, mit welchem man überzeugen soll. Mit Werbung schalten macht man das Gegenteil, man wird zum Produkt der Werbedienstleister.
 
@knirps: Datenschutz stimme ich dir voll zu.
 
@Knerd: Hast du Winfuture mal ohne Werbeblocker besucht? Geht gar nicht! Mittlerweile gibt es Banner die erst mal fix den Schließen Button an eine andere Stelle schieben, damit man doch auf das Banner klickt. DAS geht gar nicht! Wenn ich jede Seite meiden würde, die mir zu bunt und zu blinkend wirbt, dann könnte ich meinen Internetanschluss abmelden...
 
@fieserfisch: da hast du recht, diese blöde werbung überall stinkt mir auch. egal wo man ist werbung werbung werbung zum k...en!!!
 
@fieserfisch: WinFuture ohne Ad-Blocker ist eine unfassbare Frechheit. Vor allem lädt die Werbung schneller als der Inhalt.
 
@fieserfisch: Klar geht das, ich habe ständig einen Werbeblocker aktiviert. Allerdings nicht AdBlock - und das scheint Winfuture nicht zu merken.
 
@Knerd [re:1]: Ich finde Werbung mittlerweile nicht mehr nur nervig, sondern schon extrem gefährlich. Beispielsweise möchte ich ein Tool von einer Entwicklerseite laden. Ich gönne ihm die Werbung. Aber viele Anzeigen bilden den typischen großen grünen Downloadbutton nach, der nicht zum Tool, sondern zu Spyware und ähnlicher Schadsoftware führt. Und es wird immer schwerer hier den wahren Button zwischen dem Dschungel an Fake-Buttons zu "finden", da ÜBERALL auf der Seite diese Dinger positioniert sind, die Seite ja mit Werbung zugepflastert ist. Zudem finde ich es höchst bedenklich, wenn ca 20% Inhalt der Seite tatsächlicher Content und ca. 80% nur Werbung sind. Hier ist ein Adblocker, insbesondere unter erstgenannten Beispiel, eine Schutzfunktion, keine böswillige Verweigerung vor Einnahmen für den Betreiber. Aber bevor hier die Verbraucher aufgerufen werden zu handeln, muss erstmal was mit den Werbeanbietern passieren! Es kann nicht nur eine Seite in die Verantwortung genommen werden!
 
@Knerd: Ich bin mir nicht ganz sicher ich glaube es war Saturn.de. Neuer Rechner(VM) Site geöffnet nur ein Werbebanner vom Kaufland....bisschen gewartet nichts , aktualisiert.....aktualisiert.... Ahh, Adblocker und Scriptblocker installiert und alles wieder schön. Und das war nicht das erste Mal das ich nur die Werbung sehen konnte. Noch schlimmer auf dem Handy, die Werbeeinblendung ist manchmal so groß das daß Schließkreuz nicht mehr zu sehen/zu erreichen ist. Übrigens versuche ich Produkte zu meiden die statt in gute Produkte nur in Werbung investieren.
 
@Jens002: Stimmt. Da sollte man einfach mal einen EU weiten rechtlichen Rahmen schaffen, der solche Werbung verbietet.
 
@Knerd: @all
Erklärt mir mal bitte einer , wieso dieser Beitrag soviel Minus Bewertungen bekommt?
Oder ist hier Kindergarten..
Virusgefahr ist ein plausibler Grund für einen AdBlocker...

Danke!
 
@Knerd: Du fragst ernsthaft ++NEU: Hühnerfleisch, jetzt auch mit Fleisch!!++ WARUM ich einen AdBlocker ++Seitenbacher-Müsli, mmmh lecker! Müsli von Seitenbacher, mmmh ja! Seitenbacher-Müsli, lecker!++ an habe??
 
@ayin: Die korrekte Vorgehensweise wäre es, wenn du Seiten, welche Werbeformen einsetzen, die dir nicht passen, nicht mehr besuchst. Mit einem Werbeblocker beklaust du sie im Prinzip nur.
 
@Friedrich Nietzsche: Wieso beklaut er die Webseite ?? Die Webseite müllt zu, also beklaut die Webseite mich um Speicherplatz im Cache. Es wird sich von selber regeln das nur noch Leute das Surfen welche sich mit Werbung befeuern lassen. Wäre ebenfalls froh wenn mein Postbriefkasten einen adblocker hätte.
 
@simaticplc: Er nutzt die Webseite, ist aber nicht bereit, die erwartete Gegenleistung zu bringen. Will er sie nicht bringen, wäre es eigentlich auch nicht angemessen, die Leistungen der Seite in Anspruch zu nehmen. Er macht es trotzdem. (Mir ist übrigens durchaus klar, dass das nicht den Tatbestand des Stehlens erfüllt. Polemik kommt aber besser.). Es wird immer so getan als handle es sich um pure Notwehr, als wäre die Werbung so schlimm, als wäre einem der Datenschutz wichtig und man würde den Werbeblocker ganz bestimmt ausmachen, sobald sich das bessert. Oder das Bezahlangebot in Anspruch genommen, sofern es denn offeriert würde. Und was zeigt die Praxis: Egal wie unaufdringlich Werbung (was dem Prinzip der Werbung an sich schon zuwider läuft), wie sicher und datenschutzkonform die Werbemittel sind: Der Blocker läuft trotzdem. Die Bezahloption wird auch links liegen gelassen. Hier wechselt die Ausrede halt auf Zahlungsdienstleister Xy wird nicht unterstützt. Im Endeffekt wird Werbung auf den Seiten geblockt, weil es geht, weil eine Seite ohne Werbung weniger störend als mit Werbung ist, und weil es der Seitenbetreiber weder bemerken noch verhindern kann. Mehr Gründe braucht es nicht, mehr Gründe hat auch kaum jemand. Die ach so hehren Rechtfertigungen werden nur vorgeschoben. Wenn der Betreffende wenigstens so ehrlich wäre und von sich schreibt, dass er ein geiziges Arschloch ist, der sich zwar für den Inhalt einer Seite, nicht aber um deren Fortbestehen schert, würdest du nichts von mir hören. Das wäre nämlich die Wahrheit. Wenn es dir nicht passt, wie eine Seite wirbt, dann besuche sie nicht. Das ist die einzige korrekte Handlungsweise.
 
@Friedrich Nietzsche [re:16]: Bullshit. Wer eine Leistung, zB eine Website/Website-Inhalt oder ein Tool im Netz kostenfrei anbietet, tut dies aus freien Stücken. Wenn er ein Problem damit hat, muss er es gegen eine Entlohnng anbieten. Beispiel bei vielen Websites mit Tools, die private Entwickler erzeugen, es gibt eine freie Basis-Version und eine Version gegen ein geringes Entgeld mit zusätzlichen Features. Wenn das Tool gut ist, zahle ich gerne den Preis dafür und kaufe die "Pro"-Variante. Das ist meine Anerkennung der Leistung. Außerdem gibts Alternativen wie Flattr, die berühmten PayPal-Donate-Buttons und co. Es gibt ne Menge Wege jemanden finanziell zu unterstützen auch ohne Werbung. Aber ich wette, jeder der hier meckert, man möge Adblocker abschalten, hat noch nie, oder nur selten, mal aktiv jemanden durch eine Zahlung oder einen Kauf unterstützt...
 
@venture: Die Seite ist aber nicht nur der Inhalt, sondern auch die Werbung. Der Autor der Seite will nicht, dass das eine ohne das andere angezeigt wird. Dass es technisch sehr möglich ist, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier. Du kannst es drehen und wenden wie du willst: Du bringst den Betreiber um seinen Verdienst. Und der Rest der Diskussion ist inzwischen müßig: Jeder einzelne verspricht großmundig, zu bezahlen, wenn die Seite, das Tool oder jede andere nicht gegeben Rahmenbedingung gut genug ist. Seltsamerweise sind die Tools und Seiten dann aber doch nie gut genug. Worte der Generation Lippenbekenntnis. Der Betreiber von Winfuture meinte kürzlich, dass sie sich vom Einkommen, das durch den Verkauf von werbefreien Zugängen über die letzten paar Jahre mal tatsächlich zum Döner essen gehen konnten. Sieh es ein: Geklaut (oder ausgenutzt wird, sobald es ohne Strafe möglich ist. Mehr braucht es dazu nicht. Und die Gründe weshalb und die Vorschläge zur Besserung des Zustandes (weniger/unauffälligere Werbung) dienen nur zur Rechtfertigung/zum Herausreden. Ein Missstand, der zugegeben da, aber selten so ausgeprägt wie behauptet ist, wird dafür genutzt, etwas zu rechtfertigen, was man mit und ohne Missstand machen würde. Den selben Mist beobachten wir seit einer Dekade bei Spielen und Software: "Der ach so böse Kopierschutz hat mich gezwungen, die Software zu raubkopieren. Ohne Kopierschutz hätte ich mir Photoshop CS 12 Ultimate Power Edition bestimmt gekauft". Ausreden über Ausreden. Wie gesagt, jeder der zugibt, ein geiziger Arsch zu sein, wird nichts von mir hören. Mir gehts weniger darum, dass es gemacht wird, als darum, welche Gründe vorgeschoben werden. Sorry, von der Laberei hier kann ich nichts ernst nehmen. Auch wenn jeder ganz empört mit der Hutschnur am Anschlag auf Minus drückt. Ein Haufen Kids halt, die bis heute und keinen Deut weiter denken.
 
@Friedrich Nietzsche: Als nächstes behauptest du noch, dass ich ALDI beklaue, nur weil die deren Briefkasten Werbung ungelesen im Altpapier entsorge.
Im Prinzip hat niemand (oder fast niemand) etwas gegen Werbung. Allerdings nervt sie in vielen Fällen, weil die Seiten Betreiber es übertreiben. Zweitens kann Werbung zum Sicherheitsrisiko werden, nämlich dann wenn die Adserver selber Schadcode ausliefern.
 
@WaylonSmithers: Bevor man Analogien aufzustellen versucht, sollte man sicherstellen, ob man überhaupt begriffen hat, was man da labert: Bei der Aldi-Werbung in deinem Briefkasten nimmst du keine Dienstleistung von Aldi in Anspruch. Eine Internetseite surft du aber an, weil sie irgend einen redaktionellen Inhalt bietet, der zuvor kostenpflichtig (und wenn es nur Zeit gekostet hat) erstellt werden musste. Indem du die Werbung blockst, verweigerst du der Redaktion die Bezahlung dafür. Vor allem, wenn es sich dabei um eine regelmäßig besuchte Seite handelt. Die einfachsten Zusammenhänge nicht begreifen, aber trotzdem soll sowas mal unsere Renten bezahlen.
 
@Friedrich Nietzsche: aber laut deiner meinung darf die seite mich mit ihrer werbung beklauen. die übertreiben es mittlerweile so stark mit der werbung, dass teilweise der browser DURCH die werbung abschmiert. ohne werbung läuft es alles ohne probleme!! oh und nicht vergesse dass diese blinkende, störende werbung auch noch ungefragt meinen strom verbraucht. (ich habe schon mehrfach beobachtet dass die werbung mein quad-core zu >50% auslastet. oder läuft dein rechner, insbesondere die cpu, ohne strom)
bezahlen gut und schön, den user beklauen ist etwas anderes. und wenn die sich das recht rausnehmen, meine cpu so zu belästigen, dann nehme ich mir das recht einen adblocker zu nutzen. wenn die ne bezahlung wollen, sollen sie bei der ehemaligen gez anklopfen, die kassieren ja eh schon für pc nutzung.
 
@Friedrich Nietzsche: die werbeblocker kamen erst nach erscheinen der unerträglichen flashwerbung etc... Habe mich zumindest noch ende der neunziger nicht an werbung gestört. Mittlerweile ist es stellenweise wieder erträglich, trotzdem hat nun jeder einen Blocker. Sollen sie halt einfach dicht machen und geld verlangen......
 
@MBUS: Bullshit von zwölfjährigen geistigen Tieffliegern. Wenn dir eine Seite nicht passt, dann surfe sie nicht an. Du gehts doch auch nicht ein Restaurant, zahlst nicht, weil dir vorgeblich irgendwas nicht passt, kommst aber regelmäßig wieder, konsumierst jedes Mal ohne zu bezahlen. Ausreden über ausreden.
 
@MBUS: Man könnte den Blocker ja umbauen. Also dass wenn dort Werbung ist, die Seite einfach nicht geladen werden kann. Bzw. könnten dass die Seitenbetreiber so handhaben, siehe oben im Beitrag. Somit wäre den Leuten, die den Blocker nutzen der Zutritt verwehrt und die ohne Blocker können es lesen. Daher verstehe ich die ganze Aufregung nicht! Die Pro7... AG macht es ja vor. Grüße
 
@Friedrich Nietzsche: Kauf dir mal ein Zeitungsabo ohne Werbung ...
... und staune!
 
@ayin: Tja, die heutige Leserschaft verwechselt Blogs und Newsabschreiberseiten mit Journalismus und beschwert sich auch regelmäßig auch noch über diesen Zustand: "Die Seite, deren Werbung ich blocke, ist (finanziell) nicht in der Lage, richtigen Journalismus zu betreiben. Skandal!" Ein Youtubevideo, das Abschreiben der Specs von irgendwas und eine Berichterstattung sofort nach dem Geschehen ist wichtiger als irgendwelche wohlrecherchierten Artikel. Im Endeffekt handelt es sich um dasselbe Problem wie hier: Die Leute wollen ein gutes Produkt kostenlos, weil es im Internet eine Vielzahl von diesen Produkten in schlechter Qualität kostenlos gibt. Was bleibt den Verlagen übrig, außer noch mehr Werbung zu bringen? Die Meute will alles am besten kostenlos und begreift nicht, dass Leute dafür bezahlt werden müssen, um den Content zu erstellen. Das was du beschreibst, ist ein Missstand, ja. Ausgelöst wurde er aber nicht von den Verlagen, so wie du das hier darstellen willst. Sondern von genau der Meute, die denkt, wie die meisten hier.
 
@Friedrich Nietzsche: Es gibt keinen Vertrag zwischen mir und einer Webseite der mich zu einer Gegenleistung verpflichtet.
 
@knirps: Es gibt auch keinen Vertrag, wenn man sich in einer Bar Leitungswasser bestellt und sich am Tresen an den kostenlosen Erdnüssen und Chips satt frisst. Parasitäres Verhalten ist es trotzdem.
 
@Friedrich Nietzsche:
Ansichtssache..
Freiwillig und kostenlos angebotene Leistungen die offen zugänglich sind... sind eben genau das..
Ich könnte diese auch als unlautere Lockmittel verstehen nicht benötigte Dienstleistungen und/oder Produkte zu konsumieren...

Das belässt aber trotzdem das Hausrecht beim Barkeeper...
 
@Friedrich Nietzsche: Auf den Briefkasten, da darf man einen Keine Werbung Aufkleber draufkleben und die strikte Einhaltung davon erwarten, beim eigenen Webbrowser darf mans auf einmal nichtmehr ? Beim Briefkasten dürfen einem die an verringerten Werbeeinnahmen zugrunde gehenden Spamproduzenten egal sein, im Internet aber nicht ? Bei Werbung im Briefkasten gibts keine Chance für den Einwerfenden festzustellen, ob ich überhaupt und wenn ja welche Teile der Werbung ich beguckt habe, beim Webbrowser werde ich per (Super)Cookies ein heimeliges Plätzchen auf meiner HDD anbieten müssen sogar zum Dienstleister für xyz degradiert ? Ansonsten würde ich da auch mal radikal die Frage stellen wollen: auf welcher Webseite hast du schon einmal die Zusicherung gefunden, das ein bezahlen von Beitrag X für nichts anderes als zur (wieder) Steigerung der News(Recherche!)Qualität genutzt werden wird ? Siehe z.B. bildblog.de. Lebt und existiert von und wegen der Notwendigkeit, im Grunde zig Seiten abklappern zu müssen, um die Eigenmeinungen und Drauflosvermutungen um nicht zu sagen Hinterfotzigkeiten von Beitragsschreibern ausgesiebt zu kriegen. Ansonsten: woher stammt eigentlich das Recht drauf, nur per der eigenen Webseite genügend Einnahmen generiert zu kriegen.. ?
 
@DerTigga: Bei deinem verdammten Briefkasten nimmst du aber keine Leistungen des Werbenden (Werbung Schaltenden) in Anspruch. Die Seite surfst *du* ja an, weil du irgendeine redaktionelle Leistung in Anspruch nehmen willst. Eine bekloppte Analogie nach der anderen. Sorry, dieses Forum ist ein perfektes Beispiel für die geistige Umnachtung des Gros der Bevölkerung.
 
@Friedrich Nietzsche: Und ein legitimes Verhalten für das ich mir keine Vorwürfe machen muss.
 
@Friedrich Nietzsche: Sag mal arbeitest du für WF oder betreibst eine eine eigene Site und bist frustriert weil du dich aufgrund fehlender Werbeeinnahmen durch Werbeblocker nicht auf die faule Haut legen kannst und arbeiten musst?

Ich halts mal so - nur die starken überleben. Wer es nicht gebacken bekommt, der soll halt seine Seite abdrehen. Gibt genug Ausweichmöglichkeiten die sich wegen Werbeblockern nicht ins Hemd machen bzw. trotzdem genug Kohle generieren. So wie WF anscheinend auch, sonst würde es die Seite nicht mehr geben.
 
@Friedrich Nietzsche: Deine Argumentation ist kompletter Müll!!
Ich gehe GERNE auf WinFuture, Golem, Heise, YouTube. Ich wäre sogar bereit dafür zu zahlen/spenden, aber ich bekomm das Kotzen, wenn ich Blinkede Flash werbungen sehe, die UNGEFRAGT anfangen Musik zu machen!
Auch möchte ich nicht, dass mein "Bewegungsprofil" im Netz dazu missbraucht wird, um diese Werbungen für mich zu generieren.
Und zu deinem "Dann surf die Seiten halt nicht an!" - Du hast zu 90% auch einen Adblocker aktiv und Schaust youtube videos!!
Ich seh es einfach nicht ein für ein 30sekunden clip 2 Minuten Werbung zu gucken.
Dazu kommt, dass diese Werbungen mitlerweile voll nach hinten los gehen. Werbung soll lust auf ein Produkt machen. Wenn ich jetzt ne Werbung von Melitta bei youtube bekomme, werde ich diese Firma definitiv NICHT kaufen, weil die sich mir aufdrängen.
Oder wie du's sagen würdest: Du kaufst ja auch keine Brötchen, die dir der Bäcker morgens ungefragt unter die Nase hällt und sagt: hier, kauf die!
 
@CAJ: "Nur die Starken überleben" - was hat das mit den Webseitenbetreibern zu tun? Willst Du damit ausdrücken, nur diejenigen sind "starke" Webseitenbetreiber, die es schaffen ihren Lesern entweder eine Bezahlschranke schmackhaft zu machen oder sich anderweitig finanzieren (aber bitteschön nicht über Werbung) und den Lesern den Inhalt einfach so weil das Leben schön ist und es sich so gut anfühlt für andere unentgeltlich zu arbeiten ohne Gegenleistung zu Verfügung zu stellen?
 
@sunrunner: Deine Behauptung, Du würdest für Winfuture, Golem, Heise und YouTube bezahlen, wenn diese dafür keine Werbung schalten und auch keine Nutzungsprofile erstellen würden, ist genau das was Friedrich Nietzsche als vorgeschobene Behauptung zur Gewissensberuhigung bezeichnet. Natürlich weiss keiner (möglicherweise nicht mal Du selbst und es würde sich erst herausstellen, wenn es tatsächlich so weit käme) ob Du tatsächlich bezahlen würdest, wenn diese Sites ihre Dienste gegen Geld anbieten würden, möglicherweise meinst Du es tatsächlich ehrlich. Aber die Mehrzahl derjenigen, die so etwas von sich behaupten, erzählen Unfug, da hat Friedrich Nietzsche schon Recht. Noch dazu stellt sich die Frage wie viel Du eigentlich bereit wärest zu zahlen, man sieht ja z.B. dass viele sich bereits furchtbar empören, wenn ein Dienst wie WhatsApp weniger als einen Euro im Jahr für seine Dienstleistung verlangen möchte - was wiederum Friedrich Nietzsches These, "ich würde bezahlen" sei bei vielen, die dies behaupten, eine Lüge, unterstützt.
 
@FenFire: Hmm, antwortest jetzt du für Friedrich oder hast du nur das Konto gewechselt?

Mit "Die Starken überleben" meine ich Seiten die echten Journalismus betreiben und selbst Berichte verfassen bzw. selbst anständig recherchieren. Solche Seiten haben eine entsprechende Leserschaft und selbst wenn 50% (was derzeit völlig übertrieben ist) der Leser Werbeblocker verwenden, können die immer noch Geld durch Werbung generieren weil die einfach eine bei weitem größere Lesergemeinde haben als die "schwachen" Seiten die gerne Berichte nur etwas umschreiben oder gar ganz kopieren. Nun, früher oder später erkennen die Leser dieses "abschreiben" und suchen natürlich nach Alternativen... Was macht so eine Seite dann um den bisherigen Gewinn mit weniger Lesern halten zu können? Richtig - noch mehr Werbung schalten, anstelle von anständigen Berichten. Was natürlich noch mehr Leser vergrault... Und wenn sie nicht gestorben sind, dann werben sie noch heute!
 
@knirps: Ein Verhalten, das du jedem vorwerfen würdest, wäre es zu deinem Nachteil.
 
@Friedrich Nietzsche: Ich wäre gar nicht erst so dumm ein Konzept auf die Beine zu stellen welches mich derartig Benachteiligen würde.
 
@CAJ: Du gehst aber selbst davon aus, dass Deine Beispielseite mit "echtem Journalismus" davon lebt, Geld durch Werbung zu generieren - von den Leuten, die keine Werbeblocker einsetzen. Zum einen wäre in Deinem Beispiel auch Deine "starke" Seite ohne Werbung nicht finanzierbar, zum anderen ist es doch fragwürdig zu sagen "Werbeblocker sind ok, aber nur solange hinreichend viele sie nicht einsetzen" - wenn sie ok wären, warum sollten nicht alle sie einsetzen? Willst Du jemand sagen "nein, ich benutze bereits bei Seitenbetreiber X einen Werbeblocker, Du darfst das nicht mehr, es muss sich für diesen ja schliesslich noch lohnen, ich will seine Inhalte auch weiterhin lesen können." Deine Beispielseite würde übrigens mit "anständigen Berichten" nicht mehr verdienen (oder würde daraus folgen, dass prozentual mehr Leute ohne Adblocker sie besuchen? Denn zunächst stehen steigenden Einnahmen durch mehr angelockte Besucher ja auch höhere Ausgaben für die "anständigen Berichte" entgehen). Und das "noch mehr Werbung schalten" ergibt sich auch aus "es kommen Leute mit Adblockern", diejenigen, die ohne Adblocker daher kommen müssen nun quasi mit vollem Geschütz belästigt werden, weil sie mittragen müssen, was durch die Adblocker-Nutzung eines Teils der Besucher an Werbeeinnahmen entgeht.
 
@knirps: Aber du bist es dir nicht zu schade, die Angebote zu nutzen, ohne die erwartete Gegenleistung zu bringen. Ein typischer Parasit halt. Lebst du auch von Hartz 4, ohne dich überhaupt um Arbeit zu kümmern?
 
@Friedrich Nietzsche: Warum sollte ich mir dafür zu schade sein?
 
@Friedrich Nietzsche: Was geht denn mit dir ab? Wenn du keinen Adblocker nutzen willst, machs nicht, aber versuch anderen nicht deine Meinung aufzuzwingen, was übers Internet generell nicht klappt...
Ich sag's mal wie es ist: ich nutze adblock, weil mich Werbung nervt, weil ich mich auf den Inhalt konzentrieren will, weil ich keine Lust hab, mein Kühlsystem während des Browserbetriebs zu hören. Also weil's bequemer ist, und weil ich's kann. Wenn ich mal bei Freunden einen Computer benutze, der keinen Adblock hat, frage ich mich, wie die das aushalten: Werbung vor Clips, einfliegende Banner... Ich hab mich schon zu sehr an die Werbefreiheit gewöhnt, da ich Adblock seit 2006 oder so nutze. Btw zeigt mein rotes stoppschildartiges ABP-Icon gerade eine 24 an. 24 Sachen werden auf dieser Seite blockiert. Eine, zwei könnte ich vielleicht noch verkraften. Aber so: nein, danke, will ich nicht sehen.
 
@CAJ: Ich arbeite weder bei Winfuture, noch betreibe eine Webseite. Ich weise nur Leute auf ihre Doppelmoral, Naivität und den sonstigen Bullshit hin, den sie so von sich geben. Zum Beispiel "die Starken überleben, wenn sie nur echten Journalismus betreiben". Jeder Print-Journalismus, und war er noch so qualitativ hochwertig, ist in den letzten Jahrzehnten immer weiter unter Druck geraten. Wie kommst du also darauf, dass guter Journalismus irgendwie honoriert würde?. Heutzutage zählt es nur noch der erste zu sein. Was geschrieben wird ist egal. Lieber werdet ihr früh angelogen als später richtig informiert. In der Zwischenzeit reden man sich selbst ein, ein Opfer der bösen Werbung zu sein. Nicht natürlich, ohne über den Journalismus, für den man nicht bezahlen will, scheltet.
 
@Friedrich Nietzsche: Nun, ich stehe zu meinem Werbeblocker - weil genau wie im TV oder sonst wo, ich Werbung umschalte, wegschmeisse oder nicht ansehe - basta.
Nun, wie du schon so schön sagst: " Jeder Print-Journalismus, und war er noch so qualitativ hochwertig, ist in den letzten Jahrzehnten immer weiter unter Druck geraten." Tja, damals war der "Feind" das Internet. Die kleinen Print Medien sind weggestorben und die "starken" haben überlebt. Wer ist der neue Feind? Die Ad-Blocker - welche wieder nur die starken überleben lässt. Ich nenne das natürliche Auslese und wie du auch so schön schreibst: "Heutzutage zählt es nur noch der erste zu sein." Es wird sich in Zukunft eine Lösung finden (müssen), doch der Weg den Pro7 da geht ist völlig daneben.
 
@CAJ: Tja, guten Journalismus findest du im Netz so gut wie gar nicht mehr. Aber wer braucht ihn auch, solange es Blogger gibt, die sich von Firmen bezahlen lassen. Schöne neue Welt.
 
@all: Dennoch ist es, was Friedrich Nietzsche schreibt, zum größten Teil richtig. Hier surft die Seite ja bewusst an und nicht unbewusst. Sollte das anders sein, geht zum Arzt. Also ist der Blocker und dennoch lesen des Contents ein Diebstahl, wenn man es mal ganz herunterbricht. Dennoch sind die Argumente, mit den Viren etc. berechtigt. Dennoch wäre es Möglich, zum Einen den Blocker so zuschreiben, dass er ein Signal der Seite gibt, dass er genutzt wird, oder die Betreiber schnüffeln sozusagen die Webseiten ab und wenn da nichts geladen wird, ist ja auch klar, dass dort ein Blocker genutzt wird, wobei die erstere Variante einfach besser wäre, und dann kann der Seitenbetreiber entscheiden, ob er dem Nutzer die Seite ohne Werbung sozusagen überlässt, oder ob er dann den Inhalt zurückhält. Wenn dieser Beitrag nun Minuse bekommt oder sogar was gegen gesagt wird, dann lest euch Friedrich Nietzsches Kommentare und am Besten eure Eigenen noch einmal genau durch. Ihr wollt ja angeblich was zahlen, aber habt ein Problem mit, wenn sie Betreiber es blockieren?... Ich bin gespannt. Grüße
 
@FenFire: Ja, stimme dir zu. Viel reden nur. Aber ich habe auch bei Twitch.tv meinen Adblocker an, da mir die Webung am rand sehr auf die Nerven geht. Aber ich habe 2 Streamer, die ich aktiv schaue und daher auch Subscribed, ich zahle also 5$ pro monat an den Streamer.
 
@Forster007: Wer hat sich denn beschwert, dass blockiert werden soll? Ich lese weitestgehend (und bin auch selbst dieser Meinung): Sollen sie doch blockieren. Dann sehen wir ja, wie viele den Adblocker abschalten. Und wie viele wegbleiben.
 
@cgd: Naja, re:56 zum Beispiel. "Es wird sich in Zukunft eine Lösung finden (müssen), doch der Weg den Pro7 da geht ist völlig daneben." Pro7 und co AG blockieren zwar nicht ganz, aber gehen in diese Richtung. Und CAJ hat sich dementsprechend beschwert! Und warum beschwert er sich? Weil er die Videos nicht mehr ohne Werbung in groß sehen kann. Oder kann man diesen Satz anders interpetieren? Grüße
 
@ayin: möge Pro7Sat1 und Co unter gehen! Mehr als Wiederholungen und Raab - alternativ auf Pilot-Folgen, die direkt floppen - hat der Laden eh nicht mehr zu bieten. Die gestrichenen Stellen kann sich der Chef auf sein Zettel schreiben, wenn er die Zuschauer verkrault.
 
@TurboV6: Kraulen ist aber was Positives... Zum Thema: moribund hat es auf den Punkt gebracht. Und wenn ich mir Seiten wie Spiegel.de (wo ich wirklich gerne lese) ohne AdBlocker ansehe, kriege ich einen Würgereiz. Jegliche Fläche außerhalb der Artikel ist ein riesiges Werbebanner, auf das man bloß nicht versehentlich klicken darf, dazu noch animiert, was brutalst vom Lesen ablenkt. Dazu noch die zwischen die Infos gemixten Anzeigen... Nee, sorry, das geht gar nicht, da werd ich hypernervös. Die sollen das Zeugs gefälligst unaufdringlicher gestalten, dann geht das auch voll in Ordnung für mich.
 
@TurboV6: ... möchte auch mal vom Chef gekrault werden, auch wenn er mich dann vergrault.
 
@ayin: genau und diesen stromberg brauch auch niemand ,also bitte ausschalten wenn er läuft :)
 
@ayin: Das ist an sich die richtige Konsequenz. Der Seitenbetreiber bietet einen Inhalt als seine Leistung an. Im Gegenzug für deren Konsum bietet der Konsument das Betrachten der Werbung und ggf. die Möglichkeit, seine Interessen durch ein Seitenaufrufprofil zum Zwecke zielgerichteterer Werbung zu erfassen. Möchte der Konsument seine Gegenleistung nicht erbringen, so nimmt er die Leistung auch nicht in Anspruch = "wird einfach nicht besucht".
 
Dann wird die Seite eben nicht mehr genutzt, reicht doch schon wenn wir im Fernsehen mit Werbung zugemüllt werden. Das ist deren Problem, nicht meins. Wenn die Webseite nur mit Werbung zu nutzen ist, ist diese für mich NUTZLOS.
 
@simaticplc: Das heißt du hörst auf jede Nachrichten Webseite inklusive dieser, Google und 99% des Internet auf zu nutzen? Will ich sehen wie lange du das durchhälst
 
@simaticplc: Dann mach doch mal einen Vorschlag, wie die Betreiber, die dir kostenlos Informationen zur Verfügung stellen, ihre Unterhaltungskosten decken können?! Immer alles kostenlos haben wollen, aber ohne Gegenleistung, oder wie?!
 
@gola: Und wer genau zwingt sie das Kostenlos anzubieten? Wer hindert denn Pro7 oder WF daran ihren Content nur für Zahlende Nutzer zugänglich zu machen? Neeee das machen sie nicht, dann verdient man ja noch weniger. Es wird soviel gejammert das man die Kosten ja nicht tragen kann, aber die Angebote verschwinden trotzdem nicht, komisch oder? Scheint wohl doch, trotz Adblock, einiges an Geld rumzukommen.
 
@picasso22: Würdest du WF Geld für den Content bezahlen?
 
@Knerd: Nö aber so wichtig ist mir Wf auch nicht. In einigen Foren zahle ich aber um keine Werbung zu sehen. Das durch so ein Model User wegfallen damit muss so eine Seite halt rechnen. Aber dann ist die Werbung wohl doch noch Lukerativer.
 
@picasso22[re6]: Dann würde ich aber wenigstens so fair bleiben und WF komplett meiden.
 
@Knerd: Ich habe garnichts gegen Werbung, aber WF übertreibt immernoch. Ich habe es grade mal getestet, die Seite lädt einfach 3 mal solang und da blinkt nun eine Fette Saturnwerbung die Ganze Zeit in schleife. Du kannst das ja gerne unterstützen, ich werde das nicht tun und darum bleibt Adblock an solange ich hierbin.
 
@picasso22: Musst du mir nicht erzählen, das einzige Gerät wo ich kein Adblock habe ist aufm Handy, gut und auf meiner Xbox :D
 
@Knerd: Ich denke mal, dass du mir das wohl abnehmen wirst: ICH würde für WF einen Obolus abliefern, um mich von der Werbung freizukaufen - wenn sie es denn anbieten würden.
 
@DON666: Schau mal ins Impressum. Da ist der Spenden Knopf. Dafür wird Dir die Werbung dann hier ausgeknipst, soweit ich weiß.
 
@DON666: Tun sie ^^ http://winfuture.de/impressum.html Bei einer Spende wird soweit ich weiß Werbung zeitlich begrenzt entfernt.
 
@Urne: Wenn das den Tatsachen entspricht, mach ich das sofort klar (sofern Kreditkarte geht, hab nämlich keinen PayPal-Account)! EDIT: PayPal...
 
@DON666: Schreib mesios mal vorsichtshalber vorher mal ne Mail. Aber vor ein paar Wochen wurde noch so gehandhabt.
 
@Urne: Ohne Scheiß, ich mach das wirklich gerne. Hatte mich auch schon gefreut, dass die Seite meine KK-Daten haben wollte. Warum das dann am unteren Ende trotzdem auf PP hinausläuft, ist mir ein Rätsel. Sollte ich euch aber auf eine andere Art und Weise Kohle zukommen lassen können, mach ich das gerne (ehrlich). Bin ja nicht erst seit gestern dabei, und ich mag WF. EDIT: Mail ist raus.
 
@DON666: Wie gesagt, frag mal Cheffe. Vielleicht kannst auch einfach auf Konto überweisen. PayPal ist wohl die einfachste Sache für die meisten Leute. Ich mag diese Art aber auch nicht. Edit: Im Büro isser leider gerade nicht mehr, sonst hätte ich ihn gerade mal angelabert.
 
@picasso22: Und wenn so etwas nur für zahlende Kunden zugänglich ist, wird dann gejammert, dass man jetzt auch noch für "Informationen" zahlen muss, "keine Gerechtigkeit" bla bla. Warum WF trotzdem über die Runden kommt, liegt daran, dass es noch Menschen gibt, die ihre Arbeit schätzen. Ich habe noch nie Wiki etwas gespendet. Trotzdem läuft der Laden, weil es eben Leute gibt, die etwas spenden!
 
@gola: Dafür Jammert WF aber immer wieder bei dem Thema. Ich zwinge niemanden die Seite zu betreiben, das machen die Leute freiwillig wenn sich das nicht rechnet sollen sie es halt lassen.
 
@picasso22: Freiwillig=Damit ich meine Rechungen bezahlen kann?
 
@gola: @moribund hat es in o1,re:10 sehr gut auf den Punkt gebracht! - Niemand erwartet das Menschen umsonst arbeiten sollen! Wenn die Werbeindustrie aber nicht begreifen will, dass ihre Methoden zu agressiv sind, sind es sie die "aducated" werden müssen! Wer tatsächlich glaubt, dass man agressive Werbung besser an den Mann bringt indem man noch agressiver wirbt hat den Knall nicht gehört und gehört noch weniger in die Webung!
 
@gola: Blödsinn. Niemand zwingt irgend jemanden umsonst zu arbeiten oder etwas umsonst anzubieten. Webseiten können doch gern eine Paywall errichten und ihre Informationen kostenpflichtig anbieten. Die meisten wissen jedoch ganz genau, dass ihre Angebote genauso genutzt werden, wie Werbekugelschreiber. Legst du sie aus, werden sie mitgenommen. Verlangst du ein paar Euro dafür, bleiben sie liegen. Das ist Jammern auf hohem Niveau! Ich frag mich sowieso, was man auf den Seiten von Sat1 Pro7 und Co. überhaupt macht, dass ist reiner Müll. Die werden sicher ganz schnell zurückrudern, wenn deren Klickrate massiv in den Keller geht. :D Die scheinen nämlich dem Irrglaube anheim gefallen zu sein, dass deren Seiten irgendwie lebenswichtig wären... ____ außerdem kann man auch an anderen Bsp. sehen, dass Werbung auch dezent geht. Bestes Bsp. Youtube...da kriegst man auch keinen epileptischen Anfall beim Betrachten ohne Werbeblocker und ich hab Google noch nicht einmal rumjammern hören: Biiiiiitte macht eure Werbeblocker aus! *heuel* ___ Sicherlich ist das ganze ein Devilcircle...die Werbung war relativ dezent, Werbeblocker wurden eingeführt, die Werbeeinnahmen sanken, mehr und agressivere Werbung wurde eingeführt und jetzt sind wir an einem Punkt an dem es kein Zurück mehr gibt und man ohne Werbeblocker noch vernünftig surfen kann. Ich bin aber auch nicht bereit das Teil auszumachen, denn wie hier schon gesagt wurde, WF braucht ohne Werbeblocker die 3fache Zeit zum laden und das geht mal so gar nicht.
 
@simaticplc: Dann sei doch bitte konsequent und schaue auch kein Fernsehen mehr. Kannst ja BluRays kaufen. Bei dem einen die Werbung hinzunehmen und bei dem andern deswegen zu meckern ist unaufrichtig. Ich akzeptiere Werbung, denn dafür bekomme ich einen Mehrwert (reaktionell bearbeitete News). Nur wenn die Werbung zu penetrant ist und sich vor den Inhalt legt, dann verlasse ich diese Seite.
 
@Nunk-Junge: "Dann sei doch bitte konsequent und schaue auch kein Fernsehen mehr." --- Du tust gerade so, als sei das so schwer und abwegig, oder gar unmöglich. Genau das mache ich jetzt bereits seit mehreren Jahren und erspare mir dadurch die ganze geballte Ladung an Müll, die einem da Tag für Tag regelrecht vor die Füße gerotzt wird. Du glaubst gar nicht, wie befreiend das sein kann, nicht mehr die Geisel von Pro7, Sat1 & Co. zu sein. :) Wenn ich die Story eines Films erleben will, dann am Stück, ohne ständig mit irgendwelchen total entarteten und verblödeten Verkaufs-Psycho-Tricks wieder und wieder belästigt, ja sogar regelrecht attackiert zu werden.
 
@simaticplc: Beispiel: myspass/myvideo. Mit adblock kommt jede neue minute ein banner, das den ganzen bildschribm abdeckt, so dass man das video für 20 sekunden pausieren muss. Seriously?
 
Wer entschädigt mich durch Schadhafte Werbung? Ich glaub nicht das dieser Anzug Typ es machen würde. Hauptsache mehr Geld diesen C-Promis hinterher werfen.
 
@Menschenhasser: "Hauptsache mehr Geld diesen C-Promis hinterher werfen." Du weißt schon wer alles an einem Clip dran sitzt?
 
@Knerd: Nein weis er nicht. Er weis auch nicht, das hinter einem Film wie z.B. Hobbit mehrere tausend Menschen mitarbeiten.
 
@Knerd: Natürlich weiß ich das aber dennoch wer entschädigt mich von diesen Typen durch Schadhafter Werbung und den Folgekosten? Solange das nicht geregelt ist so lange muss ich etwas für den Schutz machen was wiederum auch Geld kostet.
 
@Menschenhasser: Welche Folgekosten hast du denn? Jetzt mal ernsthaft.
 
@Knerd: Das aufsetzen des Betroffenen System kostet halt Geld. Die Sicherung von Daten extern kostet auch Geld. Das einsetzen eines Sicherheitssystem kostet auch Geld
 
@Menschenhasser: Ach so, ich dachte grade du meinst mit "schadhaft" nicht im Sinne von mein System schädigend ;)
 
@Knerd: welche folgekosten ich habe? deren werbung belastet meine cpu teilweise zu >50% folgekosten: erhöhter strombedarf meiner CPU, was in erhöhte rechnung des energie anbieters folgt. na, ist dass ein folgekostengrung oder nicht?
 
@MBUS: Setzten wir das mal in Relation dazu, was du bekommst. Da müsste sich wohl relativieren ;)
 
@Knerd: öhm.... nein. Hier lese ich kostenlos, oder gegen eine kleine spende. das ist meiner einstellung enthalten. Aber wenn ich die werbung zu lasse, habe ich teilweise >50% (in der regel so um die 25%) cpuauslastung aber nie auch nur annähernd die auslastung ohne werbung (<10%). und durch die werbung verlängert sich die zeit in der die seite geladen und aufgebaut wird um ein tausendfache. ohne werbung ist die seite in 0,0x sekunden geladen und aufgebaut, mit werbung dauert es in der regel mehr als 10sek. bis dahin hab ich die news meist aber schon durchgelesen.
 
@ALL: hört euch an mit eurer großen angst vor viren durch werbung die euch ausspionieren, aber jeder ein fettes konto bei Facebook. alter alter .....
 
@Knerd: Wieviel bezahlt dir die Werbemafia, damit du deren skrupellosen Werbemethoden schönredest?
 
@w4n: Nichts. Was ist denn daran skrupellos? Ja, Datensammelei und der Schadsoftwarepart sind ein Punkt. Aber sonst?
 
@Knerd: Das sind 2 Punkte! Und zwar schwerwiegende.
 
@w4n: Ok. Dann kommen wir zum Part Datensammelei, das macht auch dein Mailanbieter. Hast du ein Android, iOS oder WP Gerät zuhause? Dann müsstest du diese Geräte auch meiden. Und Schadsoftware, ich glaube nicht das die das wollen ;)
 
@Menschenhasser: ja genau...denn werbe/script/tracking- und sonstige blocker gehöhren längst zu den minimalen sicherheitsvorkehrungen im web...denn wie du schon schriebst, die anzugtypen werden auf keinen fall für schad-sw die sich durch werbung eingeschleust hat aufkommen...ein virenscanner kann ja auch nur ihm schon bekanntes blocken, was naturgemäß mit neuen schädlingen nicht funktionieren kann...auch nicht mit heuristik oder verhaltenserkennung(die sind meist selbst ein sicherheitsrisiko, weil niemand ein false positive zu 100% sofort richtig deuten kann)...
 
Lieber sicher durch das große www als diesen grausamen Kapitalismus zu unterstützen wobei man sich sämtlichen Mist auf den Rechner holen kann.

Handwerk bringt Geld, rumeiern bringt nichts.
 
@sChEsTeX: Und alle Programmierer tun das als Hobby?
 
@sChEsTeX: Handwerk hat goldenen Boden oder was ? Zeig mir mal einen Handwerker der mit seinem Lohn ohne nebenbei noch zu verdienen, über die Runden kommt. Lach mich fast kaputt
 
@simaticplc: Ach die Meister fahren hier alle Ihren Benz. Das und ein wenig Fantasie beim Finanzamt. Eifler Handwerker sind noch nie auf den Kopf gefallen.
 
Dann landen die Seiten von ProSieben, Sat.1, Kabel 1 und Sixx eben komplett in der Block-Liste. Na und? Verpassen tut man da nichts.
 
@dodnet: ich pack allerdings den Stromberg direkt mit in die Blocklist, denn wer so geldgeil ist das er sich für sowas hergibt, den muss man sich nicht mehr antun.
 
Tja, so geht das wenn man einen Krieg anfängt und dann verliert. Hätten sie sich damals vielleicht lieber überlegen sollen ob sie uns so dermaßen mit dem Dreck zuscheißen müssen.
 
Ich habe nichts gegen Werbung auf einer Webseite, die Art und Weise wie es eingebunden wird ist mit jedoch nichgt mehr egal. Zum einen sind die Werbungen zu Aufdringlich, popups, lightboxen, ... und so sind einfach zu aufgringlich. Dann habe ich ein Problem mit der Größe der Werbung. Wenn ich eine Text-Werbung sehe, ist das kein Problem, aber wenn ich dann da so einen 5 MB Flash Müll runterladen muss der die ganze Seite langsam macht, dann nervt das einfach nur.
 
@Sam Fisher: Stimme dir zu. WF ist mobil unbenutzbar wenn man mit dem SP gerne mal einen Kommentar schreiben möchte, da sich die Werbung über den Text legt.
 
@Sam Fisher: Bei Videos incl. Sound die auf einmal los gehen, wirds richtig hässlich....
The Evolution of Digital Media http://kindofnormal.com/truthfacts/2013/10/11
 
@Sam Fisher: Ich weiss nicht wo das Problem ist. Im Alltag hab ich auch explizite Werbetafeln, also kann man auch in eine Seite strikt vorgegebene Felder für Werbung einpflegen. Diese Felder sind vom redaktionellen Inhalt klar abgegrenzt, durch farbige Rahmen oder dergleichen, und es ist kein Flash- oder sonstiger Nervkram zulässig. Wenn ich neugierig bin und auf die Anzeige klicke, DANN kann er gerne weiteres Werbematerial nachladen. Aber wer mich mit einer klassischen Anzeige nicht zu einem Moment Aufmerksamkeit bewegen kann, sollte entweder am Produkt oder der Werbeaussage arbeiten. Im übrigen ist diese Werbegrütze in den meisten Fällen umfangreicher als die Webseite an sich. Mein altes Notebook mit dem ich gerne surfe stellt das Internet ohne Adblocker SPÜRBAR langsamer dar. Wenn man eine Internetleitung von 6Mbit oder weniger hat, ist zudem die Ladezeit der Werbung ein absolutes nogo. Ich finde, Werbung sollte sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden orientieren und nciht versuchen mit Gewalt den Kunden nach den Wünschen der Profitgeier zu formen.
 
@Sam Fisher: Also auf WF hab ich meinen Werbeblocker deaktiviert, allerdings nutze ich einen Flashblocker (Ich hasse tonmachende und blinkende werbung) und damit sieht man dann hier auch keine Werbung mehr. Ich sag mal dumm gelaufen, wenn man sich auf Flashwerbung verlässt obwohl nicht alle PCs flash nutzen können (oder wollen). Naja ganz Werbefrei ist das hier dann dennoch zwar nicht, aber es bleiben nur noch die einfachen Werbebanner da und mit denen bin ich einverstanden
 
Der Buchstabe N im Namen Stromberg steht für Niveau
 
@simaticplc: Ach, mitunter ist der ganz amüsant ('ne Stunde würde ich den aber auch nicht aushalten), aber wenn die schreiben der sei der beste den sie haben... nun ja,... soll man da widersprechen?
 
Ich sags gern noch mal: Werbung ist die Pest, oder besser gesagt, hat sich zur Pest entwickelt, nicht mehr und nicht weniger. Und da dürfen sich alle Leidtragenden bei der Werbbranche bedanken, die haben es fachgerecht selbst versaut. Wer es maßlos übertreibt, bekommt am Ende halt gar nichts... Von der immer weiter aufkommenden Sicherheitsproblematik von Werbung, will ich gar nicht mal reden, aber das allein ist doch schon Grund genug um entsprechende Tools zu nutzen. Und bevor jetzt der Chef von der Hütte wieder weint, wenn Euer Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert, dann liegt das Problem im Geschäftsmodell.
 
@Vollbluthonk: kann mir mal einer von euch erklären wie Seitenbetreiber mit Werbung ihr Geld verdienen? Ich meine ich bezahle denen ja nichts also wie geht das ? Und ja , die frage ist ernstgemeint
 
@RC0207: Der Betreiber liefert gegen Entgeld Werbung aus... Die Seite hat ein bestimmtes Publikum, Anzahl Besucher, Reichweite, etc. All das wird haarklein ausgewertet (Hier laufen so um die 12 Tracker) und macht die Webseite für Werbetreibende mehr oder weniger interessant. Danach richtet sich dann die Höhe des Entgeltes.
 
@RC0207: Wie Vollbluthonk schon geschrieben hat... Und da gibt es wieder unterschiedliche Modelle, entweder x Cent für soundsoviele aussgelieferte ("gelesene") Banner oder y Cent pro *angeklicktem* (also aktiv gefolgtem) Kontakt.
 
Die haben doch nicht mehr alle am Tabanakel,Ich mit meiner 2Mbit muss dann 2 Minuten warten bis die Mistwerbung auf dem PC ist.Und das weil ich da vielleicht in 5 jahren 2 Sätze lesen wollte.Ich will nebenbei auch keinen Ungefragt auf meinem PC haben,ich lass auch keinen von AEG oder Aldi ungefragt in meine Bude,wieso soll ich das auf dem PC tollerieren ? Und den Clip soll jetzt durch noch mehr Werbung wieder finaziert werden ? Die hatten zuviel Hustensaft im Tee,echt.Wenn die mit ihrer Seite Minus machen sollen die doch abschalten,mir doch latte.
 
Die Verantwortung liegt zuallererst bei der Industrie, die offensichtlich ungeprüfte Werbung schaltet. Anders kann ich mir z. B. ein aggressiv blinkendes Bild mit Text "Sie haben 3 Viren, klicken Sie hier" nicht erklären. Das hatten wir bereits 1995. Es ist noch nicht an der Zeit, dass sich diese Geschichte wiederholen darf.
 
@Lofi007: Genau dieser völlig unseriöse Schrott kommt an viel zu vielen Stellen des Webs. Allein das ist schon ein Grund, den Mist zu blocken. Ich weiß nicht, wie viele Kisten ich schon von Scareware befreit habe, die etwas unwissendere Kumpels sich genau über diese Anzeigen eingefangen haben... So lange da nur Mars, Coca-Cola, Rasierer etc. beworben werden, ist das ja alles halb so wild, aber so haut das nicht hin. Dieser Scheiß erscheint ja auch hier auf WF verdammt oft.
 
Hallo Liebe Werbetreibende und Vermarkter, ich habe einen Vorschlag: Wieso verpflichtet ihr nicht Monitorhersteller und Lautsprecher Hersteller (nur mit diesen kann man Werbung sehen/Hören) dazu Selbstschussanlagen in die Geräte einzubauen damit diese Terroristen endlich zur Rechenschaft gezogen werden! Oder schließt euch mit Google kurz, ein Paar Dornen und Standortdaten gib´s bestimmt für kleines Geld! ==//== Man, Man, Man so ein SCH... , hoffe die gehen daran Pleite, ALLE! Dabei hat Google doch Trotz 99,999 999 999% Werbe-Blocker-Anwender, mehr Werbung an Mann/Frau, Boy/Girl, gebracht als zuvor, die kriegen einfach den Hals nicht voll diese Aasgeier! Und Dann noch Stromberg?
 
@Kribs: Christoph Maria Herbst will ich das mal persönlich nicht übelnehmen, der ist schließlich Angestellter bei dem Verein und hängt bei denen an der finanziellen Nadel. Ob der nun diese Werbeflut mag, wenn er selbst am Surfen ist, sei mal dahingestellt, da sollte man schon differenzieren.
 
@DON666: DOCH, mir ist bewusst das er es (wahrscheinlich) nur für die Kole macht, vieleicht sogar diese "Ideologie" ablehnet. Ich differenziere aber nicht zwischen Person und Bezahlter Aussage, bei niemanden! Jemand der sich Außerhalb einer "Rolle" hinstellt/Hinstellen lässt, und als Person eine richtungsweisende Aussage Trift muss sich auch voll dafür verantworten, sonst darf ER eine solche Öffentliche Aussage nicht treffen/sich dafür hinstellen (lassen)/ dafür eintreten! Ihm steht es als Mensch frei solche Aufträge abzulehnen, wenn ER nicht den Arsch dazu hat, ist es noch um Längen schlimmer.
 
@Kribs: Schon klar, was du meinst. Ich sehe das an sich genauso, muss aber zugestehen, dass diese Geschichte jetzt nicht so dramatisch ist, dass ich den Kerl dafür hassen müsste. Ist halt Business, und weit, weit von wirklich wichtigen Dingen des Lebens entfernt. Hätte der sich da jetzt für die NPD hingestellt, wäre das (jedenfalls für mich) ein anderes Kaliber, aber das hier... Naja.
 
@DON666: Ich möchte betonen das ich nie von Hass geschrieben habe noch angedeutet habe das Er als Person Hassenswert sei, Ich kenne Ihn nur in seiner Rolle als Stromberg, nicht persönlich! Genau, auch in meiner "Negativ-Werte-Skala" rangiert ER eher unten, das hat aber keine Relevanz für mich, mich dem nur "Abgeschwächt" entgegenzustellen. Er hat sich nun mal hingestellt und spielt "Pfosten" da muss er sich nicht wundern wenn es ihn auch trifft, schließlich wurde Er dafür auch bezahlt.
 
@Kribs: Ja, korrekt, ich würde das halt nur nicht so an die große Glocke hängen, das wollte ich damit nur gesagt haben. Die Aktion an sich finde ich auch komplett daneben, da sind wir uns einig. Andererseits, wenn andere da nicht nachziehen, soll's mir Wurst sein, ich kann mich nicht erinnern, irgendwann mal eine der ProSiebenSat1-Seiten aufgerufen zu haben. Sollen die doch machen, die werden schon merken, wie lange die das durchziehen können, ohne durch die User abgestraft zu werden. ^^
 
Adblocker Einschalten, die Werber sollen ihr Geld in die Qualität der Produkte investieren und nicht mir erzählen was ich nicht will und noch Bezahlen soll.
 
@Reverend: Was glaubst Du wer Seiten wie diese hier finanziert, wenn die Werber ihr Geld woanders investieren?
 
@moribund: Wenn man eine Seite nicht tragen kann, dann stimmt da was im Konzept nicht. Eine Internetseite wäre mit Griechenland zu vergleichen, nicht eigenständig Lebensfähig. Das ist kein Zustand den man erstreben sollte.
 
@knirps: Naja, die WFler machen WF teilweise hauptberuflich. Wie willst du deren Löhne sonst finanzieren?
 
@Knerd: Ich bin als Besucher einer Webseite nicht dafür verantwortlich mich um das Gehalt der Betreiber zu sorgen.
 
@knirps: Wie würdest du denn eine Newsplattform wie WF finanzieren, wenn du eine eigene hättest?
 
@Knerd: Ich würde mir Partnerschaften zu Unternehmern, Herstellern und/oder Softwareentwicklern suchen. Ich würde einen Handel mit diesen Unternehmen ausmachen das ich für die Werbung eine Gage bekomme, jährlich. Ausgehandelt wird in welchem Stil und an welcher Stelle die Werbung kommt in Verhältnis zum Betrag. Alternativ könnte eine Auszahlung durch Bestellungen per ID-Links ausgemacht werden. Die Werbung ist fest, nicht dynamisch und enthält kein Javascript. Kein Profiling, Tracking oder sonstiges. Das funktioniert und mache ich selber so.
 
@knirps: Ok, nehmen wir an WF würde Verträge mit MS und Apple ausmachen, denkst du das die Berichterstattung dann noch halbwegs neutral endet? Mit dem ID-Links, ok good point ^^
 
@Knerd: Findest du die Berichterstattung den jetzt Neutral? Bist du der Ansicht das die News von Christian Kahle von besonderer Qualität überzeugen? Oder das Niveau von Witek, der mehr und mehr die eigene Meinung in den News einfließen lässt anstatt Neutralität zu bewahren?! Bist du wirklich der Ansicht das der derzeitige Zustand optimal ist?
 
@knirps: Das habe ich nicht gesagt ;) Hast du denn mal einen Link zu einer deiner Seiten?
 
@Knerd: Das darf ich nicht, da die Seiten FSK18 sind. Zusammenarbeiten tun wir unter anderen mit airsoft24 (ich schreibe es bewusst nicht als Domain hin).
 
@knirps: Kannst mir ja ne Mail schicken ^^ Sind aber öffentlich zugänglich? Ich frage das bewusst, da ich ein Projekt habe, das für Vereine ist, wo wir den Verein monatlich für zahlen lassen ;)
 
@knirps: Jetzt muss ich aber mal für Witold eine Lanze brechen, denn er ist jedenfalls in meinen Augen ein wahrer Zugewinn für WinFuture. Ich hasse völlig "neutrale" Berichterstattung, zumindest dann, wenn es nicht um wirklich wichtige Themen der Menschheit geht, da sie einfach langweilig ist. In einem Bereich wie diesem hier (IT), der sowieso mittlerweile sehr emotional geprägt ist, kommt eine kontroverse Schreibe (meiner Meinung nach) sehr gut. Wenn man reine Fakten lesen will, sollte man vielleicht eher auf guru3d.com (sehr geile Seite) o. ä. gehen, aber es gibt nun mal nicht nur eine einzige Zielgruppe, das solltest du auch akzeptieren (können).
 
@knirps: Es gibt Haufenweise Werbe-finanzierte Angebote im Internet (und auch anderswo). Was glaubst Du wofür man alles bezahlen müsstze, wenn die wegfallen. Wenn Du jetzt über all diese Angebote sagst "wenn die ohne Werbung nicht funktionieren - Pech gehabt!", dann frag ich mich ernsthaft wie alt Du bist, so realitätsfremd wie das ist.
 
Ist mir sowas von WAYNE, was diese Kasper da machen...
 
@yellow_man: Dein Kommentar ist überflüssig. Genau so wie meine Antwort darauf. Wie kann man bloß "WAYNE" benutzen? :-o
 
Ich lach mich blöd - wenn man keine Mittel mehr hat, die Leute mit Werbung zu "bombardieren", dann droht man ihnen eben. Pro7Sat1 ist eine der größten Werbe-Spammer die ich kenne. Die Seiten hab ich bereits geblockt - sollen sie sehen, wo sie bleiben - den Dreck braucht niemand!
 
@Zonediver: "Wir haben hier ein Angebot. Wenn ihr das konsumieren wollt, dann gehört zu den Inhalten auch die von uns mitgelieferte Werbung dazu. Blendet ihr die Werbung weg, dann blenden wir die Inhalte weg". Das empfindest Du als Drohung?
 
Ich versteh das Gesülze nicht. Wir alle unterstützen die beschissenen PRivatsender (Stromberg ist eines der ganz wenigen guten Sendungen) doch sowieso, in dem wir die Produkte kaufen, für die die werben. Wenn Hanswurst also Müllermilch kauft, unterstützt er diese Sender/WEbseiten.
 
@Skidrow: Nein, Nein... das perverse an dem ganzen Konzept der Werbung ist ja nicht nur daß wir sowieso dafür bezahlen, wir müssen uns auch noch zusätzlich die Werbung ansehen müssen damit UNSER GELD auch noch an die entsprechenden Sites ausgeschüttet wird. Auf so ein Konzept würden normale Menschen auch im größten Suff nicht kommen. Selbst Alkohol hat irgendwo seine Grenzen.
 
@Johnny Cache: *signed*
 
@Skidrow: Das schon, allerdings nur indirekt. Denn direkt unterstützt Du durch den Kauf der beworbenen Produkte erst mal den Hersteller dieser Produkte. Also vielleicht die Großmolkerei Müller. Dort denkt man sich dann "Um unsere Produkte weiterhin so gut oder sogar besser zu verkaufen müssen wir Werbung schalten". Dafür nimmt man dann Geld in die Hand und schaltet damit Werbung beim Privatsender. Und so kommt der Sender dann zu seinem Geld. Ohne die Werbung würde der Sender also nicht unterstützt. Der Kauf des Produktes allein hilft diesem noch gar nichts.
 
Die Leute haben noch nix von der freien Marktwirtschaft gehört. Hauptsache etwas verbieten wollen :D Nenene... also entweder müssen die Seiten damit leben, oder kostenpflichtig werden (und dann vermutlich untergehen) oder schlau sein und sich was neues einfallen lassen. Mir war Werbung immer egal eigentlich. Aber seit Filme jede paar Minuten in spannendsten Momenten unterbrochen wurden (gabs nämlich auch nicht immer) usw. und später im Zeitalter des Internets jede Seite diese Flashwerbungen mit Ton hatten, platzte irgendwie eine Windung in meinem Gehirn. Seit dem hasse ich Werbung. Es gibt jedoch auch Werbung, die nicht stört und das eigentliche "Produkt" nicht entwertet. Sie wird von mir dann nicht abgeschaltet. Das ist dann meist die Werbung zwischen Filmen usw. wo der Fernseher einfach so nebenbei läuft und man quasi immer mal was "mitbekommt" (von der Werbung). Und im Netz eine irgendwo dezent an der Seite platzierte Werbung die nicht stört lasse ich auch unberührt. Aber alles, was das eigentliche "Produkt" entwertet, ist quasi so ein großer Störfaktor, dass ich sogar mit der beworbenen Ware nur negatives verbinde.
 
@NewsLeser: ...? Sie verbieten Dir doch gar nichts. Du kannst ihre Webseite mit einem Werbeblocker so oft besuchen wie Du willst. Nur - wenn Du ihre Werbung blockst, so blocken sie im Gegenzug halt ihre Inhalte vor Deinem Zugriff. Damit kann man einverstanden sein oder nicht, unfair ist es jedoch nicht. Man kann den Konsum der Inhalte der Seite ja auch sein lassen.
 
Viele Seiten, auch Windfuture, sind ganz ohne Werbeblocker unzumutbar!
 
@hhgs: Ich habe da Winfuture nach einem Bericht echt ne Chance gegeben.WF sagte, man habe keine Aufdringliche Werbung etc... Ich wurde dann mit Werbung belohnt( für meine Dummheit/gutgläubigkeit ) , die nicht nur blinkt und macht und tut. NEIN ich durfte erstmal meine Lautsprecher muten, da die Einspieler zur Werbung unterträglich waren. Der AdBlocker ist übrigens wieder an. Aus oben genannten Gründen.
 
@doomke: Ähnliche Erfahrungen hatte ich gerade mit Computerbase. Zu ihrem 15. Geburtstag kam ne Meldung, das sie ab jetzt auf Layer-Werbung und ähnliches verzichten wollen. Ok, dachte ich mir, das muß belohnt werden also AdBlock und Ghostery deaktiviert. Drei Tage später surf ich die Seite an und bekomme ne Warnmeldung von Chrom, das die Seite versucht auf Mikro und Kamera zuzugreifen. Blinkende Werbung nehm ich ja noch hin, aber sobald auf Lautsprecher oder gar Mirko und Kamera zugegriffen wird ist der Spaß vorbei, dann werden AdBlock und Ghostery halt wieder aktiviert.
 
Zum 100. mal "werbetreibendes Gesindel", ich möchte keine Thai-Frau bestellen. Danke!
 
@w4n: Doch. Du weißt das nur noch nicht. ^^
 
@w4n: Ist schon seltsam, welche Produkte und Dienstleistungen auf einer IT-Seite beworben werden. Zielgerichtete Werbung - dafür braucht man sicher kein persönliches Profiil, um die Interessen der Besucher auf WF in Erfahrung zu bringen - ist das nicht. Der Fehler liegt hier aber beim Werbevermarkter.
 
Mal eine Frage in die Runde: Gibt es eigentlich einen guten Werbeblocker á la AdBlock für Chrome, der wie eine Negativliste funktioniert? Sprich: Standardmäßig wird keine Werbung geblockt und bei Klick auf den Button wird die Werbung auf der entsprechenden Website entfernt? Ich weiß zwar, dass das mit Adblock schon so geht, allerdings muss man alle Webseiten manuell zu der Blacklist hinzufügen. Ich hoffe da eher auf eine bequemere Lösung. Das wäre für mich die optimale Variante. Alle Webseiten, bei denen die Werbung nicht stört, sollen sie ruhig anzeigen. Wenn jedoch Layerwerbung, blinkende Flash-Werbung oder gar Werbung mit Ton auftaucht -> zack -> Blacklist und fertig.
 
@RebelSoldier: das ist ein zu hohes risiko...wenn du auf der seite schon mal alles zugelassen hast, dann könntest du dir auch schon was eingefangen haben oder getrackt worden sein...eine neue/unbekannte site ist ja schnell geöffnet, wenn's dann schon blinkt/lärmt oder gar der browser abstürzt ist auch schon zu spät...
 
"Stufe 2 ab Ende Mai
Das ist allerdings nur die erste Stufe dieser Kampagne: Ende Mai wird es nämlich eine zweite geben und die dürfte für mehr Diskussionen sorgen als der Stromberg-Aufruf: Denn mit Ende des nächsten Monats bekommen Nutzer mit aktivem Blocker auf den Seiten der ProSiebenSat.1-Sender Videos nur noch in kleiner Variante angezeigt, auch der Wechsel in die Vollbildansicht wird nicht mehr möglich sein. "
Auch dafür gibts n browser plugin das dafür sorgt das der adblocker nicht erkannt wird! Wer keine Werbung sehen will der will halt keine sehen und wird das auch in zukunft nicht tun ;)
 
@Mardon: Wie heißt dieses?
 
@knirps: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/disable-anti-adblock/
 
@w4n: funktioniert nicht auf n-tv.de.
 
@knirps: Dann hauste einfach noch Greasemonkey und das passende Werbeblocker Script rein.Dann gehts
 
@AlexB: Wird für viele Webseiten gar nicht fertig angeboten.
 
@knirps: Aber n-TV geht damit.Und ich könnt schwören das es mit sicherheit irgendwann ein neues Userscript gibt das mehr drauf hat.
 
@knirps: wenn pro7 das umsetzt wirds schnell genug angeboten werden ;)
 
@AlexB: Geht womit? Mit disable-anti-adblock geht es bei mir nicht und bei Gracemonkey find ich kein Script dafür. n-tv is mir auch gar nicht wichtig, es ist das einzige Beispiel was ich kenne wo ich mit einem adblocker nicht die mediathek benutzen kann. Aus prinzip benutze ich Seite deshlab gar nicht.
 
@knirps: Das weiß ich jetzt nicht mehr so genau.Ich hab das installiert und gut war.Ich hab das aber auch nach Anleitung gemacht.Gesucht hatte ich Greasemonkey und Werbeblocker.Und alles passende genommen.Sorry,bin zu vergesslich.Ich wüsste jetzt auch nicht wie ich das Checken kann.Um klar zustellen,der große Greasemonkey-Crack bin ich auch nicht.
 
@knirps: Ich habe neben Firefox auch Chromium installiert. Und mit dem "Hide my Addblocker" addon aus dem Chrome Web Store funktioniert es auf n-tv. Habs getestet :)
 
@w4n: Gut, nutze nur Firefox.
 
@knirps: gibt diverse z.b. disable-anti-adblock (firefox) oder hide my adblocker (chrome).
im prinzip muss nur das adblock detection script geblockt werden.
geht auch mit userscripten ;)
 
@Mardon: Ist das technisch ein Unterschied ob ich ein adblock-script nutze oder direkt die URL der üblichen Werbemülleimer (google adds etc) blocke?
 
Die Kampagne hat ja durchaus einen gewissen Humorfaktor, allerdings kaum einen Informationsfaktor. Ich denke eine Galileo Sondersendung o.Ä. , die mal ausgiebig darauf eingeht, wäre angebrachter. Selbst auf die Gefahr hin, dass bei einer vollkommen wertneutralen Berichterstattung, vielleicht auch einige Irrtümer in Sachen Onlinewerbung geklärt werden könnten.
 
Sollte man den Typen kennen?
Ich hab übrigens grad testweise pro7 aufgerufen und einen Trailer angeschaut, bei mir wurde dieser ganz normal abgespielt und es kam kein Aufruf zum Abschalten des Adblockers.
edit.: grad hier auf WF den Clip angeschaut: Boah das ist ja wirklich schlecht gemacht. xD
 
Die Mehrheit der Nutzer weiß wahrscheinlich nicht mal, dass sie einen AdBlocker nutzen, da die beim Firefox und Chrome per default aktiv sind.
 
@doubledown:Weder Firefox noch Chrome kommt mit einem Werbeblocker daher.
 
@knirps: Watt? - Krass - Kannste mal sehen, wie oft ich mein System neu aufsetze. Kann mich echt nicht mehr erinnern, ABP installiert zu haben...
 
@doubledown: Da wäre Google ja auch schön blöd im hauseigenem Browser sowas einzubauen, wo Werbung mittlerweile das Hauptgeschäft dieses Unternehmens ist.
 
@knirps: Hehe, jo...
 
@doubledown: Nein sind sie nicht lediglich Popup blocker sind aktivert... und das ist was ganz anderes bzw. nur ein bruchteil das was ein AdBlocker ist... Zudem die wenigsten Seiten die ich kennen nutzen noch Popups... Wäre aber durchaus lustig wenn gerade die zwei Browser die von Google finanziert werden nen Adblocker drinnen hätten :P
 
Ein Grund mehr meinem Adblocker treu zu bleiben. Ich unterstütze keine von Großkapitalisten gemachte Werbung, die nervt, stört, Websiten fast unbenutzbar macht, von alleine mit hoher Lautstärke Töne abspielt, Cookies anlegt, mich durchs Internet verfolgt und die Welt in einen Konsumwahn versetzt.
 
@xcore7: Wenn derart aufdringliche Werbung von kleinen Privatleuten gemacht wäre, würdest Du sie unterstützen?
 
@FenFire: Dass kleine Privatleute derartige Formen von Werbung brauchen ist doch Quark.
 
@xcore7: Ich sagte nicht dass sie sie brauchen ;) (es sei auch mal dahingestellt, ob große Konzerne Werbung, die derart aufdringlich daher kommt, brauchen, oder ob etwas nervenschonendere Werbung es nicht genauso oder gar besser täte). Aber Du hast in Deinem Satz diese Werbung mit den "Großkapitalisten" gekoppelt.
 
@FenFire: Wenn Großkapitalisten (eigentlich ganz egal wie groß oder wie klein, ich mag Kapitalisten generell nicht) nervenschonendere Werbung platzieren werden meine o.g. Gründe nicht viel weniger. Jeder der eine solche Website ohne Adblocker ansurft unterstützt indirekt (wenn er sie nicht anklickt) oder direkt (wenn er sie anklickt) die Weiterführung der aktuell groß im Internet vertretenden Werbung mit o.g. Charakteristiken. Hinzu kommt übrigens auch noch die Möglichkeit, dass durch Werbung Malware auf den PC kommt.
 
Außerdem entscheide ich immernoch selber welche Seite ich unterstützen möchte. Und wenn ich sehe, das eine Seite einen Mehrwert für mich hat, wie z.b hier Winfuture, dann schalte ich den Adblock dafür auch aus. Aber wenn ich beim sinnlos rumsurfen auf jeder Seite zugemüllt werde und die mich sogar regelrecht verfolgen dann ist schluss. Das braucht sich einfach keiner gefallen lassen.
 
Sowas hab ich nicht.. Werbung stört micht nicht..wenige haben wohl diese Stufe von ruhe und zufriedenheit..beim surfen...und adblocker lernt mann nur, sich auf andere zu verlassen.
 
Wieso man einen AdBlocker benutzt? Deswegen: http://www.twitter.com/Blubbsert/status/458999220243283969
 
@Blubbsert: Im Fernsehen gibt es auch Werbeblöcke von 7 oder 10 Minuten um die Sender zu finanzieren. Wenn man mit unauffälliger Werbung noch Geld verdienen könnte, hätten zumindest ein paar Seiten dieses Konzept als Nische besetzt.
 
@Stratus-fan:
Was meinst du was bei Adblock die durchgelassene Werbung ist?
Mann Mann Mann...
 
@Freudian: Was hat das damit zu tun? Abgesehen davon sind die "Acceptable Ads" von ABP nicht weniger als moderne Weglagerei für Seitenbetreiber und Werbetreibende. Ich bin mal gespannt wie die entsprechende Klage ausgeht.
 
@Stratus-fan:
Was das damit zu tun hat? Du hast unauffällige Werbung als Nische bezeichnet, die benutzt werden soll, dabei wird sie schon längst benutzt.
Mach dich nicht noch lächerlicher...
 
@Freudian: ABP nutzt aber nicht unauffällige Werbung als Nische/Geschäftsmodell, sondern eine moderne Form von Erpressung. Wenn ich eine große Seite habe muss ich Geld bezahlen um bei ABP auf der Whitelist zu landen oder natürlich mit einer eigenen Werbeagentur auch bei ABP mit im Vorstand sitzen. Mach Du dich mal nicht lächerlich und informiere dich mal über ABP. http://de.wikipedia.org/wiki/Adblock_Plus#Kritik
 
@Stratus-fan:
oder man könnte einfach die eigene Werbung GENAUSO GESTALTEN DASS DIE LEUTE DEN ADBLOCKER WIEDER AUS MACHEN!
Natürlich lassen die sich sowas bezahlen, weil man das ja auch überprüfen muss vorher. Wenn man einfach alles ungeprüft durch lassen würde, hätten wir das gleiche Problem ruckzuck wieder, dass jeder versucht die auffälligste und nervenste Werbung zu machen
Meine Güte... Denk mal nach. Ich habe dich gewarnt dich nicht noch lächerlicher zu machen, aber wie du hier rumspamst bist du eh eine Bezahltroll.
 
@Freudian: Ja und ein Einhorn bringt mich zum nächsten Einkauf. Schau Dir mal den durchschnittlichen AdBlock-Nutzer an. Der hat den Blocker generell an und nicht nur auf Seiten wo es ihn besonders stört. Facebook, YouTube und ich meine sogar (gerade noch) WinFuture... alles Seiten die man ohne AdBlocker bequem benutzen kann. Und wie gesagt: Das Grundproblem bleibt doch: Wenn ich weder geld zahlen noch Werbung ansehen will, dann sollte ich die Dienstleistung eben nicht nutzen und mir eine andere Seite suchen.

Und zum bezahlen bei ABP: Gegen eine einmalige, feste Gebühr würde ja auch keiner was sagen. Nur warum z.B. allein Google zweistellige Millionenbeträge zahlt... *hust* Wegelagerei *hust*
 
@Stratus-fan:
Ich nehme hier mal Mark Twain und George Carlin beim Wort. Hat bei dir eh keinen Sinn.
 
@Freudian: Mir zu erklären, dass es richtig sein soll Menschen für ihre Arbeit nicht zu entlohnen und dem Unternehmen noch 30 Prozent meiner Werbeeinnahmen zu überweisen, nur damit es mir nicht komplett den Hahn abdreht... Ja tut mir leid, dass kann ich nicht verstehen. Ich bezahle auch meine Miete, da ich eine Leistung in Anspruch nehme.
 
Es gibt leider zuviele Websites die einem mit unfassbaren Riesenanzeigen - Overlayanzeigen und Werbegewittern den Besuch der Seite völlig vermiesen.

Hier auf WF z.b. habe ich den Blocker deaktiviert - hier ist die Werbung dezent und unaufdringlich, damit kann ich leben und es nervt nicht.
 
Ich habe kein Problem mit "Werbung" im Netz, solange diese unaufdringlich ist. Keine selbst-laufenden Videos, Daten fressende Flash Werbung oder irgendwelche Seiten in denen zuerst Werbung geladen wird UND DANN erst der Inhalt. Webseiten auf denen zu jedem Schlagwort ein Amazon/ebay angebot kurz aufflackert während beim überfliegen die Maus auf selbiges zufällig landet. Davon gibt es leider zu wenige Seiten. Das war eine gewisse Zeit lang auf Winfuture sehr übel. Ich kann mich noch an die Seiten umspannende Vodafone Werbung erinnern die mir den "Datenturbo" in einem kurzen Video zeigen wollte (Ich glaube es war Vodafone).
 
Stromberg liefert auch gleich das Argument, warum man Werbung blocken sollte. Was sollte den diese Wackelfigur bewirken? Na, na, kommt wer drauf?
 
Gibt es eigentlich einen Ad-Blocker oder Proxy, der sich gegenüber den Webseiten so verhält, als würde er die Werbung laden und anzeigen, diese aber gemächlich im Hintergrund lädt und in die Tonne tritt?
 
@Zweiundvierzig: Du könntest die Hosts-Datei anpassen würde ich mal vermuten :)
 
@Knerd: Hab ich jahrelang gemacht, bremst aber irgendwann die Kiste merklich aus...
 
auch wenn das jetzt wieder gegen WF geht... es nervt einfach nur noch. die Seiten laden viel viel länger usw...Das gleiche in den Apps für Android. Daher bei mir nur noch Ad-Away bzw. ne modifizierte HOSTS-Datei mit 0.0.0.0-Einträgen in Win...
 
Da es ja problemlos möglich ist, das Vorhandensein eines Adblockers im Browser abzufragen, müssen in Zukunft wohl andere Maßnahmen ergriffen werden.
Sprich, der Adblocker wandert vom Browser eine "Ebene tiefer".
Entweder man erweitert seine Hostdatei oder man blockt gleich im Router.
 
@WaylonSmithers: Die Werbeindustrie ist schon längst weiter und hat eine Möglichkeit gefunden Werbung zu integrieren die Du nicht blocken kannst: Werbung im Inhalt. Product-Placement in Videos, gekaufte Artikel/Tests und alles als redaktionelle Inhalte getarnt. Das ist die Zukunft auf die alle mit AdBlocker sehr zielstrebig hinarbeiten. Wenn Du nicht mehr weißt welches Smartphone wirklich gut ist, da jede halbwegs renommierte Seite Deals mit einem Hersteller eingehen muss um zu überleben, dann zeige mir mal deine technische Lösung.
 
....was ist eigentlich "ProSiebenSat.1" ?
 
@gerd_laubi: Das: http://www.prosiebensat1.de/de/startseite
 
Ganz ehrlich? Gerade die Seiten der privaten Sender sind ohne Blocker nicht zu nutzen. Ich habe es versucht, ehrlich. Aber es ist kaum auszuhalten. Dann lebe ich lieber ohne diese Seiten. Auch viele andere Homepages sind kaum zu nutzen. Sowohl Computerbase, Golem als auch Winfuture sind mit Werbung einfach nur furchtbar. Teilweise findet man den Inhalt kaum, durch die ganze Werbung. Wegen mir dürft ihr gerne ein Bezahlsystem einführen, bis dahin bleibt der Blocker an. Sorry.
 
@Neckreg: Also Winfuture, Golem und Heise kann man ohne Adblocker nutzen. So schlimm ist es hier nicht. Und da Firefox und Chrome bei Flash sowieso "Click to Play" nutzen, hält sich auch diese Gezappel in Grenzen.
Ich habe bei ausgewählten Seiten Adblock deaktiviert.
 
werbung = betteln = (oder) verarschen = (oder) gute produkte extrem teuer verkaufen und viel zu viel verdienen = (oder) schlechte produkte extrem teuer verkaufen. daher kaufe ich meist das was in der Werbung nicht erscheint, bzw, schalte immer adblocker wie ghostery ein. Im fernsehen muss man die Werbung meist ungewollt sehen, auch wenn ich schnell schalte, kommt immer etwas rüber. Genau diese Produkte meide ich rigoros.
 
@taxishop: Mal eine Frage: Wie möchtest du denn alternativ Webseiten wie Winfuture oder das private Fernsehen finanzieren? Oder generell so Dienste, wo du eigentlich nur konsumierst?
 
@RebelSoldier: will ich gar nicht finanzieren. wer finanziert mich? entweder macht man es freiwillig oder lässt es sein. für so eine seite wie winfuture braucht keine armee, 2 personen wären viel zu viel...für 5 nachrichten am tag, die meist aus anderen quellen stammen. und 100 euro dafür ist auch ok, durch spenden ginge das ganz gut. ich will nicht 20.000 euro gehälter finanzieren und andere reich machen...
 
Hab den Werbeblocker kurz ausgemacht und sofort springt mir hier eine riesen Saturn Werbung, die die halbe Seite einnimmt und flackert wie sonst was ins Auge. Da ist es kaum noch möglich vernünftig den Text zu lesen.
 
@Ben22: Dann besuche WF halt nicht mehr. Wenn Du nicht bereit bist ein paar animierte Banner zu betrachten, dann suche dir nen winzigen Blog der ohne auskommt. Solltest Du jetzt erwidern: "Aber die haben nicht so viele News"... Tja - von nichts kommt nichts.
 
@Stratus-fan:
Wenn WF Adblocker auszuschalten irgendwann forciert, wird das auch passieren. Nicht nur er dann. Sehr viel mehr.
 
@Freudian: Und warum erst dann? Ich wäre ja dafür das ALLE primär werbefinanzierten Webseiten im deutschen Sprachraum für 7 Tage alle AdBlock-Nutzer aussperren. Einfach nur einmal um zu zeigen welche Seiten man denn noch nutzen kann.
 
@Stratus-fan:
Ja, wäre ich sogar auch dafür. Allerdings wohl aus anderen Gründen als du. :)
 
@Freudian: Die da wären? Ich denke das sollte jedem halbwegs geistig befähigten Menschen zeigen, dass AdBlocker nicht gerade förderlich sind. Man sieht das Problem doch hier in den Kommentaren: Es ist einfach keine Diskussion mit den Nutzern möglich. Auch wenn WF nur darüber berichtet was andere Seiten machen wird sofort die "Ihr seid doch Schuld daran!"-Keule herausgeholt, ohne mal das eigene Handeln zu hinterfragen.
 
@Stratus-fan: Was macht dich denn so sicher, das die Geldreserven diverser Seitenbetreiber so lange ausreichen ? War da nich' was, das die alle ganz ganz bös am Hunger bzw. Spamtuch knabbern ? Deine Vorstellung, das das zum abschalten der Spam bzw. Adblocker führen wird, könnte nämlich auch ganz schnell in so gut wie keine bzw. nichtmal mehr Werbeeinnahmen generierende Seiten umschlagen. Einfach weil weit weit mehr Leute als angenommen den berühmten Mittelfinger ausfahren und sagen: na dann eben NICHT, ich schalt' hier mal grad' garnichts (extra) ab ! ? So wie ich das sehe, ist die generelle / durchschnittliche Genervtheit von und wegen Ad-Spam durchaus groß genug für sowas. Von daher könnte solch eine 7 Tage durchgezogene Abschaltung durchaus eine auf interessante Art reinigende Wirkung haben .. *fg
 
@DerTigga: Leute ohne AdBlocker bekommen davon ja nichts mit und Leute mit AdBlocker haben bisher nur Kosten verursacht (Traffic, Serverlast) ohne Einnahmen zu generieren. Da man damit also nur die "Parasiten" trifft, wüsste ich nicht warum das die Einnahmen groß tangieren sollte. Klar gibt es einige die auch weiterhin auf stur schalten. Die werden sich auch dann aufregen wenn es nur noch Product-Placement und Advertorials zu sehen gibt und fragen, warum man denn keine klassische Bannerwerbung nutzt? Man hätte ja nur einmal mit ihnen in den Dialog treten müssen...! ;)
 
@Stratus-fan: Kann deinen Gedankengängen nicht folgen. Was steht hinter jenem welchen "davon", das du da anführst ? Wenn jemand die (zufälligen) Besucher seiner Seite als Parasiten sieht, wieso hat er die Seite (noch) ? Zumachen und gut. Vor zig zig Jahren wollte mich ein, damals guter, Kumpel dazu überreden, so wie er auch, 2..3 Webseiten mit Pornobildchen ins Netz zu stellen, da man damit sowas von easy Geld verdienen könne. Quasi ein Perpetuum mobile seiner Aussage und Meinung nach. Letzten Endes aber, so wie ich es empfand und weswegen ich davon Abstand genommen habe, rein deswegen erstellt um per Werbebanner und sog. klickthroughs Gelder erzocken zu wollen. Nichts anderes eben, als andere Menschen ausnutzen zu wollen. Ich denke, das die(se) Denkweise, das (nurnoch) im Internet und nachwievor leicht einsammelbares Gold herumliegt, im Laufe der seitdem vergangenen Zeit zur Überexistenz von Webseiten geführt hat. Und eben auch zur Denkweise, sich im Punkt den erwarteten / gewohnten / als ehemals antreibenden Motor für die Erstellung der Webseite kräftigst anvisierten Geldeingang aufrecht erhalten zu dürfen, sozusagen alles an Werbung erlauben zu legitimiert. Egal ob und das das eine sehr große Aggressivität ausstrahlt. Egal ob es dazu führt, das sich Besucher als eine Art dummdoofes, hirnloses Rindvieh eingestuft vorkommen, das vom Seitenbetreiber mit der Peitsche von einem Stall zum anderen bzw. einem Geldeingänge generierenden Webseitenbestandteil zum nächsten getrieben werden. Ich bin auch sicher, das überreichlich viele Webseitenersteller das als getrieben werden wollen behaupten. Als die (selbstherrliche) Steigerung jener Denkweise: das muss man einfach (so) (planen) dürfen, denn Besucher der (kommenden) Webseite sind sich gewiss einfach nur zu fein, was bzw. das vollautomatisch mindest erwartbare zahlen zu wollen, sehe ich übrigens auch die rapide ansteigende Internetkriminalität. Für mich ist die Menge und Vehemenz, um nicht zu sagen Rücksichtslosigkeit der permanenten Steigerung der praktizierten Werberei zu Internetkriminalität gehörig. Wieso man für ein von Geldabzockerei und von gewisser krimineller Energie verschont werden auch noch Geld zahlen soll oder eine Art Wiederbelebungsgerät für jede Webseite, die nur laut genug danach schreit, zubilligen sollte..keine Idee irgendwie. Ich verstehe zwar, das es für dich argumentatorisch sehr wichtig ist, den Startpunkt deiner Argumentation: die Mühen und Kosten von Webseitenbetreibern werden ausgenutzt, regelrecht mit Füßen getreten, nicht in Richtung noch weiter rückwärts zu überschreiten, der Punkt ist dabei aber einfach: wieviele Webseiten werden auf Basis sehr großer Selbstlosigkeit und ohne von Anfang an sehr großem Focus auf ein sich mindestens selbst finanzieren bzw. am Leben erhalten, eher noch der Überschüsse liefern sollend, erstellt ? Meine Fähigkeit, ersteres annehmen zu können, sowie den Wunsch, für sowas auch was bezahlen zu wollen, jenen Wunsch sozusagen weiter und überleben lassen zu können, wurde durch permanente Steigerung der Werbemenge und der perfiden Zielsetzung, das ein mich damit erreichen doch irgendwie, auf Teufel komm raus machbar sein muss, genauso mit Füßen bzw. zu Staub zertreten. Ich würde das einsetzen eines Adblockers als vollkommen legitimes Schutzschild gegen zugemutete Reizüberflutung bezeichnen. Ich bin immernoch derjenige, der das Recht drauf hat, die Grenze zu ziehen, ab wann ich mich von Werbung bzw. Abzockereien überlastet fühle und nicht die Werbung Einbettenden. Wenn jener Typ da oben im Video mal danach brüllen würde, das die ganzen Webseitenbetreiber das Recht drauf kriegen, untereinander, auf einer / der jeweils anderen Webseite, ein raus und runternehmen von Ad-Spam verlangen zu können, dann wäre das weit eher dazu geeignet, die Notwehrgefühle der Adblocknutzer zu reduzieren. Aber da eine Krähe der anderen sicher nicht das Geldgenerierauge aushacken darf, wird eben scheinheilig an die Webseitennutzer appelliert, sich gefälligst nicht gar so kleinkariert anzustellen und einfach mehr Ad-Spam aushalten wollen zu sollen..
 
@DerTigga: "Wenn jemand die (zufälligen) Besucher seiner Seite als Parasiten sieht, wieso hat er die Seite (noch) ?" Ich habe doch nicht von "zufälligen Besuchern" gesprochen, sondern von Leuten, die die Seite benutzen ohne die vorgesehene Werbung einblenden zu lassen. Es ist vollkommen irrelevant ob Dauergast oder über Google einmal auf die Seite gekommen. Du klickst auf die Seite, der Server muss Arbeit verrichten und der Traffic bezahlt werden. Von Büroräume für die Redaktion und Gehälter der Angestellten einmal ganz zu schweigen. Jemand der keinen AdBlocker nutzt, die Webseite also so sieht, wie sie vom Eigentümer erdacht war, finanziert das durch die Werbung. Nutzt Du einen AdBlocker, bleiben nur die Kosten. --- Sagen wir einmal ganz billig, jeder Klick verursacht kosten von 2 ct (hypothetischer Wert): Nutzen 50 Prozent der Leute einen AdBlocker, musst Du bei den verbleibenden 50 Prozent 4 ct je Klick "erarbeiten". Jeder Nutzer mit AdBlocker sorgt also dafür, das jeder Nutzer ohne AdBlocker mehr Werbung abbekommen muss um die Seite noch finanzieren zu können.
 
@Stratus-fan: Ich kann dennoch kein Anrecht der Macher auf das betrachten müssen von vorhandenem Ad-Spam erkennen. Hat jemand die dahinter stehenden Leute bzw. Macher drum gebeten, ihre Webseite überhaupt ins Netz zu stellen ? Wer sich in finanzielle Gefahr begibt, Fehlkalkulationen durchführt, kommt eben manchmal drin um ? Damit du es verstehst, wie ich es sehe, konstruiere ich mal etwas sehr fiktives, eine unrealistische Metapher: gesetzt den Fall es wäre technisch möglich, dann bin ich deiner Meinung nach, so als Webseitenbesucher und egal ob die Seite vorsätzlich (mehrmals oder auch nur einmalig 2 sekunden lang) betrete oder sogar sowas wie dorthin entführt wurde, verpflichtet, mir von nem auf meinem Schreibtisch stehenden Gerätchen eine für mich kostenpflichtige Dosis Heroin (keine Ahnung, ob das überhaupt gespritzt wird, aber ist ja nur ein Metapher) spritzen zu lassen, bloß weil der Webseitenbetreiber eben beschlossen hat, das das so zu sein hat, da Seite betreten haben egal wie und warum untrennbar von Geldeingang bei IHM generierend müssend ist ? Ich habe sowas auszuhalten, da doch bestimmt nicht SO egoistisch, um nicht zu sagen assozial sein möchte, anderen, nach mir oder sogar zeitgleich diese Webseite betretende Menschen gegenüber sei mal dahingestellt, einfach gesagt: sowas nicht Blockenden oder einfach nicht genügend Blockerfahrung habende User nicht in tödliche Überdosisgefahr zu bringen ? Einfach weil die, sich durch mein und anderer Leute Blocken angesammelt / aufgestaut habende, doppelte oder dreifach so hoch dosierte Heroin Spritze verpasst kriegen würden, eben wenn und weil ICH die mir vom Webseitenbetreiber zugedachte Menge X, nicht "rechtzeitig" "abnehme" ? Man muss nicht weiter bzw. NOCH weiter zurückdenken und hinterfragen, womit zum Henker sich der Webseitenbetreiber eigentlich erarbeitet hat, sowas zu dürfen ? Man muss nur bis zum Punkt zurück denken, was Leute so assozial sein lässt, die ihnen zugedachte Dosis nicht (er)(mit)tragen zu wollen ? Denn genau das, dieses an diesem Punkt stehen bleiben und statt nochmal weiterere 2..3 Schritte zurück zu denken bzw. diesen Weg zu gehen, ist das, was du meinem Empfinden nach und wie schon beschrieben, mal ganz gepflegt unterlassen dürfen möchtest. Warum auch immer. Man könnte nun noch drüber spekulieren, ob jene Mediagruppe ProSatdingensbummens da nicht sogar versucht, über die Webseite(n) an anderer Stelle "leider" entgangene Werbeeinnahmen auszugleichen. Ich meine damit die theoretische Annahme, das die ohne regulierende (gesetzlich verankerte) Ge und Verbote sicherlich noch mehr und noch öfter / länger Werbeblöcke im laufenden Fernseh-Programm unterbringen würden. Wenn dann nichtmal die Kompensationsmöglichkeit per / über die Webseite (die solchen Reglementierungen wie beim Fernsehprogramm sicher weit weniger unterliegt) wegen Dingen wie Adblock "versaut" wird, tja..dann muss man den Nutzern eben mehr Disziplin und Demut einimpfen, statt sich mal selber ans Bein zu pieseln, was da in Eigenregie so alles versaubeutelt ging.. Ich will nun nicht so weit gehen und unterstellen, das obige Mediengruppe im laufenden Fernsehprogramm unterbringbare Infos reihenweise vorsätzlich auf nurnoch auf der HP findbar ausgelagert hat = die Leute gängeln, die noch etwas gehäufter betreten zu "wollen", aber ich halte es für denkbar.
 
@DerTigga: Lassen wir den etwas übertriebenen Vergleich mit einer harten Droge einmal außen vor und konzentrieren uns auf den Punkt, der meiner Ansicht nach der ist, auf den alles hinausläuft: Jeder Klick verursacht Kosten und jeder nicht refinanzierte Klick muss von der Gemeinschaft mitgetragen werden (in deinem Beispiel die doppelte Dosis). Daran führt kein Weg vorbei - denn andernfalls gehst Du als Unternehmer pleite. ---- Kann Du das nicht über Werbung machen (die restlichen Leute sterben dir bei der doppelten Dosis weg), musst Du andere Wege suchen. Entweder machst Du die Webseite dicht (das kann auch für Dich nicht das Ziel sein) oder setzt im redaktionellen Bereich z.B. auf Advertorials oder Product-Placement. Und besonders schön: Da Advertorials/PP wie normale Artikel oder direkt im Video ausgeliefert werden, kann man die auch nicht blocken. ---- Das wirklich schlimme daran ist, dass kaum einer mit redaktionellen Inhalten reich wird. Praktisch jeder Redakteur, den ich so aus der Tech-Szene kenne, steckt da unglaublich viel Enthusiasmus hinein. Die Chefredakteure haben das teilweise vor über 10 Jahren alles eigenhändig aufgebaut, unglaublich loyale Teammitglieder und werden dann durch AdBlocker von ihren eigenen Nutzern gezwungen zwielichtige Deals mit Firmen einzugehen, nur damit sie die restliche Seite so weiter betreiben können wie sie es ursprünglich einmal wollten.
 
@Stratus-fan: Wieso bin ich, als womöglich nur ein einziges mal, eine Seite betretender Besucher blitzschnell dazu verpflichtet, die seelischen Probleme des Seitenbetreibers, (s)eine Seite nach 10 Jahren Betrieb nicht zumachen zu wollen, durch intensives und sich womöglich alle paar Wochen mengenmäßig um ein weiteres "klein wenig" vergrößerndes, Ad-Spam betrachten abzufangen bzw. garnicht erst aufkommen zu lassen ? Habe ich irgendwann zugesagt, das ich, egal auf wie viel Spam&Ad ich jemals im Leben einer / dieser Seite treffen werde, das dafür "Gebotene" weiterhin, um nicht zu sagen immer, als ausreichend großes / akzeptables Gegengewicht einstufen werde ? Man kanns bekanntlich treiben und man kanns übertreiben..vor allem im Punkt, wie schnell man angeblich ein Teil einer Webseite(ngemeinschaft) ist bzw. dort sowas wie eine Bringschuld erworben hat. Passt zwar evt. wortwahltechnisch nicht, aber ich hab in dem Punkt ganz schlimme Zwangseingemeindet werden Allergie.
 
@DerTigga: Du bist zu nichts verpflichtet - außer Du nutzt das Angebot regelmäßig. Alles andere ist für mich asoziales Verhalten. AdBlocker deinstallieren, surfen, wenn mir eine Seite nicht zusagt (zu viel Werbung und/oder schlechter Inhalt) benutze ich sie nicht mehr -> Fertig. Vor Viren schützt mich meine AV-Software. Wofür brauche ich da einen AdBlocker? --- Ich finde es aber weiterhin erstaunlich, dass hier immer die "sollen sie sich halt anders finanzieren"-Keule geschwungen wird, ohne mal echte Alternativen zu nennen.
 
@Stratus-fan: Ziemlich frech, deine Sicht der Chronologie als unangreifbar einzustufen. Es geht nicht nur um ein sich selbst finanzieren, sondern es geht darum, das die pure Menge der vorhandenen Ad-Spammerei oft genug als den unabdingbar für den Betrieb der Webseite nötigen Finanzbedarf nicht nur generieren, sondern ihn deutlich überschreitend generierend empfunden wird. Gezielt so geplant und ohne Rücksicht auf Besucherzahlen. Und solange da die Webseitenbetreiber nicht hieb und stichfest beweisen können, das das NICHT so ist, das sie sich nicht die Tasche dabei füllen (wollen)(das Argument des Rücklagen für schlechte Zeiten bilden wollen lasse ich da einfach nicht gelten, das ist mindestens ne Schutzbehauptung, eher noch heimtückerisches) bleibt mein Blocker AN. Und bevor du nun (wiedermal) tief Luft holst und Anlauf nimmst, um mir mit deiner, angeblich zurecht geschwungenen, Egoismus Keule einen auf den Kopf zu dreschen: selbst die Webseite meines eigenen Webradios wird 1 zu 1 genauso von mir ge und beblockt. Selbst so simple Dinge, wie (m)ein pures Betreten der Webseite ist für die nichtmehr zählbar, da mitgeblockt. Also lass mich gefälligst in Ruhe mit deiner seltsamen Sicht der Dinge.
 
@DerTigga: Wenn es Dir zu viel Werbung ist, dann nutze die Seite einfach nicht. Um mehr geht es doch nicht und das wäre die Lösung so ziemlich alles Probleme. --- Und natürlich schaltet man mehr Werbung als für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig (ich denke Du arbeitest auch für mehr als nur deine Wohnung und Essen bezahlen zu können) und bildet Rücklagen. Hast Du auch nur den Hauch einer Ahnung wie abhängig Werbeeinnahmen allein von saisonalen Effekten sowie der allg. Wirtschaftslage sind? Das ist kein immer gleicher Gehaltscheck wie bei einem Angestelltenverhältnis sondern kann Problemlos um über Faktor 3 von einem Monat zum anderen schwanken. --- Wenn dann das Sommerloch nur wegen dem Wetter länger wird als gedacht fehlen - je nach Größe der Seite - mal schnell zehntausende Euro im Monat. Viel Spaß dabei ohne Rücklagen. --- Aber dein Verständnis der Sache lässt sich bereits an folgener Aussage erkennen "Selbst so simple Dinge, wie (m)ein pures Betreten der Webseite ist für die nichtmehr zählbar, da mitgeblockt" - Weil dadurch wie durch einen Zauber kein Traffic entsteht und auch keine Dateizugriffe die Serverintern gezählt werden?
 
@Stratus-fan: nein, ich wollte damit nur sagen, das ich gleiches bei allen Seiten im Web tue. Wenn ich also bei mir selber bereit bin, mich durch in keinster Weise umkonfiguriertes Blocken auf der eigenen Radiowebseite zu schädigen bzw. für sowas wie einen "Verdienstausfall" zu sorgen, berechtigt mich das automatisch, das (blocken) bei anderen Webseiten ebenfalls anzuwenden. Kannste mir nun sagen was du willst. Ganz davon abgesehen war nicht ich es, der die Diskussion hier auf epische Internetbreite aufgeblasen hat, vorsätzlich weg von obiger News eben, sondern du. Angesichts deiner weiterhin geäußerten, sehr verqueren Logik, das Ad-Spam egal welcher Menge und Konstruktionsart eine absolut unstrittige Bestandsberechtigung inne habe, beende ich nun meine Diskussion mit dir.
 
@DerTigga: Angenommen ich mache meine eigene Bäckerei auf und esse täglich da ein paar Brötchen ohne die zu bezahlen (wie bei deinem Webradio: Du arbeitest dafür, trägst damit also auch zum Erhalt dabei) - das berechtigt mich doch aber nicht in jeder Bäckerei der Welt ebenfalls gratis Brötchen und Brot mitzunehmen. --- "Ganz davon abgesehen war nicht ich es, der die Diskussion hier auf epische Internetbreite aufgeblasen hat, vorsätzlich weg von obiger News eben, sondern du." weil es ein generelles Problem ist und Pro7Sat1 mit dem TV-Geschäft im Rücken noch zu den glücklichen zählt ;) Und zum Thema aufgeblasen: 11.146 vs. 5338 Zeichen ;)
 
@Stratus-fan: dein seltsames Konstrukt funktioniert nur so lange, wie jemand alleiniger Banner und Adds planender, konstruierender und platzierender auf einer Webseite ist. Ich rede(te) aber von fremdkonstruierten und vor allem im Punkt der Zählung der eigentlichen Betrachtungen oder Beklickungen fremdüberwachten "Implementierungen" auf meiner Seite. Um das folgende nicht unnötig zu verkomplizieren, reduziere ich mich mal auf: es gibt nur Werbebanner. Betrete ich also meine eigene Seite mit angeschaltetem und unverändert wie fürs restliche Web belassenem \ konfiguriertem Bannerblocker, so schneide ich mich letzten Endes ins eigene Fleisch, durch nicht dafür sorgen, das sich jener externe Banner-beguckt-worden-Zähler um eins erhöht. Adblocker angelassen = theoretisch für mich später, wenn auch nur minimal, aber dennoch einen geringeren Geldeingang / Auszahlung bedeutend. Da mir diese Reduzierung, wie schon geschrieben, sche**egal ist, da ichs nur fair finde, den Blocker auch bei "mir zu Hause" NICHT auszuschalten..
 
@DerTigga: Seltsame Art, eine Diskussion zu beenden ;) --- Das Du es auch bei Dir aktiviert hast... Ja toll. Aber das Problem liegt doch in folgendem Wort: "berechtigt". Den AdBlocker bei Dir anzustellen berechtigt dich nicht im geringsten diese Entscheidung auch für andere Seiten zu treffen (siehe Beispiel mit dem Bäcker oben). Es macht sie für dich vielleicht weniger verwerflich, bleibt im Grunde aber falsch. --- Und zu meinem "seltsamen Konstrukt": Sorry, aber Du scheinst dich wirklich 0 mit dem Thema auszukennen. Auch wenn ich getrennte Personen für Akquise und Server-Administrierung habe... Für das monatliche Reporting holt man sich vom Admin die Daten und darin tauchst auch Du auf. Entweder unter der Gruppe "AdBlocker/NoScript" oder "Ohne JavaScript". Zumindest sofern sich das Projekt auch nur halbwegs vom dem Thema "Hobby-Webseite" absetzt.
 
@Stratus-fan: In der Position zu sein, da was als berechtigt oder nicht berechtigt einstufen zu dürfen, ist nachwievor nur deine Eigenmeinung, aber nichts für mich maßgebliches. Es gibt kein Anrecht von irgendeinem Seitenbetreiber, darauf, das seine Webseite völlig ungefiltert und wie sie geschaffen wurde zu betrachten ist. Es sei denn, deine Hobbymeinung dazu wird tatsächlich von irgendwelchen Gesetzen und nicht nur von (Webmaster)Wunschdenken gedeckt.
 
@DerTigga: Aktuell nicht, nachdem was ich so aufgeschnappt habe könnte es 2014/15 aber durchaus dazu kommen, dass das Konzept AdBlocker in seiner jetzigen Form rechtlich angegangen wird. Was auch nur korrekt wäre. --- Und vielleicht noch etwas für Dich: Nur weil etwas nicht verboten ist, ist es damit nicht auch automatisch erlaubt ;)
 
@Stratus-fan: sehe ich auch so, sehr einige Webseitenbetreiber nehmen sich, vor allem im Punkt Ad-Spam platzieren, Dinge heraus, die leider noch erlaubt sind.
 
@DerTigga: Ich denke Du verstehst nicht ganz wer hier rechtlich in welche Richtung etwas ändern will ;)
 
@Stratus-fan: ich entschuldige mich natürlich in aller Form, nicht extra hingeschrieben zu haben, das ich eins deiner Argumente vorsätzlich gegen dich verwendet habe. Dachte irgendwie, das sei nun nicht SO schwer zu erkennen .. ;-)
 
@DerTigga: Ich entschuldige mich natürlich dafür, dass ich nicht hingeschrieben habe, dass ich es schon erkannt habe und es nur noch einmal verdeutlichen wollte - falls noch einmal jemand über die Diskussion hier stolpert ;-)
 
@Stratus-fan: na da ist ja die erwartete Rechthaberei / Nachtreterei von dir... schön schön, vor allem dein: ich wollte doch NUR ... (per ne kleine, niedliche, unwichtige Harmlosigkeit anmerken) andere User "schützen" *g
 
@DerTigga: Dito ;)
 
Ich hatte früher auch mal AdBlock installiert, habe es dann aber sofort runter geschmissen als der Skandal über die Liste der nicht aufdringlichen Werbung ans Licht kam.
Wenn es jedoch tatsächlich einen AdBlocker gäbe, der ausschließlich die nervigen Blink-Tut-Nerv-Banner blockiert und die unaufdringliche Werbung wie z.B. Google AdWords-Werbung durchlässt, würde ich den sofort installieren.
Solange das aber nicht der Fall ist, setze ich aus Fairness keinen ein. Immerhin betreibe ich auch Websites, die sich durch die (unaufdringliche) AdWords Werbung finanzieren.
 
Mein Spartipp: Groupies sind anfangs immer kostenlos. Deshalb öfters mal wechseln.:)
 
@noComment: Hehe. Metal-Hammer-Interview mit irgendeinem Metaller, irgendwann Ende der 80er, Frage und Antwort-Soiel mit Stichworten: "Lieblingsessen?" - "Blablabla", "Lieblingsfarbe?" - "Blablabla", "Groupies?" - "Groupies? Woooooo?"
 
ist eigentlich kein Thema,wer den Leuten keine Infos oder Zugang zu seinen Auftritt ohne Entgeld freigeben will der mus eben Gebühr dafür verlangen! Macht z.B. Stiftung Warentest und jetzt auch viele Verlage. Wo ist das Problem dabei und deren Arbeitsplätze sind somit doch auch gesichert! Sollte dann keiner mehr die Seiten besuchen ist eben freie Marktwirtschaft geht auch außerhalb des Web so ab! Also gibt keinen nachvollziehbaren Grund Werbeblocker nicht zu nutzen!
 
Da warten wir eine Weile, dann lässt sich das ganze eh wieder umgehen.
 
Ohne Adblock kann man nicht vernünftig surfen. Meistens ploppen große Werbebanner auf und stören sehr
 
Es gibt Werbung im Internet?^^
 
Adblocker sparen auch eine Menge an Traffic und somit Energie.
 
Es ist mit Werbung einfach übertrieben worden bzw. wird es noch. Ein kleiner unauffälliger Werbebanner wär ja kein Problem, aber meistens ist mehr Werbung als Content auf einer Seite. Und das bei einem Großteil der Seiten. Darum kann man nicht einfach sagen man schaltet den Adblocker nur dann an wenns nervt, sondern muss ihn einfach generell anlassen, und ggf. auf einigen Seiten, die sich human verhalten, deaktivieren.
Ich hab früher selbst Seiten und Foren betrieben. Die paar € Hostingkosten (waren ja nicht so sehr große Projekte) haben nie weh getan dass wir auch nur mal daran gedacht hätten Werbung einzubauen.
Ironie dass solche News z.B. hier bei Winfuture kommt, die ja ähnlich verseucht ist und ohne Werbeblocker nicht nutzbar ist.
 
@CrazyWolf: Das große Elend ist ja daß man mit aktivem AdBlocker gar nicht mehr mitbekommt wenn sich eine Site anständig verhält. Ich weiß auch nicht ob es solche überhaupt noch gibt, denn zumindest bei NoScript und RequestPolicy blocke ich noch manuell und auf wirklich jeder neuen Site muß ich diverse Dinge rausschmeißen.
 
@CrazyWolf: Ich benutze Winfuture mit AdBlock und habe mit dem Addon RIP (Remove it permanently) auch entsprechende Warnungen entfernt. ;-)
 
@CrazyWolf: Ich nutze WF ohne AdBlocker und habe kein Problem. Und entschuldige, aber es ist schon ein Unterschied ein kleines Forum auf einem Webspace zu betreiben oder so ein Projekt wie WF mit festen Mitarbeitern und Büroräumen. Wir reden da problemlos über Summen >100 K€ im Jahr. Da braucht man schon so seine Einnahmequellen.
 
ich bin doch nicht bereit bei Winfuture für eine aufdringliche Werbung und ein veraltetes Websiten-Layout auch das noch zu tolerieren...Außerdem lässt Adblocker Werbung durch - Werbung die nicht aufdringlich ist..
 
@sanem: Und Werbung von guten Partnern von ABP, Werbung von Seiten die saftige Beträge dafür blechen... Weglagerei nennt sich das. Frag dich einfach mal wie ein für Jedermann kostenfreier AdBlocker eine Firma mit über 10 Mitarbeitern und Büroräumen in bester Kölner Innenstadtlage finanzieren kann ;)
 
@Stratus-fan: Du hast recht! Deswegen nutze ich Adblock Edge. Da wird jede Werbung konsequent geblockt :)
 
@w4n: Super. Und das erlaubt werbefinanzierten Angeboten sich wie zu finanzieren? ;)
 
@Stratus-fan: Ohne Werbung, Paywall, flattr, usw. Wer qualität liefert der findet auch zahlende Kunden.
 
@w4n: Und Du hast das recht zu entscheiden ob die Qualität stimmt und falls nicht darf man es stehlen? Nette Idee: Wenn ich das nächste Mal Essen gehe zahle ich einfach nicht, weil es mir nicht geschmeckt hat. Natürlich nachdem ich trotzdem alles aufgegessen habe. --- Das ist doch alles Wunschdenken und wird vielleicht von 0,1 Prozent der User am Ende auch gemacht. Portale wie flattr spülen selbst bei sehr großen Seiten kaum nennenswerte Beträge ein.
 
Ghostery reicht, um weder Werbung noch das Video zu sehen, reicht übrigens auch für WF mit seinen 15! Trackern.
 
werbung nimmt einfach zu über hand . diese mentalitaet hhhmm das is noch was weiss da past werbung rein und wen nicht past lassen wirsie einfach drüber klappen. ich selbst hab damit begonnen zum teil produkte auf grund ihrer werbung nicht mehr zu kaufen oder das konkurens produkt zu beziehen. weil mitler weile selbst die werbung zu weit geht.
 
@Prismatech: Das einzig sinnvolle Zeichen ist es eine Seite mit zu viel Werbung nicht zu besuchen. Denn durch jeden Besuch mit AdBlocker entstehen prinzipiell Kosten die nicht gedeckt werden (u.a. Server-Kapazitäten), ergo muss die Werbung aggressiver werden um je Nutzer/Klick den gleichen Ertrag zu erzielen.
 
Gilt das auch für TV Total.de?
 
@Smilleey: Ist zu hoffen. Da es zur gleichen Sendergruppe gehört auch anzunehmen.
 
Gerade mal angeschaut den Clip. Gibt es auch irgendwo einen Stromberg-Blocker? Der Type animiert mich nicht, den Werbeblocker zu deaktivieren. Der Typ animiert mich, die Webseite fluchtartig zu verlassen und nie wieder zu kommen.
 
Na, die werbeverseuchte Winfuture-Seite sprengt ja sämtliche Vorstellungskraft. Da bekomme ich immer einen Schreck, wenn ich zufällig mal Adblockplus und Ghostery aus habe.
 
Ohne AdBlocker ist ein angenehmes Surfen heutzutage unmöglich. Die erste Grundregel sollte sein, dass man Werbebanner wegklicken kann. Dann sollten Videos, Sounds usw. nicht automatisch starten. Das ist sehr lästig, wenn man vorher laut Musik gehört hat. Ich empfehle als Ergänzung gegen "gekaufte" Whitelists das Addon RIP (Remove it permanently), damit werden auch unbekannte Werbeformate geblockt und das geschieht auch nur manuell.
 
Ich habe den Nervogel im Videoclip gleich meinem Adblocker zu fressen gegeben. Das war wohl auch der Zweck, vorzuführen, wie unentbehrlich heutzutage Adblock Plus und der Element Hiding Helper für Adblock Plus sind.
 
Am besten wir surfen alle nur noch mit 56k Modems, dann gehen diese nervigen Werbebanner garnicht mehr auf :-) Aber die Internetseite natürlich auch nicht mehr und wenn dann nur laaaaannnngsaaaaaammm :-)
 
lol was werden die dann erst zu meinem NoScript sagen?
 
@NaiZyy: hmm... gar keine Videos ausliefern, da script-basiert? :D
 
Ich finde es erschreckend wie viele Leute sich hier für den AdBlocker aussprechen. Ich gebe zu, dass es durchaus Seiten gibt die es maßlos übertreiben und dort finde ich de Einsatz von Gegenmaßnamen auch ok. Aber nur weil hier auf Winfuture mal nan Banner blinkt oder bei YouTube mal nen Werbespot vor euem Katzenvideo ist, sollte man noch lange nicht blocken. Zumal viele Werbeclips auf YouTube vor allem mittlerweile richtig gut sind. Ich finde im Adblocker soltle per se jede Seite erstmal mit Werbung angezeigt werden. Und erst wenn der user aktiev wird kommt die seite für en paar Wochen auf die Block Liste. Eventuell wurde das Werbeverhalten ja in der Zeit geändert und der User muss dann neu blocken oder zulassen. Vielen Contenanbietern die viel Freizeit opfern ist die Werbung der einziege Weg das ganze irgendwie gegenzufinanzieren. Und ich über treibe jetzt nicht wnn ich behaupte, dass in manchen Zielgruppen bis zu 75% potentielle Werbeeinnamen verloren gehen dank Adblock.
 
@PlayX: Die einzig sinnvolle Gegenmaßnahme ist die entsprechende Webseite nicht zu benutzen. Wenn es mir zu viel Werbung ist, suche ich mir halt ein anderes Angebot. Aber eine Dienstleistung, vielleicht sogar noch täglich, zu benutzen und NICHTS dafür zu geben ist einfach asozial den Leuten gegenüber, die da richtig Zeit und Geld hineinstecken.
 
@PlayX: Spar dir die Rede, dass ist das gleiche Spiel wie bei Filmen. Man will immer alles und das kostenlos und ohne Werbung, und sobald da jemand nicht mit macht spielt man die Opferrolle. Dabei ist so einfach, entweder ist die Seite für mich akzeptabel mit samt der Werbung und ich nutze sie, oder sie ist es nicht und ich meide sie. Entweder ein Film ist mir den Kinobesuch oder den DVD-Kauf wert, inklusive der Werbung die dennoch dabei ist, oder eben nicht. Allerdings ist das keine Option, weil man dann selbst verantwortlich und konsequent sein müsste. Vorsicht: Kommentar könnte Spuren von Zynismus enthalten.
 
Wenn man diese nervende blinkende Werbung nicht hätte, wäre der Adblocker gar nicht an!
 
@dhv: Und weil jeder Seitenaufruf potentiell Kosten verursacht (Traffic, größere Server) muss der Rest dann mehr Werbung ertragen um jemanden wie dich mitzufinanzieren. Du drehst doch die Schraube mit an und förderst noch schlimmere Werbung.
 
@Stratus-fan: "muss der Rest dann mehr Werbung ertragen um jemanden wie dich mitzufinanzieren" - ich gehöre auch dazu. Und so wird es bleiben! Warum? Ich wurde als Mensch geboren. Und nicht als Konsumemt!
 
@jüki: Als Mensch geboren und zum Dieb mutiert - um das mal zu vervollständigen. Du nutzt hier und überall anders im WWW Dienstleistungen und die kosten Geld. Da könnt Ihr hier alle auf [-] klicken wie Ihr wollt. Entweder zahlt man halt etwas für die Dienstleistung (Was aber praktisch niemand macht. WF hat ja auch ein entsprechendes Angebot...) oder man lässt Werbung einblenden. Wenn ich nichts von beidem will, dann sollte ich die Dienstleistung auch nicht nutzen. Ich kann auch nicht alle zwei Monate zum Friseur gehen und nichts bezahlen, nur weil mich (jedes Mal) die Musik im Laden stört.
 
macht euch mal n spaß und schaltet adblock auf winfutre aus... du kannst nichts mehr lesen ;D... ich habe nichts gegen werbung im internet solange sie ohne ton ist und das surfen nicht verlangsamt(pop ups etc) ich finde es auch völlig in ordnung das pro7 etc den inhalt der sonst im tv von werbung unterbrochen wird auch im netz mit werbung versieht. habe mir letzens etwas angesehn dort und musste dann doch leider feststellen das die werbung aus dem nichts kam total sinnlos mitten in einem satz der sendung und übermäßig laut war. schlimmer noch. es war einfach alle 10 min und immer die gleiche reihenfolge. da hat man dann leider doch kein nerv mehr. wenn sie es anpassen und wie im tv machen (evtl nicht ganz so lange und ohne sinnlose tv vorschauen) dann wäre das absolut kein problem für mich. da ich eh kein tv gucke und lieber für dienste wie maxdome lovefilm und watchever zahle ist mir das aber im großen und ganzen dann doch egal ;)
 
Eine Frage vorweg wer ist das eigentlich, muss man den kennen?
Promi-Kategorie 5/6 keine Ahnung.
Werbung ist nur noch eine Belästigung am Anfang war es OK aber in der Zwischenzeit bleibt alles an was das verhindert.
Aufdringlich, nervend und nicht zu kontrollieren, und ob die Homepage
eines TV Senders größer oder kleine zeigt ist mir mal so was von egal
den auf den Seiten wird man mich nicht finden.
Wenn die damit Geld verdienen wollen, sollen die den Zugang zahlungspflichtig machen fertig. Achja dann kommt ja keiner mehr so ein Pech.
 
@wolle707: Aha, weil du offensichtlich nicht in der Lage bist eine Webseite, deren Finanzierungskonzept dir nicht passt, einfach nicht zu nutzen, willst du allen Leuten, welche mit dem Konzept zufrieden sind diese Option nehmen? Na herzlichen Glückwunsch.
 
Interessant. Irgendwie gibt mir der Spot eher das Gefühl, dass ich den Adblocker erst recht einschalten muss. Liegt wohl an dem Sarkasmus und der Dummheit die der Typ sonst darstellt.
Eigentor würde ich sagen.
 
werbung wie aufgoogle, amazo und anderen Webseiten sind gut! klein,nicht aufdringlich und dennoch gut. Aber sowas wie bei Spiegel.de oder ProSieben.. wo die halbe Seite mit Muell zu ist geht gar nicht. Das ist wenn, die Zeitunswebung nicht im Briefkasten liegt, sondern der Postbote klingelt und mir diese DRINGEND per Hand ueberreichen will. xD (toller Vergleich :P)
 
@StefanB20: Dann nutze Spiegel.de und ProSieben halt nicht. Problem gelöst, kein AdBlocker von Nöten ;)
 
@Stratus-fan: was glaubst du was ich mache? o.o Es waren ja nur Beispielseiten ;)
 
Christoph Maria Herbst … Top Schauspieler! Und ab sofort noch weniger glaubwürdig.
 
wen interessiert ob die selbst ernannten Götter (I woul call it SCUM) bezahlt werden wollen oder nicht, die meisten braucht die Welt nicht, geht arbeiten wie jeder normale Mensch auch, für Bernd Stromberg:

großen Marktplatz suchen, öffentlich häuten nach dem Motto streben nach Glück
 
Mit Werbung wird Geld verdient.
Woher kommt das Geld, welches da verdient wird?
Keinesfalls aus dem Privatsäckel der Händler. Das wird auf den Kaufpreis aufgeschlagen.
Kurz: Wenn ich Werbung mir Adblock usw vermeide, spare ich pures Geld.
Also bleibt Adblock an.
 
Solange keine Alternative angeboten wird (z.B. bezahlter Zugang) und das Preis/Leistungs-Verhältniss dann auch noch stimmt, werden die Leute es nicht machen.
 
Das sind genau die Leute, denen wir "Errungenschaften" wie HD+ zu verdanken haben. Benutzern vorzuschreiben, wie sie welches Gerät zu benutzen haben, ich glaube, es hackt. Gott sei Dank gibt es für solche Hansel eine einfache Lösung: Einfach solche Webseiten nicht besuchen. Ist quasi die Weiterentwicklung eines AdBlockers, der SiteBlocker. Funktioniert auch wunderbar auf Bild+ und ähnlichem Mist.
 
Vergesst es. Never ever. Bevor ich meinen Werbeblocker deaktiviere lasse ich meinen PC aus. Und so ein Typ wie Stromberg sagt das auch nur gegen Geld. Veraschen kann ich mich selbst.
 
Mein Adblocker (PC/Handy) bleibt an, sollen Sie ihr Konzept überdenken oder den Laden schließen.
 
Adblocker ausschalten?? Ich glaub mein, äääh Hamster pupt!
 
Danke für den Hinweis, hatte noch keinen Adblocker auf der Arbeit installiert. Insgesamt kann man auch nur hoffen, dass diese Aktion nach Hinten losgeht und immer mehr Leute auf diese Tools zurückgreifen. Und bei dem moralischen Ansatz des Diebstahls kann man auch gegenargumentieren, diese Anbieter missbrauchen das Internet entgegen seiner ursprünglichen Bestimmung.
 
@Ronny@Home: Du nutzt eine Dienstleistung und verhinderst auf technischem Weg den vorgesehen Finanzierungsweg. Das ist schon Diebstahl. Wenn Dir das Angebot nicht passt, dann nutze es einfach nicht. Fertig aus. --- Und die "Bestimmung vom Internet" war anfangs vielleicht die einfache/schnelle Übermittlung von Informationen. Und das machst Du auch wenn Du einen Artikel liest oder ein Video ansiehst. Eine tiefgründige Bestimmung, die so von den Erfindern benannt wurde, wäre mir nicht bekannt.
 
@Stratus-fan: Was hat das bitte damit zu tun ? Ich bin ja auch nicht gewzungen auf die Banner zu klicken wenn Sie mir denn angezeigt werden. Also kann ich Sie auch gleich ausblenden, zumal das unsere Sache ist was man sich auf dem eigenen PC anzeigen lässt und was nicht. Der Dienstleister zahlt ja auch nicht meinen Strom dafür das die Werbung bei mir eingeblendet wird oder ?
 
@skrApy: Und wie soll Winfuture z.B. seine Redakteure bezahlen? Mit User-Kommentaren und Facebook-Likes? --- Du bekommst die Dienstleistung (Artikel, Video, was auch immer) und als Gegenleistung dafür musst Du die Werbung einblenden lassen oder Geld bezahlen. Das mit dem Stromverbrauch ist doch auch Quark: Bei einer Blu-Ray ist der doch auch nicht im Preis mit drin. "Ich bin ja auch nicht gewzungen auf die Banner zu klicken wenn Sie mir denn angezeigt werden. Also kann ich Sie auch gleich ausblenden" - Weil Werbung immer pro Klick abgerechnet wird oder was denkst Du?
 
@Stratus-fan: Bekomme meine Infos dann auch woanders her :) wie gesagt wenn man auf Werbung angewiesen ist, ist das Konzept nicht tragfähig, zumal ich hier keinen wesentlichen Mehrwert habe als woanders auch, daher würde ich dafür ich nicht bezahlen :)
 
@skrApy: Zeige mir mal eine professionelle, unabhängige Webseite die ohne Werbung auskommt ;) Oder noch besser: Wie soll sich z.B. WF finanzieren, wenn nicht durch Werbung? Das konnte mir noch niemand erklären. Da kommen dann immer Traumvorstellungen wie Flattr (das weltweite Transfervolumen deckt hier schätzungsweise nicht einmal 10 Prozent der allein durch ABP verursachten Einbußen in Deutschland ab) aber nichts wirklich realisierbares.
 
@Stratus-fan: ich habe prinzipiell nichts gegen Werbung, aber wenn die ganze Seite dann damit zugepflastert ist und es über all blinkt etc. und die eigentliche News bzw. Informationen dabei untergeht, habe ich schon was dagegen. Wesentlich schlimmer ist es auf dem Handy, wo man ewig dann rumscrollen muss um die eigentliche News lesen zu können, wenn es überhaupt machbar ist und es keine dumme layerwerbung ist, und da man nicht gerade viel Internetvolumen hat auf dem Handy, spare ich auch noch Geld dabei :)
 
Die Diskussion um das Thema ist interessant, mir geht der Clip aber zu weit. Anscheinend verstehen die Anbieter eine Sache nämlich bis heute nicht: Werbung ist gut wenn sie die Kunden informiert und über neue Produkte aufklärt. Aber heutzutage wird Werbung eben nicht nur zum werben benutzt, sondern zum Datensammeln. Was inzwischen so aufdringlich passiert dass die Leute sich wehren.
Winfuture ist da leider ein gutes Beispiel wie es nicht geht, Giga ebenso. Das Layout ist durch Werbung zu eng, zugepflastert und veraltet. Ich meide die Webseite inzwischen und lese nur noch den Newsletter weil hier soviel Java-Script-Quellen geladen werden wollen dass mir das einfach zu dumm wird.
Werbung ist ok, zeigt mir unaufdringliche Werbung innerhalb der Seite ohne Zusatzfenster, Musik, Animationen etc, die sich mit technischen Themen befasst die den Leser hier interessieren könnten. Aber keine die sich so aufdrängt dass der eigentliche Inhalt verloren geht.
 
Ich blocke, ignoriere, überspringe Werbung aggressiv in meinem Leben mit allen Mitteln und Möglichkeiten, die mir zu Verfügung stehen. Und darüber diskutiere ich auch nicht mehr! Ich fühle mich mittlerweile von der völlig pervertierten Werbeflut samt Konsumterror in meiner Lebensqualität belästigt und angegriffen! Auf jegliche Kritik von unzähligen Menschen wird nur mit noch mehr Werbung geantwortet. Das werde ich nicht weiter unterstützen und kämpfe aktiv dagegen an. Ob mich deswegen jemand beleidigt oder mich anbettelt ist mir völlig egal. Da ist seit langem die Grenze überschritten worden und jetzt lebt mit den Konsequenzen ihr Werber! Die Schuld für diese Entwicklung liegt einzig und allein BEI EUCH!
 
Bekomme ich Geld für das Werbung gucken? Nein! Also bleibt der Werbeblocker bis zum Sankt Nimmerlein eingeschaltet. Ich hasse die Werbung egal ob TV oder Internet. Die Werbefuzzis könnten sehr viel Geld sparen wenn sie zu der Einsicht kommen würden das die Werbung im Internet mehr als überflüssig und auch nutzlos ist. Ganz davon abgesehen das jegliche Gewinnspiele im Internet auch nur mit nicht gewollter Werbung verbunden ist. Das ist alles andere als Datenschutz.
 
Wenn ich so an den Normalen User denke!? Adblocker ?? kennen die nicht viele Surfen mit dem IE der ja mtlw nicht mal schlecht ist aber Adblocker?

oder die Generation "Only Mobile" wie viel haben da von ein Root? und ein Adblocker? und oft nicht mal ein PC...
 
@Windows_7_: glaub mir die Zeiten sind vorbei wo die Kiddies keine Ahnung von Technik haben ;) die haben es zum Teil mehr drauf wie mancher Admin :D
 
Bei mir ist's ganz einfach: Hat eine Seite nervige Flash Werbung, bleibt der AdBlocker an. Sind's nur stille Werbebanner, kann er ruhig abgeschaltet werden. YouTube Kanäle, die ich besonders mag sowie The Escapist haben im Werbeblocker einen Eintrag in der Whitelist (im Falle YouTube Kanäle noch ein TamperMonkey Script, der das Whitelisten einzelner Kanäle ermöglicht), da werden nur einzelne Werbungen blockiert, wenn sie mir zu Aufdringlich werden.
 
Die Werbeindustrie hat es übertrieben und jetzt bekommen sie die Quittung dafür !
 
Einmal Blocker immer Blocker, nie wieder ohne. Wenn eine Website meint sie geht dann unter, Pech gibt genügend andere wo man sich Info's herholen kann.
 
Ich bin froh um den Adblocker. Schon alleine das Geschwalle von diesem Typen müsste man blocken können. Ich war sowieso noch nie auf dieser Seite und werde es ganz sicher auch nie tun.
 
Ui, jedesmal diese ewiglangen Diskussionen zwischen den Werbung-Blockern und den Nicht-Blockern. Ich wette, die eisten blocken sowieso. Ich selbst blocke auch! Da stehe ich auch zu. ABER ich blocke selektiv. Bei Winfuture z.B. stört mich die Werbung nicht sooo sehr. Es ist zwar einiges an Werbung da, sie blinkt aber bei mir nicht und springt mir auch nicht ins Bild. Wenn ich sie nicht lesen will, dann scroll ich einfach weiter. Aber es gibt auch genügend andere Seiten, da gehen erstmal 2 Pop-Ups, dann noch diese Flash-Einschieb-Werbung von der Seite auf und die lässt sich dann nichtmal klassisch deaktivieren, sondern man muss den Button erstmal suchen und damit MUSS ich diese Werbung lesen, ob ich will oder nicht. Diese Seiten blocke ich! Nicht besuchen? Pah, was soll der Quatsch? Ein Beklauen ist das auch nicht! Entweder die Seite nutzt Werbung als Geldeinnahmequelle sinnvoll oder es klappt halt nicht. Willkommen in der Welt der Technik. Ist die Werbung sinnvoll (interessiert mich das Produkt? und ja, ich habe nichts gegen Werbe-IDs und den Handel der damit betrieben wird) oder ist die Werbung einfach nur nervtötend? Je nachdem geht der Schalter für die Seite bei mir auf Ein oder Aus...
 
prinzipiell hab ich ja nix gegen die werbung, solange sie dezent und nicht aufdringlich ist. wenn man einmal einen banner oder popin weggeklickt hat dann soll auch gut sein und nicht nach einmal bisschen scrollen drei neue aufpoppen... die agressivität macht es doch aus, dass die meisten leute adblocker nutzen...
 
Das Geschäftsmodell von irgendwelchen Seiten mit Werbung und Pseudo-Content sollte als unlauterer Wettbewerb gebrandmarkt werden. Nicht die Adblock Nutzer klauen, sondern solche Seiten die irgendwo abschreiben. Übrigens dank meiner Hosts Datei lädt Winfuture sauber in weniger als einer Sekunde und gehört mit zu den schnellsten Seiten überhaupt (ohneWerbung) Übrigens auch in der Türkei. Ich frage mich allerdings wenn man schon so lahm ist und überall Texte klaut, warum nutzt man nicht die gesparte Zeit für die Entwicklung neuer Werbeformen die die User nicht belästigen?
 
Stromberg stinkt,blocker bleibt an. leckt mich doch xD
 
Ich blocke die Werbung, da kenne ich nichts! Sie hat nämlich Dimensionen angenommen, die jenseits von gut und böse sind! Krönung ist die "Bewegt-Bilder-Werbung" da wird man ja mit der Zeit dösig im Kopf!
Mein Vorschlag wäre sie sollten alle die Möglichkeit einräumen, gegen eine kleine Jahresgebühr, sich von der Werbung frei zu kaufen!
Das wäre es mir bei meinen Stammseiten allemale Wert!
 
Mein Kumpelt hat mich immer gefragt, wie mit der ganzen Werbung klarkomme, da er schon lange Adblock benutzt. Ich hab's soweit auch eigentlich immer ganz gut ignorieren können aber ... das geht nicht mehr. Werbung auf Websites ist so extrem geworden, dass die Seite teilweise gar nicht mehr benutz bar ist. Man kann den Schliessen-Knopf nicht finden oder die Werbung spring und man kann den Knopf nicht drücken. Gestern hatte ich eine Seite besucht, da find plötzlich nach einer Minute ein Werbevideo an zu spielen, obwohl ich gar nicht am Computer war. Teilweise hängen Websites selbst wenn man einen i7 Prozessor hat und die 100 M/bit von Kabel Deutschland, weil da irgend ein Google Analytics nachlädt oder der Flashplayer hilflos überfordert ist (was natürlich auch nicht wirklich für diese Technik spricht). Ich denke nun auch darüber nach, Adblock zu installieren.
 
@PCTechniker: Such Dir einfach eine Webseite mit ähnlichem Angebot und weniger/angenehmerer Werbung ;) Sollte es die nicht geben, ist das Geschäftsmodell der Seite wahrscheinlich nicht ganz legal *hust*
 
Stromberg kann mich mal an meinem AdBlocker lecken!
 
Gestern erst was ausprobiert und Addblock für ne halbe Stunde deaktiviert. Es war nahezu kein vernünftiges surfen mehr möglich. Die Werbung überdeckt sogar oft das Gesuchte. In vielen Foren wird eine Werbung einfach über den Eröffnungspost geklatscht, oder irgendwelche Spakken versuchen mir per Minivideo Windows & Sicherheit zu erkären (oft nicht wegklickbar). Unzählige andere Unarten nicht aufgezählt. Warum bitte soll ich das mitmachen? Bei mir bleibt der Adblocker ebenfalls an!
 
Je mehr ich von Werbung bombardiert bin, desto grösser ist der Wunsch die Werbung auszuschalten. Seitdem ich Werbeblocker benutze, sind auch die Viren die über Pop UP Ads in mein Rechner hineintreten weg.Surfen läuft 1000 mal besser. Solche lästige Förderungen die mich zwingen die Adblocker auszuschalten neven mich so viel, dass sie mich anreizen in den Quellcode hinienzustöbern um diese zu blockieren. Je mehr lästige Werbung, desto wahrscheinlich ist, dass ich die Wahre nicht kaufen werde. Dier Stromberg-Spot ist so lästig, dass ich die sofort blockiert habe.Ich kann wärmstens empfehlen den anderen Nutzern Adblockplus, Adguard und Admuncher zu benutzen. Seitdem ich diese nutze brauche ich eben kein Antivirus Software, da die meisten Viren durch Werbung hineinkommen.
 
Ich filter mit noScript und sitze hinter einem ipFire mit AddFilter.

Wer Werbung sieht, setzt sich einem massiven Risiko aus. Wenn man schnell Schadware verbreiten möchte, greife man Werbedienste an ;-).

Klarro, die ganzen tollen Schnäpchen die ich verpassen und die ganze Gewinne... *rolleyes*

:-D
 
kennt jemand ne möglichkeit dieses kack stromberg video zu umgehen??? denn schaltet man den adblocker aus spart man nur 2 sekunden und muss trotzdem werbung sehen im video
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles