Bloatware: Samsung-Nutzer meiden Samsung-Apps

Der koreanische Hersteller Samsung ist bekannt dafür, seine Geräte mit etlichen eigenen mehr oder weniger brauchbaren Apps auszustatten. Derartige "Bloatware" nimmt aber vor allem Speicherplatz weg und wird kaum genutzt. mehr... Microsoft, Samsung, Werbespot, Microsoft Corporation, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III, Microsoft Deutschland, Unterschleißheim Bildquelle: Samsung Samsung, Werbespot, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III Samsung, Werbespot, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Samsung konnte Software noch nie. Bestes Beispiel ist Kies. Die lernen es offenbar nie nie nie nie nie.
 
@orange_elephant:
lol, smartphone können sie genau so wenig.... HTC ever :-D
 
@HappyRaver: Gut, das ist Ansichtssache. Bei Displays und Ausstattung machen sie keinen schlechten Job. Verarbeitung und Materialien der Geräte sind eben Geschmackssache.
 
@orange_elephant: Die Samsung Magician SSD Software ist sehr gut. Die können also doch.
 
@Ashokas: Dann sollten sie mal einheitliche Qualitätsstandards anstreben. :)
 
@Ashokas: Ich habe schon von vielen Fällen gehört wo der Magician massive Probleme gemacht hat. Außerdem sind dort auch wieder diese ganzen sinnlosen "SSD Optimierungen" enthalten die mehr schaden als nutzen. Die einzig sinnvolle Funktion ist eigentlich das Firmware-Update.
 
@Chris81: Wie kommst du darauf, dass diese Optimierungen sinnlos sind? Alle Opitmierungen werden erläutert und machen durchaus sinn. Außerdem kümmert sich Magician um das regelmäßige Anwenden des Trimm-Befehls (gut, dass kann Windows seit einigen Versionen auch). Und für Nutzer der EVO-Serie, die den Rapid Mode verwenden wollen, ist die Software unabdingbar.
 
@Test9951: Ich habe selbst eine Evo und kommte gut ohne den Magician aus. Turbo Write funktioniert auch ohne Software und der Rapid Mode bringt außerhalb von Benchmarks sowieso nichts. Die ganzen SSD-Optimierungen braucht man seit Windows 7 nicht mehr. Einige davon bremsen das System sogar unnötig aus.
 
@Ashokas: Samsung ist nicht gleich Samsung. Das ist ein riesiger Konzern, der auch Schiffe und Kraftwerke baut. Samsung Storage hat nur wenig mit Samsung Mobile zu tun.
 
@orange_elephant: Lieber Kies als iTunes.
 
@orange_elephant: kies 2 und niedriger aufjedenfall. kies 3 hast du wohl noch nicht probiert. relativ klein, schlank, schnell installiert und startet schnell. kann man nicht mehr mit dem alten kies vergleichen.
 
"Ausgerechnet in der Heimat Südkorea ist man verpflichtet, auf unlöschbare Apps zu verzichten" Das sollte doch die EU mal aufgreifen ;)
 
@OttONormalUser: Erwartest du wirklich das die EU mal was sinnvolles macht :D
 
@picasso22: Elektirsche Leitfähigkeit im Honig regeln oder Menschen ermöglichen etwas von ihrem eigens erworbenen Gerät zu löschen, dessen Dienst nicht von essentieller Wichtigkeit ist.....HUMMMM!!
 
Es gibt doch nette Apps wie: "Sysappentferner". Root sollte man ja sowieso haben.
 
@Hans Meiser: Sollte man? Für die überwiegende Menge der Nutzer ein absolut unnötiges Sicherheitsrisiko.
 
@orange_elephant: Auf meinem S3 war die BILD App vorinstalliert und lies sich nicht ohne weiteres löschen. Wenn das kein Grund für root ist, dann weiß ich es auch nicht.
 
Dafür hat man auf Android-Geräten eine schiere Auswahl an Möglichkeiten, unerwünschte Software loszuwerden...
 
@kebab3000: Nenne mir bitte eine ohne zu rooten.
 
@OttONormalUser: Das funktioniert glaube ich nicht überall, bei Sony-Geräten lassen sich Apps aber zumindest permanent deaktivieren (sie reaktivieren sich auch nach einem Neustart des Gerätes nicht). So bin ich z.B. selbst Dinge wie Facebook, Google+ uä. "losgeworden". Und tatsächliche Bloatware läßt sich bei Sony auch tatsächlich deinstallieren. Sony-eigene "Tools" wie SmartConnect oder XperiaLink zwar nicht (sie sind aber deaktivierbar eben (!)), vorinstallierte Apps aber schon. - Einer von vielen Gründen für meine Vorliebe für Sony! ;-)
 
@OPKosh: ist Android-Standard dieses deaktivieren. Zwar kein freier Speicherplatz dadruch, aber die Apps laufen dann wenigstens nicht im RAM.
 
@ANSYSiC: Das ist aber auch abhängig von der Androidversion, oder? Bei einem LG (LowEnd), das ich letztens mal in der Hand hatte ging es jedenfalls nicht.
 
@ANSYSiC: Geht bei meinem Samsung Tab leider auch nicht.
 
@OPKosh: das geht auch beim S4 seit dem Update auf 4.4. Man kann jetzt Apps im Anwendungsmanager deaktivieren
 
@steffen2: Also ist es doch eher eine Herstellersache!? Denn mein Xperia P ist auf 4.1.2 und es geht.
 
@steffen2: das ging auch schon beim galaxz s2
 
@ANSYSiC: aber jetzt sind sie wirklich weg. Es kommen auch keine Updates mehr im Play-Store. Das war davor beim S4 nicht so.
 
Jepp, Samsung-Software ist absolut grauenhaft und sollte verboten werden... und wenn man dann och deren Update-Politik... Ach...
 
ich suche mir die Handys aus, wo es auch dementsprechende MOD-Unterstützung gibt... also CM11 ist auf mein S4 Pflicht. Nur mit dem Galaxy Tab3 10.1 hab ich ins Klo gegriffen
 
@frust-bithuner:

wenn ich mir die bugliste von CM auf einem S4mini ansehe wird mir schlecht, CM ist absolut UNBRAUCHBAR.
 
@MartinBishop: Wegen einer Bugliste hatte ich auch zuerst gezögert, CM auf meinen S4 aufzuspielen, meine Bedenken hatten sich schlussendlich nicht bewahrheitet. Das Wichtige ist halt abzuwägen, welche(!) Build man sich zutraut, stabil oder doch eher experimentell, das einzig Dumme was man machen kann, ist vorher keine Backups anzulegen.
 
@MartinBishop: jajajaja... und die Bug-Liste von Stock-Samsung wird sowieso nicht veröfffentlicht. Soviel kannst du nicht nicht mal futtern, was du da kotzen würdest
 
@MartinBishop: Hä? CM (10.2.1, 11 habe ich noch nicht getestet) läuft auf meinem S4 Mini absolut hervorragend. Habe absolut gar nichts zu bemängeln. Deswegen würde mich mal die Bugliste interessieren, die du erwähnt hast. Hast du einen Link für mich?
 
@seaman: Jedes Handymodell hat seine eigene Bugliste, die für das S4 Mini fällt sehr viel kürzer aus als fürs S4: http://wiki.cyanogenmod.org/w/Known_Issues_page_for_serranoltexx
 
@kebab3000: Ah, ok. Danke. Aber habe weder Probleme mit der Musikwiedergabe über Bluetooth noch Probleme damit, mein S4 Mini mit der Home-Taste aufzuwecken. Beides funktioniert bei mir mit CM 10.2.1 absolut problemlos. Aber ich weiß nicht, ob diese beiden Punkte eventuell vielleicht nur CM 11 betreffen? Das habe ich noch nicht getestet.
 
genau aus dem grund gibt es am tag 1 des Kaufes root und alle unnötigen Anwendungen werden gelöscht. Ob die garantie nun hin ist oder nicht spielt bei so einen Haufen Anwendungen für mich weniger eine rolle (zumal ich dennoch alles getauscht bekommen habe bis heute).
 
@Hausmeister: Ja, ich hatte bisher auch nie Probleme mit der Garantie, trotz Root und Custom-ROM. Mein S4 Mini hat jedenfalls seit dem Tag des Kaufes CM drauf. Hatte auch kurz mal den Stock-ROM gestartet, aber nach wenigen Minuten wurde mir so schlecht (wegen dem ganzen Müll drauf und TouchWi[t]z), dass ich dann ganz schnell gerootet habe und CM installiert habe. ;-)
 
Samsung und Software sind Dinge, die nicht wirklich zusammenpassen. Einer der Gründe, warum ich mir keine Geräte von denen mehr kaufe.
 
ich finde es nur logisch das ein geräte hersteller auch eigene software anbietet. wer die dann nutzt oder ob sie sinnvoll ist, ist doch etwas anderes. wer von euch nutzt wirklich den windows media player oder IE? und doch sind die an bord. klar viele samsung dienste sind nicht wirklich super aber man muss das mal auf die ganze welt bezogen sehen. ich südkorea gibt es samsung ohne ende und die nutzen das mit sicherheit ziemlich stark. also kann es denn schaden die software einfach mit drauf zu tun? lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben. chaton und der sasmung hub sind natürlich nicht die besten wege. genau so wie der eigene messener von apple. sinnlos sobald man freunde hat die andere geräte haben. der hub ist einfach für normale verhältnisse zu teuer. nimmt sich aber nichts zu anderen online diensten wo man musik filme etc kaufen kann. ich persönlich nutze gerne watch on und bin super zufrieden mit dem haus eigenem media player den rest blende ich einfach aus im drawer und gut ist.
 
@Tea-Shirt: Es geht doch darum, dass man diese Software nicht einfach so löschen kann...
 
Samsung war schon immer sehr zweifelhaft. Schlechtes Design, schlechte Software, schlechtes Marketing aber großes Display. Der gemeine Smartphoneproll fällt darauf herein. Ist ja auch Quadcorebaby.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte