Microsoft beschleunigt Windows-Entwicklung stark

Microsoft hat unter dem neuen CEO Satya Nadella und dem ebenfalls erst seit kurzem aktiven neuen Chef der Betriebssystem-Abteilung offenbar begonnen, die Entwicklung neuer Windows-Versionen deutlich zu beschleunigen. mehr... Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Bildquelle: Microsoft Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich super! Neuerungen lieber in kleinen Häppchen und dafür schneller als immer lange auf ein großes Paket warten zu müssen.
 
@mh0001: und so bleibt man auch im Gespräch
 
Also geht Windows jetzt denselben Weg wie Visual Studio und entwickelt agil. Nicht schlecht :D
 
@HeadCrash: davon abgesehen, dass Agil ein Überbegriff ist und Du sicherlich die Taktung meinst alá SCRUM 3.0 ist VS bereits 2010 in die Erweiterungsschiene gewechselt (VS Extensions); auch um ein Marketplace für VS zu schaffen, wie es aus der Eclipse Welt bekannt war.
 
@TurboV6: Öhm, was möchtest Du mir sagen? Ich weiß durchaus, was agil bedeutet, aber was Scrum 3.0 sein soll, weiß ich nicht. Scrum hat keine Version, wenn man mal vom Datum des Scrum Guide absieht. Und was haben damit zu allem Überfluss die VS Extension zu tun?
 
@HeadCrash: Du kennst Agil aber Dir sagt SCRUM 3.0 nicht? Nicht mal per Google? Dann nochmal ab ans Studien-Modus von damals. Dass VS Seit 2008 viele Funktionen in Extensions ausgelagert hat, da sich diese einfacher Aktualisieren und Erweitern lassen (zB Web Essentials als bekanntestes) ist eigentlich so ziemlich jedem Entwickler bekannt, der mindestens wöchentlich mit VS zutun hat. Man sollte seine IDE schon kennen damits was wird...
 
@TurboV6: Nein, ich kenne Scrum 3.0 nicht, da es kein Scrum 3.0 gibt. Zumindest nicht, wenn wir hier von dem bekannten Framework zur Softwareentwicklung sprechen. Was soll das denn sein? Google sagt zu Scrum 3.0 auch nichts und ich wette, dass nicht mal Ken Scrum 3.0 kennt ;-) Und ich weiß natürlich, was VS Extension sind, allerdings hat das Thema rein gar nichts mit meiner ursprünglichen Aussage zu tun, daher die Frage, wie Du jetzt von agiler Entwicklung auf VS Extension kommst?
 
@HeadCrash: wie jedes Vorgehensmodell entwickelt sich auch SCRUM weiter; und die dritte Variante ist die aktuelle. Ähnliches Prinzip wie ITIL.
 
@TurboV6: Da muss ich Dich enttäuschen. Wie ich schon geschrieben habe, hat Scrum keine Version im eigentlichen Sinne. Ken und Jeff aktualisieren von Zeit zu Zeit den Scrum Guide, die offizielle Definition von Scrum und versionieren diesen, indem Sie ihm einen Zeitstempel (aktuell z.B. Juli 2013) verpassen. Allerdings geht es dabei mehr darum, die Definition von Scrum zu schärfen, weshalb z.B. viele Dinge wie das Burndown Chart oder das Task Board aus Core Scrum verschwunden sind. Die Prinzipien von Scrum und damit auch die Kerndefinition sind quasi, bis auf ein paar Begriffsanpassungen (z.B. Forecast statt Commitment, oder Refining statt Grooming) unverändert. Aber Du darfst mich gerne erleuchten, was denn diese neue Entwicklung von Scrum sein soll. Ich bin sehr gespannt :D
 
Find ich gut so. Dadurch kann Microsoft schneller auf Kritik eingehen und die Kunden werden nicht durch viele Änderungen am Betriebssystem irritiert. Kleine aber öftere Änderungen werden bestimmt auch schneller akzeptiert, da man sich einfacher darauf umstellen kann anstatt direkt drauf loszubashen.
 
@kadda67: Das wage ich zu bezweifeln. Nicht wenige klappen schon zusammen, wenn sich nur einmal ein Shortcut nicht an gleicher Stelle befindet. Sicher, diese Leute werden nach und nach weniger, aber es kann durchaus auch nervend sein, wenn es einen alle drei Monate in einen etwas anderen Workflow zwingt. Mir gefällt es definitiv, aber ich kenne die von mir zu betreuenden Mitarbeiter...
 
@Knarzi81: ~das mal so unterschreib~ :D
 
@Knarzi81: Wohl auch einer der Ewiggestrigen, die sich nicht auf neue Gegebenheiten einlassen wollen. Oder wie lauteten die Vorwürfe eines gewissen Menschenschlages immer?
 
@Friedrich Nietzsche: Lern lesen! Zitat: "Mir gefällt es definitiv...". Des weiteren ging es nicht um generelle Änderungen alle paar Jahre, sondern fortwährende Änderungen alle 3 Monate.
 
Das tut auch Not. Nachdem man Windows mit 8.0/8.1 zurück auf den Feature-Stand, die Usability und das Design von Windows 3.1 gebracht hat, gilt es nun einiges gegenüber Linux und Windows 7 aufzuholen.
 
@TiKu: Manche können es einfach nicht lassen. Einfach nur (noch) kindisch. Aber interessant zu wissen, dass der einzige nenneswerte Fortschritt zwischen Windows 3.1 und 7 das heilige Startmenü war. Manchmal kommt mir das ganze vor wie ein alberner Glaubenskrieg: Statt Katholiken gegen Protestanten Startmenü gegen Kacheln...
 
@adrianghc: Nö, bei Windows 3.1 konnte man Anwendungen bereits frei positionieren. Mit Metro-Apps ging das bisher nicht.
 
@TiKu: Wie oft ist denn schon gesagt worden, dass du völlig frei bist, Desktop-Programme zu benutzen und dass keiner dich zwingt, irgendeine App zu benutzen, die eh primär für die Bedienung mit Touch-Geräten ausgelegt sind (und wo man mit App Snap sogar schon weiter ist als andere Touch-Systeme was freie Positionierung betrifft)? Mann, Mann.
 
@adrianghc: Also am weitesten ist plasma active, nur leider setzt das kein Hersteller ein. Wenn Canonical damals nicht den Fehler gemacht hätte und auf Gnome statt KDE zu setzen, wäre Ubuntu schon 2 Jahre weiter was Touch angeht, jetzt kommen sie nicht hinterher. Das Problem was sie mit Unity, und MS mit W8 hat, hätten die dann auch nicht, weil sich plasma active dem System anpasst, und erst gar keine Touchoberfläche anbietet, wenn es nicht vorhanden ist. .
 
@OttONormalUser: Zusammenfassend lese ich: "Hätte... wäre... wenn." ^^
 
@EffEll: Das ist eben das Problem bei Produkten wo kein großer Hersteller draufsteht. Alle schreien nach einem Os, welches alle Formfaktoren bedienen kann, aber das welches das kann setzt keiner ein, man bedient lieber die Massen weiter mit Windows, hat ja bisher immer geklappt.
 
@OttONormalUser: Das einzig bedeutende OS am Markt, das bereits jetzt sämtliche Formfaktoren bedienen kann, ist meines Wissens genau das von dir so gehasste Windows, und das wird ja in dieser Beziehung seit geraumer Zeit ständig weiterentwickelt, ich weiß also gar nicht, was du hast. ;)
 
@DON666: Ich hab gar nix, ich hab nur gesagt, dass plasma active weiter ist als das bedeutende OS vom Weltmarktführer, weil es eben die Formfaktoren voneinander getrennt hält, und mir keine Touchbedienung abverlangt auf Geräten ohne Touch! Was habt ihr denn für ein Problem damit?
 
@OttONormalUser: Ich schreibe das jetzt bestimmt zum 523.786. Mal, aber mir verlangt Windows (außer auf meinem Windows Phone) keine Touchbedienung ab. Ginge ja auch gar nicht mit meinen normalen Monitoren. Maus funktioniert einwandfrei, Tastatur auch, also?
 
@DON666: Und wenn du es zum 700.000 mal wiederholst, finde ich die Mausbedienung zum schreien, weil man eigentlich Touch haben müsste. Sicher kann man sich dran gewöhnen, aber warum, wenn ich ein unbedeutendes OS nutzen kann was das 100 mal besser löst? Ich will auch keine Grundsatzdiskussion mit dir führen, ob man W8 nun mit der Maus bedienen kann oder nicht, es ging mir um das "am weitesten" sein, und damit habt ihr scheinbar ein Problem.
 
@OttONormalUser: Was denn für eine Touch Bedienung?? Ich sehe auf meinem Desktop und in meinen Programmen kein einziges Element, das auf touch aushelegt ist. Alles entspricht 1:1 dem bekannten Windows Desktop von Windows 7.
 
@Laggy: Wenn man nur den Desktop nutzt...... aber wozu ist denn dann der Metroquark da auf dem Desktop? Das ist doch genau das was ich meine, unter plasma aktive kriegt man das was nicht zum Formfaktor gehört erst gar nicht zu Gesicht! Was soll der Quark unter W8 mit der Charmbar, den aktiven Ecken, den Apps ohne Fenster, und den doppelten Einstellungsdialogen, wo oft der falsche aufgeht? MS bessert ja nicht umsonst nach, wenn alles so toll wäre, wie ihr behauptet.
 
@Laggy: Im Vergleich zu Win 7 hinkt die Bedienung von Win 8 schon nen Stückchen hinterher. Und es entspricht eben nicht 1:1 dem bekannten Win 7 Desktop. Das wäre auch kein Problem, wenn MS nicht der Meinung gewesen wäre, man müsse die Bedienung so umbauen, das dder User unnötige Klicks machen muss, um bestimmte Elemente zu erreichen. Für reine Desktopuser ist Win 8 dem alten Win 7 aus meiner persönlichen Sicht schon unterlegen.

@OttONormalUser: Nix gegen dein PA, aber so oft wie du das grad in Himmel hebst...na ja. Als normaler PC User interessiert mich Touch auf dem PC doch sowieso fast nicht, da die wenigstens Touchmonitore haben dürften. Noch dazu ist es an einem Desktop PC unkomfortabel. Dein PA bringt also eigentlich nur den Vorteil, das es auf entsprechenden Geräten direkt ohne den Touchkram startet - nicht mehr und nicht weniger. Finde ich jetzt nicht unbedingt ein schlagkräftiges Argument dafür warum es so toll sein soll. Win 7 startet auch ohne jediglichen Touchkram :P
 
@Shadi: Nein, die Touchanwendungen können auch auf dem Desktop genutzt werden, und passen sich von der Bedienung her an (Bessert MS ja auch nach). Aber egal, auch von W7 bin ich weg, weil mir viel zu viel fehlt.
 
@TiKu: Na, wieder Lebensfrust abgelassen hier :) ?
 
Was bei Mozilla heute noch kritisiert wird, wird hier bereits bejubelt, versteh einer die Welt. Wenn die Stabilität nicht drunter leidet, und man die Nutzer nicht als betatester missbraucht, wie bei ubuntu, soll es mir aber recht sein.
 
@OttONormalUser: Na ja, du weißt ja nicht, ob die, die jetzt jubeln, es bei Firefox nicht auch tun. ;)
 
@adrianghc: Hab da noch keinen wirklich jubeln sehen, mich mal ausgenommen ;)
 
@OttONormalUser: ...JUBEL... Worum gehts???
 
@OttONormalUser: Ich glaube, das einzige was bei Mozilla kritisiert wird sind die absolut lächerlichen Versionssprünge. Ein Major-Release wegen ein paar Bugfixes, Sicherheitsupdates und mit Glück einem neuen Feature welches kaum einer bemerkt? Na klar....
 
@Islander: Das auch, aber was ich hier immer so lese, wird fx angeblich immer schlechter und jedesmal funktionieren sämtliche Erweiterungen nicht mehr.
 
Irgendwie hab ich ein dejavue? Haben sie das nicht vor etwa nem halben jahr bis dreiviertel jahr gesagt?
 
@0711: Jepp, das wurde so schon von Ballmer vor der W8-Einführung angekündigt. Rapid Release. Wurde ja auch schon mit WP8 und seinen GDRs eingeführt und scheint sich nun wohl auch bei Windows mit jeweils einem GDR alle 3 - 6 Monate so durchzusetzen. Speziell Nadella würde ich dies genauso wenig wie Office fürs iPad zuschreiben. Sind beides eigentlich noch offizielle Ballmer-Entscheidungen, aber naja, klingt scheinbar toller, wenn man sagen kann, hey, wir hatten recht, nu geht's voran...
 
"...die Möglichkeit zum Betrieb von Apps aus dem Windows Store in einem Fenster auf dem Desktop wird aber wohl erst später umgesetzt"

Ich bin kein Softwareentwickler, aber mal ernsthaft ist das wirklich so schwer?! Ist es wirklich so viel Arbeit/Entwicklungsleistung, dass die Apps in einem normalen Fenster laufen? Ich mein das vollkommen ernst und ohne Spott oder so, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen das ein so ein großes und erfahrenes Entwicklerteam wie das von MS dafür so lange braucht....
 
@MrKlein: Da muss ich dir recht geben. Zumal die Apps schon auf Breitenanpassungen reagieren und sie mit allen Auflösungen ab 1024x768 laufen können.
 
@MrKlein: Hab ich auch erst gedacht. Allerdings arbeite ich mit 3 Monitoren und da merkt man schon, dass es eine Menge möglicher Fälle als Mischung auf Desktop und Modern-UI-Bildschirmen geben kann. Auch das Ziehen von Apps auf andere Monitore wird hierdurch nochmal komplexer. Also ich kann mir schon vorstellen, dass da noch viel mehr beachtet werden muss, was man so beim "normalen Verwenden" von Windows sicher gar nicht so merkt - weil es halt "einfach funktioniert".
 
@teclover: ModernMix kann das schon seit Ewigkeiten http://www.stardock.com/products/modernmix/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte