Call of Duty DLC: Microsoft-Exklusivität wird bleiben

Michael Pachter macht sich in der jüngsten Ausgabe von Pach-Attack! Gedanken über ein Fortbestehen der Exklusivität von Call of Duty-Erweiterungen für Microsoft. Die guten Verkaufszahlen der PS 4 lassen daran zweifeln. mehr... Call of Duty, Call of Duty: Ghosts, Cod Bildquelle: Activision Call of Duty, Call of Duty: Ghosts, Cod Call of Duty, Call of Duty: Ghosts, Cod Activision

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein gutes Produkt verkauft sich von selbst. Immer dieses zwanghafte aufdrängen und extrem vom Marketing gepushte Schrott. Am Ende sind die Kosten von Bestechung und Marketing größer als die Entwicklungskosten.
 
@Axel10: Ach quatsch es hat doch bei der Playstation wunderbar funktioniert.
 
@NaiZyy: bei der XBlocks doch erst recht...
 
@Axel10: Wenn du das "gutes" in Klammern gesetzt hättest, würde der Beitrag zu nahe jedem passen. ;)
 
"Der nächste Exklusiv-Content wird schon am 22. April 2014 erscheinen. Angekündigt wurde ein Sprachsample von Snoop Dogg für Call of Duty: Ghosts"
20 Euro für eine mp3 datei.... Capitalism at its best
 
@Windowze: Damit ich mir den Typ anhöre müssen die mir 20 Euro zahlen, aber pro Spielrunde
 
@Windowze: Naja, passt zur Zielgruppe "Gernegroße 10 Jahre alte Obermacker ohne Haare am Sack".
 
"Mit seinem Analysen trifft Michael Pachter zumeist ins Schwarze." Weil er nur das Analysiert was jeder auch Googlen kann. "Schleppende Verkaufszahlen" Ja 5 Millionen ist echt wenig... Pachter ist ein Spinner der sich offensichtliches nimmt und daraufhin behauptet was tolles einzigartiges zu Analysieren.
 
@picasso22:
Der Satz ist mir auch direkt ins Auge gesprungen, entweder er spricht offensichtliche Dinge an oder er liegt total daneben z.B. 3DS Prognose ,)
 
@picasso22: 5 Millionen wurden ausgeliefert! Wieviel davon in den Regalen verstauben, weiß man ja. Also wohl eher 3,5 - 4 Million verkauft. Das ist gerade mal ~ die Hälfte der 7 Millionen verkauften PS4. :)
 
@Knuffig: nur, dass die PS4 Entwicklungkosten viel höher sind und die PS4 in viel mehr Märkten vertreten ist. Wenn dann muss man 1:1 vergleichen und nicht Äpfel und Birnen
 
@Knuffig: Und? Die PS4 wurde auch in mehr als doppelt oder dreimal sovielen Ländern angeboten, das sollte man dann auch mal mit berechnen. Bleiben wir bei 4 Millionen in 13 Ländern, ist immernoch nicht wenig wenn man dann 7 Millionen in was 50+ Ländern sieht. Man kann sich auch alles schön reden. Ändert aber nichts dran das der Pachter ein Idiot ist.
 
@picasso22: Ja ne, ist klar. Schau dir doch mal die Länder an. Bis auf Japan, wo die Xbox One sich ohnehin nicht verkaufen wird, sind die Länder, in denen die PS4 zusätzlich angeboten wird, absolut zu vernachlässigen. Aber träumt mal schön weiter, dass die Xbox sich wie die Ps4 verkauft, wenn sie in Polen und Co. erscheint. Zumals diese kleinen Länder nur zum Start eine kleine Lieferung erhalten haben, und danach garnicht beliefert wurden, weil Sony lieber die USA mit PS4s versorgt. xD
 
Ach soo, die Konsole verkauft sich schlecht und bei Sony gibt es neue Führungskräfte! Microsoft sollte dringend sofort mehr Geld in die Hand nehmen damit sie sich weiterhin vom 22.4 bis Ende Mai oder Anfang Juni! Exklusive Inhalte sichern dürfen! Das sind immerhin 4-6 Wochen! Die Hardcoregamer, auf die die One ja offensichtlich abzielt, könnten sonst zur Konkurrenz gehen! Da diese ja eh eher als reine Spielkonsole beworben wird und die One als Mediacenter.
 
@Beenthere: bei den Hardcore-Gamern kommt es aber auch darauf an, ob Ferien sind oder Papa mal Fernsehen schauen will - so alt sind die. Ansonsten: wenn etwas gut ist, verkauft es sich auch so (meinetwegen auch mit etwas Werbung). Für "Exklusivverträge", die mir 4-6 Wochen "DLC-Vorlauf" gewähren, würde ich auch nicht zahlen - vor allem wenns dann eine MP3-Datei und dann auch noch von Snoop Dog ist.
 
@Beenthere: Hardcoregamer haben a) beide Konsolen und b) sicher nicht Call of Duty. ;)
 
@DARK-THREAT: Ebenso falsch, Hardcoregamer haben a) keine Konsolen und b) ist richtig.
 
@hhgs: Korrekterweise heißt es: Hardcoregamer, die was auf sich halten und eine präzise Steuerung, evtl. Modbarkeit und keine Hitboxen so groß wie der Bildschirm wollen, haben keine Konsolen... ;)
 
@hhgs: und wie die Pcler wieder meinen sie alleine sind Hardcoregamer... Hardcoregamer ist ein weitreichender Begriff der sich nicht nur auf den PC bezieht. Selbst dann wenn einer nur die 2 Challenges in Rayman Legends Tag für Tag auf Diamantpokal absolviert um den ersten Platz im Worldranking zu behalten oder er forza 5 auf der one Tag für Tag spielt um seine Bestleistungen auf den Strecken gegen andere zu verteidigen ist es ein Hardcoregamer...
 
@lurchie: Dann ist es wirklich ein weitreichender Begriff. ;)
 
pachter oder die news vergisst xbox 360. diese inhalte kommen auch zeitexclusive fuer xbox 360. wegen +- 2mio konsolen bei >80mio braucht activision mit ms nicht neu zu verhandeln. weiters war der letzte cod lt. activision unter den eigenen verkaufs erwartungen auf ps4&xbox one.
 
Sorry, aber die News ist natürlich nur die halbe Wahrheit. In erster Linie geht es um die Generation der Xbox 360, da interessieren die 5 oder 7 Millionen der neuen Generation nicht. Fast 100 Millionen Xbox 360 machen hier den Deal aus, nicht die One. Der Satz "Die guten Verkaufszahlen der PS4 lassen daran zweifeln." ist somit nur dazu da, wieder eine langweilige Diskussion loszutreten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich