Google: Code knackt Captchas besser als Menschen

Jedem sind Captchas im Netz schon einmal begegnet. Mit den verzerrten Zeichen sollen Server vor Spam-Attacken geschützt werden. Google hat jetzt aber einen Algorithmus entwickelt, der die Bilderabfrage besser löst als Menschen. mehr... Logo, Captcha, Recaptcha, Captchas, Wörtererkennung Bildquelle: Google Logo, Captcha, Recaptcha, Captchas, Wörtererkennung Logo, Captcha, Recaptcha, Captchas, Wörtererkennung Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie ich diese Captchas hasse.
 
@hhgs: Entsprechende seiten einfach meiden.
 
@Lumibad: Also alle?
 
@Lumibad: Wenn es so einfach wäre. Nutzt doch jeder Filehoster und so ziemlich jedes Forum bei dem man sich registrieren will.
 
@Memfis: Dann nerven sie wohl nicht genug, sonst würdest Du die Seiten meiden.
 
@Lumibad: Willkommen im Internet.
 
@iammaac: Offensichtlich eher im Land der Meckerköppe ohne Rückgrad.
 
@Lumibad: Captchas haben einen wichtigen Nutzen, nenne doch mal eine sinnvolle Alternative für die Webseitenbetreiber...
 
@Lumibad: schreib einfach deine Adresse hier hin und erklär dich bereit, sämtliche bei dir eingereichte Fahrtkostenrechnungen bezahlen bzw. erstatten zu wollen, die wegen sturem Nicht-Captcha-nutzen-wollen nötig bzw. anfallen werden.
 
@Lumibad: Besser als im Land der Meckerköpfe ohne Hirn, zu dem du wohl gehörst.
Captchas werden auf jeder viel besuchten Seite genutzt, um zu versuchen, Bots aufzuhalten.
Entweder bei Benutzerregistrierung oder beim Kommentieren um Spam zu vermeiden, bei Downloads um den Traffic unter Kontrolle zu halten, oder um Bot-Votes zu unterbinden.
Die Seiten, die keine Captchas nutzen, werden entweger von Bots überrannt oder sind nicht relevant genug, um von Bots überrannt zu werden.
Außerdem sind Captchas weder wirklich schwer, noch gibt man da irgendwas zur eigenen Person Preis, außer dass man in der Lage ist, zu lesen. Klar sind die etwas lästig, aber es dauert vielleicht fünf Sekunden, höchstens.
 
@metty2410: Erzähl das nicht mir, ich habe nicht darüber gemeckert, was dein Hirn die beim lesen eigendlich zeigen könnte. Ich bin diejenigen angegangen die hier über chaptchas meckern aber trotzdem die betreffenden Seiten besuchen. Entweder es stört mich oder ich halte den Mund, wenn ich aber rumjammer und trotzdem ständig die beine breit mache, bin ich eine Flasche.
 
@Lumibad: was soll diese alles oder nichts Theorie ? Entweder es stören einen die Nebenwirkungen von Medikamenten und man darf sie ganz und garnicht einnehmen, oder man ist verpflichtet, egal wie schwere Nebenwirkungen gefälligst klaglos auszuhalten, wenn man sie einnimmt ?
 
@hhgs: Ich auch. ReCaptcha hat mir 'ne Zeit lang dauernd irgendwas Griechisches oder sonstiges Ausländisches angezeigt, was ich fuck nochmal nicht eintippen kann.
 
@Kirill: Bei mir ist es teilweise nicht mal etwas ausländisches, sondern die Wörter sind einfach so eng aneinander oder mit Strichen übermalt, dass man absolut gar nichts mehr erkennt. 20 verdammte Versuche habe ich dafür gebraucht, bis ich endlich eine erfolgreich lösen konnte. Da gelobe ich mir die Aktionen, diese Captcha einfach mit falschen Wörtern zu verseuchen.
 
@hhgs: Die Dinger sind lästig wies Zahnweh.
 
Als User sind Captchas nervig. Vor allem wenn man diese nichtmal entziffern kann und 10 Versuche braucht um das richtig zu schreiben. Aber als Seitenbetreiber muss man sich vor Spambots irgendwie schützen. Als User hast du aber auch keinen Spaß z.B. in nem Forum wenn zwischen 2 normalen Beiträgen 50 Spamposts sind. Was wäre die Alternative? Ich hatte schon Seiten gesehn da wurde einem eine Frage gestellt, wo ich auch die Antwort nicht wusste. Bei sowas hat man dann pech. Was in richtung Logik ist auch schwierig. Einfache Matheaufgaben könnten Bots auch ausrechnen, beim 1x1 haben schon viele User Probleme.
 
@CrazyWolf: http://www.1ngo.de/web/captcha-spam.html <-- Ist doch schonmal ein Anfang, wenn auch nicht mehr ganz aktuell.
 
@hhgs: und ich dachte immer, ich wäre der einzige dussel dieser welt, der diese viecher nicht richtig lesen kann ;-)
 
http://imgs.xkcd.com/comics/constructive.png
 
@andy01q: http://imgs.xkcd.com/comics/a_new_captcha_approach.png tuts auch ^^
 
@andy01q: Hey, das ist cool!
 
@Kirill: Da Fuuuu... I'm a bot...
 
http://cdn-usa.gagbay.com/2013/08/please_prove_that_youre_a_human-335306.jpg
 
Hab ich da irgendwas überlesen, oder steht da tatsächlich nichts davon, das diese Forscher (bzw. Google) vorhaben, ihre Auslesegeschichte (kostenlos) auf den (öffentlichen, allgemein zugänglichen) Markt zu bringen ? Meinetwegen dürfen sie das auch BaldriCaptan oder so nennen, Hauptsache bald verfügbar *fg
 
@DerTigga: "Natürlich verfügt nicht jeder über das Know-how von Google. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die Bilderrätsel auch von Menschen mit bösen Absichten automatisch geknackt werden können." Vorletzter Absatz, also schwierig zu finden ;-)
 
@rallef: Wenn du dann noch definieren würdest, was SCHON böse ist und was noch nicht.... *g Gilt das womöglich auch für Google, weil sie das ja "nur" entwickelt haben, um ihre eingesackten Street Daten noch etwas effektiver auswerten zu können ? Garkein Absatz, Mitdenken erforderlich, also schwer machbar ? ;-)
 
@DerTigga: Das klingt so als wären die StreetView Daten illegal was ja nicht der Fall ist.
 
@hezekiah: Wieso klingt das für dich denn so ? Ansonsten: kannst du zwischen den Daten und dem stattfindenden sie ausquetschen, bis auch der letzte trinkbare bzw. verwert / verkaufbare Tropfen herausgepresst ist, unterscheiden ? ;-)
 
@DerTigga: <edit>Wegen dem Wort "eingesackt".</edit>. Klar kann ich da unterscheiden. Das eine ist die Sache und das andere ist die Tätigkeit die mit der Sache gemacht wird ;-) Wenn man Daten nicht benutzen möchte dann gibt es auch keinen Grund sie zu speichern. Sobald sinnvolle Daten an irgendeiner Stelle vorhanden sind wird es auch jemanden geben der sie nutzen möchte - kennt sicherlich jeder ITler der schon mal eine CMDB betreut hat. Die Frage ist wie und für was sie benutzt werden.
 
Alternativ könnten die Seitenbetreiber eine sehr leichte Frage stellen, deren Antwort man lässig eingeben kann.

Was ergibt 2 + 2?

...
 
@ichbinderchefhier: Hatte ich auf meiner Website schon. Auch mit etwas schwereren Dingen. Auch hatte ich die Zahl als Wort versucht. Trotzdem haben es Bots immer wieder geschafft.
 
@ryg: Schade, dass die Bot-Betreiber anscheinend zu selten geknappt werden, wo doch alles von Geheimdiensten verfolgt wird.
 
@ichbinderchefhier: ähm ...und die Geheimdienste sammeln Bot-los bzw. ohne interaktive Bot-Mensch Kommunikation, wenn der auf ein "Problem" beim vorankommen können stößt ? ;-)
 
Naja die ersten Anläufer gibts ja schon. Werbespot ansehen und ne Lösung dazu eingeben, ob das so viel besser ist ;)..
 
90% erfolgsquote der software? Dann ist die schonmal besser als ich :D Die Dinger sind teilweise einfach nicht mehr zu lösen Oo Man fragt sich ja oft schon ob das jetzt ne zahl oder en buchstabe sein soll^^
 
@Sebaer: Ich drück meistens so 5x oder öfter "geb mir ein neues" bis das auf den ersten blick lösbar und nicht zu lange aussieht. Mir scheint auch, dass wenn man angbelich was falsch eingeben hat, dass nun neue präsentierte captcha für den nächsten versuch IMMER auch falsch ist, auch wenn man es richtig eingegeben hat. Ich muss da immer die Seite vorher neu laden, bevor es überhaupt wieder funktionieren kann (vermute mir wird ein neues Bild angezeigt aber immernoch die alte Antwort verlangt - warum auch immer...).
 
@monte: So paranoide Anfälle hab ich auch öfter... o.o
 
Ich fände den Einsatz von Bild-Captchas gut.

Beispiele:

1. Das Bild eines Obsttellers mit der Aufforderung alle Äpfel anzuklicken.

2. Das Bild eines Billardtischs mit der Aufforderung die 8 mit gedrückter linker Maustaste zu umkreisen.

usw.

Damit dies auf Dauer funktioniert müsste es sich im Idealfall aber um individuelle Bilder handeln welche auch regelmäßig getauscht werden müssen.
 
Das ganze war abzusehen und ich habe mich immer gefragt, wie lange das wohl dauert. Denn die Leute übersehen eines: Captcha-Algorithmen sind einmal gebaut und dann überall verteilt. Wenn ich in meinem Forum die einfache zusätzliche Abfrage einbaue: "tippen Sie das folgende Wort ein: Wort", kann ich fast sicher gehen, dass kein Bot dies knackt. Ganz einfach: keiner kennt die Seite und für alle Seiten jeweils zu schauen, wie der Login gelöst werden soll, ist schlicht unwirtschaftlich. Gleichzeitig kann man mit einfachen Mitteln die Abfragen abändern, die Bot-Entwickler aber müssten mehr Zeit aufwenden, um die neuen Abfragen ebenfalls zu beantworten. Und dann könnten sie ja einfach selbst die jeweilige Werbung oder so reinkopieren, anstatt dies extra mit einem Bot zu machen, der dann sowieso nur einmal funktioniert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles