Asus FonePad K012: Das 100-Euro-Telefon-Tablet

Anfang des Jahres hatte Asus bei dem Mobile World Congress das neue Fonepad 7 vorgestellt. Mit dem ASUS FonePad K012 taucht jetzt eine Light-Variante des Tablet-Phones auf, die vermutlich durch einen niedrigen Preis punkten soll. mehr... Tablet, Asus, ASUS Fonepad, Fonepad, ASUS FonePad K012 Bildquelle: TENAA Tablet, Asus, ASUS Fonepad, Fonepad, ASUS FonePad K012 Tablet, Asus, ASUS Fonepad, Fonepad, ASUS FonePad K012 TENAA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schrottige Auflösung..
 
@GlockMane: jaja man kann den preis auf 2 euro drücken für dann quad-core-plastik-schrott. Sehe keinen sinn darin... Preis Leistung muss ausgewogen sein...
 
gutes telefon für meine oma ^^
 
@Commander Böberle: (+) sicher? ohne Retina-Bildschirm? :)
 
@sanem: sicher! denn sie braucht GROßE symbole^^
 
Jetzt gehts los. Intel und Microsoft erkaufen bzw. erschenken und patentrollen sich den mobilen Milliardenmarkt. Sowas MUSS verboten werden !
 
@Sequoia77: Aber das ist doch ein Android Tablet?
 
@hhgs:

Das ist nur der Anfang! ARM mit Windows gibt es auch und schon bald werden Intel+MS die Weltherrschaft an sich reißen :)
 
Wenn ein 7 Zoll gerät auch als Telefon genutzt werden soll, muß der Displayrand auf max 3mm schrumpfen, dann geht es so einigermaßen.
 
@Lumibad: Oder einfach ein Headset, Bluetooth hat das Teil ja.
 
So groß war mein erstes Mobiltelefon um 1995 auch. Jetzt finde ich sowas als sehr unpraktisch und unhandlich.
Da nehme ich doch besser mein kleines Lumia-Gerät. Die Auflösung ist für mich bei einem Mobiltelefon eigentlich nachrangig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich