Sony meldet 7 Mio. verkaufte PS4, neue Features

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat heute bekanntgegeben, dass man die PlayStation 4 seit ihrer Einführung bereits mehr als sieben Millionen Mal verkaufen konnte. Damit übertraf die Nachfrage Sony zufolge die eigenen Erwartungen. mehr... PS4, Sony PlayStation 4, Controller, PS4 Controller Bildquelle: Sony PS4, Sony PlayStation 4, DualShock 4 PS4, Sony PlayStation 4, DualShock 4 Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann die PS4 inzwischen wenigstens das, was die PS3 schon konnte? Videodateien vom USB-Stick/Externet Festplatte abspielen bzw. 3D-BluRays abspielen?
 
@Runaway-Fan: was genau hat eine "Spielekonsole" mit Videodateien vom USB-Stick abspielen zu tun?
 
@thoweb93: Sehe ich ganz genau so. Die PS4 ist eine Spielekonsole.
 
@Cornelis: Jetzt müsste es nur noch ein entsprechendes (ansprechendes) Spieleangebot geben :)
@thoweb93: praktischerweise kann man die Verkaufszahlen aktuell in jede Richtung interpretieren - je nachdem welche Konsole einem persönlich besser gefällt.
 
@thoweb93: Das sind keine reinen Spielekonsolen mehr, sondern Entertainment Systeme.
 
@Wuusah: Ich denke das war eher das Ziel der XO, aber Sony hat einen andren Weg eingeschlagen und man sieht ja in den Verkaufszahlen was bei den Leuten besser ankommt. Ich denk die XO ist keine schlechte Konsole, aber wegen den Multimedia Fähigkeiten brauche ich die Konsole nicht sondern sie schrecken mich eher ab. Eine Spielkonsole sollte was für Spiele sein, denn die anderen oben erwähnten Funktionen bietet heutzutage jeder Smart TV (Und da hat man auch keine Lüftergeräusche während dem Filmschaun ;))
 
@thoweb93: was genau hat ein mobiles Telefon mit dem Aufnehmen von Fotos zu tun?
 
@Skidrow: ... oder dem abspielen von Musik?
 
@Gorxx: Vielleicht sollte die XO dann Smartbox heißen ;)
 
@thoweb93: Wäre auch okay :) Aber MS nennt sie ja auch nicht mehr wirklich Spielekonsole, sondern eher Multimediazentrale, auch wenn sie da noch viel nachzubessern haben. Insgesamt finde ich diese Verschmelzung von Konsole und Multimedia aber recht angenehm.
 
@Skidrow: die heutigen "Mobilen Telefone" sind solche schon lange nicht mehr. Deswegen gibts hierfür den neuen Begriff "Smartphone" welcher auf diese Mehrfunktionen hinweisen. Das gleiche gilt bei heutigen Smart TVs. Sony hat die PS4 nie als Entertaiment Konsole angepriesen, sondern hielt sich strickt an den Slogan "This is for the Players". Aus meiner Sicht ist es somit eine falsche Interpretation für jedermann welcher die PS4 mit einem Multimedia Device vergleicht. (Soviel ich von damals noch weis wurde die PS3 mit eben diesen Funktionen beworben und angepriesen, ähnlich wie bei der XO heute)
 
@thoweb93: das mag alles sein. Aber smartphones entstanden auch nicht über Nacht. Und Audio abspielen und Fotos machen konnten Handys auch schon. Dein Argument ist also nichtig. Außerdem sehe ich keine Einschränkungen im gaming, wenn die Konsole auch andere Dinge kann.
 
@Skidrow: Es geht auch nicht darum welchen Begriff man wann nimmt, die PS3 konnte auch mehr als nur Spielen und trotzdem wurde sie als Spielekonsole bezeichnet. All die Namenskürzel dienen als Hinweise für die Kunden.
Die PS4 hat das Problem, dass alle einen Alleskönner wegen der PS3 erwarten. Wobei die Funktionen für die PS4 nie zu Debatte standen. Jetzt bessert Sony halt nach weil es der Kunde so wünscht, deswegen würde ich es aber Sony nicht vorwerfen, dass diese Funktionen "fehlen", sondern eher begrüßen, dass sie nachgereicht werden. (Wobei ich das selbst nicht tu ;)). Leider sehe ich dabei schon Einschränkungen im Gaming. Es gibt immer Einschränkungen wenn ein Gerät flexibel sein muss. Als Beispiel würde es hier die vom OS belegten Speicher geben, welche bei den begrenzten Ressourcen einer XO oder PS4 doch einiges ausmachen können. Bei Spielekonsolen gilt hier ein andres Prinzip als bei einem PC, denn diese Hardware lässt sich nicht verändern somit muss man mit "jedem" Mhz rechnen wenn man in ein paar Jahren noch ansehnliche Titel publishen möchte. (~150MHz Erhöhung der CPU aus der XO - für PC User ein Witz, für Konsolen oft der entscheidende Schritt). Haben Sie denn bei einem Smartphone keine Einschränkungen? Spätestens wenn Sie unterwegs sind und nicht alle 2-3 Tage Strom haben hätten Sie gerne ein altes "Mobiltelefon" zur Hand, auch wenn es sich auf das Telefonieren beschränkt.
 
@Runaway-Fan: will man heutzutage unbedingt einen 140Watt Mediaplayer haben der noch nicht mal das kann was bei jedem Chinaplaaer Standard ist? (trotzdem natürlich eine Frechheit sowas nicht direkt mit zu integrieren).
 
@CvH: für das genügen heutzutage oft schon die normalen TVs was das können... braucht man garkeinen pPlayer mehr...

Ich hoff bei der PS4 bleiben die Spiele im Vordergrund. Das OS is sehr aufgeräumt und nicht so wie bei der PS3 wo man immer die Musik/Bilder/Video fixsparte hatte und danneben das Spiel Symbol
 
@Runaway-Fan: Nein, wird aber nach und nach alles wieder kommen. Bei der PS3 hatten die Entwickler 7 Jahre zeit alle Features auf die Hardware zu portieren. (Selbiges lässt sich auch für X360 -> XOne anwenden)
 
@Runaway-Fan: Stimmt richtig armselig die einfachsten Multimediafunktionen fehlen...manche haben halt nur beschränkten Platz oder HDMI Anschlüsse...ich hätte zwar genug HDMI Anschlüsse aber keinen Geschmackvollen Platz mehr für die Ps4 frei....Nur da wo der 3D Blu Ray Player steht den ich ersetzen würde sollte ich mir mal ne Ps4 kaufen...wenn mal gute Games kommen ...
 
@Runaway-Fan: Was sie kann, kann sie bestens. Nicht so wie andere konsolen, die sich icht verkaufen.
 
@Runaway-Fan: Dafür gibt's Media Server und WLAN, außerdem verfügt heute jede TV Klapperkiste aus dem Discounter über einen USB Anschluss. BluRay Player mit dem dem Bruchteil des Stromverbrauchs der PS4 soll's auch noch geben, hab ich zumindest hier herumstehen.
 
Es sollen mal mehr spiele kommen, wird langsam langweilig
 
@sumka: Kauf Dir eine U. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!