Größer als Facebook: Riesiger IT-Börsengang kommt

Den größten Börsengang des Jahres in der IT-Branche wird wohl ein hierzulande nahezu unbekanntes Unternehmen hinlegen: Der chinesische Konzern Alibaba bereitet sich darauf vor, an der New Yorker Wall Street gelistet zu werden. mehr... Börse, Aktie, Kurs Bildquelle: Mashable Börse, Aktie, Kurs Börse, Aktie, Kurs Mashable

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wir erwarten, dass es das größte Technologie-IPO aller Zeiten wird und das größte IPO des Jahres" - So ähnlich klang das bei Facebook doch auch Und dann Pustekuchen.
 
@Omegavirus: Im Gegensatz zu Facebook ist da aber zumindest ein bissschen Substanz dahinter und nicht nur heiße Luft...
 
@Zombiez: An heißer Luft kann man sich auch verbrennen. ^^
 
@Zombiez: Scheint zumindestens so, da hast du recht.
 
@Omegavirus: Aber innerhalb eines Jahres ist Facebook wieder auf den Einstiegswert zurückgestiegen und soweit ich weiß liegt der Kurs jetzt sogar darüber. Edit: Siehe das Aktienwerbefenster auf Winfuture rechts oben.
 
@Omegavirus: wieso Pustekuchen? Haste die Aktie mal verfolgt? ;)
 
@Arnitun: Ging mir darum wie die Aktie hochgelobt wurde vorm Börsengang. Und dass sie die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Die weitere Entwicklung ist eine ganz andere Geschichte, da hast du schon Recht.
 
Wenn ich mich recht entsinne lautet der Titel komplett: "Alibaba und die 40 Räuber". Und was so toll an einem für Endverbraucher völlig unbekannten Konzern aus China ist, der zu einem Viertel Yahoo! gehört, leuchtet mir nicht ein.
 
@Alter Sack: nur weil du ihn nicht kennst? Dort wo ebay und Amazon zusammen aufhören überhaupt was anzubieten gibt's bei Alibaba meistens da Produkt von unterschiedlichsten Anbietern.
Elektronikkrams suche ich nur noch dort, denn der kommt ohnehin aus der Ecke, ob ich den beim MM, Amazon oder einem Händler in Europa kaufe, der nicht mal gewillt ist den tatsächlichen Hersteller zu nennen. Das man gegenüber den hier bekannteren Anbietern trotz Versand noch im 2-stelligen % Bereich spart, ist da fast schon Nebensache. Warum sollte ich als Bürger nicht genauso handlen wie alle Unternehmen hierzulande? Deren Gewinne ergeben sich genau dadurch das sie eben nicht bei Amazon & Co. kaufen.
 
Mir wird schon schlecht wenn ich "china" drin höre, die rammeln so langsam den Weltmarkt so richtig durch ... oje das wird noch ein böses ende geben.
 
@Fireball78: Zahlen wir halt das Oel demnaechst in Yuan
 
@-adrian-: tolles argument .Hast nicht wirklich verstanden was ich wirklich meinte oder?! - Ich hatte alleinig es gewagt mal einen blick in die zukunft zu riskieren... und ich denke die sieht bei diesem Fortgang nicht wirklich rosig aus ... aber dennoch ein + von mir für deinen beitrag *kopfschüttel*.
 
@Fireball78: naja... ich denke ein Großteil was man so China im allgemeinen vorwirft, lässt sich eher auf das Unvermögen anderer zurückführen, China ist da in weiten Bereichen einfach etwas schlauer und besser. Beispiele? USA schippert mit Flugzeugträgern im persischen Golf rum, um "ihr" Öl zu sichern. Deutsche u.A. schippern mit ihren Bötchen vor Somalia rum, wegen der Piraten. China kauft in Afrika Land auf, sichert sich Rohstoffe, fördert die Landwirtschaft usw. Zwar nicht alles so "politisch korrekt", aber immerhin, was machen die Anderen? Deutsche vs. chinesischen Solarzellen, tja... Bei Thyssen-Krupp wurden komplette Stahlwerke abgebaut und nach China verschifft, toll das es jetzt da Parks und Einkaufzentren gibt... Nein, man kann den Chinesen vielleicht einiges vorwerfen, aber bestimmt nicht Untätigkeit oder Faulheit.
 
@Lastwebpage: Richtig und genau das beinhaltete meine Aussage ebenso. Aber ob diese Entwicklung halt so gut ist (allein für die deutsche Wirtschaft), wenn dies so weitergeht und nichts dagegen getan wird. Deshalb schaue ich eher besorgt in die Zukunft und vor allem fragend wohin die Reise noch gehen soll ...?!
Zusatz:
Ok vieleicht sollte ich auch dazu sagen das ich gerade heute etwas gefrustet bin, da mein Arbeitsplatz kurz vor der Übernahme stand und die komplette Firma (natürlich wie sollte es anders sein) bei Erfolg nach China ausgelagert werden sollte. :(((
 
@Fireball78: Nichts getan wird? Es wird ja was getan... China "Wir brauchen die seltenen Erden selber", Andere "Aber ihr habt Verträge mit der Welthandelsorganisation, ihr müsst"...
kurzum es wird sich ausgeruht und abgewartet. ;) Ich denke Europa hat sich, wirtschaftlich, zu lange ausgeruht und dieses versucht mit Geld zu kompensieren. Das rächt sich jetzt immer mehr. Selbst Deutschland als "Land der Denker", sprich Wissens- und Technologievorsprung, sehe ich in der Form auch nicht mehr.
 
@Lastwebpage: Ich meine seitens unserer Seite nichts getan wird. Bin im Grunde deiner Meinung und mach mir echt Sorgen wo wir irgendwann landen sollen. Zumal mein 8. jähriger Sohn sollte auch mal nen job iwann haben.
 
@Fireball78: Hier sehe ich irgendwie das größte Problem, was sich aber auch als unlösbar erweisen wird. Mal überspitzt formuliert, ohne jetzt der Chinesischen Bevölkerung oder China irgendetwas unterstellen zu wollen oder mich überhaupt mit China gut auszukennen, aber wer würde hierzulande für 5 Euro die Stunde, bei einer 50 Stundenwoche, schlechter Arbeitsplatzbeleuchtung, und vielleicht anderen Unannehmlichkeiten, LED-Fernseher am Fließband zusammenschrauben? (Ich denke so ähnlich ist das Bild was viele über China so haben, wenn man mal von irgendwelchen armen Bauern mit Reisfeldern absieht) Kaum jemand. Bürokraten, Dienstleistungsbeschäftigte und aus studierte Maschinenbauingenieure schon mal gar nicht. Nicht falsch verstehen ich bin nicht dafür das es solche Jobs in Deutschland gibt, deshalb schrieb ich ja unlösbar.
 
@Fireball78: Ich habe zwar kein problem mit China (ob USA oder China ist mir ziemlich wurst). Aber grundsätzlich muss ich Dir zustimmen. Unsere Politik tut leider nichts, um Deutschland langfristig zu sichern. Beispiele: Wir hatten mal das modernste Telefonnetz der Welt und jetzt sind wir auf einem der letzten Plätze der Industriestaaten. Wir geben mit am wenigsten für Bildung aus (pro Schüler/Student). Wir waren vor Kurzem noch marktbeherrschend bei Solarenergie. Jetzt haben wir kaum noch Firmen und die sind auch technologisch zurückgeblieben. Unsere Infrastruktur wird immer maroder (Straßen, Kanäle, aber auch Stromnetze). China im gegenzug gibt weltweit mit großem Abstand am meisten für Forschung aus. In vielen Bereichen sind sie heute technologische Marktführer. Das frühere Kopieren westlicher Entwicklungen hat sich oftmals umgedreht, heute laufen wir häufig den Chinesen hinterher. Bedank Dich bei unseren Politikern, die leider (parteiübergreifend) sich eher mit kurzfristigen Machtgeplänkel und Sicherung des eigenen Einflusses beschäftigen, als mit langfristigen Lösungen für Deutschland. Also geh wählen!
 
@-adrian-: wird den amis überhaupt nicht schmecken...
 
Der Artikel (Link am Ende) ist fast 1 Jahr alt aber erklärt sehr viel mehr was Alibaba ist und sein will/werden will! http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/internet-konzern-alibaba-in-china-bereitet-boersengang-vor-a-893114.html
 
Der rote Drache erwacht langsam....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check