Haswell-Refresh: Intel zeigt 44 neue Prozessoren

Dass Intel ab Mai zusammen mit den neuen Z97-Mainboards auch aufgefrischte Modelle der Haswell-Prozessoren-Reihe verkaufen wird, war klar. Jetzt hat Intel selbst 44 neue CPUs für Desktop-PCs und Notebooks bekannt gemacht. mehr... Intel, Prozessor, Cpu, Chip, Haswell Bildquelle: Intel Intel, Prozessor, Cpu, Chip, Haswell Intel, Prozessor, Cpu, Chip, Haswell Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Seit dem Sandy Bridge gab es keine ernsthaften Geschwindigkeits Steigerungen mehr. Unterschiede bei gleicher Taktrate sind allenfalls in Benchmarks messbar.
 
@Lumibad: Das denke ich auch. Aktuelle lohnt es sich überhaupt nicht einen neuen Prozessor zu kaufen. Mit der Sandy Bridge fährt man noch sehr gut. Ich denke zuvor muss die Software wie z. B. Spiele erst mal optimiert werden. Mal sehen was mit AVX2 passiert.
 
@Lumibad: Leider schläft die Konkurrenz, warum also Geschwindigkeit erhöhen. Schade, dass AMD in den letzten Jahren kaum noch mithalten kann (CPU, nicht GPU).
 
@hhgs: Richtig und falsch: AMD´s Prozessoren sind erheblich langsamer als die core-I, aber selbst die Geschwindigkeit der A10 oder 8Kern AMD Prozessoren ist schneller als das man sie heute ausreizen würde. Der A10 liegt auf dem Niveau eines Core-i3, allerdings ohne die Beschneidungen die Intel dem i3 verpasst hat. Die vernünftigest Entscheidung wären allemal die AMD Prozessoren. Beide Hersteller liefern mehr Leistung als erforderlich.
 
@Lumibad: inwiefern ist es vernünftig aktuell einen AMD-Prozessor zu kaufen? Preis-Leistung beim Kauf ist etwa gleich, Stromverbrauch für die gleiche Leistung ist aber bei AMD höher, also sehe ich da keinen Vorteil, nur einen Nachteil.
 
@Lumibad: Mit Haswell ist der Stromverbrauch deutlich gesunken. Ich nenne das schon bemerkenswert.
 
Das ist mein System:
CPU: Intel Core i7-4702MQ, 4x 2.20GHz • RAM: 12GB • Festplatte: 500 GB SSD • optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: NVIDIA GeForce GT 750M, 2GB, HDMI • Display: 17.3", 1920x1080, non-glare • Betriebssystem: Windows 7 PRO 64bit
Was bitte soll da noch besser werden diese Maschine läüft das ist einfach ein Wahnsinn
-= Neid
 
@mandi64: Freut mich für dich, aber nicht jeder hat ein solches System. Meine Kiste rennt hier noch mit einem Q9950 rum, da freu ich mich über jede neue Verbesserung, sei sie noch so klein - auch wenn ich wohl noch weitere 2-3 Jahre nicht upgraden werde.
 
@hhgs: Dein Beitrag ist jetzt von Vorne bis Hinten völlig Unlogisch.
 
@Lumibad: Dann hast du sie einfach nur nicht verstanden. Ich möchte gern aufrüsten, aber dann doch bitte gleich ordentlich. Mir ging es um dein "Was bitte soll da noch besser werden?". Für dich mag es vielleicht kein Sinn haben, aber für jemandem mit einem schwachen PC, machen diese kleinen Leistungssprünge durchaus Sinn -> viele kleine Leistungssprünge = ein großer Leistungssprung.
 
@hhgs: Bei mir leistet auch noch ein Q9550 seinen Dienst. Bis jetzt habe ich nicht das Bedürfnis irgendwas daran zu ändern. Mit ner halbwegs gescheiten Grafikkarte ist das System noch völlig ausreichend, zumal es zur Zeit eh keine gescheiten Spiele gibt, welche horrende Hardwareanforderungen haben.
 
@mandi64: Aktuelles Gerät, aber wofür das Museale Optische Laufwerk?
 
@Lumibad:
Ich brauch nicht mehr....
 
Ich bezweifel das man NUR über ein Benchmark erkennen kann das die neue Serie an cpu Modellen schneller sind. Klar wenn die Festplatte nicht hinterher kommt merkt man nix davon, aber wenn man Videos rendert und eine neue graka verbaut hat mach es sich bemerkbar. Ebenso aktuelle Spiele Titel die Quadcore oder mehr ansteuern können, wird es sich bemerkbar machen. Es ist immer das Zwischenspiel zur verbrauchten Hardware die das System ausbremst. Zudem kommt noch, wenn man sich eine neuere cpu ins System baut, das jene weniger Energie verbraucht als der vorgängigen cpu, wenn die Geschwindigkeit gedrosselt bleibt solange sie nicht gebraucht wird
 
Ich besitze noch einen i7-860 von 2009 zusammen mit einer GTX 670. Probleme habe ich mit Spielen eigentlich keine so wirklich, einzig Crisis 3 bringt das System an ihre Grenzen. Leider habe ich nur SATA-300 und betreibe 2 SSD-Festplatten die an dem Anschluss komplett ausgereizt werden. Was meint ihr: Noch warten auf das nächste große Architektur-Upgrate oder jetzt beim Refresh zuschlagen und einen Xeon 1230v3 zulegen?
 
na wer hätte das gedacht, leichte Verbesserung, da kann man doch direkt mehr Geld verlangen, jetzt wo so viele Leute entlassen werden müssen bei der Firma Kränkel, aber dann bleibt mehr für die greedy Guys die den Hals nicht voll bekommen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links