Windows & Windows Phone: Erste 'universelle' Apps

Microsoft hat mit der Einführung der ersten universellen Apps für Windows Phone und Windows 8.1 Update begonnen, die nun in einem Paket alles enthalten, was zur Nutzung auf dem Smartphone oder dem PC gleichermaßen benötigt wird. ... mehr... Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Bildquelle: Microsoft Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kurz und knapp: Finde ich gut!
 
@cosmos321: Kurz und knapp:sign
 
@Balu2004: Code Sign? Ja das finde ich auch gut.
 
Eine Frage wegen der Doppelverwendung: Ist das das immer so das eine Doppel-Lizenz gibt, oder muss der Anbieter das jedes Mal "Freischalten"? Wäre ja schön wenn es so wie beschrieben wäre, mir kommt das aber nicht so "koscher" vor, wenn ich bedenke wie viel Aufregung und Buhhei um Lizenzen gemacht wurde/wird? Auch ist die Lizenz an der Person gekoppelt oder am Gäret/Geräte?
 
@Kribs: Nutzt du überhaupt Windows Phone und Windows 8.1?
Denn die Frage stellt sich eigentlich nicht. Egal wie viele verschiedene Geräte du hast, die App ist auf allen mit der gleichen Windows ID verfügbar...
 
@EffEll: Das stimmt so leider nicht. Halo SA z.B. habe ich auf dem Windows Phone 8 gekauft und kann sie auf Windows 8 nicht nutzen, es muss eine extra Lizenz erworben werden.

Sofern sich das seit dem Release von WP 8.1 Dev nicht geändert hat, bisher war es so.
 
@Kribs: da die Windows Phone App gleich die Windows App ist hast du nur noch eine Lizenz und brauchst auc hnicht mehr. Die Lizenzen sind an Personen gekoppelt.
 
@Ludacris: Gut, damit erwirbt man also Grundsätzlich die Doppel-Lizenz, die uneingeschränkt an der Person gekoppelt ist, und auf egal wie vielen Geräten (der Person) installiert werden kann, klasse find ich echt gut.
 
@Kribs: Mit "egal wie vielen" wäre ich derzeit vorsichtig. Die alten Apps waren zur parallelen Verwendung auf fünf Geräten beschränkt. Nun da eine Lizenz sowohl für PC/Tablet und Telefon erworben wird, wäre es gut, wenn sie dieses Limit erhöhen würden.
 
Wenn man universell in Anführungsstrichen schreibt und somit unter Vorbehalt stellt, kann man wohl kaum von Universalität sprechen, rein von der logischen Definition des Wortes.
 
@GlennTemp: Ich schreibe eine App. Sie funktioniert auf Windows und Phone. Das ist eine Universelle App, punkt aus ende.
 
@Ludacris:
Das war ja auch nicht an dich adressiert sondern an den Redakteur, Punkt, aus Ende.
 
@Ludacris: Naja aber wirklich universell ist es nicht, meiner Meinung würde es nur universell sein, wenn es wirklich ein Projekt wäre und keine zwei in einer Projektmappe.
 
@L_M_A_O: Ich kann alle Ressourcen, Klassen und Views in das Universal Projekt ziehen, die einzelnen Projekte sind dann nur da falls du bei a oder b anpassungen machen musst.
 
Mal ein Riesen-Lob an Shazam. Die sind wirklich vorbildlich. Immer auf allen Plattformen vorhanden und nun die erste Dritt-Firma, die eine universelle App anbietet.
 
Dass Microsoft seine Apps universell anbietet, ist natürlich nicht so verwunderlich. Aber kann mal einer der hier schreibenden unabhängigen App-Entwicklern seine Sichtweise darstellen. Ist das für App-Entwickler wirklich so toll? Natürlich kann man hoffen, dass mehr Kunden zugreifen, wenn sie wissen, dass die App universell funktioniert. Aber erstmal verliert man doch mal 50% der theoretisch möglichen Verkäufe.
 
@AhnungslosER: Naja man kann es ja auch immer noch einzeln veröffentlichen, es zwingt keiner einen dazu das in einem Projekt zu veröffentlichen.
 
Der Internet Explorer ist zwar keine App, aber die Sync Funktion für Favoriten inkl. Passwörter sowie Registerkarten funktioniert bereits.
 
Man kann sagen, was man will, Microsoft scheut wirklich keine Mühen, den Mythos der Unverzichtbarkeit aufrecht zu erhalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 im Preisvergleich