Südkorea: Spiele-Fan ließ Kleinkind 10 Tage allein

In Südkorea ist ein junger Mann verhaftet worden, weil er offenbar seinen kleinen Sohn so lange vernachlässigt hatte, bis das Kind starb, während er selbst sich lieber Computerspielen widmete. Der nun Inhaftierte hatte den Jungen insgesamt 10 Tage ... mehr... Gaming, Spiele, Spielen Bildquelle: MoMa Gaming, Spiele, Spielen Gaming, Spiele, Spielen MoMa

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dieses Riesenarschloch! Büße dein Leben lang, weil das schlimmste, die Hölle hast du noch vor dir!
 
@Nonstopper: Wer glaubt denn bitte heute noch an die Hölle?
 
@noneofthem: Die Jungs, welche sich im Knast nach der Seife bücken müssen
 
@Fallen][Angel: Also ich kenne da so einen Fanclub mit ~2,2 Mrd. Mitgliedern, die alle an die Hölle glauben. Ich glaub das war sowas wie ... ach ja ... die katholische Kirche. Und dann gibts da ja noch die evangelisch Beklopp ... ähhh ... Gläubigen.
 
@noneofthem: "Hell is... other people."
 
@moribund: dann bitte richtig -> ""Die Hölle, das sind die anderen." - Jean-Paul Sartre
 
@noneofthem: Genau diese Einstellung wird dafür sorgen, dass Du die Hölle aus nächster Nähe erleben wirst. Bin gespannt, ob Du sie dann auch noch leugnest.
 
@caliber: Immer diese Märchenstunde mit der Hölle! Es gibt weder Gott noch Allah noch sonstwas! Nur Odin und Konsorten! Begreift es endlich!
 
@caliber: Verstehe, du willst und wirst also direkt daneben stehen und jahrelang ganz genau beobachten, was für Reaktionen auftreten..
 
Kinder haben heutzutage immer noch üblicherweise auch eine Mutter. Wo ist die denn abgeblieben?
 
@karstenschilder: Cosplay addicted
 
@-adrian-: made my day :D

das passiert übrigens in anderen "szenen" auch...da wird auc mal gerne das kind verkauft.

schön übrigens dass das flash plugin eigentlich immer nur auf winfuture abkackt -.-
 
@-adrian- Zum Glück haben wir alle keinerlei Vorurteile anhand Ihrer Abstammung gegenüber anderen Menschen.
 
@karstenschilder: gestorben, leben getrennt, dienstreise oder sonst eine der tausend möglichen erklärungen.. was bringt deine frage?
 
Arschlöcher gibts überall und in jeder Altersklasse. Ich kenne übrigens auch persönlich mehr als mir lieb ist...
 
Also das erste was die machen sollten ist den jungen man auch mal ganz gepflegt einsperren und ohne wasser und nahrung lassen. verhungern/verdursten muss ein extrem qualvoller tod sein.
 
@PlayX: da wäre wohl aufgrund obigen Berichts die Frage erlaubt, unter was er schlimmer leiden würde: Hunger und Durst oder längere Zeit nicht mehr Zocken gelassen werden.. In der Überschrift gehört jedenfalls das Wort Fan gestrichen, finde zumindest ich zu wohlwollend \ harmlos.
 
RIP Kleiner Mann!

Sowas macht mich traurig! Es ist schade, dass sowas in 20Jahrhundert immer und immerwieder passiert.

Ansonsten ist hier sicher nicht nur die Computersucht schuld. Ohne Arbeit, Vorbestraft, Diebstahl.....

Ich denke es hätte auch heißen können:
Südkorea: Krimineller ließ Kleinkind 10 Tage allein
Südkorea: Dieb ließ Kleinkind 10 Tage allein
Südkorea: Vater ließ Kleinkind 10 Tage allein

An die Gesellschaft: Passt auf die Leute in euer Nähe auf
 
@bulb82: Wir sind im 21 Jahrhundert angekommen ;)
 
Welche spiel hat er gespielt während sein sohn gestorben ist?
 
@kkm: sicher eins mit weit weniger Realityskill a la zugunsten vom Kind auf was verzichten sollen.. man man stellst du Fragen.
 
Sozial Auffällige gibt es überall. Dass dieser hier obendrein noch am Computer gesessen hat, macht das PC-Spielen nicht nicht zur Ursache. Man schaue sich gerne mal die Eltern der Kinderleichen in Deutschland an. Meist waren die Assis beim Jugendamt bekannt. Aber in diesem Fall zeigt man weniger auf die kranke Psyche des Genspenders (Vater ist etwas anderes) sondern auf die Suchtgefahr der bösen Computerspiele.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.