Machtdemonstration gegen Kreditkarten-Fälscher

In einer internationalen Aktion haben Ermittler unter Leitung von Europol zahlreiche Personen festgesetzt, die gestohlene Kreditkartendaten verwendeten, um Flugtickets zu erwerben. mehr... Google, Flugzeug, Privatjet Bildquelle: Andy Rusch (CC BY 2.0) Google, Flugzeug, Privatjet Google, Flugzeug, Privatjet Andy Rusch (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da sich die Krminalität logischerweise tatsächlich immer mehr global ausbreitet sollte man natürlich versuchen immer alle Anstrengungen aufbieten um international zusammenzuarbeiten und nicht wie hier einmal die Muskeln spielen lassen und sich dann wieder in das nationale bzw. interne (oft wenig erfolgreiche) Gewurstel zurückzuziehen.
 
Klasse Aktion!
 
Sehe ich das richtig, dass sie an das Füßvolk, die kleinen Hehler, die den Umsatz generieren, gelangt sind, an die Hintermänner, die den eigentlichen Reibach machen, aber nicht rankommen?
 
@rallef: Das mag schon stimmen, aber ohne deren Umsätze geht es auch den Hinterleuten irgendwann recht schlecht. Und wenn man sie nicht direkt erwischen kann ist es immer noch besser ihre Position durch solche Aktionen zu schwächen.
 
Beispielhaft für dass was Sie könnten aber fast nie machen werden.
 
Das heißt, jetzt ist die beste Zeit zum risikolosen Fliegen mit der eigenen Kreditkarte ;)
 
Bei dem vielen Lärm um (fast) Nichts müsste sich Shakespear eigentlich im Grab umdrehen ... und da das Risiko elektronischer Banktransfers ja primär beim Kunden liegt, gibt es ja auch keinen echten Handlungsbedarf ... aber mit solchen Medien-wirksamen "Erfolgen" kann man ja wieder weitreichende Überwachungsgestze fordern & rechtfertigen :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen