Google vs. Facebook: Punkt im Kampf um Lufthoheit

Zwischen Google und Facebook entbrennt offenbar ein Kampf um die Lufthoheit. Der Suchmaschinenkonzern ist dem Social Network nun mit dem Kauf eines Unternehmens zur Entwicklung von High Tech-Drohnen zuvorgekommen. mehr... Drohne, Titan Aerospace, Solara 50 Bildquelle: Titan Aerospace Drohne, Titan Aerospace, Solara 50 Drohne, Titan Aerospace, Solara 50 Titan Aerospace

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist echt unvorstellbar. Google ist gerade mal mickrige 15 Jahre alt und hat sein Geschäft mit Suchmaschinen angefangen. Inzwischen sind die ja bald fast überall im täglichen Leben vertreten. Auto, Mobiltelefon, Brille, Uhren, Fernseher und jetzt auch noch die ganzen Roboterdrohnen. Bin mal gespannt, was die sonst noch so alles daraus entwickeln. Ich versuche da immernoch das positive zu sehen, auch wenns langsam immer schwerer fällt :)
 
@FatEric: Mir (und wohl vielen anderen in der IT-Branche speziell Support) hilft Google täglich aus. Speziell natürlich die Suchmaschine aber ich persönlich Benutze auch Chrome (Und Chromecast :P ) Gmail mit G-Drive und Docs. Also ich bekenne mich selbst an grossen Google fan^^
 
@AM3D: Ich bin schon auch ein großer Googlefan. Erst letztens in der Firma einen chinesischen schaltplan gehabt mit chinesischen Schriftzeichen. Das Androidgerät rausgeholt, Foto gemacht und der googleübersetzer liefert den rest. Und wie gut das funktioniert hat... da hat sogar der Projektleiter bauklötze gestaunt ;)
 
Das komische an der Sache ist, das beide Konzerne die ganze Welt vernetzen wollen.Allerdings haben solche Länder wie Afrika sicherlich andere Sorgen, als Internet aus der Luft zu bekommen.
 
@Fanta2204: Das ist richtig. Aber der freie Zugang zu Informationen ist gerade in diesen Ländern auch enorm wichtig.
 
@Fanta2204: Seit Bill Gates bei Monsanto Großaktionär geworden ist, sehe ich die ganze Sache von ihm etwas kritischer. ABER er hat in bestimmten Sachen dennoch sehr recht. "The world is not flat and PCs are not, in the hierarchy of human needs, in the first five rungs. http://on.ft.com/1qXQXdr
 
@something: glaube du meinst Monsanto. ;)
 
@Flauschi: Upps. Danke :)
 
@Fanta2204: Ich war in Uganda bei diversen Hilfsaktionen. Vernetzung ist schon eine enorme Erleichterung der Arbeit
 
@wertzuiop123: und ist auch sowas von gesund und macht satt...
na ja jeder macht das halt anders, lieber internet ohne ende als was zu essen. ist ja albern, macht ja auch nur satt und informiert nicht...
 
@snoopi: Dein Bild von Afrika ist veraltet. Hunger ist nicht mehr so ein großes Problem. Länder wie Nigeria, Kenia, Elfenbeinküste usw. sind inzwischen recht weit entwickelt - die Infrastruktur ist da inzwischen tatsächlich das größere Problem.
 
@snoopi: Da gibt es so ein Sprichwort: Gib einem Mann einen Fisch und er ist satt für einen Tag. Lehre einen Mann das Fischen und er ist satt für sein Leben lang. Klar linderst du die größte akute Not, wenn man Lebensmittellieferungen hinschickt. Sobald die aufgegessen sind, werden aber weitere Lebensmittellieferungen fällig. So lange keine Wirtschaft aufgebaut wird, werden die Länder immer am Tropf des Westens hängen. Und eine Wirtschaft lässt sich nur durch Bildung aufbauen, diese wiederum lässt sich wiederum lässt sich am einfachsten über das Netz bieten. Bill Gates hat nicht unrecht. Er denkt leider nur sehr kurzfristig.
 
@Fanta2204: Afrika ist kein Land, sondern ein Kontinent mit mehreren Dutzend Ländern.
 
Bin ja mal gespannt, wann die beiden Kontrahenten zu "Cyberdyne Systems Corporation" fusionieren ;-)
 
Google hat den Zuschlag bekommen - wahrscheinlich wollte Titan Aerospace Bares sehen und keine Facebook-Aktien.
 
Toll dann wird unser Himmel jetzt auch wie das Weltall verschmutzt. Überall fliegen dann diese Drohen durch die Gegend und fallen gelegentlich auf die Leute.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check