Cloud-Dienst Box veröffentlicht Open Source Projekte

Der Cloud-Anbieter Box verstärkt sein Engagement in der Entwickler-Community. Mit einem neu angekündigten Projekt namens Box Open Source bietet das US-Unternehmen freien Zugang auf Projekte, die Box intern nutzt. mehr... Cloud, Box, Box.net Bildquelle: Box Cloud, Box, Box.net Cloud, Box, Box.net Box

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch schon wieder so ein US-Dienst - Bin gespannt, wer da im Vorstand sitzt: Paul Wolfowitz :-(((
 
@beeelion: siehe [03] 25 GB Free-Cloud Made in Germany ;-))
 
Bei denen habe ich schon seit Jahren einen Account. Funktioniert. Allerdings benötigt die Seite dummerweise JavaScript. ____

Ich wusste allerdings nicht, das die eine "Community" haben und der Open-Source-Szene nahestehen. Auf jedwelche "Community" kann ich zwar gut verzichten, aber Open-Source ist nie falsch. Also weiter so.
 
@nOOwin: "aber Open-Source ist nie falsch" -> Heartbleed
 
Blöde daran: Dateigrösse ist auf 250 MB beschränkt. Ansonsten braucht man das 100 GB-Paket (Dateigrösse 5 GB) für 8.-€ im Monat.----Zum Vergleich: t-onlne MedienCenter = 25 GB Free---- infos hier https://meinkonto.telekom-dienste.de/konto/registrierung/email/index.xhtml?sid=mc
 
@LastFrontier: Bevor ich meine Daten der Telekom gebe lade ich sie doch lieber bei Google, MS, Apple oder Dropbox hoch. Die geben ihre Daten an Behörden wenigstens deswegen raus, weil sie gesetzlich daran gebunden sind, nicht weil sie einfach nur gern ihre Kunden verarschen.
 
@zwutz: Was erzählst du denn für einen Mist. Hast du dafür auch Belege dass die Telekom einfach so Daten rausgibt? Eher ist es anders rum. Bei Telekom brauchts einen Gerichtsbeschluss und bei US-Firmen holt sich die NSA da ganz einfach.
 
@LastFrontier: Kann sein, dass ich gerade auf dem Schlauch stehe, aber wer arbeitet denn privat mit Dokumenten, die größer sind als 250MB? Edit: Für 4€ im Monat wird die Dateigröße auf 2GB angehoben...
 
@Billkiller: Warum zahlen, wenns das auch kostenlos gibt.
 
Ich lasse da lieber meine Daten bei einem Deutschen Unternehmen..als bei den Amis...muß aber jeder selbst wissen was er macht..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!