Windows Next: Microsoft testet interaktive Live-Tiles

Microsofts Forschungsabteilung experimentiert derzeit mit sogenannten "interaktiven Live-Tiles", mit denen die Benutzeroberfläche des mit Windows 8 eingeführten Startscreens wohl deutlich flexibler gemacht werden soll. Die Live-Tiles können dabei diverse Informationen aus einer ... mehr... Live Tiles, Windows next, Interactive Live Tiles Bildquelle: Microsoft Research Live Tiles, Windows next, Interactive Live Tiles Live Tiles, Windows next, Interactive Live Tiles Microsoft Research

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@mlodin84: touch me, if you can... :O
 
Mit den Livetiles ergibt der Kachelbildschirm plötzlich Sinn
 
@Sturmovik82: ...Live Tiles gab es schon immer in Win8.
 
@metty2410: jaa, dann halt interactive livetiles. Is mir doch wurst wie das heißt, Hauptsache es funktioniert.
 
Das hab ich von Anfang an vermisst. Hoffen wir das es noch vor 2020 was wird...
 
@Beenthere: Wird es, 9er Windows ist spätestens 2016 draußen und was anderes präsentiert da nicht, eventuell sogar 8.2
 
@DerGegenlenker: Ich hoffe, sie legen ja aktuell ein ganz gutes Tempo vor. Es wäre auch endlich mal wieder was Windows exklusives und nicht nur ein Gleichziehen mit XYZ
 
@Beenthere: Soweit ich weiss können das die Widgets bei Android auch bereits, in welchem Umfang weiss ich allerdings nicht. Ich freu mich auf jeden Fall auf diese Funktion, sieht sehr interessant aus.
Edit: Habe mir nun noch die Videos angesehen. Scheint doch wesentlich umfangreicher zu sein, als auf den ersten Blick auf den Bildern ersichtlich ist. Da scheint sogar Drag and Drop zu gehen, sieht richtig geil aus. Da hätte MS wirklich ein alleinstellungsmerkmal, welches schön auch über alle Plattformen hinweg auf dieselbe Weise funktioniert.
 
@glurak15: Da hast du natürlich recht. Widgets sind ja auch eine feine Sache, ergänzen hier aber nur die Android GUI. Bei den Tiles handelt es sich aber um einen zentralen Bestandteil der Windows GUI. Man hat ja gerüchteweise auch was von einem 3D Tile gehört, welches auf verschiedenen Seiten,verschiedene Elemente anzeigen soll. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und finde das W8/9 damit dann durchaus das Potential zum Tablet OS #1 hat ,-)
 
Da bin ich mal gespannt, wer Livekacheln immer noch "scheiße" finden wird. ;) Hoffentlich wird das bis Windows 9 was. :)
 
@adrianghc: Scheiße fand ich die noch nie, aber hässlich, und das ändert sich ja nicht ;)
 
@adrianghc: /meld
 
@Memfis: Entschuldige meine Unwissenheit, aber was bedeutet das?
 
@adrianghc: Du hattest gefragt wer die Livekacheln (mit dem neuen Feature) immer noch scheiße findet und ich melde mich. Was ist daran schwer zu verstehen?
 
@Memfis: Ich dachte, dein "Meld" sollte irgendeine Abkürzung für irgendwas sein. *facepalm* Wieso findest du sie immer noch schlecht? Das ist eine ernsthafte Frage. Wenn du sagst, du findest sie immer noch unschön, dann kann ich das verstehen, denn optisch sind sie ja immer noch gleich.
 
@adrianghc: Ich bin der klassische Desktopnutzer, der zwischen den Programmen und Fenstern hin und her springt wie er es gerade braucht, gerne auch mal einige nebeneinander. Das geht über die Taskleiste, bzw. einem Klick auf das jeweils andere Programm / Fenster wunderbar und mit einem Klick. Wozu brauche ich also diese Kacheloberfläche, die erstens hässlich, zweitens nicht wirklich individuell und drittens eher unpraktisch ist. Außerdem nutze ich seltenst Programme im Vollbildmodus, weil mir (aufgrund meiner Sehschwäche, bin zu nah dran) mein 24" dafür zu groß ist. Genau deswegen habe ich als Beispiel Firefox und Skype nebeneinander offen und sichtbat und wenn mir jemand schreibt ziehe ich Skype kurzerhand in die Mitte und chatte, bzw. werfe eben gezielt einen Blick auf Skype.
 
@Memfis: Kacheloberfläche != Kacheln. Findest du die Kacheln im alten Startmenü immer noch so schlimm? Da trifft nämlich keines deiner Kritikpunkte zu, die ich teilweise nachvollziehen kann. Hässlich ist Geschmacksfrage, nicht wirklich individuell? Der Startbildschirm lässt sich mit Bordmitteln individueller gestalten als der Desktop. Dass du auf deinem 24"-Monitor nicht das Riesenvollbildstartmenü öffnen willst, kann ich aber nachvollziehen. Ich selber hab nur einen 14"-Monitor, da ist es ganz in Ordnung.
 
@adrianghc: Nun, man könnte die Frage aufwerfen, warum ich keinen kleinen Bildschirm verwende, wenn mir der 24" zu groß ist. Naja, erstens kann ich so eben mehrere Programme nebeneinander platzieren und zweitens bin ich bei Programmen wie Dreamweaver dann doch ganz froh mir den Code mal komplett in einer Zeile anzeigen lassen zu können, ohne den Scrollbalken bedienen zu müssen. Muss dann halt nur mit dem Kopf von links nach rechts wandern :D Btw nutze ich trotzdem die Standardauflösung 1920*1080.

Ich gestehe aber auch, dass Windows 8 die letzte echte Chance mit Windows 8.1 hatte und meine damit nicht nur mal fünf Minuten probiert. Ich werde mir sicherlich nicht mehr die Mühe machen mein Hauptsystem mit Windows 8 zu bespielen um hinterher fest zu stellen, dass es mir immer noch keine Vorteile, sondern fast ausschließlich Nachteile in der Usability liefert und ich dann jede Menge zu tun habe bis ich den Müll wieder von der Platte habe. Mein Laptop der für sowas herhalten könnte ist gerade bei meiner Schwester die den dringender braucht.
 
@Memfis: Okay, aber du hast meine Frage nicht beantwortet, ob du die Kacheln ohne der Vollbildkacheloberfläche immer noch so schlimm fändest. Im Übrigen ist es natürlich nicht sehr sinnvoll, ein Betriebssystem auf dem Rechner aufzuspielen, nur um dann festzustellen, dass es einem doch nicht gefällt und es dann wieder mühselig zu deinstallieren. Dann doch eher in einer virtuellen Maschine.
 
@adrianghc: Eine VM kann aber nur begrenzt für Tests herhalten.
 
@Memfis: Ja, du hast recht, aber für einen groben Eindruck ist es besser als nichts. Jedenfalls ist es immer noch sinnvoller, als ein Betriebssystem zu installieren, wenn man nicht weiß, ob man es auch behalten möchte.
 
LiveTiles: App installiert, aber nicht gestartet. Trotzdem rodelt sie im Hintergrund.
Und selbst wenn man sie erst starten muß, kann man die LiveTile nicht wieder stoppen.
 
@theuserbl: Kann man in Windows 8.1 sehr wohl stoppen.
 
@Knerd: Konnte man das nicht sogar schon bei Windows 8.0? O.o
 
@IntreppIT: Konnte man sogar schon in der Developer Preview von Win8
 
@theuserbl: Die stoppen automatisch Programmiterationen, wenn sie außer Fokus sind, also das Programm wird pausiert bzw, angehalten und Windows gibt deren Speicher frei, wenn andere Programme welchen beanspruchen. Das Ressourcenmanagement ist richtig gut. Mag sein, dass sie Arbeitsspeicher benutzt und du denkst sie rodelt. CPU wird aber auf null sein und der Speicher wird ohne Probleme weitervergeben. Win7 mit begrenzten Ressourcen, vorallem wenig RAM, läuft weitaus schlecht als Win8 auf dem gleichen System.
 
@DerGegenlenker: aber ich finde es manchmal bescheuert wenn ich eine App in den Hintergrund lasse, sie 10 Sekunden später wieder hole und sie wurde zwischenzeitlich geschlossen und wird jetzt neu gestartet!? Ich schaue dann immer direkt auf den verwendeten RAM und dieser war nur bei knapp 60%.
 
@sinni800: Eine App verwendet 60% deines gesamten RAMs? Das ist natürlich nicht schlecht.
 
@DerGegenlenker: Damit meine ich 60 % insgesamt.
 
@sinni800: Erklärt aber nicht, warum du die App schließt und dich wunderst warum sie geschlossen war, wenn du sie wieder startest. Laufende Apps werden in der Taskleiste angezeigt.
 
@DerGegenlenker: Aber doch nicht bei Touch. Da hol ich die Hintergrundanwendungen von links rein. Die bleiben meistens offen (bis zu ner bestimmten Zeit?) aber manchmal gehen sie sofort zu, auch wenn ich sie eigentlich nur kurz in den Hintergrund geschoben hab.
 
@sinni800: Also nach unten geschoben.
 
@DerGegenlenker: Nein, eben nicht. Ich unterscheide wann ich eine App los haben will und wann ich sie einfach nur im Hintergrund haben will. Nach unten ist schließen, nach unten und HALTEN bis sich die App umdreht ist "ganz schließen" (Manchmal werden die beim normalen herunterschieben nicht komplett beendet, Prozess bleibt??), von links eine andere App reinziehen sollte eigentlich die andere App im Hintergrund am leben lassen... Tut es aber manchmal nicht, auch wenn ich sie nur für ein paar Sekunden in den Hintergrund tu um kurz etwas zu lesen um sie dann wieder vorzuziehen.
 
Der absolute mega Hammer *.* Das Feature kann ich kaum erwarten. Mir machen die Tiles jetzt schon Spaß, aber diese Funktion, ich weiß gar nicht was ich sage soll... Einfach nur geil =) Ich habe ein Lumia 920 und ein HTC One und ich nutze unter Android sehr gerne das Kalender Widget um einfach ohne die Kalender App starten zu müssen durch meine Termine zu scrollen, und das ist etwas was mir unter meinem Windows Phone fehlt. Somit wird die fehlende Widget Funktion hinzugefügt und das auf eine wie ich finde, sehr tolle und produktive Art und Weise =) Da es vom Microsoft Research Team ist, könnte es ja tatsächlich noch etwas dauern bis diese Funktion in Windows Einzug hält. Bin sehr auf das finale Produkt gespannt und hoffe sehr das es Einzug in Windows 9 und ebenfalls Windows Phone 9 halten wird.
 
Der Desktoptile erinnert mich optisch irgendwie an Windows Mobile 6/6.5. Zumindest gefällt mir das hier gezeigte und freu mich schon drauf :)
 
@MarcelP: Jetzt wo du's sagst... =D Insgesamt klingt das mit den interaktiven Tiles (aka Widgets) toll. Sieht auch besser aus als damals die Desktop Gadgets unter Vista/Win7.
 
@MarcelP: Ja, doch, ich hatte auch ein Windows Mobile 6 Gerät und es sieht wirklich so aus!
 
Nicht wirklich, oder? Sinn dieser Kacheln ist doch, dass man die entsprechenden App auf jedem beliebigen Gerät hat, wenn, je nach Gerät, auch in eine unterschiedlichen Anordnung und Größe der Kacheln. Einige Kachel, die sogenannte Live Kacheln wie z.B. Wetter, zeigen auch zusätzliche Informationen als Text an. Liege ich damit im groben in etwas richtig? Ich glaube schon. Schauen wir uns jetzt mal die Bilder an, z.B. das zweite und sechste. Auf einem PC oder Tablett, ja, auf einem Handy müsste die entsprechende Kachel dann doch aber eine "Fullscreen-Kachel" sein, damit ich die entsprechenden Einträge sehen und aktivieren kann, oder? So gut ich die Idee auch finde, irgendwie scheint es mir aber nicht zusammen zu passen.
 
@Lastwebpage: du kannst sie ein- und ausfahren lassen. Es kann sein, dass es zu einer fullscreen Kachel wird, aber das auch nur, solange du die Infos brauchst.
 
@Lastwebpage: Ich denke das es ab 4.5 Zoll Sinn macht und kommen wird. Die Kachel wird ja quasi vergrößert. Dabei muss es nicht mal fullscreen sein. Die Größe von zwei großen Tiles sollte reichen. Beim Ativ S wäre das dann ca 1/2 des Displays. Bei 5-6 soll dementsprechend noch weniger.
 
Juhuu, mehr Android-Features für Windows (hoffentlich auch fürs Phone, dieses Feature fehlte mir noch bei der Vorstellung von 8.1)... :)
 
@DeeZiD: Denke eher, dass es viel weiter, als wie bei Android gehen wird.
 
Ich merke schon: Auch Windows 9 wird übersprungen ...
 
@Memfis: Ganz ruhig und alles der Reihe nach. Schon vergessen, dass das Startmenü zurückkehren soll?
 
@adrianghc: Ich würde es begrüßen, wenn man bei der Installation diesen ganzen Kachelblödsinn einfach abwählen könnte, ähnlich wie man das beim Setup von Windows 98SE machen konnte. Da konnte man Features während der Installationsvorgangs hinzufügen oder eben abwählen. Damit wären allen geholfen. Wer es braucht aktiviert es, wer nicht lässt es weg.
 
@Memfis: Ich gehe stark davon aus, dass du dir keine Kacheln ans Startmenü heften musst, wenn du nicht willst (und im Gegensatz zu Windows 8.x im momentanten Zustand hast du das alte Startmenü trotzdem noch), also wo ist das Problem?
 
@adrianghc: Hast du mal ein neues Notebook gekauft? Da ist in den meisten Fällen jede Menge Bloatware drauf. Das sind Sachen, die man so gut wie nie braucht und meistens direkt beim ersten Start deinstalliert. Über solchen Müll rege ich mich furchtbar auf.
Wenn Win9 bei der Installation anbietet, die (für mich) Bloatware Modern UI garnicht erst zu installieren, ich somit die Möglichkeit habe, ein Windows 7 mit dem ein oder anderen neuen Feature z.B. im Explorer, einen neuen Dateisystem und einem ordentlichen Support zu installieren, ist alles in Ordnung. Wenn die Modern UI, der Appstore, Ondrive, Video, Music ect. aber trotzdem vorhanden ist, und ich mir Tricksereien ausdenken muss, nur um diese Oberfläche nicht sehen zu müssen, von der ich weiss, dass sie unnötig zig GB auf meine Festplatte belegt, dann werde ich gerne auf Windows verzichten.
 
@gutenmorgen1: Ich hab doch gerade das Startmenü erwähnt, das zurückkehren soll. Dann brauchst du keine Tricksereien mehr, um die Modern UI nicht zu sehen. Alle Apps außer Fotos, Kamera, Store und OneDrive lassen sich, im Gegensatz zu der Bloatware der PC-Hersteller, sauber, schnell und ohne Spuren deinstallieren (lässt sich in wenigen Sekunden bewerkstelligen). Was die Modern UI selbst betrifft, bezweifle ich sehr stark, dass sie "zig GB" an Festplattenspeicher belegt.
 
@adrianghc: Was macht die Oberfläche aber überhaupt auf meiner Platte, wenn ich sie nicht brauche? Warum hat das neue Startmenü eine extra Spalte für die Modern UI-Apps? Warum muss ich nach der Installation erst einmal unzählige Apps deinstallieren?
Onedrive kann ich z.B. nicht deinstallieren, in der "alle Apps-Ansicht ist es nach wie vor vorhanden.
Ist es überhaupt möglich, dass die Desktop-Suche nicht mit Bing gekoppelt ist?
Nicht jeder ist dazu in der Lage, etwas zu ignorieren, von dem er weiss, dass es da ist und das er nicht duldet.
 
@gutenmorgen1: Warum das neue/alte Startmenü eine extra Spalte für Livekacheln hat, kannst du dir wohl selbst beantworten. Du musst dir dort ja keine Apps anpinnen. Ich denke, Windows hat genug Dinge, die man nicht braucht und die sich nicht ohne weiteres deinstallieren lassen. Dann müsste Microsoft schon so eine Art nacktes Systemabbild anbieten, wo man selber bestimmen kann, welche Module man überhaupt haben möchte. Und das ist gar nicht mal so eine schlechte Idee, wenn man darüber nachdenkt, aber für sie wäre das wohl einiges mehr Aufwand, da viele Komponenten auch voneinander unabhängig sind. Was die Modern UI betrifft, müsste Microsoft da z.B. eine zweite Version des Explorers mitliefern, die das nicht mitbringt und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das tun würden. Die Bing-Suche lässt sich übrigens abschalten.
 
@adrianghc: Mit anderen Worten: Ich kann Modern UI nicht umgehen, da gewisse Dinge nicht deinstallierbar sind. Im übrigen gibt es mit der Onedrive-App ja sowas wie einen Modern UI-Explorer. Die beiden Welten sind komplett getrennt. Startscreen, Apps, das ganze Modern UI-Interface beinhaltet absolut nichts, was ich für den Desktop-Betrieb unbedingt benötigen würde. Also, warum nicht komplett optional und während er Installation abwählbar machen?
 
@gutenmorgen1: Die Antwort ist wohl ganz einfach: Zusätzlicher, in den Augen Microsofts unnötiger Aufwand. Zumal sie sich ja schon bemühen, die App/Kachel-Welt in den Desktop zu integrieren, da werden sie wohl kaum Ressourcen investieren, die Modern UI extra vollständig abschaltbar zu machen.
 
@gutenmorgen1: Vor allem, wie willst du dann doch einen rechner an Oma Elfriede verkaufen, wenn es immer erst einen Profi braucht um sämtliche optionale Komponenten auszuwählen und zu konfigurieren. Was ist so schlimm am aktuellen Stand? Das System kommt in einer durchaus verwendbaren Version auf den Rechner und danach kann man als Profi immer noch nachkonfigurieren wenn es einem nicht passt.
 
@adrianghc: Ressource hätte MS mehr als genug, aber wie du schon schreibst, ist es für sie wohl unnötiger Aufwand.
Deswegen wird man wohl als Modern UI-Verweigerer in Zukunft keine andere Möglichkeit haben, als Windows zu meiden.
Mary Shelleys Frankenstein ist ein gutes Buch, und die Filmumsetzung ist auch nicht schlecht, aber als Betriebsystem möchte ich es dann doch nicht haben.
 
@Draco2007: Wie wäre es mit einer Schaltfläche "Benutzerdefinierte Installation", die so klein ist, dass sie Oma Elfriede garnicht erst sieht. Also in etwa so gross, wie die aktuelle Schaltfläche "Mit einem Offlinekonto anmelden". Die hat Oma Elfriede auch übersehen und gemeint, sie müsse eine Live-ID erstellen.
Der Profi hat dann auch vor der Installation eine Chance, dass das ganze ungewollte Zeug nicht erst installiert wird.
 
@gutenmorgen1: Was ist so schlimm, die paar apps, die man nicht braucht, zu deinstallieren?
Wie adrianghc ja sagt, kommt das bewährte Startmenu zurück. Und wenn du dir das jeweilige Video angesehen hättest, dann wüsstest du, dass die Kacheln nur angezeigt werden, wenn sie auch dorthin gepinnt werden. Wenn nichts drin ist, dann wird auch kein leerer Platz angezeigt.
 
@gutenmorgen1:

Windows ist für die Masse, das da nicht jedem alles gefallen kann ist klar aber man kann es nun einmal auch nicht jedem Recht machen. Die meisten Anwender erwarten von einem neuen BS halt neue Funktionen, einfachere Bedienung usw. und freuen sich darüber, der Erfahrenere Anwender kann es ja löschen/anpassen bzw. es steht im frei ein anderes BS zu verwenden! Die meisten sind doch schon überfordert wenn sich eine pdf Daten nicht öffnen lässt weil eventuell der Adobe Reader fehlt oder ähnlichem!
 
@gutenmorgen1: Ist doch ganz einfach: Tschüssikowski! Brauchst da doch jetzt nicht so nen Aufriss von machen.
 
Ganz lustige Spielerei. Hat schon mal jemand daran gedacht, dass diese Live-Tiles bei Mobile-Devices auch gehörig Akku und Datentransfer fressen?
 
@LastFrontier: ich vermute mehr als einmal...bei wp ist deshalb auch möglich die hintergrundaufgaben für apps zu deaktivieren und bei 8.1 auch deren "datendienstverhalten" ist einstellbar. Allerdings verursachen meine live tiles im Monat ~10mb traffic, halte ich für überschaubar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles