Verbraucher-Test: Kabel-Internet besser als DSL

Die Kabelnetzbetreiber bieten insgesamt gesehen die kundenfreundlicheren Gesamtpakete aus Preis, Service und Vertragsbedingungen als ihre Konkurrenten, die DSL-Anbindungen vertreiben. mehr... Internet, Netzwerk, Kabel, Ethernet Bildquelle: KalasMannen / Flickr Internet, Netzwerk, Kabel, Ethernet Internet, Netzwerk, Kabel, Ethernet KalasMannen / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja und dann meckern alle über die Kabelanbieter. Bei denen ist P/L echt am besten, zumal eine stabile Leitung durchgängig anliegt.
 
@tommy1977: Stabil... ich habe 100mbit... 10mbit tagsüber und 90mbit um 4 uhr morgens ^^
 
@nick1: Bei welchem Anbieter bist du? Ich nehme mal an, dass es KDG ist. Ich bin bei Primacom und habe durchgängig zwischen 123MBit und 125MBit anliegen...bei einer 128MBit-Leitung.
 
@nick1: jo meine 100 Mbit liegen auch immer voll an XD, super geil und der Preis ist auch Spitze
 
@nick1: Stabile 32k liegen bei mir an, rund um die Uhr - Telecolumbus.
 
@nick1: Hab solche Probleme bei UM nicht, 100k Abo und bekomme sogar durchgängig 107k.
 
@nick1: KD, 100Mbit, mal stabil, mal nur 1mbit. Aber die scheinen es vor 2 Wochen gefixed zu haben, denn seit dem ist die Bandbreite wieder nahezu stabil.
 
@nick1: wie testest du das? Wie ist deine RWIN?
 
@nick1: Ich habe 150 Mbit bei KabelBW und bisher komplett stabil, es liegen immer so 147 Mbit an.
 
@nick1: geht mir auch so. ab mitternacht erreiche ich die 100 mbit/s. tagsüber 5 - 50. ruf doch mal den support an. ich bekomme jetzt monatlich meine komplette gg gutgeschrieben bis (voraussichtlich im juli) die kapazitäten erweitert wurden.
 
@tommy1977: Naja die Transferraten liegen bei mir zwar an, aber ich hatte in den letzten 2 Jahren über 3 Wochen Internetausfall (1x 2 Wochen und sonst vereinzelte Tage) Das ist ein No Go! (KDG) Habe es auch gekündigt und steig dann um.
 
@Arhey: Und wohin willst du umsteigen? Für ein Heidengeld zur TK mit max der halben Bandbreite?
 
@tommy1977: ich hab bei der Telekom immer volle 56k Bandbreite^^
 
@Commander Böberle: Mit ner kleinen Melodie beim Einwählen? ;-)
 
@tommy1977: Melodie? bei mir klackert es immer so schön^^
 
@Commander Böberle: Oh...dann hast du die "Rhythmus-Edition"... ;-)
 
@tommy1977: ahh... das passt gut denn mein Drucker ist glaube ich dann auch eine "Rhythmus-Edition"
 
@Commander Böberle: Nun tu doch nicht so! Die Geräte haste doch als Vorteilspack gekauft...
 
@tommy1977: ok du hast mich durchschaut, ich konnte nicht anders und musste das ganze Paket haben denn da war so ne schicke Maus dabei mit ner Kugel drin ^^
 
@Commander Böberle: Siehste! Hatte ich auch mal und gratis ein 10er-Set 2,5" Disketten...
 
@tommy1977: hattest du ein Glück bei mir war nur eine 5 1/4" dabei, dafür war aber ab Bildschirm ein Demagnetisierungsknopf ^^
 
@Commander Böberle: Den hatte auch...
 
@Commander Böberle: Demagnetisierungsknopf ... *träum* Das war sowas wie das moderne Lagerfeuer... draufdrücken *klongzwuschzfmmm* das Bild wackelte lustig bunt und dann ging's von vorn ...*klongzwuschzfmmm*...*klongzwuschzfmmm*...*klongzwuschzfmmm*...*klongzwuschzfmmm*...*klongzwuschzfmmm*... Ah, Diskette 2 einlegen... *klongzwuschzfmmm*...*klongzwuschzfmmm*...*klongzwuschzfmmm*..
 
@tommy1977: Mir sind ehrlich gesagt 50MBit Download ausreichend, dafür sind mir 10MBit Upload wichtiger.
 
@Arhey: Geht mir genau so. Den Dwonload von 100Mbit nutze ich fast nie aus, schon weil mir die meisten Server ohnehin nicht mehr als 30Mbit geben, aber der Upload ist immer schnell am Limit....
 
@Arhey: Das mit den zwei Wochen kenn ich auch bei TeleColumbus, nicht mal das Telefon ging und denn mit 20€ Gutschrift auf nächste Rechnung, na toll, 2 Wochen Zickenterror daheim kosten also 20€? Wegen seelischer Grausamkeit hätten mir 2000€ zugestanden. Nimm mal nen Teeny ne Stunde das Smartphone weg, dann weisste was ich meine...
 
Wer bei uns in der Region schnelles Internet haben möchte, kommt um KDG nicht herum. VDSL ist hier rar, sehr rar, teils nur ein paar Strassenzüge ausgebaut. Die meisten sitzen daher bei max. 16 Mbit fest. Ausbau in nächster Zeit nicht geplant. Bei KDG dank Docsis 3 flächendeckend überall 100 MBit. Wir selber zahlen aktuell 40 Euro bei KDG mit 100 MBit. Daher wundert mich das Ergebnis nicht. Auch die Preise finde ich soweit in Ordnung.
 
naja kommt auf den kabelanbieter an.. ich bin bei telecolumbus und bereue es mittlerweile. nutzt man seine fritzbox dran und macht den umweg dass man mit deren anschluss darüber telefoniren kann, gibts nur grauenvolle sprachquali und die fritz cable bieten die nicht an. also muss ein analoges telefon her, was direkt am modem läuft. nachteil, optionen wie makeln und wer ruft an wenn man telefoniert, gibts nicht mehr. nur das signal DASS jemand anruft. desweiteren gehen denen die ips aus. haben neue ip pakete aus rumänien gekauft. haben nen anderen ip range als deutsche hat den nachteil noch nicht alle deutschen seiten können damit umgehen, wie zb maxdome.. startet man dort nen video heißt es man sei nicht in deutschland und kann den dienst nicht nutzen. geschweige dann von großen lags oder totalausfällen alle paar wochen... also telecolumbus einmal und nie wieder. wie es bei anderen kabelanbietern ist kann ich nicht beurteilen
 
78 Prozent mehr bezahlen bei der Telekom. Dafür bekommt man noch weniger und wird am ende sogar noch gedrosselt. Hahaha
 
@Axel10: sei froh dass du wenig bekommst, besser als nichts! /ironie off
 
@Axel10: Also ich hatte Kabel und nun VDSL. Ich möchte nicht mehr zu einem Kabelanbieter zurück (ich hatte KabelBW). Oft Ausfälle, stark schwankende Datenraten (in den Stoßzeiten teilweise unter 10Mbit), und auch noch dieses miese VoIP. (miese Sprachqualität usw.) Bin nun bei der Telekom und habe einen Business VDSL 50 Tarif. Feste Ip, stabiler Upload (höher als bei den ganzen Kabelangeboten), bisher komplett ohne Ausfall (und wenn dann habe ich eine vertragliche Zusicherung das innerhalb von 24 Stunden alles behoben ist), und das beste, sauberes Telefonieren mit ISDN. Kostet zwar mehr aber um Welten zuverlässiger als dieser Kabelrotz (Meine Erfahrungen)
 
@ROMSKY: Businesskunden werden auch bei KabelBW bevorzugt behandelt und bekommen zusätzliche garantien. Bei KabelBW z. B. die Leistungsgarantie: Abweichung von nur 10%, keine Drosselung und 99,5% Netzverfügbarkeit. Dann noch die Servicegarantie: 24/7 technischer Service und den Express Service innerhalb von 8 Stunden werden Störungen beseitigt. Zudem gibt es symmetrischen Bandbreiten bis 10 Gbit/s. Soviel dazu..
 
@Axel10: Dann erkundige dich mal richtig. KabelBW bietet max. 10MBit Upload an, auch für Businesskunden. Des Weiteren bleigt VoIP, und die Preise sind dann bei KabelBW höher als ich jetzt bei der Telekom zahle! ;) Und gedrosselt wird bei mir auch nicht. Habe den Vertrag mit der Telekom nun seit ca. 3 Jahren, und bei Businessverträgen wird auch in Zukunft nichts gedrosselt. (Wär auch ein Unding, da da Server an den Anschluß laufen)
 
@ROMSKY: Du solltest dich richtig erkundigen. Da du dich auf de KabelBW Seite offenbar nicht zurecht findest werde ich dir hier gerne einen direkten Link geben. Wenn du es immernoch nicht gefunden hast kann ich die Stelle noch maskieren. http://www.kabelbwbusiness.de/produkte-company-fibre.html
 
@Axel10: Sag mal bist du des Lesens mächtig? Es geht hier die ganze Zeit über Kabel! ;) Du verlinkst aber Angebote mit Glasfaser! O.o Von den Kosten wollen wir gar nicht reden! XD
 
@ROMSKY: In keinem meiner Beiträge steht etwas über Kabel. Ich habe nie etwas über "Kabel" geschrieben. Du schreibst in deinem Post ebenfalls nichts von Kabel. Du schreibst nur dass KabelBW Businesskunden max. 10MBit Upload anbietet. Das ist nicht korrekt.
 
@Axel10: Lies mal die Überschrift dieses Threads... ggf. merkst du dann wie ich auf die Aussagen komme. Wenn Geld keine Rolle spielt bekomme ich auch fette Standleitungen von der Telekom! ;)
 
@ROMSKY: das scheint wohl von den regionen abzuhängen. ich bin seit x jahren bei kabelbw und hatte noch nie probleme. immer volle leistung der leitung, telefonieren 1a und kompetenter service. eine feste ip sowieso (bin kein business kunde)
daher rate ich den leuten in meinem umfeld immer zu internet über kabel, wenn möglich.
 
@el_puesto: Du hast keine feste IP. Die Ip hast du nur länger. Es kann durchaus passieren das du nach einer Woche, einen Monat oder 6 Monaten plötzlich eine andere IP hast. Dir wird auch keine feste IP zugesichert. ;) Einen Server dahinter zu betreiben ist damit weniger Sinnvoll. Und by the Way, VoIP ist immer schlecht, wenn die Leitungen gut genutzt werden, auch von deinen Umfeld hört man immer schön die Kompressionsartefakte. An ISDN kommt VoIP nicht ran. Telefone rein, inkl.aller Features und perfekte Sprachqualität. ;)
 
wenn TC noch ein besseres Modem anbieten würde wäre ich zufrieden . mein Thomson mit ein Lan ist Nachkriegsware. So müsste man nicht noch zusätzlich ne fritte hinten anhängen
 
@eltonno: Stimmt, deren Hardware ist wirklich unterirdisch.
 
Naja, es kommt halt immer drauf an, wie und wo man rechnet.
Ich habe zum Beispiel Anfang des Jahres zu Vodafone gewechselt von der Telekom. Dort bekomme ich Internet, Festnetz und IPTV (HD) für 40€ im Monat.
Bei Kabel Deutschland wäre das ganze (nach Ablauf der 2 Jahre) mit dem günstigsten Paket für 45€ möglich, somit teurer. Dafür hat man dort auch eine 25.000er Geschwindigkeit, die Vodafone bei uns übers Telefonnetz nichtmal liefern kann. Daher kommts in dem Fall eher drauf an, was man brauch, und kann nicht wirklich behaupten, das Kabel Deutschland günstiger ist. Nur wenn man diese Geschwindigkeit auch benötigt, ist das der Fall. Zur kurzen Erklärung am Rande: Kabel Deutschland hab ich nicht genommen, da der Laden leider einfach Inkompetent ist, und keiner da wirklich einen Plan hat, Service gleich null. Ich finde dieses Exklusivrecht im Kabelnetz wirklich schrecklich. Wäre hier z.B. Unitymedia möglich, wäre ich sofort dort hin gewechselt. Die Kündigung bei der Telekom erfolgte übrigens hauptsächlich auch wegen extrem schlechten Service. Lange habe ich die überteuerten Preise hingenommen, da die Telekom einen erstklassigen Service geboten hat, vorbildlich. Inzwischen ist auch dies vorbei, der Service ist sogar schlechter als überall anders geworden - daher gibt es nichts mehr, was diese überteuerten Preise rechtfertigt. Daher Kündigung.
 
@Black-Joker: "...Ich finde dieses Exklusivrecht im Kabelnetz wirklich schrecklich. Wäre hier z.B. Unitymedia möglich, wäre ich sofort dort hin gewechselt. ..." Geh mal zum Mercedeshändler und verlange einen Opel. Wer die Netze baut, soll auch über deren Verwendung bestimmen. Man kann nicht jedem Anbieter erlauben, sein Kabel die Häuser zu legen. Daher gibt es Gestattungsverträge, in welchen der Vermieter/Verwaltung bestimmt, welcher Anbieter seine Produkte vermarkten darf. Diese laufen meistens 5 Jahre und werden dann neu verhandelt. Daher ist es dem Vermieter/Verwalter relativ schnell möglich, den Anbieter zu wechseln.
 
@tommy1977: ...aber die telekom muss das machen und es wird auch noch gemeckert, wenn die sich genau so assozial und rücksichtslos wie die kabelanstalten verhalten....manche menschen reden sich alles schön..wenn das so wäre, wie du es wünschst "Wer die Netze baut, soll auch über deren Verwendung bestimmen. " dann wäre kdg nie ins internetgeschäft eingestiegen....
 
Link zur Studie für Interessierte: http://www.check24.de/files/p/2014/2/b/c/3971-2014-04-10_praesentation_studie_internetanbieter.pdf
 
Das Problem beim Kabel ist, dass die Bandbreite am Knotenpunkt geteilt wird. Habe ich also ein paar Hardcore-Sauger in meiner Nachbarschaft oder auch nur irgendwelche Streaming-Enthusiasten, dann macht sich das recht schnell bemerkbar. Das hat man bei DSL nicht.
 
@doubledown: Eigentlich hat da so ein Verteiler/Knotenpunkt keine Probleme, Problem ist nur das KD z.B. die Verteiler überlädt und einfach zu viele Leute drauf sind. Dann schwankt das schon zwischen 10-100k.
 
würds auch gern nehmen, bekomm es aber nicht.
 
gestern erst die Werbung von Unitymedia bekommen: 150 Mbit im 3play Paket (TV,I-Net, Telefon) für 44 Euro im ersten Jahr und ab dem 13ten Monat 50 Euro. Da ärgere ich mich echt total darüber das die heutigen alten Säcke im Ort damals bei einer Anfrage von denen kein Interesse an ner Kabelanbindung hatten und deshalb nicht ausgebaut wurde und wir dadurch mit lahmen 16k rumsurfen für 38 Euro im Monat bei der Telekom die ach oh Wunder kein Glasfaser ausbauen wollen weil zu teuer... Ein Ort weiter surfen se mit 150 Mbit rum. Manchmal denke ich dran umzuziehen^^
 
@lurchie: Sei froh, manche haben noch 384 kbits oder gar ein 56 k Modem :-)
 
@lurchie: War bei uns so ähnlich. Hätte, damals die Post, nur 1 Jahr früher angefragt, ob Interesse an Kabel-TV besteht, hätten alle einem Ausbau zugestimmt. Als die Post schließlich angefragt hat, hatte alle eine Schüssel auf dem Dach. Da war das natürlich erledigt...
 
Ich wohne in Köln Porz und bekomme von der Telekom nur 25 Mbit.
Von Netcologne würde ich 100 Mbit bekommen und von UM über Kabel 150 Mbit. Hab UM mit 150 Mbit und habe diese durchgehend. Meistens scheitert es an den Servern die pro Connection gebremst sind. Da braucht man schon einen Download Manager um auf Vollspeed zu kommen.
 
@Riplex: Ich wohne bei Hannover und habe nur die Auswahl zwischen DSL 3k und Kabel Deutschland mit 100k. Ich bin froh, dass es Internet über Kabel gibt, mittlerweile ist hier selbst mobilfunk schneller, während sich in Sachen DSL Verfügbarkeit einfach gar nichts tut
 
Check24? WTF Winfuture. Warum die Kabelanbieter wohl besser abschneiden...
 
Sorry WF, ihr wollt doch nicht im ernst einen "Test" von Check24 als Nachricht verkaufen. Bestes Beispiel, kenne zig Leute die danke des Preises zu Kabelanbietern gewechselt sind, ein großteil ist mitlerweile wieder bei DSL-Anbietern, denks mal drüber nach ;)
 
@Jackl: Ist hier bei uns auch so - Kabelanbieter sind ein NoGo. Nur Internet ist schon ein Graus. Packt man dann noch IP-Phone und IP-TV (vor allem mit FHD) mit drauf, geht der knatsch los.
 
@LastFrontier: Nö das stimmt nicht, gibt solche Anbieter und andere Anbieter wo man eigentlich keine Probleme hat.
 
Ich bin mit FTTB von wilhelm.tel ganz zufrieden mit 100/20 - ich habe aber auch die RWIN optimiert mit TCP Optimizer (einmal als WinXPSP3-kompatibel starten und einstellen, dann als Win7-kompatibel starten und dort einstellen).
 
Kabelanbieter haben mehrere Probleme. 1. ist der Markt territorial aufgeteilt, was insbesondere in Gegenden, wo keine Alternative seitens DSL Anbieter angeboten wird, zum Problem wird. Hier ist die hohe Nachfrage für einen Anbieter der Flaschenhals für die volle Leistungsfähigkeit eines jeden Anschlusses, da ja die Leitungskapazität durch die Anzahl aktiver Anschlüsse geteilt wird. 2. wanzt sich die Kabelwirtschaft perfide an Wohnungsunternehmen an, sodass der Kunde keine freie Wahl hat, welchen Anbieter er denn für die digitalen Leistungen wählen will... 3. ist der Support von Kabeldienstleistern oft schlecht. meine persönlichen Erfahrungen mit Kabel Doitschland und primacom sind unterirdisch. beim letztgenannten dauerte es 7 Werktage - also fast 2 Wochen, um eine Smartcard wieder freizuschalten, Kulanz wegen nicht erbrachter TV Dienstleistungen in diesem zeitraum in dem bei mir viele verschlüsselte Sender einfach dunkel blieben (obwohl bezahlte Rechnung, aktiver Vertrag - alles war super - habs mit ner Zweit Card probiert). Es führte einfach sehr lange kein Weg zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Jedes mal wenn man die Hotline anrief, hatte man nicht nur nen anderen Popanz an der Strippe, nein jeder erzählte auch etwas anderes zu dem Problem - da scheint offenbar wirklich keiner Ahnung zu haben, sonst gäbs ja Leitfäden... bei 1und1 musste ich im direkten vergleich nur 1 mal anrufen um eine Störung zu melden, die keine 24 stunden später behoben war... von daher halte ich vom Mittelwertergebnis dieser merkwürdigen Erhebung, gemessen an meinen eigenen Erfahrungen absolut nix
 
@Rikibu: scheint regional sehr unterschiedlich zu sein. Ich sehe es in all deinen Punkten genau anders. Im Vergleich Kabel, Kupferfestnetz und Mobil würde ich mir wünschen die letzten beiden werden von Kabelanbietern aufgekauft, und mit kompetentem Personal ausgestattet. Dann hätte man dort akzeptable Geschwindigkeit und Service obendrauf. Denn ich hatte vorher einige Festnetzanbieter probiert und mein Fazit war, langsam, gruseliger Support, instabile Verbindungen dafür aber zumindest mal teuer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles