Bericht: AMD will künftig auch SSDs anbieten

Der Chiphersteller AMD will offenbar mit dem japanischen Elektronikkonzern Toshiba zusammenarbeiten, um eine Serie eigener Solid State Drives auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen will dabei auch auf Technik des SSD-Spezialisten OCZ ... mehr... Ssd, Ocz, Octane Bildquelle: OCZ Ssd, Ocz, Octane Ssd, Ocz, Octane OCZ

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was AMD WIRKLICH fehlt, sind konkurrenzfähige Desktop-CPUs. Die Lücke zwischen AMD und Intel ist momentan so stark wie nie. Dabei ist AMD am Gamingmarkt mittlerweile sehr stark aufgestellt und zeigt auch, dass sie was drauf haben (PS4, XBOX, R9-Modelle)...
 
@Joebot: AMD hat leistungsstarke Grafikkarten, für Gamer jedoch sind NVIDIA Karten auf Grund von Performance besser. Leider sieht es bei den CPUs auch nicht besser aus. Intel CPUS haben mehr Leistung. Der Vorteil bei AMD ist der geringe Preis.
 
@Axel10: Das stimmt so nicht. Die R9-Modelle sind fast alle schneller als die GFK104 (oder so?), wenn man die Leistung pro Euro betrachtet. Das ändert sich dann bald wieder zugunsten von nVidia, dann wieder zu AMD, dann wieder zu nVidia, dann wieder zu AMD, ... usw. Bei den CPUs aber schauts düster aus für AMD.
 
@Joebot: AMD hat Leistung stärkere Karten. Schau nur zur ganzen Bitcoin, Litecoin.. Szene, dort findest du mehr AMD Karte weil diese billiger sind und mehr Rechenleitung haben. Wenn du dann wieder zur Gaming Szene schaust wirst du vermehrt NVIDIA Karten sehen. Daten kannst du z. B. aus Steam oder auch hier entnehmen: http://www.gat3way.eu/est
 
@Axel10: dat ist doch alles Quark was Du da laberst, Referenz zu einer X280 ist eine GTX 770, Vorteil AMD weniger Verbrauch, schneller bei höheren Auflösungen und 3GB Speicher, auch wenn der Vorteil marginal ist, ist die Aussage das bei Gaming hauptsächlich Nvidia zu Einsatz kommt völliger Blödsinn, gut preislich sind die beiden Karten im Moment gleich
 
@cheech2711: Laut Steam. Grafikkarten: NVIDIA 51.94%, Intel 16.66%, AMD 31.03%, Andere 0.37%. Prozessorren: AMD: 26.23%, Intel 73.77% http://store.steampowered.com/hwsurvey/
 
@Axel10: aaah und Steam ist jetzt das Maß aller Dinge? Echt traurig was mit einigen Menschen geistig so passiert
 
@cheech2711: Steam ist nicht die einzige Seite auf der du sehen kannst dass NVIDIA vermehrt bei Gamer vorkommt. Jedoch ist es ist nun mal so dass 75 Millionen Gamer bei Steam sind. Wenn du eine bessere Quelle hast du das Gegenteil aussagt dann sag Bescheid.
 
"Der Chiphersteller AMD will offenbar mit dem japanischen Elektronikkonzern zusammenarbeiten," ... ?
 
@s3cr3t: das liest sich wirklich sehr komisch. bin da auch mehrmals hängengeblieben oO
 
@s3cr3t: Da ist wohl ein Wort aus der Leitung gefallen. Aber aus dem restlichen Text geht ja hervor, dass Toshiba der japanische Elektronikkonzern ist.
 
AMD und OCZ genau das was ich haben will! her damit!
 
hat nicht AMD vor einer Weile mal Speichermodule verkauft?
 
Ob das in einem ja wohl jährlich schrumpfenden Markt etwas bringt? Die SSD-Technik ist immer noch ziemlicher Krampf und brauchen tut man die eigentlich nur in mobilen Geräten (hauptsächlich wegen der Erschütterungsresistenz) mit wenig Hauptspeicher.
 
@nOOwin: Ein Krampf? Wieso? Ich nutze seit Jahren SSDs und bin begeistert von ihnen - möchte auch an keinem Computer mehr sitzen und täglich arbeiten müssen der keine SSD eingebaut hat. Es ist einfach ein zu großer Unterschied den man auch in jedem Anwendungsbereich spürt.
 
@cH40z-Lord: Zum Beispiel deshalb, weil MLCs nur für um die 10.000 Schreibvorgänge gut sind und danach ausfallen. Das führt nicht nur dazu, dass der wiederbeschreibbare Datenträger SSD irgendwann zwangsläufig Kapazität und u.U. auch zunächst unbemerkt Daten verliert, sondern auch dazu, dass es dank des zur Lebensverlängerung der Speicherzellen nötigen Wear Leveling nicht möglich ist, Daten sicher zu löschen ohne gleich die gesamte SSD löschen zu müssen. ____

Noch dazu werden SSDs mit der Benutzung immer langsamer, da nur ganze Speicherblöcke gelöscht werden können und man daher bei Blöcken in denen schon Pages gespeichert sind den gesamten Block lesen und im flüchtigen Speicher des Controllers speichern, dort mit den neuen Daten auffüllen/modifizieren, dann den alten Block auf der Platte löschen und den neuen komplett neu schreiben muss. Wenn also in allen Blöcken der SSD schon ein paar Pages vertreten sind und das Betriebssystem die üblichen Random-Writes ausführt, wird der oben beschriebene zeitfressende Vorgang beständig nötig und bremst die Performance extrem (hier lassen sich übrigens Parallelen zu den Festplatten mit 4K-Sektoren und falschem Alignment der Partitionen ziehen - die verlieren fast aus demselben Grund ordentlich an Performance). ____

Wenn das Wear Leveling funktionieren soll, darf man die SSD nicht einmal komplett mit Daten befüllen, so dass man bei SSDs zusätzlich für Speicherplatz zahlt, den man garnicht nutzen darf. Wirklich ein ziemlicher Krampf, nicht wahr?
 
@nOOwin: ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr