Apple präsentiert Samsung 2 Milliarden-Rechnung

Seite Ende März wird die zweite Patentklage zwischen Apple und Samsung verhandelt. Die ersten Gerichtstermine brachten bereits sehr viel interessantes Material zu Tage. mehr... Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Bildquelle: Apple Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
fairer wettkampf für apple wäre, wenn es keine anderen anbieter gäbe.
 
@Mezo: wenn es danach gehen würde, hätte apple alle verklagt. Tuen die aber nicht.
 
@Fanel: Bei Samsung gibt es aber auf der anderen Seite am meisten zu holen, da es der Marktführer ist.
 
@jb2012: Samsung ist das einzige unternehmen was so eklatat und dreist kopiert hat. Das hat weder htc noch sony oder sonst wer gemacht. und nur mal so nebenbei. Erst seiddem Samsung schön abgekupert hat waren Sie so erfolgreich.
 
@Fanel: Nein, am meisten kopiert nach wie vor Apple.
 
@TiKu: du hast nach wie vor keine ahnung, solange du deine Samsungbrille aufhast. http://www.minimallyminimal.com/blog/2011/12/9/this-is-that.html was schönes für dich. Zeig mir einmal wo apple das so dreist gemacht hat. UND KOMME MIR NICHT MIT DEN 60 JAHREN ALTEN BRAUN DESIGNS. weil das hat nix mit smartphones zu tun
 
@TiKu: Apple hat ja auch keine Innovationen mehr.
 
@Fanel: Apple hat nichts neues erfunden, ihre ganzen Technologien haben sie selbst abgekupfert. Das iPhone war jedenfalls nicht das erste Touchscreen Phone. Das einzige was sie getan haben, war das Interface besser zu gestalten. Siri haben sie auch nur eingekauft, es wurde ursprünglich für Android entwickelt. Und deshalb haben sie jetzt auch keine Innovationen mehr, weil nämlich sonst auch keinem anderen mehr was bahnbrechend neues einfällt, ausser Kameraverbesserungen.
 
@jb2012: richtig
 
@jb2012: und alle anderen haben untereinander lizenzabkommen, wogegen samsung sich weigert. so verdient jeder am anderen mit.
 
@Fanel: Nicht dass sie es versucht hätten *Hust*
 
@Mezo: die Forderung von 2 Milliarden ist doch moderat. Faktor 100 wäre für Samsung ein Problem.
2 Milliarden sind Peanuts...
 
Schon eine komische Welt, in der ein Geschmackmuster mehr zählt, als ein Mobilfunkpatent.
 
@mlodin84: es ist eh das absurdistan das man ein patent auf geschmacksmuster kriegt
 
@Liriel: Wenn man keinen Geschmack hat, kann man ja der Meinung sein, dass Geschmacksmuster unnötig sind. Etwas, das nicht existiert, kann schliesslich nicht als Muster deklariert werden.
 
@mlodin84: Wo zählt ein geschmacksmuster mehr als ein Mobilfunkpatent? Wo geht es in den oben genannten um Geschmacksmuster?!?! Wolltest mal ordentlich bashen ohne irgendwelche hintergrundinfos? Glückwunsch, hast du geschafft.
 
@Fanel: Ich hatte nicht wirklich vor zu bashen, abgesehen davon, dass ich genug Hintergrundinfos zu diesem Fall habe, da ich ihn von Anfang an mitverfolgt habe. http://cand.uscourts.gov/filelibrary/1079/Amended%20Jury%20Verdict.pdf enthält die Jury-Entscheidung. Patente, die verletzt wurden 7,469,381 (Bounce Back, wenn du über den Rand einer Seite hinaus scrollst), 7,844,915 (Scrollen mit einem Finger und Zwei-Finger-Zoom), 7,864,163 (Tap-To-Zoom). Design-Patente, die verletzt wurden D618,677, D604,305, D504,889 (abgerundete Ecken usw). Aufgrund solcher Patente hatte Apple damals einen Verkaufsstopp fürs Galaxy Tab erwirkt. Auch die Schadensforderungen, beziehen sich hauptsächlich auf die Designpatente. Apple hat im Gegenzug auch Samsung Patente verletzt, auch anderer Hersteller. Apple kommt aber recht glimpflich davon, da es sich meist um sogenannte FRAND Patente handelt, die als essentiell erachtet werden. Die Konkurrenz hat also keine andere Wahl, als die Patente zu lizenzieren, während Apple seine Patente nicht lizenzieren muss.
 
@mlodin84: "Ich hatte nicht wirklich vor zu bashen, abgesehen davon, dass ich genug Hintergrundinfos zu diesem Fall habe," --- Wenn dem wirklich so wäre, hättest du wohl kaum bezüglich der aktuellen Verhandlung davon gesprochen, dass es eine komische Welt sei, in der ein Geschmackmuster mehr zählt, als ein Mobilfunkpatent. Letztendlich geht es in der aktuellen Verhandlung nämlich überhaupt gar nicht um irgendwelche Geschmacksmuster.
 
@mlodin84: Schön das du eine andere verhandlung meinst. Gz dazu. Wie gesagt hast nicht viel ahnung
 
@Fanel: Jo, hab wohl die Fälle durcheinander gebracht. Aber auch Dinge wie Slide-To-Unlock sind meines erachtens nach nicht patentwürdig. Nichtsdestotrotz gefällt mir dein hochnäsiger "Tonfall" nicht besonders.
 
@mlodin84: Du hast von Geschmacksmustern geredet. Jetzt relativierst du schon und redest von nicht patentwürdig.
Komisch dein kein großer handyanbieter vorher slide to unlock hat. Jahre zeit dafür gehabt, nix gemacht. Aber jetzt hats fast jeder....aber sowas ist nicht patentwürdig. Ist das immer so? Man macht was neues und wenn es alle nachmachen weils einfach schlau gedacht und gut ist, ist es nicht patentwürdig?
 
@Fanel: http://static.androidnext.de/apple-slide-to-unlock.jpg
 
@Fanel: Natürlich ist vieles patentwürdig! Was @mlodine84 in o2 anspricht ist aber was anderes. - Wirklich relevante Patente(!) bei SP sind: 1. Mobilfunktechnologien wie GSM, UMTS, LTE usw.! Ohne die müßten sie eine Feuerzeug in ihr iPhone integrieren und Rauchzeichen verwenden. Und die Patente liegen, je nach Region, bei Firmen wie Motorola (jetzt wohl eher Google), Nokia, Siemens, Ericsson usw. 2. Sind Techniken wie Bluetooth, WLAN, NFC uä. Da hat Apple auch nix relevantes! - Was sie haben sind Designpatente und Softwarepatente. Einige dieser Touchfunktionalitäten gab es dabei bereits auf Geräten mit Stifteingabe! Und bei der Software haben sie sich noch bei FreeBSD bedient. Ihre Eigenversuche davor waren eine Katastrophe! - Und in diesem Prozess kommen sie mit "entgangenen Verkäufen". Das ist hier genau so eine alberne Kaffesatzleserei wie bei der Musikindustrie! - Und zu ihren "Erfindungen allgemein: - https://www.youtube.com/watch?v=wFeC25BM9E0
 
@OPKosh: Eben. Man darf nicht vergessen, dass Apple das Mobiltelefon nicht ansatzweise erfunden hat, sondern im Gegenteil erst sehr spät überhaupt in diesen Markt eingestiegen ist. Davor waren die ein stinknormaler Computerhersteller, der nebenbei auch MP3-Player hergestellt hat. Wird aber gerne mal drüber hinweggesehen.
 
@DON666: Ja, so richtig los ging es 98/99. Da kamen die ersten halbwegs erschwinglichen Tarife für die Masse und die ersten wirklich "mobilen" Telefone (wie Siemens S6 (ok, das war schon 97) und S25 (das kam 99). Apple kam erst 07, also bis zu 10 Jahre später. - Mit iTunes haben sie, zugegebener Maßen, den MP3-Markt ordentlich aufgemischt und das war auch eine gute Entwicklung. MP3-PLAYER gab es aber schon deutlich länger. Der Erste war der Diamond Rio PMP300 in 1998, der taugte zwar nicht wirklich viel, aber trotzdem! Der erste iPod kam 2001!
 
ich kann es nicht mehr hören .... warum fällt mir da gerade die Musikindustrie ein die ja durch illegale Downloads viel viel Geld entgangen ist
 
jaja wenn die nicht wären hätten wir mehr verkauft! man wie ich dieses hätte wäre wenn gelaber der geldgeilen firmen hasse.
nicht jeder kauft sofort automatisch bei einer firma nur weil die andere das nicht hat. die meisten der android user wären trotzdem nicht zu apple gegangen. und dann dieses gejammere um patente tztzt wie war das ? runde ecken und farbige icons patentieren?
 
Wenn Sie Apples Patente ohne Lizenz genutzt haben, müssen sie zu Recht bluten, so sind die Gesetze. Wenn Chinesische Unternehmen deutsches Urheberrecht und Patente missachten sind auch alle Empört.
 
@Lumibad: Befasse dich bitte erst mal mit dem Fall.
 
@mlodin84: Das würde ich Dir in diesem Fall eher empfehlen.
 
@luminous: siehe o2:re4
 
@Lumibad: dann krieg mal diese patente in deutschland beim patent amt durch.
die lachen dich aus wenn du mit geschmacksmuster kommen und du drauf ein patent willst oder bei abgerundeten ecken oder farbigen icons.
du kannst ein gebrauchsmusterschutz bekommen aber das hat nichts mit patent zu tuen. in den usa kriegste auf jeden scheiss ein patent egal ob sinnvoll oder nicht. demnächst kriegt in den usa wohl noch jemand ein patent auf die luft.
 
@Liriel: Hier gibts z.B. Geschmacksmuster auf Bleistifte, deren Form sowie spezielle Farbgebung. Gabs mal nen Bericht von ner Messe, da hat der Zoll Bleistifte einer chinesichen Firma einkassiert, weil die zu sehr nach Faber-Castells Produkt aussahen. Das geht mit unendlichen Produktarten so weiter.
 
@moniduse: aber das ist ein geschmacksmuster da gibt es markenschutz aber das ist kein patent.
apple hat aber patente auf abgerundete ecken oder farbige icon.
schau mal bei wiki unter patent. ein patent muss eine ausserordentliche technische innovation sein die deutlich über den aktuellen stand der technik hinaus geht. zu sowas zählen definitiv die runden ecken, farbige icons und aussehen von geräten nicht.
 
@Liriel: Das hat hier nun mal einen anderen Namen. Bei denen wird Design unter Patente geführt.
 
@Liriel: Kannst du mir bitte einen Link geben, wo ich nachlesen kann, dass Apple ein Patent (im deutschen Sinn) auf abgerundete Ecken hat.
 
@moniduse: das ist völliger schwachsinn. patentrecht ist international aber in den usa kriegt man irgendwie alles patentiert. das ist aber ein problem der usa wenn die dort das patentrecht so aufweichen. das wäre hier wenn die telekom ihr gebrauchsmusterschutz von der farbe magenta auf patent erweitern würde.
patent hat nichts mit gebrauchsmusterschutz zu tuen das sind 2 völlig verschiedene sachen. bei einen patent geht es um schöpfungshöhe also einen technischen fortschritt.
bei einen geschmacksmusterschutz geht es um aussehen, design, mode
 
@gutenmorgen1: http://www.golem.de/news/ipad-apple-laesst-sich-abgerundete-ecken-schuetzen-1211-95634.html hier haste sogar die patentnummer dazu für ein designpatent was es im deutschen patentrecht nicht gibt
 
@Liriel: Danke für den Link, den solltest du vielleicht auch mal lesen, denn da steht:"Ein Designpatent in den USA ist mit dem deutschen Geschmacksmuster vergleichbar."
Vielleicht hörst du ja wegen deinem eigenen Link mal auf, diesen Blödsinn zu verbreiten.
 
@gutenmorgen1: apple hat es nicht in deutschland geschützt sondern in den usa beim patentamt dort nennt es sich designpatent. so etwa gibt es aber in deutschland nicht. wer ein schutz vom design haben will muss hier zum markenschutzamt. so etwas macht unser patentamt nicht. gebrauchsmusterschutz=Markenschutzamt, Patent = Patentamt. das sind 2 verschiedene sachen lies mal http://de.wikipedia.org/wiki/Patentrecht_(Deutschland)#Gebrauchsmuster
 
@Liriel: IN DEN USA GIBT ES KEIN GESCHMACKSMUSTER, DORT WIRT DAS DESIGNPATENT GENANNT!!!! ES IST DAS ÄQUIVALENT ZU UNSEREM GESCHMACKSMUSTER UND NICHT ZU UNSEREM PATENT!!!!
 
@Liriel: "apple hat aber patente auf abgerundete ecken oder farbige icon." --- Scheint dir irgendwie Spaß zu machen, deine eigene Unkenntnis in dieser extrem peinlichen Art und Weise zu präsentieren. ;)
 
@Liriel: Was genau ist denn ein Gebrauchsmusterschutz? In Deutschland können ein Design genauso geschützt werden, wie in den USA. Beim Zoll werden jedes Jahr tausende Schuhe geschreddert, weil sie irgend einem Markenschuh ENTFERNT ähnlich sind.
 
@gutenmorgen1: das ist ein gebrauchsmuster markenschutz und kein patent. das hat mit einen patent nichts zu tuen deswegen ist zb ein patent auf mode nicht anwendbar
 
@Lumibad: Im Prinzip hast du ja Recht aber bei dieser neverending story werde ich immer mehr an zwei Kleinkinder erinnert, die sich im Sandkasten gegenseitig die Sandschippen um die Ohren hauen und dann laut heulend jeweils den Anderen beschuldigen.
 
@Lumibad: +1 Samsung endlich eins auf die 12 bekommen.
 
@wingrill4: ähm eher apple denn die jammern rum wie ein kleinkind dabei haben sie selber patente verletzt
 
@Liriel: aber aus gutem Grund!
 
@wingrill4: auf was beziehste dich mit dem kommentar?
 
@Liriel: auf deine Aussage. Würdest du nicht "jammern" wenn man von dir was nehmen würde?
 
@wingrill4: wenns mal wirklich was innovatives wäre den mehr oder weniger hat apple nur technologien zusammengesetzt um das iphone und ipad zu bauen. touchscreen handys mit farbigen icons gabs schon vor iphone, tablets gabs schon mehr als 20 jahre vor apple. diese ganzen patente aufs aussehen sind völliger schwachsinn. demnächst patentiert irgendeiner dieser bekloppten amis noch die luft
 
@Liriel: und wieso sahen dann die Dinger vorher doch ziemlich anders aus? Gibt genügend Vergleiche im Netz - vorher - nachher. Das geht mit Android im Übrigen weiter... Sicher, Apple hat nicht alles neu erfunden, aber weiß Gott so entwickelt, dass es wohl für einige bekannte Firmen ausreicht, "nachzuahmen".
 
@Liriel: Zeig mal ein Touchscreen - Handy, das vor dem iPhone erschienen ist. Eines kann ich dir nennen, das wenige Monate vorher erschienen ist. Das LG Prada, ohne kapazitiven Touchscreen und einer Performance, die unter aller Sau war. Das Teil hatte nichts, was sich zu kopieren gelohnt hätte.
 
@wingrill4: rechtecke mit runden ecke gabs schon lange selbst beim tablet von atari. smartphone vor apple noch PDA genannt hatten auch das alles schon mit windows ce zb. symbian betriebssystem hatte auch schon solche oberflächen bevor apple kam. htc hat viele smartphones vor apple gebaut liefen dann hier unter namen wie t-mobile MDA 1 usw. was hat bitte apple da hochtechnologisches erfunden? die haben es nur zusammengesetzt zu nen guten produkt aber die technologien sind von anderen
 
@Liriel: Den meisten hier ist schon länger bekannt, dass Apple nie wirklich etwas erfunden hat, aber es hat sowohl beim Mac, als auch beim iPod, beim iPhone, beim ipad und bei Apple TV, den Konkurrenten gezeigt, wie diese Geräte zusammengesetzt werden und funktionieren müssen, damit sie vom Kunden akzeptiert und gekauft werden. Als Dank dafür bekommt Apple von Seinen Konkurrenten nichts und das ist sicher in Ordnung, dass aber eine einzige Firma so dreist kopiert, während sich alle anderen bemühen, dies nicht zu tun, und damit auch noch durchkommt, das ist sicher nicht in Ordnung.
 
@gutenmorgen1: gibt es zb bei htc Touch (P3450) von 06/2007, smartphones gab es zb schon vorher einiges halt ohne touchscreen. ich sag ja man hat verschiedene technologien zusammengesetzt. kapazitiv war bei iphone start selten verbaut dafür resitiver touchscreen der mit nen stift und finger ging. die technologien waren aber längst vorhanden bei iphone vorstellung.
smartphones gab es vorher wie zb nokia communicator oder das teil von siemens
 
@Liriel: Kapazitive Screens gab es damals nur beim iPhone, weil sich Apple deren Erfinder (und damit das Patent) eingekauft hat.
Samsung hat dieses Patent eine ganze Weile genutzt, ohne dafür Lizenzen zu bezahlen. Ich muss jetzt weck, Sorry.
 
@gutenmorgen1: das kapazitive touchscreen wurde 1999 patentiert von Dr. Andrew Hsu von Synaptics . apple hat vielleicht das patent gekauft aber das macht apple nicht zum erfinder sondern nur zum patentrechtverwerter.
firmen die sich nur patente kaufen um sie zu verwerten nennen sich auch patenttrolle.nebenbei hatte das lg prada die technologie schon 2006 gehabt vor dem iphone.
nur weil ein patent gekauft ist heisst es nicht das die firma der erfinder ist
 
@Liriel: Du machst dich lächerlich. Eine Firma, die ein Patent kauft, um es für seine Produkte zu nutzen, ist ein Patenttroll.. Nee is klar... Überleg nochmal genau, was einen Patenttroll definiert. Und natürlich kann eine Firma allein nicht in jedem Bereich forschen. Dafür gründen Leute kleine Firmen, die sich auf ganz bestimmte Bereiche konzentrieren können, um die Entwicklungen dann an größere Firmen zu verkaufen oder zu lizenzieren. Und um diese Forschungsarbeit mit vorausgehenden Investitionen zu sichern, werden Patente angemeldet.
 
@gutenmorgen1: Jaja, Apple bekommt von seinen Konkurrenten nichts... Mir kommen die Tränen! Weil sie nichts bekommen, müssen sie auch Patente verletzen und sich hemmungslos in der OpenSource-Welt bedienen (FreeBSD), ohne dass sie dort mal etwas zurückgeben würden. Treibende Kraft hinter dem angeblichen Apple-Produkt WebKit war Google. Apple hat da kaum einen Finger krumm gemacht. So ziemlich alle Komponenten in den Apple-Geräten wurden von anderen Firmen entwickelt. Apple lässt die nur noch zusammenkleben und sein hässliches Fallobst draufpappen. Aber ja, alle klauen bei Apple und weil Apple so fair ist, verlangen sie von Samsung für die angeblich verletzten Patente mal eben ein Vielfaches von dem, was sie für die selben Patente von HTC verlangt haben.
 
@moniduse: Als Patenttroll bezeichnet man u.a. Unternehmen, die Patente in unangemessener Art und Weise benutzen, also z.B. Trivialpatente verwenden, um Konkurrenten massiven Schaden zuzufügen. Somit ist Apple klar ein Patenttroll.
 
@gutenmorgen1: das stimmt doch überhaupt nicht. die displays gab es schon und wurden auch in anderen bereichen eingesetzt. apple hat sich nur displays mit eigenen spezifikationen von samsung herstellen lassen und behaupten samsung hätte nach diesen bauplänen auch ihre eigenen gebaut, ob das nun stimmt oder nicht steht aber gar nicht zur debatte, denn apple hat einfach nur bestehende hardware zusammengefügt. apple hat bereits existierende techniken zum patent angemeldet und fälschlicherweise diese patente zugesprochen bekommen, darum zahlt samsung nicht. zB patentnummer 7663607 ist das multitouchdisplay, da aber im prinzip jeder touchscreen und auch jedes touchpad am laptop multitouch kann war es falsch dieses patent zu geben. alle hersteller von touchscreens haben aufgeschrien und natürlich alle smartphonehersteller da dieses patent so schwammig formuliert ist da reicht es aus wenn die oberfläche durchsichtig ist und metaloxide in der unteren schicht sind um das patent zu verletzten, da fällt im prinzip sogar der knopf an vielen ampeln unter dieses patent. und so verhält es sich zu fast allen apple patenten, apple hat keine abteilung um neue dinge zu erfinden. die machen ein schönes design aus zugekauften teilen und stellen ein betriebssystem her und damit hat sich das. daneben werden ideen patentiert die sie noch gar nicht in der lage sind zu realisieren, damit firmen die eine solche erfindung bringen zahlen dürfen.
 
Man kann von dem Streit halten was man will. Aber, manche Sachen von Samsung sind einfach zu eindeutig, zu einfallslos, zu dreist. Microsoft und andere Firmen haben es doch auch hinbekommen mit Apple zu konkurrieren, ohne eine Kopie zu sein. http://www.minimallyminimal.com/blog/2011/12/9/this-is-that.html
 
@something:
http://www.businessinsider.com/samsung-copies-2012-1
 
@something: Aber Apple hat es nicht hinbekommen, mit anderen zu konkurrieren, ohne eine Kopie zu sein.
 
"... da das Unternehmen davon ausgeht, deutlich mehr iPhones hätte verkaufen können." <= nie im Leben kommt mir irgendein Apple Klump ins Haus. Und ich bin nicht der einzige, der so denkt. Derart haben sie sicher nicht einkalkuliert. Was auch die Alternative zum Apple Produkt ist, es wird bevorzugt.
 
@Lofi007: dito... Nur umgekehrt. ;-) kann ja jeder halten wie er will...
 
@wingrill4: eben. Genau mein Punkt :-D
 
Schon witzig, dass ausgerechnet das Unternehmen etwas von fairem Wettkampf faselt, das sich noch stärker vom Rest des Marktes abschottet, als Microsoft das jemals getan hat. Der Patenttroll kriegt es ja noch nichtmal auf die Reihe, USB-Anschlüsse zu verbauen.
 
Zahlt Samsung die Rechnung mit Paypal oder Sofortüberweisung? xD
 
@iCook: mit bitcoins :D
 
Was hier viele vergessen: Samsung bekommt in diesem Patentkrieg ein Brett nach dem anderen. Nicht nur in den USA sondern auch bereits in Europa, Japan und selbst in Korea. Zudem ist Samsung ja noch so blöde und gibt zu, dass sie Apple-Patente verletzen, diese Patente aber nicht anerkennen. Ist Samsung nun das Patentamt oder der Gesetzgeber? Entscheidet Samsung also welches Patent anerkennungswürdig ist und welches nicht? Das gilt übrigens auch für manchen Kommentator hier: eure Meinung ist eben nur eure Meinung - was aber gesetzlich geregelt ist, darauf habt ihr keinen Einfluss und müsst diese Gesetze erst mal akzeptieren. Alles andere ist Dummschwätzerei.
 
Ohne jetzt für eine Seite Partei ergreifen zu wollen: Das Samsung es sich zum Ziel gesetzt hat, dass iPhone zu kopieren, ist inzwischen offensichtlich. JEDER andere Hersteller hat ein eigenes Look and Feel, sei es LG, Sony oder HTC. Lediglich Samsung versucht mit seinem gesamten Design, den Stil des iPhones zu kopieren. Ich denke, dass es Allen (Apple, Android-Smartphone-Hersteller + Kunden) zu Gute käme, wenn Samsung vom Markt verschwinden würde.
 
@web189: Also seit dem S3 sind diese designtechnischen Ähnlichkeiten so aber nicht mehr wirklich gegeben!? Davor ja! Ihr Fehler war aber auch, dass sie, völlig unsinniger Weise, bei ihren Werbefotos auch noch mit Abbildungen des AppDraws gearbetet haben. Mit Abbildungen des Homesrenes hätten sie da erstens weniger Probleme bekommen und vorallemen auch die Vorteile von Android besser hervorheben können. Das war eine eindeutig dumme Entscheidung.
 
Na dann Samsung, hopp hopp noch ein paar Plastikbomber verkaufen und nicht alles in höchstpeinliche Werbespots und Selfieaktionen verbraten.
 
Diese faulen Äpfel gehen mir schon lange sowas von auf den Sack. Ich kanns nicht mehr hören/lesen. Zum Glück habe ich nie was von denen gekauft. Sonst müsste ich mir noch Vorwürfe machen, dass ich diesen Schwachsinn mitfinanziert habe.
 
apple ist und bleibt ein saftladen....
 
wann versteht apple endlich das sie nichts mehr verkaufen weil sie seit anfang an das eine gleiche gerät raus bringen und nichts anderes. man muss dem kunden doch auswahl bieten und nicht ihn vor ein gerät stellen und sagen. "das eine gibt es, kauf es oder geh weg" ich könnte mir echt vorstellen das sie mit absicht nicht damit rausrücken das sie diese patente haben oder sonst was nur um danach so zu tun als wenn das schuld an ihren mieserablen verkaufszahlen wäre. kotzt mich langsam echt an alles.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles