4G: WiMAX macht großen Schritt auf sein Ende zu

Der Beschluss für die Abschaltung eines der größten WiMax-Netze überhaupt steht nun fest. Der US-Mobilfunkkonzern Sprint will die Infrastruktur zum Ende des Jahres 2015 hin komplett stilllegen. mehr... Smartphone, Motorola, Wimax Bildquelle: Marc Flores (CC BY 2.0) Smartphone, Motorola, Wimax Smartphone, Motorola, Wimax Marc Flores (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
immer schneller, anstatt mal für kapazitäten zu sorgen. bandbreite ohne traffic ist mit das nutzloseste was es gibt.
 
@Mezo: Hä? was ist das denn fürn Post. Mit der Bandbreite steigt aber mal ganz simple linear die Kapazität! Wie kommt man darauf, dass das nicht so ist?! Die Technik kann ja nichts dafür, dass die Mobilfunkanbieter so stark drosseln. Ich habe einen LTE Vertrag und habe erst heute wieder mit knapp 3 MegaByte/s eine Datei heruntergeladen. Mehr geht mit meinem Vertrag nicht. Das ist aber immernoch 3 mal schneller, als mir mein Kabelgebundener DSL anschluss daheim!
Edit: Also Kapazität ist im LTE netz ordentlich vorhanden. Habe nebenher noch eine Spotify Flat. Also der Traffic wird nicht angerechnet. Ich streame mit 320kb/s und da ruckelt und stottert nie etwas und jeder Song spielt sofort an, wenn ich ihn auswähle, als wäre dieser Lokal gespeichert. Da kommen im monat schon auch mal 3-4 Gigabyte zusammen.
 
@FatEric: Mezo hat schon recht. Die aktuell eventuell noch vorhandenen Kapazitäten rühren daher, dass LTE einfach noch von viel zu wenigen genutzt wird. Nutzt erst mal jeder LTE, wird es deutlich schwerer werden, hohe Geschwindigkeiten zu erzielen. Das erlebt man doch täglich bei UMTS/HSPA. Hier in Stuttgart hat man vor Jahrzehnten, als es noch wenige Autos gab, auch überall zweispurige Straßen (in jede Richtung) in der Stadt gebaut. Da dachte man auch noch, dass das reichen würde. Heute stehen täglich zehntausende Autos einmal morgens und einmal abends ewig lang im Stau. Was würde es jetzt bringen, wenn man jedem einzelnen von diesen Staugeplagten einen Ferrari geben würde? Sie wären höchstens so schnell wie einer in einem Käfer. Die Autos immer schneller zu machen bringt auch nichts, wenn die Straßen immer voller werden.
 
@Mezo: So hält aber das knappe Inklusive Volumen länger.
 
LTE ist deutlich langsamer und 3G.
 
@jediknight: Du hast offensichtlich noch nie LTE genutzt.
 
@FatEric: Du hast von Technik keine Ahnung.
 
Und wie viele Jahre wird es noch dauern bis man sich einen LTE Tarif leisten kann?
 
@happy_dogshit: Sind umgerechnet 30€ echt zu viel? mir ists das Wert. Man wartet wirklich kein bisschen auf eine Webseite. LTE ist hier inzwischen echt fast flächendeckend ausgebaut (ich wohne aufm Land) und in den 8 Monaten, seit ich den Vertrag habe, habe ich schon häufiger bemerkt, dass LTE ausgebaut wird. Ich habe jetzt inzwischen nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch am Wohnort LTE, was vorher nicht der Fall war. Und selbst UMTS ist im D Netz eine wahre Freude. Wer halt im EPlus netz oder O2 weniger bezahlt, bekommt das beim Surfen gnadenlos zu spüren.
 
@FatEric: Er meint nen richtigen Tarif den man auch 30 Tage im Monat nutzen kann
 
@-adrian-: Ich komme mit den 750MB hin. Ja das ist wenig, aber wenn man nur Webseiten und keine Videos abruft, reicht das für unterwegs. LTE hat für mich halt den Vorteil, dass wenn man LTE hat und das ist bei mir zu 80% inzwischen der Fall, man absolut problemlos im internet surfen kann ohne wartezeit. Ich war vorher bei O2. UMTS 5 Balken und noch ausreichend Highspeedvolumen und.... nichts passiert. Bei O2 hätte ich 10 GB frei haben können, das hätte mir nichts gebracht.
 
@FatEric: was bringt dir lte, wenn du diese bandbreite nicht brauchst, bzw. nutzen kannst? du hast das wort lte aufm papier stehen... glückwunsch. damit kann man wirlich etwas anfangen. für deinen nutzen ist selbst hsdpa zu overpowered.
 
@Mezo: Eine Infrastruktur mit besseren Kapazitäten. Kapazität weniger im Sinne von Bandbreite sondern eher im Sinne von Nutzerzahl.
 
@FatEric: o2 hat doch auch LTE! Vielleicht nicht flächendeckend aber bei mir in der Gegend läuft das super schnell
 
@FatEric: allerdings ich merke es jeden tag das eplus echt schlecht ist habe nur 28 mbits downspeed total langsam für 15 im monat mit 5gb viel zu teuer und nen ping von 30 ist echt übel. aber Eplus hat im 3g netz echt keinen speed das liefert mir die ach so schnelle telekom nie in meiner gegend. Die techn ick dafür heißt hspadc+
 
@timeghost2012: Wie man ironisch schreibt, üben wir nochmal.
 
@happy_dogshit: 35 Euro für LTE mit 2GB und All-Net-Flat finde ich jetzt nicht gerade teuer
 
@happy_dogshit: Die entscheidende Frage lautet: "Wie lange wird es dauern, bis es keine gesonderten LTE-Tarife mehr gibt?"
 
@pool: ewig wenn es nach den mobilfunkanbietern geht so kann man richtig kasse machen.
 
@timeghost2012: Ich hoffe jedenfalls, dass es einfach ab einem baldigen Zeitpunkt zum Standard wird. Vllt nicht unbedingt mit der maximalen Datenraten aber wenigstens die Infrastruktur an sich. Ich weiß nicht, ob es so einen Unfug auch bei der UMTS-Einführung gab...
 
@pool: gibts heute noch bei den 3 großen es gibt hspadc+ mit 42mbit im 3g netz aber ausser bei eplus lassen sich die provider diesen boost extra bezahlen.
 
total überflüssig. Ich Finde die Übertragung des Fernsehen auf so viel verschiedene Arten auch sinnlos. (TV: IP-TV,DVB-S,DVB-C,DVB-T). Mann könnte die Kapazitäten effektiver Nutzen...
 
@sanem: Konkurrenzkampf ist niemals "ÜBERFLÜSSIG"...
 
@rAHbbit: Einheitliche Standards an die sich alle halten schließen Konkurrenzkampf nicht aus.
 
Tolle Nachricht, gerade weil es hier nichts anderes gibt als Wimax und aktuell die Verbindung seit 8 Tagen tot ist weil der Anbieter die Rechnungen beim Bayrischen Rundfunk nicht bezahlt hat... :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check