Peter Molyneux zur Xbox One: Kinect ist ein "Witz"

Für Microsoft ist es vor allem auch der Kinect-Sensor, der seine Konsole Xbox One von der Konkurrenz PlayStation 4 abhebt. Die Branchen-Legende und Ex-Microsoft-Mitarbeiter Peter Molyneux hält Kinect aber für einen "Witz". mehr... Microsoft, Xbox One, Spielkonsole, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, Eingabe Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox One, Spielkonsole, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, Eingabe Microsoft, Xbox One, Spielkonsole, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, Eingabe Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Peter Molyneux beschreibt weiterhin, dass er die Microsoft-Konsole mit seinem Sohn wirklich ausgiebig getestet habe - mit sehr ernüchterndem Ergebnis: "Mein Sohn und ich sitzen da, sagen willkürliche Sachen (zu dem Gerät) und es funktioniert einfach nicht"." Nachdem ich in UK war, kann ich ihm genau sagen warum es nicht ging. Deren Dialekte sind schlimmer als die Deutschen.
 
@Knerd: Tja, Hochsprachen im Mündlichen sind halt eine Minderheit. Auch im Deutschen Sprachraum. Überflüssig ist das Ding mit und ohne Dialekte.
 
@Friedrich Nietzsche: Überflüssig sicher nicht, hab noch Kinect 1 und es ist echt nett :) Zu den Sprachen, es gibt keinen Teil von DACH wo Hochdeutsch gesprochen wird, nicht einen.
 
@Knerd: Klar ist es echt nett. Die Wii ist auch echt nett. Und diese ganzen Fitness-Armbänder und Smartwatches sind erst recht nett. Verhindert trotzdem nicht, dass das ganze Zeug nach wenigen Monaten ungenutzt in der Ecke liegt. Zudem will ich beim Zocken vorm Fernseher den Hampelmann machen, besonders nicht nach Feierabend. Mich betrifft es zwar sowieso nicht, aber ein Spiel, das Kinect voraussetzt, würde ich mir niemals kaufen.
 
@Friedrich Nietzsche: Ich habe diverse Kinectspiele und ehrlich gesagt, es macht echt Spaß. Nur den Platz habe ich aktuell leider nicht :(
 
@Knerd: ahja, und weil du immernoch das Kinect1 hast ist es damit für die ganze menschheit wertvoll?! was ist denn das für ein Argument? ich hab auch noch die ersten clark boxen, die sind trotzdem scheisse... bei einem kollegen hab ich das tolle kinect one ding gesehen und es funzt nix. wenn man sich unterhält blinkt immer oben links das symbol auf, dass die xbox zuhört. das nervt voll und wenn man einen dieser komischen befehle sagt, dann muss man es drei - vier mal machen bis das gerät überhaupt iwas checkt.
ich sage nicht, dass die xbone generell scheisse ist, aber das kinect und die sprachsteuerung hätten die sich schenken können.
 
@poplock: Hab ich das irgendwo gesagt? Bei mir funktioniert das ganz gut, das ist alles was ich gesagt habe.
 
@Knerd: Ich hörte in Hannover soll das der Fall sein
 
@DatAlien: Ich arbeite in Hannover, lebe in Hildesheim und ich versichere dir, nein, ganz klar nein :D
 
@Knerd: Bei der Windows Spracherkennung war es sei Vista so, dass man diese erst einmal Konfigurieren konnte, also einen Text sprechen konnte. Somit hat die Spracherkennunge die Lexem-Phonemzusammengehörigkeiten gelernt. Im weiteren Gebrauch der Spracherkennung wurde das System stabiler. Zudem ist es nachgewiesen, dass Dialekte eine robustere Spracherkennung gewährleisten, gerade weil die gesamte Sprache einer geringeren Variation unterliegt. Ich geh einfach mal davon aus, dass es am Befehlssatz bzw. an der Verstehnskomponente der XBOX liegt. Dass ist genau das was in der Sprachwissenschaft die größte Schwierigkeit ist.
 
Man muss kein Hellseher sein um zu Wissen, das es definitiv so ein Bundle ohne Kinect geben wird und ich warte darauf ;)
 
Tja, vielleicht sollten sie statt der "willkürlichen Sachen" mal die definierten Sprachbefehle verwenden, dann funktioniert das auch. Die Spracherkennung arbeitet bei mir einwandfrei und lässt sich selbst durch "künstliche Sprachfehler" wie übertriebenes Lispeln oder den "Paul Panzer-Zischer" nicht aus der Ruhe bringen. Ich kann also nicht nachvollziehen, was er da mit seinem Sohn macht. Und die TV-Funktion kommt ja. Sie wird gerade mit einigen ausgewählten Xbox Live-Mitgliedern getestet.
 
für mich ist nicht nur die Kinect ein witzt sondern die ganze Xbox one,
!PS4 FTW!
 
@Commander Böberle: Sehe ich genau anders, Troll. ;)
 
@Yukan: du willst mich doch nur trollen^^
 
@Commander Böberle: Eure Unter-Konsolen sind dem Über-PC doch eh unterlegen... :D
 
Ach Herr Molyneux. Das wievielte Mal laesstert er nun gegen ein Produkt seines ehm Arbeitgeber? Der Mann hat genau 3 Spiele gemacht, die ich toll finde... und daneben zu viel Müll. Seit The Movies (welches enormen Potential hatte!) ist er nurnoch peinlich. Wenn Kinect für ihn ein Witz ist, dann soll er mal eine Möglichkeit finden, es sinnvoll zu nutzen - das ist sein Job! Mittlerweile steuere ich kaum durch das Dashboard mit dem Controller. Eine Party andocken funktioniert in 0,65 Sekunden, er das mit Controller nachmachen will, soll es mir zeigen. Am 11.04 hole ich mir mit Kinect Sports Rivals mein erstes Only-Kinect Spiel für die One und ich fand die Vorgaenger davon schon gut.
 
@DARK-THREAT: Da stimme ich mal voll und ganz zu... der Kerl ist auch leicht mediengeil. Kenne seine Versprechungen und Vorhersagen schon seit den 90ern aus PC-Games und Co. und schon damals war er peinlich.... er sollte wirklich etwas kürzer treten.
 
@DARK-THREAT: Der wechselt doch seine Meinung öfter als ich meine Unterhosen. https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=BXVwwOKlRDI
 
Kommt mir ein klein wenig "nachtretend" von der ehemaligen Computerspieleikone Peter vor.

Einer, der immer für alternative Spielideen gelebt hat, von alternativen Designs, hat ein Problem mit Gesten- und Sprachsteuerung? Zieht sogar dagegen zu Felde? Sorry. Da ist wohl jemand frustriert mit dem falschen Bein aufgestanden. Frustriert weil er selbst seit Jahren nichts mehr zustande bringt und nun ein wenig auf seinem Ex-Arbeitgeber herumhackt.

Was war sein letztes eigenes WIRKLICH innovatives Projekt? Black&White? Oder doch eher Dungeon Keeper? Vielleicht ja aber auch das 1994er Syndicate?

Entschuldigt, aber die Kritik kann ich nicht ernst nehmen. Er wird mit dem System einfach nicht zurechtkommen, ihm fehlen die Ideen. Und deshalb scheint er immer wieder dagegen treten zu müssen.
 
Ich hab ja nichts gegen die XBox, aber MS ist nun mal nicht wirklich bekannt für durchdachte Konzepte.
 
@Skidrow: Also das Konzept der One ist besser als dies der Konkurrenz. Konzept ist nicht gleich bessere Hardware. Mal schauen wie es aussieht wenn die One auch Cortana erhält.
 
@Edelasos: Das Konzept der One ist nicht besser sondern mutiger. Ob es besser ist kann man an der Resonanz ablesen, und die ist zur zeit noch ernüchternd.
 
@master_jazz: Die Resonanz ist bei beiden Konsolen ernüchternd. Das Hauptproblem ist, das es zurzeit noch keine Kinectgames gibt. Die Konsole soll ja für die Zukunft sein, da ist es manchmal besser, dinge zu tun die vielleicht erst in 1-2 Jahren richtig interessant werden. Der Vorteil: Eine Grosse Reichweite. Kinect 2 muss sich jedoch noch beweisen. Da gebe ich dir recht.
 
Also meine One versteht mein Hochdeutsches Schweizerdeutsch sehr gut :)
 
@Edelasos: "Ecksbockx einschalten, odr?" ;)
 
@Dr. Alcome: So schlimm nun auch wieder nicht ;) / Hoffe jedoch das die Sprachsteuerung unter Cortana nochmals extrem besser wird.
 
@Master_Jazz und Edelasoa wo ist denn bitte die Resonanz ernüchternd? Beide Konsolen verkaufen sich sehr gut. Im Vergleich zur 360 hatte sich die One im Februar um über 60% besser verkauft als die 360 im gleichen Zeitraum. Die PS4 liegt ja bekanntlich sogar noch vor der One. Ich denke, grade mit Blick auf die Kritiken im Vorfeld, können sich Sony und MS wohl freuen. Auch weil MS diesmal wohl nicht mal draufzahlen muss ^^.
 
@Beenthere: Die Frage ist: Wie viele Konsolen "mehr" würde MS verkaufen, wenn A) Kinect nicht fester Bestandteil wäre und B) der Preis deswegen bei 399,-€ liegen würde? (und man lieber vielleicht in besseren Speicher und Grafikchip investiert hätte?) Für die Sprachsteuerung braucht man kein teures Kinect, das hätte man auch mit einem eingebauten 5$ Micro am Controller erledigen können)
 
@Cornelis: Liegt der Preis nicht schon bei 449€ inklusive(!) Spiel und Kinect? Das wäre dann zumindest günstiger als die PS4.
 
@hhgs: 1. Bei Amazon steht das Titanfallbundle bei 499,-. 2. Das Spiel liegt als DLC bei. 3. Die One sollte auch günstiger sein als die PS4. Schließlich hat sie die schlechtere Hardware.
 
Für Games ist es ein Witz.
 
Ob Kinect ein Witz ist oder nicht möchte ich nicht beurteilen aber mir kommts so vor als würde der gute Herr Branchen-Veteran mit provokativen Aussagen immer wieder versuchen von seinen eigenen Misserfolgen der letzten Jahre abzulenken. Was hat er nicht alles versprochen... So viel Innovation und Kreativität. Und was ist daraus geworden? Ich hab mal viel von ihm gehalten aber jetzt ist er auch nicht mehr als er über Kinect sagt: ein Witz
 
@k1rk: Vielleicht versucht er in den Medien zu bleiben? Wenn die Presse nicht alles aufgreifen würde und ihn einfach reden lassen würde... :)
 
was wurde aus *project milo*? jetzt hätte peter die chance seine visionen umzusetzen. kinect funktioniert. 100%? nein, aber nahezu.
 
Naja ich hab meine Xbox One auf Englisch eingestellt...und die versteht fast jeden Sprachbefehl auf Anhieb! Ich weiß ja nicht, was er falsch macht, aber vielleicht sollte er mal seine Sprachbefehle auch wirklich auf diese reduzieren und der Xbox selber auch keinen Vortrag halten^^
 
Peter Molyneux? Da kann ich mir nur an Black & White erinnern... Wann war das? Im letzten Jahrtausend, oder?
Hatte das nicht so eine innovative Gestensteuerung für zaubersprüche? Da könnte er ja vielleicht mal eine Version rausbringen, die das Potenzial der Kinectsteuerung ausnutzt, statt sich mit solchen Phrasen in die Medien zu bringen.
OK, in Europa ist es mit der TV Integration (noch) nicht weit her, und wenn er dann mit seinem Bub irgendwelches willkürliches Zeug in die Kinect nuschelt.. was erwartet er?
So, genug geraged :-)
 
"Mein Sohn und ich sitzen da, sagen willkürliche Sachen (zu dem Gerät) und es funktioniert einfach nicht" - vielleicht sollten die Engländer auch mal richtiges Englisch lernen! :P Die Leute versteht man kaum...
 
Alles ganz ganz schlimm. Einmal die News selber. Molyneux der angeblich immer weltweite Aufmerksamkeit genießt und von Autor als Gott hochgehoben wird. Wer molyneux ein bisschen verfolgt weiß, dass er dem Mund immer sehr voll nimmt. Sein fable ist das beste seit geschnitten Brot. Curiosity wird die Welt verändern. Und das neue populus, godus brillant und einzigartig sein. Sieht man sich die Ergebnisse an sind sie eher ernüchternd. Die Kinect Ansich ist nicht scheisse. Ich halte sie nur für den vollkommen falschen Weg. Und so wie Sprachsteuerung eingebaut ist wird sie nie vom Massenmarkt angenommen werden. Der Weg sprachbefehle auswendig zu lernen damit einen. Die Maschine versteht ist nicht der Weg der Erfolg haben wird. Machen andere mit Siri und Co aber auch nicht besser. Deswegen ist aktuell Sprache auf der One mehr schein als sein. Sprache wird sich erst dann richtig durchsetzen, wenn ich mit der Maschine in natürlicher Sprache reden kann und diese in der Lage ist den Kontext zu verstehen. Bis dahin ist alles andere kinderkacke. Egal ob Kinect, Siri, smart tv, oder Amazon Fire und Co.
 
Xbox One zum Peter: Molyneux ist ein "Witz"
 
Die Kinect wird sicher noch für was anderes noch nicht angekündigte benötigt werden können, wie der virtuelle Projektor Browser oder illumiroom, die Kinect tastet für den Projektor den Raum ab, damit der Projektor Bildschirmbestandteile virtuell im Wohnzimmer verteilen bzw. aufteilen kann. Hierzu müsste sich der Kunde nicht noch extra Zubehör kaufen, da die Kinect Standard ist und auch unabhängig von dem Projektor Aufgaben ableistet. Der Projektor kann dadurch günstiger als separates Device verkauft werden. Auch ein Zusammenarbeiten mit Forzatela wäre durchaus denkbar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte