Google: Datenbrille Glass soll bald in Firmen landen

Google schreitet mit immer größeren Schritten auf einen offiziellen Markstart seiner Datenbrille Glass zu. Jetzt wurde bekannt, dass man vor allem auch Unternehmen als wichtige Zielgruppe ins Visier nehmen will. mehr... Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Arzt, Operation Bildquelle: Leland Kim Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Arzt, Operation Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Arzt, Operation Leland Kim

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sicher so "erfolgreich" wie die Video-Telefonie, die seit ihrer Erfindung nicht in die Hufe kommt. Es gibt Dinge, die will niemand. Sollte man seitens der Industrie auch mal anerkennen.
 
@Alter Sack: Wenn ich mir z.B. Skype anschaue, wird "Videotelefonie" doch "eigentlich" recht gerne genutzt. Es scheint lediglich eine Frage des Preises zu sein, der leider nicht immer ganz so günstig ist und da muss man auch bedenken, dass Unternehmen auch gerne mal Einsparungen vornehmen...
 
@Alter Sack: In Konferenzräumen der Firmen wird Videotelefonie häufig verwendet! Ob die "Daten-Sammler-Brille" hier jemals Erfolg hat, hängt wohl von der jeweiligen Firmenpolitik ab. So werden in machen Unternehmen weder Kameras noch Mobilfunkgeräte geduldet ...
 
@Alter Sack: unsere große Video-Telefonkonferenz-Anlage hat fast 40.000€ gekostet und ist normalerweise 3 Wochen im Voraus ausgebuch. Für Firmen ist das eine massive Einsparung gegen Vor-Ort-Meetings.
 
Da stehen doch inzwischen riesen Monitore rum, die auf Spracheingaben/Touch & Co. reagieren. Da lenkt doch so eine Brille eher ab, oder?
 
Industriespionage 2.0? :O
 
Sicherlich nützlich während einer Operation Daten angezeigt zu bekommen.............Ups, war das gerade eine Arterie?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!