WhatsApp-Mobilfunktarif ist nun offiziell gestartet

Die bereits durchgesickerte Kooperation zwischen dem populären Messenger WhatsApp und dem deutschen Mobilfunkbetreiber E-Plus wurde heute auch von offizieller Seite her bestätigt. mehr... Logo, Messenger, whatsapp Bildquelle: WhatsApp Internet, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Internet, Chat, whatsapp, Kurznachrichten WhatsApp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nette Idee aber viel zu spät. Der Zug fährt langsam für WhatsApp ab.
 
@zivilist: was man auch an den zunehmenden userzahlen sieht .. auch die übernahme durch facebook konnte anscheinend nicht das wachstum von whatsapp beeinträchtigen
 
@Balu2004: Sagt WhatsApp ... nichts überprüfbar, auch nicht wieviele wirklich aktiv sind. Kannst dir ja mal überlegen, wenn die echten Zahlen von WhatsApp auf den Tisch kommen, ganz schnell würde die Aktie von Fratzebuch einbrechen, also steigen die Userzahlen von WhatsApp natürlich und zwar immer ...
 
@karacho: Genauso kannst du nicht belegen das es nicht stimmt. Auf beiden seiten dummes geschwätz. Ich kenne niemanden der Whatsapp verlassen hat.
 
@picasso22: Siehst du, ich dagegen kenne genügend die Whatsapp nicht mehr nutzen. Da die aber nur die App vom Smartphone gelöscht haben, gelten die weiterhin als Nutzer bei Whatsapp. Du solltest der Realität ins Auge sehen: Alle Facebook Dienste werden immer "geschönte" Nutzerzahlen präsentieren, wenn nicht gibt's einen Aktien-Kursrutsch. Und das kann sich der Laden nicht erlauben.
 
@karacho: nur das sie immer von aktiven Nutzer sprechen......
 
@karacho: ich kenne 10 Leute, die ne andere App genommen haben - mittlerweile sind davon 8 zurück gekehrt weil einfach kein Schw* in den anderen Netzen vertreten ist. Die Nutzerzahlen von FB werden von den US Behörden überwacht, da ansonsten die Listung an der Börse gar nicht zulässig wäre.
 
@Balu2004: weil Whatsapp in allen Ländern wächst und beliebter wird, vor allem wo Whatsapp nicht, Facebook aber sehr wohl bekannt war. Nur die Deutschen wollen wieder für 1-2 Jahre ihre eigene Suppe kochen bevor sie eh wieder zurück wechseln.
 
@zivilist: In welche Richtung fährt er denn, Ana..äh Zivilist?
 
@Skidrow: in die Sackgasse mit dem Geschäftsmodell....oder Kopfbahnhof, wenn man so will.
 
@zivilist: Verstehe ich nicht.
 
für 10€ eine Sim-Karte, die nur auf WhatsApp beschränkt ist und der Rest bezahlt werden muss, wo es von Discountern teilweise echte Flats mit geringem Traffic für 20€ gibt halte ich für überflüssig
 
@superfun: 20€!? lol. guck ma k-cassic mobil oder lidl mobil^^
 
@superfun: Das ist wirklich albern jede Netzclub, Alditalk, lidl oder McSim Karte bietet mehr Leistungen für weniger Geld an... Anstatt sie einfach zu ihren normalen Tarifen für 5 Euro oder so extra ne Whats App Flat anbieten. Ich dachte eher das sowas kommen sollte
 
Maaaaaachs juht Netzneutralität :(
 
@Glowbewohner: Warste paar Minuten schneller! Seh ich genauso!
 
Das fällt doch auch wieder in die nicht vorhandene Netzneutralität, nur eben auf das Mobilfunkdatennetz. Greifen da hier keine Regelungen? Bei der Telekomdrossel und der VOD Ausnahmeregelung gabs doch auch son riesen Geschrei... Die Leute sind hier doch bloß von Anfang an auf die richtige weise hörig gemacht worden mit den Volumengrenzen. Jetzt finden das alle "Woah E-Plus gibt uns extra WhatsApp Traffic". Aber eigentlich wirste hier doch nur verarscht...
 
powered by NSA :)
 
Alter Schwede. 24 Cent pro Megabyte... Das ist ja Wucher! Ist ja fast wie vor 10 Jahren. Ich kann nur wirklich JEDEM von diesem Tarif abraten. Ein Smartphone funkt ständig nach Hause. Ob Android, iOS oder WP8. Da fallen ständig irgendwelche daten an. Und die mobilen Daten nur für Whatsapp freizuschalten, geht meines wissens nicht so ohne weiteres.
 
@FatEric: 24 cent pro 3g Mb das nenne ich mal billig das ach so tolle Vodafone nimmt da nen euro
 
"Weiterhin können Datenverbindungen genutzt werden, wobei jeweils 24 Cent pro Megabyte Durchsatzvolumen berechnet werden."
Da muss man aber ganz schön aufpassen, das nicht noch Hintergrunddienste Verbindungen aufbauen bzw. Updates herunterladen...
 
@Overflow: Jo, da ist das WhatsApp-Update teurer als die Jahresgebühren - bei 13MB á 24 Cent = 312 Cent = 3,12 Euro.
 
Hmm bei mir sinds gerademal 20 MB die ich jedenmonat bei Whatsapp brauche...
 
@fabian86: Da braucht man einen Kumpel, der jeden Tag entweder Videos oder "lustige" Bilder schickt ... da ist man schnell bei 20 MB am Tag.
 
@AndyToolshed: Ist ja nicht so, dass es noch wlan gibt und whatsapp explizit die Einstellung bietet, videos nur über Wlan zu beziehen.
 
@AndyToolshed: Ist ja nicht so das ich das nicht hätte :-D Videos lade ich generell nur im Wlan und Pics sinds bei Whatsapp so dermassen klein das dies garnicht auffällt...
 
Die WhatsApp Sim kann nichts was andere nicht auch können. Teuer und uninteressant
 
was ist an dem tarif nun so besonders um ihn revolutionär zu nennen? lol...
 
@Mezo: Er is teuer
 
Hmm fällt mir gerade ein, zielen die auf das VoIP von Whatsapp ab das noch kommen soll?
 
@fabian86: Anscheinend. Sonst wäre der Tarif absolut unnötig und nicht durchdacht. Aber selbst dafür ist das Timing schlecht =D
 
Wieder überteuert und ein Versuch Im Mobilfunkmarkt mitzumischen. Es gibt Allnet Flats für 20 € mtl womit man keine Einschränkungen hat. Wozu soll man das also buchen?
 
Schwachsinniges Angebot.
 
Das Angebot richtet sich wohl an Kiddys die meinen hier was besonderes zu kaufen nur weils von WhatsApp ist. Ich sehe da nicht wirklich einen Sinn drin
 
Auch kostenlos: https://www.netzclub.net/sponsored-surf-basic/
 
Ich muss sagen so langsam geht mir der WhatApp Hype gründlich auf den S...K
 
abgesehn davon das man über whatsapp eh kaum datenvolumen hat. ist der tarif sogar ziemlich schlecht wenn ich so an die angebote von letzer woche denke 300/300/300 für effektiv 6 € und das war nicht im eplus netz sonder vodafone. naja. seis drum das wird genau so populär wie diese ganzen lebensmittel tarife
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter