Verkaufsstopp: Nest zieht Rauchmelder zurück

Das US-Unternehmen Nest muss den Verkauf ihrer App-gestützten Rauchmelder einstellen. Das erst vor kurzem von Google aufgekaufte Startup reagiert damit selbst auf Sicherheitsprobleme mit einer Abstellfunktion. mehr... Google, Nest, Rauchmelder Bildquelle: nest Google, Nest, Rauchmelder Google, Nest, Rauchmelder nest

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das ist ein typisches US-amerikanisches Problem. Wenn ich wach genug bin um den Melder "auszuwinken", kann ich auch den Rauch wahrnehmen. Und Rauchmelder sind primär dazu da, dass ich wenn ich schlafe oder nicht im selben Raum bin gewarnt werde.
 
@steffen2: Es geht darum, dass du durch Gesten das Ding komplett deaktivieren kannst. Wenn du es also unwissentlich deaktivierst, schlägt es bei Rauchentwicklung nicht an. Warum man das so überhaupt konstruiert ist mir hingegen schleierhaft.
 
@RebelSoldier: Weil es gerade nachts extrem schrecklich ist, bei einem Fehlalarm die Leiter zu suchen und den Rauchmelder abzumachen ;).

Allerdings sollte man den definitiv nicht mit sowas komplett deaktivieren können.
 
@sebastian2: wir waren mal im Urlaub und mein Sohn 3 Jahre machte Mittagsschlaf als so ein Rauchmelder los´ging das war ein Geschrei und generve bin kaum an das Gerät gekommen. Im meiner Verzweiflung, eher Wut, habe ich es komplett aus der Decke gerissen! Daher finde ich die Idee nicht schlecht es mit eine Geste zu deaktivieren aber wie immer gibt es auch Nachteile wie man sieht.
 
@RebelSoldier: das wird nicht komplett deaktiviert. Da steht "... This could delay an alarm going off if there was a real fire ..."
 
@steffen2: Ich habe mich auf den dritten Absatz des Artikels bezogen.
 
@RebelSoldier: "Warum man das so überhaupt konstruiert ist mir hingegen schleierhaft." - Das verstehe ich auch nicht. Zumal es eine ganz einfache Lösung gibt! - Erst wenn der Alarm ausgelöst wurde wird auch der Bewegungsmelder aktiviert! - Sprich man kann das Teil nur dann "auswinken" wenn es auch "lärmt".
 
@steffen2: Nein, das ist ein sehr ernsthaftes, grundsätzliches Problem, welches das Produkt definitiv unbrauchbar macht, denn es kann seine Sicherheitsfunktion nicht mit der technisch möglichen und notwendigen Zuverlässigkeit erfüllen, zumindest nicht mit der derzeitigen Firmware.
Ehrlich gesagt ist das peinlich, denn so etwas hätte schon bei der Konzeption auffallen müssen.
 
Frage mich auch, warum man das Ding überhaupt ausschalten können muss, und dann so einfach. Ein Rauchmelder sollte immer betriebsbereit sein, da braucht es eigentlich keine Appsteuerung und keine Bewegungsmelder zum Deaktivieren......... maximal ein Weiterleiten im Alarmfall per App erscheint mir sinnvoll. Alles andere jedoch nicht.
 
Gehören Rauchmelder jetzt auch zur "Ganzen Welt der IT"?
 
@hhgs: Normale Rauchmelder nicht. "Intelligente", App-Gestützte Rauchmelder würde ich schon sehr wohl dazu zählen.
 
@hhgs: Da es zum großen Themenkomplex "Home automation" zählt schon... ;)
 
@hhgs: Das geht mit Strom also isses IT
 
@Sturmovik82: Das Nervensystem läuft auch mit Strom. Ist Medizin jetzt auch IT?
 
@metty2410: Hier auf WF ist bald alles IT, was nicht bei 3 aufm Baum is (man denke an die Kondomstory). Das Nervensystem hat ja noch am ehesten was mit IT zu tun, ist ja der Mikroelektronik nicht unähnlich.
 
In Deutschland ist Nest Protect doch eh nicht zugelassen oder täusche ich mich da? (nicht VdS-geprüft nach DIN EN 14604)
 
@otzepo: "Als nächstes Stand die Expansion nach Europa an, in Großbritannien ist das Thermostat seit kurzem offiziell erhältlich" - also gibt es ihn noch nicht. So eine Prüfung ist allerdings schnell erledigt und da rutscht auch Schrott mit durch - siehe die bekannten Silikonimplantate aus Frankreich.
 
Wäre es nicht einfacher gewesen die Gestenerkennung nur dann zu aktivieren wenn schon Alarm gegeben wird? Es geht doch darum einfacher den Lärm loszuwerden wenn man schon aufmerksam geworden ist.
 
@klaus4040: Ja, ganz einfach! Schlicht die Stromversorgung des Bewegungsmelders parallel zur Sromversorgung des Beepers klemmen! ;-) Dann geht der Bewegungsmelder nur dann an, wenn auch der Alarm angeht!? ;-) Und schon kann man das Teil nur dann "ausfuchteln" wenn es auch lärmt. - Der wohl dämlichste und peinlichste Konstruktionsfehler eines vermeintlichen Hightech-Systems den ich je gesehen hab! ;-)
 
Qualitätskontrolle: FAIL! Setzen 6!
 
Haha, das ist cool. Wenn das Ding im Wohnzimmer hängt und wir sind am Kinect spielen, geht das Ding immer an und aus...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen