EU-Parlament sagt: Netzneutralität ja, Roaming nein

Die Lobby der Telekommunikations-Konzerne hat heute vor dem Europäischen Parlament eine Niederlage einstecken müssen. Die Netzneutralität bleibt grundsätzlich erhalten und Roaming-Gebühren werden abgeschafft. mehr... Eu, Europa, Europäische Union, Parlament, Flagge Bildquelle: Wikimapia Eu, Europa, Europäische Union, Parlament, Flagge Eu, Europa, Europäische Union, Parlament, Flagge Wikimapia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt muss nur noch im EU-Ministerrat alles gut gehen; nur zur Klarstellung: EU-Ministerrat = Jede Regierung jedes EU-Mitgliedsstaats - 28 an der Zahl - schickt einen oder mehrere Vertreter an einen Verhandlungstisch. Die Bundesregierung (CDU/CSU + SPD) hat sich in ihrem Koalitionsvertrag für Netzneutralität ausgesprochen. Wir dürfen gespannt sein, ob unsere Bundesregierung hierauf im EU-Ministerrat Taten folgen lässt, indem
sie dort für den Beschluss des EU-Parlaments stimmt. Nachdem die Bundesregierung sich bei der Abstimmung zu Genmais dort jüngst enthalten hat - und das

• obwohl in ihren Wahlprogrammen ein Bekenntnis zum GMO-freien Europa stand (GMO = genetisch veränderter Organismus)
• obwohl im Koalitionsvertrag ein Bekenntnis zum GMO-freien Europa stand
• obwohl 80 % der deutschen Bevölkerung for ein GMO-freies Europa sind

- was zur Folge hatte, dass Genmais letztendlich in der Summe doch in der EU zugelassen wurde, kann man sich da ja nicht so sicher sein...
 
Roaming weg ... AllnetFlat dann 150€ ... schau ma mal ;-)
 
@TeamST: jo, irgendeine Spitzfindigkeit wird denen schon einfallen um ihre entgangenen Einnahmen wieder reinzuholen
 
@TeamST: wenn das dazu führt, dass sich Leute keine Flats kaufen und sich beim Telefonieren wieder kurz fassen so wie früher, dann bin ich mir noch nicht sicher, ob ich damit all zu unglücklich wäre.
 
@TeamST: Super wäre noch, wenn das Providerrouting wegfällt und jedes Handy mit jedem Anbieter mit jedem Mast kommunizieren kann.
 
@TeamST: Dann holste dir deine Flat halt im Ausland :)
 
@-adrian-: wenn das so kommt eh ... Österreich ... gleich mal 50% billiger bei T-Mobile - und bin quasi schneller in AT in nem Handyshop als in DE ;-)
 
Dann wird es wohl demnächst sehr viele "Spezialdienste" geben... worüber die sich also freuen, kann ich nicht ganz nachvollziehen.
 
Danke EU Parlament, damit wird die Drossellkom wieder auf den Netzausbau ausgerichtet, ohne sich die Rosinen (Wertigkeit der Durchleitung) der Daten herauspicken zu können. Wenn Ihre dienste eben nicht Priorität haben bleib nur der Ausbau um eine Stärkere Last zu bewältigen.
 
Wie schaut das aus bei Diensten wie Entertain? Da ich ja für Entertain freiwillig mehr zahle.
 
@Knerd: Ich kann jetzt zwar nicht mit Gewissheit sagen, dass es nicht noch andere technische Spitzfindigkeiten gibt, aber bei Entertain ist das normalerweise so, dass ein gewisser Bruttobetrag deiner Entertain-Leitung speziell für Entertain reserviert wird. Für HD-Sender glaube ich 5 MB/s pro Stream (afaik sind 2 Streams normalerweise möglich: 1x anschauen, 1x Aufnahme, in Summe also 10 Mbit/s, so lange der Reciever eingeschaltet ist bzw. am Strom hängt). Ob allerdings das QoS im Router das einzige Qualitätsmerkmal bei Entertain ist, weiß ich leider nicht (sprich: ob nicht tatsächlich eine Priorisierung der Entertain-Daten vorliegt).
 
@RebelSoldier: Thx, jup, zwei Streams sind richtig. Wollte neulich zwei Dinge parallel aufnehmen, ging leider nicht :(
 
@RebelSoldier: mit 50 mbit geht da mehr ich kann zwei hd aufnahmen starten 2 sd und 1 hd oder sd schauen.
 
@RebelSoldier: Ja IPTV ist bevorzugt und wird auch per VLAN getrennt. Vorteil fällt mal das Internet aus kann man noch fernsehen.
 
@Knerd: Ein Dienst wie Entertain funktioniert auch wenn dessen Daten nicht bevorzugt werden. (Also theoretisch - in der Traumwelt in der man die Bandbreite von der Telekom bekommt die man bezahlt).
 
Wie heißt die Seite, bei der man die Abstimmungen der Einzelnen Abgeordneten sehen kann? Bei abgeordnetenwatch.de kann ich nur die aus Deutschland sehen. Thx :-) EDIT: www.votewatch.eu? Aber wie heißt der upcoming report davon? http://www.europarl.europa.eu/sed/reports.do
 
Ich hoffe das kommt alles durch mit dem Wegfall der Roaming Gebühren. Das ist nicht nur komfortabler für die Bürger der EU sondern bringt Europa bzw. alle EU Mitgliedsstaaten ein Stück enger zusammen und schafft ein wachsendes Gemeinschaftsgefühl welches gut für eine stabile Wirtschaft ist. Ich sehe nur positives in dieser Entwicklung. :)
 
@Jogibär: Naja.. das ist aber die Denkweise der Deutschen. Ich kenne viele Personen aus anderen europäischen Ländern. Keiner würde sich je als "Europäer" bezeichnen. Auch die dortige Jugend nicht. Wirtschaftlich gesehen, ja (also die Währung kam gut an und auch sonstige wirtschaftliche Vorzüge).

Aber ich bezweifle dass ich jemand erleben werde, dass alle Menschen innerhalb der EU sich als Europäer ausgeben, anstatt Italiener, Franzose, Briten (naja die schon eh nicht :-), etc )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen