iOS-Versions-Switch: Umbooten auf dem iPad

Kurz nachdem er mit einem iOS 7.1-Jailbreak auf sich aufmerksam gemacht hat, zeigt der unter dem Namen Winocm bekannte 17-jährige Hacker aus den USA, wie man verschiedene iOS-Versionen auf einem iPad realisieren kann. mehr... Hacker, Zahlen, grün Bildquelle: Brothersoft Hacker, Zahlen, grün Hacker, Zahlen, grün Brothersoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...nur erfahrenen Hackern..." - Ich kann DDoS-Attacken auslösen - damit bin ich nach allgemeiner News-Seiten-Recht-Sprechung ein Hacker, somit sollte ich das schaffen! *iPad-Such*
 
@dognose: da steht erfahrener Hacker, also solltest du auch schonmal den einen oder anderen DDoS durchgeführt haben ;) Egal, viel Spaß beim bricken.
 
dieses usb kabel oder was auch immer... ist das diese apple qualität von der alle reden? konnte das ganze video nur auf das kabel schauen
 
@Mezo: Brüll! :D
Habe es erst gar nicht gesehen.
 
@Mezo: die Kabel von Apple sind nicht wirklich gut. Habe hier eins mit Kabelbruch nach einem Jahr, bei einem Freund genau das gleiche. Das war leider schon immer so. Würde mir auch nie ein Originalkabel nachkaufen. Dafür ist der Lightning Stecker finde ich deutlich besser als microUSB.
 
Jetzt aber mal die ganz böse Frage: Wofür?
 
@Rainbow Warrior: So bös find ich die Frage gar nicht! Ich könnte mir, unter bestimmten Bedingungen, das Interesse an einem Downgreat vorstellen. Ich könnte mir auch noch so wahnwitzige Dinge vorstellen wie zusätzlich zu iOS, Android, WinRT, oder was auch immer auf dem Teil zum laufen bringen zu wollen! Aber drei iOS-Versionen??? Den verstehe ich nicht. - Fällt wohl unter die Kategorie "sinfreihe Machbarkeitsstudie"!?
 
@OPKosh: hehe seh ich auch so, eine
sinnfreie Machbarkeitsstudie verursacht durch Langeweile und Unlust was vernünftiges zu arbeiten, oder einfach zu viel Freizeit (das vergeht automatisch wenn er mal Familie/Kinder hat) ;-) ...
Ne Scherz beiseite, ne alte iOS Version wird sich sicher keiner mehr installieren wollen, wenn ein Android, Windows oder Linux auf nem iPad zum Laufen gebracht werden, dann kann man dem Tüftler zwar gratulieren, trotzdem wird kaum jemand Android auf ein iPad packen, denn wer ein Android Tablet haben will bekommt das gleich mit vorinstallietem Android ;-) schon wesentlich günstiger als ein EiPad ...
Und mehrere OS auf einem Gerät machen sowieso keinen Sinn, weil adurch viel zu viel Speicher verloren geht und der vor allem bei iPad und Co ja nicht erweiterbar ist.
 
Anstatt das ganze zu nutzen, um da mal ein vernünftiges System draufzupacken, installiert der Typ drei Versionen des selben Mists. Sehr sinnvoll...
 
@TiKu: Welch sinnfreier Kommentar!
 
@Bruba: Du musst aber zugeben: nicht wirklich sinnfreier als das eigentliche Thema der News...
 
Jailbreaking nervt, schreibt er. Wo er recht hat, hat er recht.
Warum tut man das? Weil man es kann, mehr nicht.
Ich kauf mir ein iPad und will mir dann ein Android oder Win draufpacken. Geht's noch?
Das hätt ich auch billiger haben können. Man sollte sich doch vor dem Kauf im klaren sein welches System man will.
 
@crashpat: Wieso, der packt sich da doch gar kein Windows oder Android, sondern 2 ältere iOSe drauf, dann hat er quasi 3 iPads zum Preis von einem. ;)
 
Wofür soll der Quatsch gut sein? Ich habe immer die neuste Version die mit untethered Jailbreak läuft. :o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich