WebOS-Fehlschlag kostet HP weitere 57 Mio. Dollar

Die damals überraschende Aufgabe der Entwicklung des mobilen Betriebssystems WebOS kommt den US-Computerkonzern Hewlett-Packard noch einmal teuer zu stehen. Nach einer Sammelklage muss das Unternehmen nun 57 Millionen Dollar an Aktionäre zahlen. mehr... Hp, Hewlett-Packard, Webos, Palm Bildquelle: HP Hp, Hewlett-Packard, Webos Hp, Hewlett-Packard, Webos HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
...war absehbar,verstehe nicht was die gegen android haben?..
 
@sanem: webOS schon mal benutzt? Ich hatte ein PalmPre 1.1, 1.4 und 2.0 als Frankenpre version. Einiges kriegt Android heute immer noch nicht hin.
 
@DerTürke: verstehe nicht warum du für diesen Kommentar nen Minus bekommen hast, denn ich nutze täglich ein S3, finde aber, dass z.B. das HP Veer eines der mit besten Smartphones (ja richtig - es war ein Smartphone) war, die je gebaut wurden (bis auf den echt bescheidenen Akku und den noch mieseren Magnetklipp für die 3,5mm Klinkebuchse). Ich habe die Tastatur bei dem Teil geliebt - ja - man konnte damit wirklich unglaublich gut tippen. Schade, dass diese Ziegel heutzutage den Handymarkt erobert haben. Ich empfinde es als zu müßig am Display zu tippen.
 
Das HP Touchpad leistet bei mir noch super Arbeit. Zwar mit Android drauf, aber es ist ein 4.3er und läuft wirklich klasse :) __________ Das das WebOS floppt war mir leider klar. Ich habe es noch als Dual-Boot drin auf dem Touchpad und es hat was. Leider fehlen einem sehr viele Apps....
 
@Motti: Ja es fehlen dort leider die Apps, von der Geschwindigkeit und dem Design finde ich jedoch WebOS besser.
 
@L_M_A_O: Also grundlegende Anwendungen gab es doch. TuneIN, Bahnfahren, einiges fürs wetter, Facebook und twitter, Maps (bing und google), rss leser, Laserschwert Simulator. Die Hardware hat mich am meisten gestört. Wenig RAM, schwach auf der Brust.
 
@Motti: Was für ein Android verwendest du (CM?) und welche Version? Ich habe bei mir ein älteres CyanogenMod-Image drauf und das saugt den Akku innerhalb weniger Stunden komplett leer und startet auch immer mal wieder neu. Ist so leider unbrauchbar. Beim webOS ist leider der Browser so krötenlangsam, dass es quasi unbrauchbar ist :-/
 
@dodnet: Da kann ich heute abend mal nachschauen. Das Tablet hat sich nur meine Schwester gegriffen, aber es läuft wirklich gut. Müßte ein 4.3er Andorid sein. Von 4.4 habe ich damals (ca. 1 oder 2 Monate her) kein stabiles finden können.
 
@dodnet: Moin, habs gefunden. Da meine Schwester sich das Tablet wieder gegriffen hat ist es für mich nicht physikalisch greifbar, aber mit was suche hab ich es gefunden: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2420989 _____ Hier die "Jellybean 4.3.1 1-29-2014 Test build With BT and MTP/UMS support" runterladen. Das ist auf meinem drauf und läuft soweit gut. Gemacht habe ich das am 22.02.2014, zu dem Zeitpunkt gab es kein stabiles 4.4 für das Touchpad. Wünsche viel Erfolg beim Update :)
 
@Motti: Danke dir, ich werde die bei Gelegenheit mal ausprobieren :)
 
@dodnet: Gerne ;)
 
Wofür man alles verklagt werden kann!? Man oh man!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen