AR-Headset: Microsoft kauft Patente für 150 Mio. $

Neben Virtual Reality gilt Augmented Reality als einer der Zukunftstrends. Schon länger ist bekannt, dass auch Microsoft in diesem Bereich fleißig forscht. Jetzt soll der Konzern für 150 Millionen Dollar entsprechende Patente erworben haben. mehr... Microsoft, Patent, Datenbrille, AR-Brille Bildquelle: United States Patent and Trademark Office Microsoft, Patent, Datenbrille, AR-Brille Microsoft, Patent, Datenbrille, AR-Brille United States Patent and Trademark Office

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Google, Facebook und jetzt Microsoft jetzt fehlt nur noch Apple mit einer "Brille".
 
@Commander Böberle: Ne, die versuchen erstmal ihren iSurface zu patentieren: http://bit.ly/OYwiKt
 
@something: Du weißt aber schon, dass Apple und MS ein Patentabkommen abgeschlossen haben. Ich denke schon, dass sich die beiden da austauschen...
 
@Commander Böberle: ich habe da auch schon ein Produktnamen für Apple ->
imonocle ^^
 
@hughesandkettner: Den solltest du dir schützen, sonst haste morgen Post.
 
@Sturmovik82: habs gerade gegoogled, die idee hatte schon jemand anders http://imgur.com/jihO12u ^^
 
Irgendwann kommt der Tag, wo ich bei Schielmann gefragt werde "Google, Apple oder Microsoft?"
 
Für die, die wie ich gerade Bahnhof, Kofferklauen, Weglaufen verstanden haben, Augmented Reality = erweiterter Realität: http://de.wikipedia.org/wiki/Erweiterte_Realit%C3%A4t
 
@Kribs: in welchem Loch hast du die letzten Jahre gesteckt? AR ist dank Google Glass schon lange ein Thema
 
@Sturmovik82: Lieber das Loch, als ein Vakuum! Google Glaas Benutzt keine AR , noch nicht mal VR, ist einfach ne Kamera und ein kleiner Bildschirm mit Netzanbindung, "Smartphone an Brille"!
 
@Kribs: eben dieser kleine Bildschirm mit Netzanbindung ist der Schritt zur AR. Damit werden dir Informationen in deine Realität eingeblendet, um sie so zu verbessern. Geplant war viel mehr, als am Ende realsiert wurde, z.B. Gesichtserkennung mit automatischem Google+ Abgleich _________ VR ist noch viel mehr, da wirst du gänzlich in eine andere "Realität" gedrückt.
 
@Kribs: (+) keine Ahnung wieso du dafür ein Minus erhälst, ich finde auch, dass eine solche Info, wenigstens als Wiki-Link, in der News auftauchen sollte zum besseren Verständnis. Ich wusste zwar, worum es geht, aber ich bin mir sicher, dass eben nicht jeder mit all diesen immer mehr werdenen englischen Modewörtern zurechtkommt. :)
 
VR Headset für alle Konsolen (XboxOne, Xbox360, PS3, PC etc.) und BluRay Filme: True Play Inc. hat eine neue VR Headset angekündigt, welches über Kickstarter finanziert wird. Das besondere an dem Headset ist, dass es auf allen gängigen Konsolen funktionieren wird und sogar als BluRay Player fungieren kann. Das Vr.Headset kann mit allen großen Development Engines umgehen, Havoc, Unreal, Unity und der Cry Engine. Es verfügt über ein 1080p OLED Bildschirm und hat ein Sichtfeld von 90 Grad. Das Gerät wird über einen HDMI-Eingang mit Bildern versorgt. Des Weiteren ist das Anschließen von Maus und Tastatur möglich. Weitere Demos und speziell das Gerät im Einsatz wollen die Entwickler auf der nächsten e3 2014 im Juni zeigen bzw. vorstellen

( http://www.trueplayergear.com/ )
 
Hatte Microsoft nicht letzens erst gesagt, die wollen sowas nicht bauen und erst mal den Markt beobachten?
 
@karstenschilder: Sie haben nur gesagt, dass sie keine Angst haben, zu spät zu kommen, da sich der Markt gerade erst entwickelt. Dass sie an so etwas arbeiten, weiß man ja schon seitdem vor ein paar Jahren diese Präsentation zur Xbox Roadmap rausgekommen ist. Ich vermute nur, dass Microsoft jetzt erst mal alle möglichen Ansätze ausprobieren will und sich mit solchen Latenten alle Wege offen halten möchte. Für Spiele ist Virtual Reality sicher nicht schlecht, aber Augmented Reality dürfte der weitaus größere Markt sein und mehr Anwendungsbereiche haben. Daher sieht sich MS wohl auch nicht von Oculus Rift oder von Sonys VR-Brille "bedroht".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr