Samsung entlohnt seinen Handy-Chef fürstlich

Für den großen Erfolg auf dem Smartphone-Markt zeigt sich Samsung beim Chef seiner Handy-Abteilung erkenntlich: Dieser erhielt im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld als sein größter Konkurrent. mehr... Microsoft, Samsung, Werbespot, Microsoft Corporation, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III, Microsoft Deutschland, Unterschleißheim Bildquelle: Samsung Samsung, Samsung Mobile, J.K. Shin Samsung, Samsung Mobile, J.K. Shin Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh nein der Arme.. wie kann man nur von 4.25m€ im Jahr leben? Also ich würde mit so wenig Geld echt nicht über die Runden kommen.
 
@BrakerB: da würde ich sofort in einer Gewerkschaft eintreten und aber richtig nach einer Lohnerhöhung rufen... ansonsten Streik
 
@BrakerB: wenn ich das so weiter sehe mit diesen Riesen-Löhnen... wieviel bekommen denn die Leute, die das Telefon zusammenbasteln...?
 
@frust-bithuner: Der Mann verdient ca. soviel wie 3000 Chinesische Fleissarbeiter zusammen.
 
@berko: ich dachte da eher 30000 oder 300000 Arbeiter :X (zumindest gefühlt).
 
@frust-bithuner: $10 Maximal für nen 16 Stunden Tag. Man muss immerhin da sparen, wo man kann.
 
@BrakerB: Hier ist das Bashing nun wirklich verfehlt. Der Artikel berichtet rein über die Gehälter; nirgends steht etwas davon, dass sich die "Betroffenen" darüber beschweren würden...
 
@elbosso: Bei den Zahlen kann einem schon mal schummrig vor den Augen werden und dass man dann mal wie BrakerB etwas sarkastisch wird ist doch verständlich ;-)
 
@jigsaw: Ja, die Zahlen sind sicherlich sehr hoch, aber solche Leute haben in aller Regel auch kein Privatleben. Die Summe soll diesen Fakt teilweise kompensieren und außerdem Spitzenkräfte vor der Abwanderung in andere Firmen abhalten. Für Samsung ist das wesentlich billiger als wenn ständig Führungskräfte mit dem Wissen zu Apple oder woandershin wandern würden.
 
@elbosso: Als Altenpfleger hat man auch kein Privatleben und erhält einen Hungerlohn. Ich würde auch auf einige Jahre Privatleben verzichten um dann für immer Urlaub zu haben.
 
@elbosso: "Apple Chef bekommt weniger" (... der arme) ja hat nicht viel mit dem Artikel zu tun. //War nicht sarkastisch
 
@BrakerB: immer dieses rumgeheule in diversen foren. geht doch dorthin heulen (oder was auch immer) wo es die betroffenen auch mitbekommen. wenn ihr meint, dass ihr zu wenig bekommt, dann handelt und legt endlich diese verschissene "ich halte meine klappe - bin froh dass ich einen job habe - mentalität" ab. nur babys bekommen was sie wollen, wenn die heulen ... @ Minusklicker: seid wohl arbeitgeber?
 
Wenn er klug ist gibt er nicht gleich alles für Süßigkeiten aus ;-)
Dann ist er wenigstens für die kommenden schlechteren Jahre abgesichert - auch Samsung wird mal wieder vom hohen Ross fallen, und dann is er schneller seinen Job los als er bis 3 zählen kann. Galaxy S1, S2, S3, S4, S5 .... wird irgendwann jedem mal langweilig ;-) Und wenn das Zugpferd lahmt, stockt auch irgendwann mal der ganze Wagen.
 
@avi187: Also wenn er Klug ist kanns ihm seit diesem Jahr wohl komplett egal sein wie es mit Samsung weiter geht :)
 
Er bekommt es in Form von kopierten Dollarscheinen.
 
Wir sollten einmal den Hut rumgehen lassen für diese armen Leute. Oder wie wäre es mit einer Kickstarter-Kampagne für arme C_O's. Habt doch ein Herz.
 
Ist schon Merkwürdig das immer die leute die ein extrem hohen einkommen haben auch noch Imenz hohe Sonderzahlungen erhalten.
Wenn solche Leute Mist in der Firma bauen, müssen diese dann auch extra Zahlungen an das Unternehmen leisten ?
Nein dann werden solche "Heinos" mit einer fetten Provision/ Sonderzahlung entlassen und die kleinen die die Produktion und die Konstruktion gemacht haben werden ohne Zahlungen entlassen oder bekommen Gehaltskürzungen.
Jeder in irgendeinem Vorstand muss endlich mal für den Mist den er verursacht auch zur Rechenschaft gezogen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check