Powered by Android - Google erwartet Logoanzeige

Google möchte die Marke Android weiter stärken und besteht nun darauf, das die Hardware-Partner den Starttext "Powered by Android" beim Boot-Vorgang anzeigen. Das neue Branding ist bereits beim Samsung Galaxy S5 und HTC One M8 in Verwendung. mehr... Google, Android, AOSP Bildquelle: Mobiflip Google, Android, AOSP Google, Android, AOSP Mobiflip

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß gar nicht mehr wie das bei meinem Android Gerät mit 2.1 war. Was ich noch weiß ist, das auf der Rückseite powered by Google stand.
 
@L_M_A_O: Das "powered by Google" ist ja eigentlich verschwunden und war zum Teil auch hässlich bzw. zu dominant auf der Rückseite angebracht. Da finde ich die Einblendung beim Booten - und wie oft macht man das schon - um einiges sinnvoller und verschandelt die Hülle weniger :).
 
So ganz verstehe ich das nicht. Wenn ich mir ein Androidgerät kaufe, weiss ich doch das ich eines habe. Eine ausgereiftere Updatepolitik zwischen den Herstellern und Google wäre dringender umzusetzen.
 
@Zwerg7: Nicht die Otto-Normalnutzer;) Die wissen nicht welches BS sie auf ihrem Handy haben und auch nicht welche Version. Updates sind denen auch eigentlich vollkommen egal.
 
@L_M_A_O: Hmm also in meinem Bekanntenkreis weiß eigentlich jeder, der ein Smartphone besitzt, ob darauf iOS, Android oder Windows Phone läuft - und die meisten davon sind nicht sonderlich technikaffin. Ist vielleicht garnicht mehr so abwegig, dass der Otto Normalnutzer das weiß :)
 
@Zwerg7: Die Updatepolitik ist doch völlig OK so. Liegt doch ganz im Interesse der freien Marktwirtschaft. Wer nicht updatet oder mindestens 18 Monate (seit Release - das vergessen die meisten) keinen Support liefert, wird nicht (wieder) gekauft. Das regelt sich doch alles von selbst bzw. hat der Kunde doch selbst in der Hand.
 
@RocketChef: Und warum gibt es dann HTC, Sony und andere noch? Genauso macht Samsung den größten Teil seines Umsatzes mit Billiggeräten die keine updates bekommen.
 
@Lumibad: Tjo, dann will der Kunde halt nich mehr, soll es auch geben.
 
@RocketChef: Der Kunde hätte es in der Hand, schon richtig, aber Theoerie & Praxis (siehe re:1). Und ganz so widerspenstig gegenüber updatemüden Herstellern sind die Kunden nicht. Es wird einem seitens der Werbung so lange einsuggeriert das es das neue Modell xy sein MUSS, da sonst die persönliche Lebensqualität drastisch sinkt. Es gibt Hersteller die es mit der Updatepolitik alles andere als genau nehmen und dennoch weiterhin gekauft werden. Gute PR und schon stimmt die Sache wieder.
 
@Zwerg7: Es liegt in der Natur der Hersteller, die Leute zu terrorisieren die die Produkte ehrlich kaufen Beispiele: Bootscreen, Branding, Windowsaktivierung, Audio/Video/Spiele/E-Book Kopierschutz, Dosenpfand ( OK, das war jetzt Blödsinn), Crapware auf neuen Rechnern, usw usw.
 
Ich hab mein HTC One aktuell seit über 8 Monaten nicht mehr Neugestartet, ich könnte aktuell nicht mal sagen wie der Bootscreen überhaupt aussieht von daher völlig uninteressant.
 
@BartVCD: HTC One ist auch ein Super Beispiel. Stell dir vor Google würde verlangen diesen dämlichen "powered by Google" Schriftzug auf das Handy zu packen... da lieber das Logo beim Booten :).
 
@RocketChef: Du meinst, so wie das Beats-Audio-Logo auf der Rückseite? Oder der Funktionslose HTC-Schriftzug auf der Vorderseite, statt dem man auch eine dritte Sensortaste einbauen und damit die Usability hätte verbessern können.
 
@Jean-Paul Satre: Der HTC Schriftzug beim M7 ist ja eine Sensortaste die man in einer Custom ROM belegen kann....
 
@MrHabbman: Es ist keine wirkliche Sensortaste. Ein kleiner Bildschirmbereich über dem Logo wird dazu gebracht, Fingereingaben zu nutzen, die ansonsten ignoriert würden. Aber egal: es ist und bleibt Bullshit.
 
@Jean-Paul Satre: da gab es rechtliche Probleme. Google gibt das Design der Tasten bzw Symbole vor. Auf jedem Android Handy sehen die 3 Symbole gleich aus. HTC wollte gerne den Schriftzug als 3te Sensortaste benutzen durften es aber nicht. Da sie aber unbedingt das HTC Logo auf der Front haben wollten entschieden sie sich dafür es funktionslos zu lassen und stattdessen das 3-Dot Menü einzuführen bzw konnte man in manchen Apps mit wischen von rechts nach links über die zurück Taste die Optionen aufrufen. Und wie MrHabbman bereits gesagt hat in vielen Custom Roms dient sie als 3te Menütaste um die häßlichen 3-Dot zu entfernen in den Apps
 
@lurchie: Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute? Ich finde die 3-Dot-Menüs übriges besser als die Klappmenüs, welche von unten in das Bild reichen.
 
Nachdem man sein angeblich "Freies" OS unters Volk gebracht hat und die Hersteller abhängig davon sind, werden die Daumenschrauben weiter angezogen. "We are not Evel"
 
@Lumibad: Evel Knievel?
 
@klein-m: Wenn Evel Knievel seine Maschinen so behadelt hätte wie Android die Updates, wäre er mit Sicherheit nicht so alt geowrden;)
 
@klein-m: Verdammt, du hast mir grad exakt meine Worte vorweggenommen. Besitzt du eine funktionierende Kristallkugel? ^^
 
@Lumibad: Hast du was anderes erwartet? Google mag für OS sein, jedoch sieht man auch bei Google nur $$$$
 
@Lumibad: das ist doch bei jedem Google Produkt so. Erst mit aller Gewalt den Markt beherrschen und dann wie ein Tsunami mit den Daumenschrauben überschwemmen.
 
Jawoll, noch mehr Boot-Schnickschnack und längere Bootzeiten.
Powered by Android, danach Vodafone oder irgend nen anderer Netzbetreiber, dann das Android Männchen und dann irgendwann mal das Betriebssystem selber. Wunderbar! *ironie*
Nach dem rooten war alles weg! Mein S3 startet sofort aufs UI. Kein Bootscreen, kein dideldum...
 
@Hans Meiser: Dein S3 kann garnicht ohne Bootscreen starten und direkt ins UI springen. Das ist so als würdest du sagen ich drück den Powerknopf am Rechner und bin sofort auf der Anmeldeseite... Die Sources und das System müssen erstmal geladen werden und das tut so ein Handy/PC nun mal, ja genau wann?, während des Bootvorgangs der im Hintergrund läuft und vom Bootscreen "verschönert" wird. Du wirst wohl lediglich nen modifizierten Bootscreen haben in deiner Custom Rom der einfach nur schwarz anstelle eines Logos zeigt. Die sind nämlich ohne Probleme auswechselbar, zumindest wenn man ein bisschen Ahnung hat was man da tut.
 
@lurchie: Genau das macht es aber. Ich habe ja nicht gesagt das es nichts läd. Es wird nur nichts angezeigt bis das UI geladen ist.
 
@Hans Meiser: Und das ist inwiefern besser? 1. Wie oft bootest du dein Handy, dass es darauf ankommen würde? 2. Was macht es für einen Unterschied, ob nichts oder ein Bootscreen angezeigt wird? Als würde das Laden des Bildes das Booten verzögern...
 
@Draco2007: Es ist einfach nur nervig. Telekom/Vodafone/... Logo. Das Dudeldüdeldü...
Das Android ist OK, aber die Betreiberlogos und der Sound sind einfach nur nervig.
 
@Hans Meiser: Sound ok (lässt sich abschalten, indem du das Smartphone VOR dem Reboot auf Lautlos stellst)...aber ein BILD nervt dich? Du hast echt Probleme ^^
 
"Es klingt vielmehr nach einer Marketingidee, die auch hätte in der Schublade bleiben können." Ich sehe das gänzlich anders. Die meisten User, die ein S2, S3, S4 oder S5 haben, wissen doch gar nicht, dass das auf Android läuft. Den Sprung von Android zu Google machen dann noch weniger User. Samsung > Android > Google ist den meisten gar nicht klar. Außerdem finde ich es keine Marketingidee, ein "noch" freies Betriebssystem namentlich zu machen ohne eine sichtbare Verknüpfung zu Google herzustellen. Viele kaufen sich doch ein Samsung Smartphone und argumentieren dann, dass es bei Samsung die Apps, im Gegensatz zu iPhone, häufig kostenlos gibt. Viele wissen doch gar nicht, dass es sich bei einem Samsung Smartphone um eine modifizierte Android Software in einer Samsunghardware handelt. Daher finde ich die Bemerkung, dass es sich um eine Marketingidee handeln soll, die in der Schublade hätte bleiben sollen, als unangemessen. Meines Erachtens möchte Google das BS Android mehr in den Fokus holen, um klar zu stellen, dass Samsung und Co. die Hardware + das UI gemacht hat und der Rest Android ist. Die Verknüpfung von Android zu Google machen wohl zu wenig, als dass es Marketing seitens Google zu begründen.
 
eigentlich ist es "powered by batteries" und "operated by android" ... Android ist ja schließlich ein "operating system" und kein "power pack"
 
google sollte sich allgemein mehr einbringen und mehr vorgaben machen wie die oberflsche etc aufgebaut ist. touchwiz hat seine vor und nach teile genau so sense. alles etwas einheitlicher würde zwar in de heutigen zeit wo die handys sich in der hardware kaum noch was nehmen den unterschied der geräte nehmen aber dennoch wäre es deutlich einfacher für den otto normal verbraucher so unter verschiedene herstellern zu wechseln.
 
Gute Idee. Nach dem die Hersteller damals das "Powered by Google" auf der Rückseite boykottiert haben, sofern Sie es mit Google Apps anbieten musste es damals auf der Rückseite stehen, finde ich diese Lösung doch sehr angenehm im Gegensatz zu damals. kein Hässlicher Schriftzug der die Rückseite ziert. Vor allem der Schriftzug kann in den normalen Bootvorgang wenn das Samsung/HTC/Sony Logo erscheint an der Unterseite mit eingeblendet werden.
 
Endlich. Ich finde das gut. Ich habe ein Handy, da steht nur Samsung drauf. Ich weiß nur, das ich Probleme habe wenn ich im App-Store und bei dem Windows Apps bin. Jedesmal muß ich bei Play rein, da gehts komischerweise.
 
Es gibt ja nichts wichtigeres. Google nutzt jetzt die Marktmacht um seine Produkte zu pushen. AOSP wird immer weiter verschlankt und immer mehr die Google Dienste integriert (Google Chrome, Hangouts usw. usw.) Jetzt wo das Produkt etabliert ist, versucht man damit Geld zu verdienen. Ich finds einfach nur abartig :(
 
@Arhey: Ist halt ein Konzern der Mitarbeiter bezahlen und neue Produkte finanzieren muss.
 
@Arhey: Waaaaaas, es gibt wirklich Unternehmen die mit ihren Produkten Geld verdienen wollen??? Wo kommen wir denn da hin, das darf doch nicht wahr sein, so eine Unverschämtheit aber auch...
 
@Puncher4444: Naja Google verdient auch so genug durch den Playstore, hier geht es um Melken soviel nur geht...
 
@Arhey: Google ist ein börsennotieres Unternehmen, die müssen per Gesetz ihre Gewinne maximieren, da sie ihren Aktionären gegenüber dazu verpflichtet sind. Außerdem geht es hierbei um die Einblendung eines Schriftzuges "powered by Android", was dazu dient, die Marke Android bekannter zu machen. Was das jetzt wieder mit melken zu tun hat, wirst wohl nur du wissen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte