Satellit, Drohne & Laser: Facebooks Internet-Vision

Facebook hat große Pläne, um auch in den entlegensten Regionen der Erde für einen Internetzugang zu sorgen. Jetzt gibt Mark Zuckerberg genaueren Einblick in das Projekt rund um das "Connectivity Lab". mehr... Drohne, Flugzeug, Facebook Drohne Bildquelle: connectivity-lab-at-facebook Drohne, Flugzeug, Facebook Drohne Drohne, Flugzeug, Facebook Drohne connectivity-lab-at-facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Facebook = Skynet?
 
Hört sich schon gut an für die armen Leute jedoch macht mir die Macht und Größe dieser Internetkonzerne langsam angst. Sie kaufen einfach mal eine Firma für ein par Milliarden. Zudem nebenbei noch ein par andere für Millionenbeträge. Wenn das so weitergeht gibt es bald nur noch große Unternehmen denen alles gehört.
 
@Axel10: das geht nicht so weiter, das ist schon so
 
Jo klar, und alles was über deren Geräte geht wird mit gescannt. Schaut man sich alleine mal die Rechte der FB App an (Mikrofon-> Tonaufnahmen, Massenspeicher auslesen, WLan Daten auslesen, aktive Apps auslesen, SMS lesen, Standort erfassen) da will man absolut nicht FB ins Haus lassen, oder an seinen Internetanschluss.
 
@Krucki: Mikrofon-> Tonaufnahmen = Sprachaufnahme/anrufe
Massenspeicher auslesen = Dateien verschicken
Standort erfassen = Ortung im Chat Gespräch

Die rechte braucht die FB App schon, bleiben allerding: WLan Daten auslesen, aktive Apps auslesen und SMS lesen

Aber recht hast du aufjedenfall ;)
 
@Speedp: Ja stimmt schon, einige Sachen sind wahrscheinlich auch für "normale", "harmlose" Sachen. Ich frag mich aber wann und wie und ob sie im Hintergrund vielleicht auch unbemerkt mitlaufen. Bin da sehr skeptisch :D
 
Super toll - nix zum Fressen aber Internet. Dieser M. Sackerbörg ist doch vollkommen krank und jenseits der Realität und zeigt ganz klar dass es nur um seine Selbstprofilierung geht - von wegen Social und so. Der steht bei mir ganz oben auf meiner persönlichen "Most Wanted" - Liste.
 
@LastFrontier: afrika z.b ist weit fortschritlicher als du jetzt vielleicht denkst. die meisten zahlungen und sonstiges werden über SMS abgewickelt da es einfach an anderer infrastruktur mangelt.
 
@gast27: Das würde ich nicht unbedingt als fortschrittlicher abtun, nur weil es technischer ist. Sie haben sich schlicht dem Fortschritt bedient um eine einfache und kostengünstige Infrastruktur aufbauen zu können.
 
@knirps: Man könnte auch argumentieren, dass (gerade) in Afrika, viele Schritte übersprungen worden sind in der technologischen Entwiicklung. Während Europa jeden Fortschritt mitgemacht hat und teils teure alte Strukturen neben modernen existieren (wobei sich die modernen manchmal ziemlich mühsam durchsetzen müssen), begannen viele Teile Afrikas viel später mit der technologischen Revolution. Auf die Ursache dessen hätte ich als Europäer allerdings auch verzichten wollen (Apartheid, [Bürger-]Kriege, Hunger, Ausbeutung durch andere Mächte). Wobei eben auch nicht alle Gebiete Afrikas auf gleich niedrigem Niveau beginnen. Zwischen Ägypten und Südafrika; Guinea und Mosambique hat es auch schon Nationen, die früh auf eigenen Beinen standen ohne große Unterdrückung und andere, in die ich noch heute nicht gehen wollte. Das weite Teile Afrikas nicht westlichen Niveaus entsprechen ist klar, aber Afrika ist auch nicht der 'Westen' und die Völker dort haben ganz andere Sorgen, als Europa.
 
man ist doch logo... der will einfach nun nach Whatsapp auch in die entlegenen Gebiete vordringen die noch nicht in eines seiner Spiogenten Firmen sind
 
ihr geht mir so krass auf die nerven mit euren heiligen privaten daten die doch im detail eh niemanden intressieren. denkt mal bitte an alle sachen die es nur gibt weil durch kriege dadran geforscht wurde. ist es dann so nicht besser wenn eine firma mit unmengen an kapital ihr geld dadrauf verwendet neue technologien zu erforschen und zu entwickeln. und der preis sind ein paar lächerliche daten. ihr solltet euch eher mal damit befassen was diese firmen genau mit euren daten machen niemand intresseirt euer name oder was genau DU machst sondern. wie viele diese eine sache machen und wann und wie oft und wo. das sind alles statistiken. schon mal bei einer telefon umfrage mit gemacht. ist in etwa das selbe ;)
 
@Tea-Shirt: wenn es niemanden interessieren würde, würde sie ja wohl keiner sammeln, oder wie? Aber ist wohl spät in der Nacht bei dir gewesen. Neue Technologien werden entwickelt weil jemand meine Nummern, meinen Bekanntenkreis und meine E-Mails ausliest? Dann können mir die Technologien, aus denen ich finanziell sowieso nicht profitiere und nicht profitieren werde, gestohlen bleiben - wenn meine Daten bei mir sind. Es ist nicht so, dass sie besonders wertvoll sind - aber warum sollte sie eine nicht-vertrauenswürdige Firma haben dürfen, um sie auch noch zu Geld zu machen? Und bei Telefonumfragen lege ich einfach auf - kostet Zeit.
 
@divStar: weil grad die firmen das alles hergestellt haben oder dir zur verfügung stellen (in den meisten fällen kostenlos) was du und millionen andere jeden tag benutzen. oder würde es dir gefallen für jede google suche 10 cent zu bezahlen oder für jede facebook nachricht etc.
 
@Tea-Shirt: wenn es niemanden interessiert und es unwichtig ist wieso werden die daten dann so teuer gehandelt ? und start-ups die nur nutzerdaten generieren für mrd. verkauft ?
 
@gast27: du hast nicht kapiert was ich meine. niemand intressiert sich für dich als person sondern die gesamtheit der daten wird als eins gesehn. das ergebniss aus einer million daten. das ist und war schon immer so. oder warum denkst du gibt es diese ganzen punkte sammel systeme die DM rewe karstadt etc anbieten. damit wird das kaufverhalten der kunden analysiert um so werbung und produkte besser anbieten zu können. also ich hab nichts dagegen das wenn ich schon werbung sehn muss diese dann auch auf meine käuferschicht zugeschnitten ist und ich bei pro7 und co keine kinderwerbung wie bei super rtl sehen muss ;)
 
@Tea-Shirt: das mit den Punktesystemen mag sein; gut finden muss man das aber immer noch nicht. Im übrigen mag es auch sein, dass man sich insgesamt nur für die (zugegeben möglicherweise große) Liste von Nutzern interessiert, die entsprechende Bedingungen erfüllen. Was ist aber wenn sich besonders seltsame Merkmale ergeben? Z.B.: arbeitet in der IT, hat 10 Mal Job gewechselt, ist x Jahre alt, schwul, Ausländer, Samsung-Smartphone-Nutzer, Apple-Hasser, etc. etc.? Und das waren eher noch harmlose Bedingungen. Man könnte das auch beliebig konkretisieren und da kann es dann durchaus sein, dass es nur noch ein paar Hand voll Nutzer gibt, die wirklich all diese Bedingungen erfüllen. Und du weißt nicht was damit gemacht wird - es könnte im Idealfall nur für Statistiken erhoben werden.. im schlimmsten Fall steht dann die Polizei vor deiner Tür - nur weil du in dieses Raster passt. Das ist es warum ich mir Sorgen um meine Daten mache.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check