USA soll nicht 'mitlesen': Russland verbannt iPad

Die NSA liest überall fleißig mit. Um den USA nicht weiterhin so einfach Staatsgeheimnisse zu verraten, hat die russische Regierung jetzt kurzen Prozess gemacht und alle iPads für die Regierungspolitiker abgeschafft. mehr... Tablet, Apple Ipad, iPad 2 Bildquelle: Apple Tablet, Apple Ipad, iPad 2 Tablet, Apple Ipad, iPad 2 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Minister für Telekommunikation weiß aber schon, dass das Betriebssystem auf dem Samsung-Tablet von einem US-Unternehmen kommt, oder?
 
@RebelSoldier: Ich finde die Begründung aber plausibel. Sie sprechen ja nur von Wahrscheinlichkeit und nicht der Unmöglichkeit das dies über ein Samsung Gerät geschehen kann. Zumal Android auch opensource ist und Regierungstablets mit einer eigenen Android-Version bestückt werden könnte, die keinerlei Google Verbindungen anstrebt.
 
@knirps: Sorry, aber was an der Erklärung soll plausibel sein? Die Snowden-Dokumenten habe es doch schon vor Monaten belegt, dass die NSA ohne Einschränkungen Zugang zu ALLEN Mobilplattformen hat - wobei sie sich (angeblich) an Blackberry und iPhone am längsten die Zähne ausgebissen hat.
Auch hatte gerade Samsung in der Vergangenheit immer wieder mit Sicherheitslücken zu kämpfen.
Diese Aktion wird vermutlich einen eher simplen Hintergrund haben: Geld.
Damit meine ich z.B. Samsungs Sponsoring in Sotschi, das wie bei allen Grossereignissen kaum ohne ein bisschen Schmiere auskommt. Und hier flutscht das ganze eben bis in die Regierung.
 
@knirps: Open Source ermöglich es, dass Lücken in der Software viel einfacher gefunden werden als bei Closed Source. Sehe jetzt nicht unbedingt einen "Vorteil"
 
@RebelSoldier: Die Überschrift suggeriert, dass in der gesamten Russerei das iPad verboten worden sei.
 
Es wird immer KALTER. KRIEG ich einen Tee?
 
@dodnet: Dann wäre zunindest das Problem mit der überbevölkerung wieder für einige Jahrhunderte vom Tisch...
 
@Edelasos: Du darfst doch die wirklichen Probleme nicht ansprechen.^^
 
@Edelasos: Geh doch schon mal voraus, ja? :D
 
@Edelasos: JA, wo die Pandemien nicht das halten, was die WHO verspricht, hast Du irgendwie Recht ;-)
 
@dodnet: Zusätzlich zum KK bekommen wir noch Mittelalter: alte Krankheiten durch Unachtsamkeit und multiresistente Keime (z.B. Tuberkulose), Kleinstaaterei, Aberglauben, niedriger Bildungsstand, Brot und Spiele im Fernsehen und große Schere Arm-Superreich.
 
@F98: Wieso denn bekommen? Wir haben das alles doch schon längst...!
 
dagegen ist schön zu sehen wie unsere Politiker bei Plenarsitzungen im Bundestag auf ihren Ipads rumwischen :-)
 
@Commander Böberle: Ausser "ja, Diäten 10% rauf!" und "ihre Reise wurde vom Lobbyverband X genehmigt" gibts da eh nicht zu sehen.
 
Russland überschätzt sich maßlos selbst... Ohne Gas würd's dort aussehen wie in Nordkorea.
 
@Chiron84: Und wie sieht es dort aus? Bestimmt über all Feuer, Schwefelgruben, ...
 
@BadMax: Russland lebt von den 100 Millionen, die die am Tag mit ihrem Gas machen. Sonst haben die NICHTS.
 
@Chiron84: Wieso bekomm ich dafür Minus? Was haben die Russen denn? Ok Waffen verkaufen sie noch, aber die finden doch nur abnehmer weil man für den Preis von einem Leopard 2 vier T90 kaufen kann.
 
Die werden mir von Tag zu Tag sympathischer. Man kann über das russische Volk sagen was man will, aber Eier haben die im Gegensatz zu uns!
 
@nap: Wirklich Eier, oder einfach nur Größenwahn?
Zudem ist auch irgendwie ironisch dass man auf ein anderes Tablet umsteigt, dass mit einem Amerikanischen OS läuft...
 
@klaffi3: Der Quellcode von Android ist offen und kann von jedem nach seinem Credo angepasst werden. Erst wenn du die Google-Apps (Play-Store, Maps, etc.) installierst, kommt die böse Datenkrake ins Spiel, heißt mit einem nackten Android hast du eine deutlich höhere Chance der NSA aus dem Weg zu gehen, als mit der Closedware von Apple. Denn bei Apple liest zu 100 Prozent die NSA mit. Der Schritt von Rußland ist somit logisch. Wenn unsere Bundesregierung Eier in der Hose hätte, würde sie genau so handeln. Aber die fetten Politiker wischen ja lieber auf einen NSA-iPad und NSA-iPhone rum und liefern somit per Express-Lieferung alles über den großen Teich ...
 
@karacho: Nur mit einem nackten Android (ohne Google-Dienste) lässt sich auch schlecht arbeiten, weil kaum Apps funktionieren. Dazu kommt dann, das Android zwar Opensource ist, Treiber, Baseband und Sim-Karte aber eher nicht...
 
@karacho: du hast auch noch das Gefühl, dass der Datenabgriff über Software stattfindet :) Denen ist völlig egal, was für Software sich auf dem Gerät befindet, bzw. was für Kryptographie genutzt wird. Die Abgreifer sitzen auf der Hardware. Vorteil davon ist, man bekommt einfach überhaupt nichts davon mit, weil kein Chip open source ist.
 
@nap: Putin ist nicht das Volk. Der Klappskopp schafft es nur den Russen mit seinen Großmachtgebahren zu imponieren, während sie auf den Abgrund zumarschieren.
 
@dodnet: Das marschieren ist doch des Pöbels Lieblings Beschäftigung.
 
@dodnet: Richtig. Obwohl es andererseits auch so ist, daß jedes Volk die Politiker kriegt, die es verdient. Ich denke zwar, daß die russische Bevölkerung nichts dafür kann, daß sich Putin allmählich zum Josef Stalin aufspielt, aber auf ihn hereinfallen tun sie dennoch, sogar in angrenzenden Nachbarländern (Krim und Ostukraine). Wegen dem Deppen gibt's wahrscheinlich bald Krieg. Ich hoffe sehr, daß die westlichen Politiker hier besonnen bleiben. Obwohl sie hier keinesfalls tatenlos zusehen dürfen, wie Putin andere, souveräne Länger annektiert. Ich fürchte nämlich, der hört jetzt nicht mehr auf, bis die russische Föderation wieder so groß ist, wie es die Sowjetunion einmal war.
 
@nap: Das russische Volk war auch nie das Problem. Das Problem sind immer ihre bekloppten Herrscher dort. Und ich finde es schon lustig, wenn sich eine Sanktion auf einen selbst mehr auswirkt, als auf den Gegner. Was interessiert es Amerika, ob die jetzt iPads nutzen oder nicht? Aber jetzt versteh ich langsam auch, warum Putin sich immer wieder als Jäger, Fischer, hoch zu Ross mit freiem Oberkörper ablichten lässt. Er will sein Volk auf das vorbereiten, was kommen wird. roots bloody roots
 
@nap: Russland tut so dick, damit keiner merkt wie schwach sie eigentlich sind. Sie sind völlig abhängig vom Gasexport, und allein durch ihre Masse als konventionelle Armee gefährlich für ihre Nachbarn. Nur aus Schwäche heraus drohen sie ja mittlerweile auch mit Krieg. Wenn die Russen keine Atomwaffen hätten, hätte niemand vor denen Respekt.
 
Ohhje, jetzt habe ich alle "Bild dir deine Meinung" Leser aufgescheucht die jedes Wort der Mainstream Medien für wahre Münze nehmen, entschuldigt bitte.
Informiert euch lieber worum es bei dem Konflikt wirklich geht.....
 
@nap: Mich als BILD-Leser zu bezeichnen fasse ich als persönliche Beleidigung auf!
 
@nap: Wenn dir statt Argumenten nur einfällt, Leute als BILD-Leser zu beleidigen, dann macht die Diskussion wahrlich wenig Sinn... Warum die Kreml-Propaganda gerade in Deutschland bei einigen Leuten auf so fruchtbaren Boden fällt kann ich mir nur mit dem latenten Anti-Amerikanismus einiger Leute hier erklären... Da ist Russland trotz seiner massiven Verstöße gegen das Völkerrecht trotzdem noch das arme Opfer. Hatte die Diskussion in den letzten Tagen schon ein paar mal, ist immer damit geendet, dass ich dann beleidigt wurde als den Putin-Verstehern die Argumente ausgegangen sind.
 
@Chiron84: 1999... das kosovo, welches mehrheitlich von albanern bevölkert wird, will sich von serbien trennen. ....wir, die eu/usa/nato, erkennen den staat an und lassen sogar bomben auf serbien fallen. alles war durch uns völkerrechtlich abgesegnet.
2014... die krim, welches mehrheitlich von russen bevölkert wird, will sich von der ukraine trennen. .... naja... auf jeden fall für uns total völkerrechtswidrig... möge sich doch bitte jeder eine meinung bilden. die fakten sind allgemein bekannt!
 
@Tacheles: Ah, der Kosovo, ein Fall der gerne von Putin-Verstehern angebracht wird. Beim Kosovo liefen vorher lange Verhandlungen, die letztendlich scheiterten (weil die Russen (als einzige) eine Resolution blockiert haben). Da währenddessen schon ethnische Säuberungen der Serben an den Albanern angefangen haben, hat die NATO militärisch eingegriffen, vorübergehend die Kontrolle übernommen und hat unter internationaler Aufsicht Wahlen durchführen lassen. Im Kosovo handelte es sich somit um einen Einsatz der humanitären Intervention zur Friedenserzwingung. Auf der Krim geht es rein um geostrategische Interessen: Putin hat Angst, dass eine westlicher orientierte Regierung den Vertrag über die Schwarzmeerflottenbasis in Sewastopol nicht verlängert, außerdem will er mit einer solchen "starken" Aktion von der russischen Schwäche ablenken.

Dagegen hat für die NATO das Kosovo keinerlei stragetische Bedeutung, die westliche Militärpräsenz im Lande ist auch nicht mehr der Rede wert. Wenn ich ein strategisches Interesse annehmen sollte dann das, dass der Balkan nicht schon wieder brennt.
 
@Chiron84: man könnte auch meinen das wir (eu) von unserer eigenen schwäche ablenken wollen. wir pfeifen schließlich schon aus dem letzten loch und der große knall wird defenitiv kommen. ^^ das wir die eu gerne nach osten ausweiten wollen ist ja auch kein geheimnis. meiner meinung nach sollten wir aber akzepieren wenn die leute abe nicht zu "uns" möchten. das in diesem fall ALLE ihre eigenen interessen verfolgen ist ja auch verständlich, oder etwa nicht? du hast es ja selbst sehr schön beschrieben. russland wollte damals nicht der trennung serbiens zustimmen und wir wollen nicht der trennung ukraines zustimmen. wo machst du denn jetzt den unterschied fest? gut oder böse? besser oder schlechter? und sind wir etwa wirklich automatisch immer die guten?
 
@Tacheles: Dass alle ihre eigenen Interessen verfolgen ist logisch und legitim. Lustigerweise stand ein EU-Beitritt der Ukraine nicht zur Debatte, bevor Putin mit einer völkerrechtswidrigen Invasion auf der Krim Fakten geschaffen hat, ein Assoziierungsabkommen heißt noch gar nicht viel. Und selbst wenn die EU ihre Probleme hat... unser Gesellschaftsmodell ist doch um einiges attraktiver als das russische, oder findest du nicht? Abgesehen davon sind mindestens vier EU-Länder stärker als Russland... Deutschland, Italien, Frankreich und GB haben jeweils stärkere Volkswirtschaften. Das einzige Druckmittel was Russland hat sind Atomwaffen, und das ist auch das einzige was der von den RUSSEN (!) mittlerweile unverholen ausgesprochenen Drohung eines heißen Krieges Nachdruck verleiht. Denn der Vorteil der konventionellen russischen Armee ist, wenn überhaupt, der gleiche wie damals der der roten ARmee im zweiten Weltkrieg: Es sind viele. Und ihre Waffen sind billig. Dafür sind die westlichen Armeen besser ausgerüstet und besser ausgebildet. Andererseits gehe ich davon aus, dass dem ehemaligen KGB-Obersten Putin die russischen Soldaten genauso egal sind wie Stalin sein.
 
@Chiron84: das die stärke der jeweiligen armeen oder die der wirtschaftskraft entscheidet ob die krim zu russland gehören will oder nicht und ob dies recht oder unrecht ist, scheint dir also zu gefallen? tut mir leid wenn es für dich nur schwarz-weiß gibt...
welche russische invasion? die waren schon lange vor dem referendum da!^^jetzt sollte man sich schon ein wenig mit der geschichte russlands/urkraine/krim vertraut machen bevor man sich hier noch in eine sackgasse diskutiert!^^
 
@Tacheles: Ahhh wie ich das liebe wenn mir das Wort im Mund rumgedreht wird :) Schwarz/Weiß? Schließe nicht von dir auf andere... Mir geht's hier nicht darum, die USA zu verteidigen, die haben genug angestellt. Aber das hindert mich nicht daran, die russiche Aktion auf der Krim für verbrecherisch und illegal zu halten. Sogar die UNO hat das mit überwältigender Mehrheit beschlossen. Und mit der Geschichte Russland/Ukraine/Krim kenne ich mich vermutlich besser aus als du.
 
@Chiron84: tja... ich halte die volksabstimmung der krim für äußerst demokratisch, demokratischer gehts eigentlich nicht mehr! und die gewaltsame machtübernahme durch bewaffnete milizen, die einen demokratisch gewähltes ukrainisches staatsoberhaupt wegputschen für verbrecherisch und illegal. wenn du staatsrechtliche prinzipien hättest müsstest du mir eigentlich beipflichten. gell?^^ wie sich unsere argumente doch gleichen! schon komisch wie verschiedene blickwinkel funktionieren!
 
@Tacheles: Und was genau ist der Anhalt, an dem du die Freiheit und Fairness der Wahlen auf der Krim festmachst? Dass die Urnen durchsichtig waren und auf den Wahlzetteln drauf stand "ja die Krim soll russisch werden" und "ja, die vom russischen Militär eingesetzte 'Regierung' der Krim soll für mich entscheiden"? Du hättest also lieber ein von Russland gesteuertes, bis ins Mark korruputes Janukowitsch-Regime an der Macht gelassen? Du bist also auf die russische Propaganda vom durch den Westen gesteuerten Aufstand hereingefallen? Dabei waren das sehr lange relativ friedliche und gesittete Proteste. Unsere Argumente gleichen sich überhaupt nicht. Wahrscheinlich glaubst du auch den Quatsch, dass die Heckenschützen auf dem Maidan NATO-Soldaten waren.
 
@Tacheles: Du bist also auch sicherlich der Meinung, dass Baschar al Assad an der Macht bleiben sollte, und dass die Proteste im Gezi-Park in der Türkei mit Fug und Recht niedergeknüppelt wurden.
 
@Chiron84: du zweifelst die rechtmäßigkeit der wahen an, weil dir das ergebnis nicht passt? weil wir, der westen, die einzige richtige moralische instanz sind und wir entscheiden was gut und was schlecht ist!? gabs bei der letzten bundestagswahl gläserne urnen? von der eu-parlamentwahl fang ich mal garnicht erst an...^^ das das korrupte janukowitsch-regime auch verträge mit uns, dem westen machte, war dir genehm? das das nächste korrupte ukraine-regime unter unsere fittiche werkeln wird macht es irgendwie besser? ist das so? wie ich bereits sagte ist ebn nicht alles nur schwaz-weiß. es macht den anschein, wenn man deine meinung hört, das wir, der weste/eu automatisch die guten sind, die anderen die bösen sind und nur wir entscheiden was recht und unrecht ist. darauf wollte ich eigentlich hinaus. syrien und türkei sind eben auch nicht einfach nur mit ja oder nein zu benatworten. das wäre jetzt aber auch ziemlich ot und würde den rahmen sprengen. es gibt immer mehrere seiten und man muss schon alle seiten berücksichtigen. ich wünsche ein schönes wochenende!^^
 
Tja, ist eine blöde Situation. US-amerikanischen IT-Software-Telko-Unternehmen kann man nicht mehr trauen. Alternativen gibt es aber nicht in jedem Bereich - gerade bei der Software... Konsequent wäre es von den Russen gewesen, eine eigens angepasste OS-Version auf die Tablets zu spielen, aber wer weiß, vielleicht haben sie das. Auf jeden Fall hat deren Regierung letztes Jahr schon einen ganzen Batzen Schreibmaschinen bei Olympia bestellt. Das ist auf jeden Fall schon mal sehr konsequent...
 
@doubledown: Man muss aber dazu sagen, dass die russischen Geheimdienste die Telekommunikation mindestens genauso unterwandert haben wie die amerikanischen.
 
@doubledown: Können sie doch. Der Quellcode von Android ist offen und kann von jedem nach seinem Credo angepasst werden. Erst wenn du die Google-Apps (Play-Store, Maps, etc.) installierst, kommt die böse Datenkrake ins Spiel, heißt mit einem nackten Android hast du eine deutlich höhere Chance der NSA aus dem Weg zu gehen, als mit der Closedware von Apple.
 
Stimmt, das Samsunggerät auf Android-Basis ist viel sicherer. Nicht weil das OS auch Made in USA ist. Grade da Samsung für guten, stabilen und sicheren Code bekannt ist. Das Ding MUSS einfach sicher sein!
 
@LoD14: quelloffen also werden hintertüren von der community gefunden. der amerikanische geheimdienst hat ja sogar bei einigen bestandteilen selbst daran mit programmiert, diese dinge kann man natürlich raus lassen bei seiner custom rom und der custom kernel basiert auf dem finnischen original (ich weiß linus wohnt in usa). in iOS oder Windows sind hintertüren wahrscheinlicher als in android. sicherheitslücken die genutzt werden können okay, aber eine explizit eingebaute hintertür ist bei open source schon schwieriger zu verschleiern. was eigenartiger ist, wo ist der unterschied zwischen südkorea und amerika? wenn amerika nicht wär würde es südkorea überhaupt nicht geben sondern nur korea als großes ganzes - die würden den amis doch sofort eine hintertür einbauen wenn die darum bitten.
 
@otzepo: Auf allen Samsung Tablets ist genug Closed-Source Software (sowohl von Samsung als auch von Google), dass da genug Platz für Hintertüren ist ;)
 
@ger_brian: nicht mehr wenn man zB auf cyanogenmod umsteigt
 
@otzepo: Was 1. von viele Geräten überhaupt nicht 100% Bugfrei unterstützt wird und 2. keinen Support hat. Ich bezweifle, dass staatliche Organisationen, die das ganze im großen Stil einführen, auf Lösungen ohne professionellen Support zurückgreifen können.
 
@ger_brian: Der Quellcode von Android ist offen und kann von jedem nach seinem Credo angepasst werden. Erst wenn du die Google-Apps (Play-Store, Maps, etc.) installierst, kommt die böse Datenkrake ins Spiel, heißt mit einem nackten Android hast du eine deutlich höhere Chance der NSA aus dem Weg zu gehen, als mit der Closedware von Apple.
 
@karacho: Aber das nackte Android ist auf keinem der Tablets drauf ;) Und eine Frickellösung á la Custom Rom ist für eine Behörde mit hunderten Einheiten im Einsatz wohl keine Lösung.
 
@ger_brian: mehr bugs gibt es nicht unbedingt bei den neueren samsung geräten, einige samsung features fehlen aber CM läuft stabil und genau so bugfrei wie das stock android. wenn man bedenkt wie wenig devs sich um die custom roms kümmern sollte es auch kein problem sein 1-2 programmierer einzustellen die eine extra rom basteln und support leisten. ein eigenes linux haben die auch selbst entwickelt, warum nicht bei android das gleiche machen.
 
@otzepo: Das ist wiederum etwas anderes, wenn man selbst entwickelt. Die Nutzung einer fremden Custom-ROM ohne Support ist allerdings wie schon gesagt keine Lösung.
 
@ger_brian: softwaresupport ist bei den customs roms an denen nur eine privatperson arbeitet und kein geld bekommt besser als bei samsung, auch updates und bugfixes gibt es öfter (hurra, ich darf heute auch noch ein update flashen) aber ich weiß ja was du meinst, aber mich wegen dingen die keine garantieleistung sind beim hersteller melden halte ich für ausgeschlossen (okay, habe ich bei nokia schon mal gemacht wegen einem 12 jahre alten handy und da war der support spitzenklasse, ein kleines team hat versucht das problem zu lösen aber es zum eigenen erstaunen auch nicht hinbekommen) und die garantie auf die hardware verfällt ja nicht durch das aufspielen eines anderen betriebssystems, sonst dürfte auf meinem PC nur freeDOS laufen. :D
 
@otzepo: Ich meinte eher einen professionellen Support, wie ihn auch MS für die Desktoplösungen anbietet (und auch Apple, Samsung und Co. für Großabnehmer). Wenn du da ein Problem ahst und dich meldest dann wird sich um das Problem gekümmert und es gelöst, da du eben für diesen Support zahlst.
 
@ger_brian: Du solltest davon ausgehen, dass die russische Regierung eine Armada an fähigen Programmieren hat, die dir sehr schnell die passende Apps und benötigten Funktionen in ein nacktes Android einbauen können und es nach ihren Wünschen absichern. Wie gesagt, der Quelltext von Android ist offen und überprüfbar: Sachen einbauen, kompilieren und auf das Gerät spielen. Mit Closedware Marke NSA-IOs geht das nun mal nicht, somit ist es logisch was die Russen machen.
 
@karacho: Warum dann nicht auf ein komplettes Open-Soruce System wie Firefox, Sailfish etc setzen, in das ich viel weniger Arbeit investieren muss, um die notwendigen Funktionen zu bekommen?
 
@ger_brian: Ist Firefox oder Sailfish für Tablets geeignet? (Ich habe noch keins gesehen) Ist der Quellcode offen zugänglich
Android gibt's ja schon bisschen länger und sollte eine Nummer ausgereifter sein, wie die "Neulinge" von Firefox und Sailfish.
 
@karacho: zumindest ubuntu ist für Tabletts geeignet ;)
 
Da hat wohl jemand bei Apple gebettelt und dann doch kein Schmiergeld bekommen. Da werden sie wohl demnächst auch keine deutschen Luxuskarossen mehr kaufen - denn da ist dann iOS an Bord. Konsequent wäre nur eines: auf sämtlichhe amerikanische Technologie verzichten. Wie wäre es mit Eigenentwicklung? Ein iPutin auf dem dann Putin-OS läuft. Und stat Master- und Visa-Card die Putin-Card. Statt MS-WIN dann KRIM-WIN. Statt Internet halt Russ-NET. Nur zu - Konkurenz belebt das Geschäft.
 
@LastFrontier: Dein Grundgedanke, jetzt mal ohne Rußland und Putin, ist aber gar nicht mal so verkehrt. Bspw. hat Cisco enorme Umsatzeinbußen, weil in aktiver Netzwerktechnologie von Cisco die NSA-Schnittstelle sogar schon nachgewiesen wurde! Nun baut Cisco aber eigentlich sehr gute Technik (die auch gutes Geld kostet), wie soll man die ersetzen? Indem man sich mal umsieht, was es beispielsweise in deutschen Landen so gibt. Und dabei entdeckt man, daß es auch gute deutsche Hersteller mit einwandfreier Netzwerktechnologie gibt, z. B. Lancom. Und dieses Spiel kann immer so weitergehen, bei PC's/Notebooks, bei Tablets und Smartphones, bei Betriebssystemen, bei Anwendungssoftware und immer so weiter. Würde zwar einige Zeit dauern, könnte sich aber lohnen, um von den USA loszukommen.
 
@departure: Auch Lancom wird aber seine Produkte bzw. viele Einzelteile im Ausland produzieren lassen.
 
@Runaway-Fan: War ja bloß ein Beispiel. Es geht m. E. darum, zu suchen und zu finden.
 
@departure: Grundsätzlich sollten wir uns aber darüber im klaren sein, dass gerade Hersteller aus Russland und China ähnliche Schnittstellen einbauen (würden).
 
@Chiron84: Ohne Zweifel. Vielleicht stattdessen aus einem Land, wo's keine Geheimdienste gibt, oder diese nicht die Fähigkeiten und Möglichkeiten wie die NSA haben?
 
@departure: Welches Land wäre technologisch auf einem Stand, das zu stemmen? Ich würde spontan sagen mit dem Stand der USA vergleichbar sind vielleicht Japan, Deutschland und Südkorea, die restlichen EU-Staaten wie Frankreich, England, Italien und Spanien vielleicht noch. China hat dadurch dass fast jeder dort produziert Zugriff auf die Technologien. Alle vorgenannten Länder haben allerdings entweder selbst funktionierende Geheimdienste oder kooperieren mit den USA.
 
@LastFrontier: Hört sich irgendwie nach Kuba an, aber die haben es auch nicht geschafft und kehren jetzt allmählich wieder in die Realität zurück... Nur hatten die zum Glück keine Atomwaffen. Der Spinner Putin hat leider paar zu viel davon.
 
Genauso einen kurzen Prozess wie mit der Krim ?
Russland = Nordkorea ?
 
@gaga999: Russland = Nordkorea + natürliche Ressourcen.
 
Dann liest halt Südkorea mit...
 
ich würde auch nicht samsung und süd-korea vertrauen, da die USA die schutzmacht von süd-korea sind und bestimmt noch tiefer im darm der USA sind als unsere. einziger vorteil, man kann android nach schwachstellen absuchen lassen und bei so was sind die russen gut
 
@wydan: .... und Kommunikationshardware kaufe ich in Zukunft nur noch aus der Schweiz ..... Au Backe, da steht ja das neue ECHOLON ;-(
 
@wydan: Kannst du das den Südkoreanern wirklich übel nehmen? Der einzige Grund warum der fette Junge aus Nordkorea mit dem Süden nicht das gleiche macht wie Putin mit der Krim sind die USA.
 
"Mitlesen" ist doch nicht der wahre Grund! Es geht hier vielmehr darum, ein Zeichen zu setzten, die US-Wirtschaft nicht zu unterstützen. Das war nach dem 1. Weltkrieg das Selbe, als die Siegermächte den Waren aus Deutschland das "Schandmal" "Made in Germany" aufzwangen, was sich jedoch schnell als Qualitätsmerkmal heraus stellte. Putin möchte einfach nur zeigen: "Wir können auch ohne die USA"
 
@Kobold-HH: "Made in Germany" wurde schon deutlich vor dem 1. Weltkrieg eingeführt, um deutsche Waren abzuwerten...
 
@Overflow: Recht hast Du. Allerdings wurde die Bezeichnung nach dem ersten Weltkrieg _gegen_ Deutschland eingesetzt. Eingeführt wurde die Bezeichnung zum Schutz der Rufes deutscher Waren schon Ende des 19. Jahrhunderts.
 
@Kobold-HH: Die Kennzeichnung wurde schon bei deren Einführung in England _gegen_ das jeweilige Land eingesetzt, es sollte ganz klar kennzeichnen, das es sich hierbei um ein ausländisches Produkt handelt, das eine (vermeintlich) minderwertige Qualität aufweist.
 
@Kobold-HH: Die Engländer haben die Bezeichnung eingeführt, weil die Deutschen eine Weile lang die Chinesen des 19. Jahrhunderts waren und vieles einfach abgekupfert haben. Nachdem die Bezeichnung eingeführt wurde, hat sich, wohl unabhängig davon, allerdings die Qualität der deutschen Produkte massiv gebessert sodass es zu einem Qualitätssiegel wurde.
 
@Kobold-HH: Ich bezweifle jedoch ernsthaft, dass wir in zehn Jahre alle ganz geil auf Sachen "Made in Russia" sind :D
 
@Chiron84: Sage nix, gegen den Lada Niva! :-)
 
Ich lach mich schlapp. Ein Apple- gegen ein Google-Produkt austauschen. Am besten gleich noch alle Themen im russischen Parlament über Facebook besprechen und dokumentieren... ;-)
 
@alh6666: Es gibt da nur einen Kleinigkeit, die du übersiehst. Im Gegensatz zur Closedware von Apple ist der Quelltext von Android frei zugänglich. Google kommt erst ins Spiel, wenn du die Apps von der Datenkrake drauf klatscht (Play Store, Maps, etc.)
 
Der Vorwand ist zwar lächerlich aber im Grunde ist es richtig. Ich hoffe zumindest, dass unser Finanzminister zumindest sein iPad im Bundestag weiterhin nur für Sudoku nutzt und nicht für Regierungsvorlagen...
 
vom Regen in die Traufe ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles