Seltene Erden-Blockade: WTO tadelt China

China hat sich wegen seiner Blockade von Seltene Erden-Exporten eine Rüge der Welthandelsorganisation WTO eingehandelt. Diese will es nicht hinnehmen, dass das Land andere mit seinem Monopol unter Druck setzt. mehr... Seltene Erden, Bergbau, Bagger Bildquelle: Bill Jacobus / Flickr Seltene Erden, Bergbau, Bagger Seltene Erden, Bergbau, Bagger Bill Jacobus / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Obwohl die WTO Recht hat, freue ich mich Mittel-und Langfristig über " Chinas Politik"! Der Grund ist recht einfach, jetzt wird weltweit nach Abbaumöglichkeiten gesucht, bei uns um Leipzig, was uns und andere unabhängig und damit nicht durch China erpressbar macht.
 
Nachgereicht: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/rohstoffe-seltene-erden-erstmals-in-deutschland-bestaetigt-12046040.html
 
@Kribs: Abbaumöglichkeiten? Nicht nur das. China ist nun mal eines der führenden Exportländer im Elektrobereich, die liefern also eigentlich genug seltene Erden. Ach ja, ich vergas, unser Elektroschrott geht ja nach Indien und Afrika.
 
@Lastwebpage: Es geht nicht nur um Elektronik, sondern auch um Forschung bzw. um die Möglichkeit zu Forschen. Als Beispiel : Neodym wird für superstarke Magneten gebraucht, ein Ausfall/Einschränkung der Lieferungen könnte ein einstellen der Forschung am Max-Planck-Institut bei der Forschung an der Fusionstechnologie bedeuten. Und auch erwähnenswert es gibt mehrere Unternehmen in D die sich insbesondere um das Recycling von Geräten mit Seltene Erden kümmern, nix Indien und Afrika. Außerdem Sollte bekannt sein das Weltweit auch in D Elektrogeräte aller Arten produziert werden nicht nur in China.
 
@Kribs: siehe z.B. http://www.welt.de/politik/ausland/article126067980/Leben-im-Endlager-des-globalen-Zivilisationsmuells.html daran dürfte auch eine Verknappung von seltenen Erden kaum ändern, da genug Geld mit sowas gemacht werden kann.
 
@Lastwebpage: Was erwartest du jetzt? OK, du hast recht wenn es und das Thema Müllexport geht. Du hast recht dass dies eine große Sch..-Schweinerei ist. Das hat aber konkret mit diesen Artikel und dem Einschränken der Lieferung nichts zu tun. Das hat konkret nichts mit einem Hypothetisch möglichen Abbau um Leipzig zu tun. Bitte komm mit deiner Argumentation zurück auf diesen Artikel, und den angehängten Kommentaren.
 
@Kribs: Na ich denke eben nur, dass ein großer Teil von Elektroschrott eben nicht entsprechend recycelt wird. In den meisten Fällen dürften nur die besten Metalle, wie z.B. Gold, extrahiert werden wenn der Elekroschrott nicht gleich im Ausland landet. Es mag Ausnahmen geben, aber das meiste wird eben immer noch einfach nur entsorgt meistens im Ausland.
 
@Kribs: soo selten sind die seltenen erden eigentlich nicht...nur furchtbar teuer abzubauen...ich bezweifle mal stark, daß es sich lohnen würde bei leipzig ein fünf kilometer großes und ein kilometer tiefes loch zu buddeln, es ständig leer zu pumpen und ca eine 20km umkreis + sämtlich abfließende flüsse zu verseuchen...die lagerorte sind ja durchaus schon bekannt, nur lohnt sich halt der abbau nicht wirtschaftlich...
 
@Rulf: bis china die preise eben bis zu einer gewissen grenze hochtreibt... ;)
 
@Rulf: Falz es dich wirklich interessiert, sind am Ende des post ein Paar weiterführende Links, es bedarf aber etwas mehr Zeit sich in die ganze Thematik einzulesen. Wie du richtig erkannt hast, würde ein solches Loch in (bei meinen Beispiel) Leipzig, nicht freudig aufgenommen. Aber ein solches Loch muss es nicht geben, mehrere Konsortien (darunter Siemens) entwickeln Abbausysteme die nicht so in die Umwelt eingreifen. Zum Beispiel die Bohr und Ausschwemmmethode, wobei mittels Wasser das Angebohrte Substrat Ausgeschwemmt wird, dieses wird dann in einen geschlossenen System, von den Seltenen Erden Befreit, die Schlämme werden gereinigt und über ein zweites Bohrloch zurückgepresst. Der Witz ist, das die wieder verfüllte Erde sauberer ist als die Abgebaute Erde. , http://www.heise.de/tr/artikel/Eine-Mine-fuer-die-Zukunft-1128214.html?view=print , http://institut-seltene-erden.org/dienstleistungen/seltene-erden-und-metalle-news-aus-print-und-internet-medien/aktiengesellschaften-der-seltenen-erden/ , http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/461/publikationen/4103.pdf , http://www.privatconsult.com/fileadmin/user_upload/Studien_Analysen/Privatconsult_Seltene_Erden_und_High-Tech_Metalle_01.pdf , http://www.wuerzburg.ihk.de/fileadmin/user_upload/pdf/Innovation_Umwelt/Innovation_Technologie/Seltenerden_Storkwitz_AG-Vortrag_Handout.pdf
 
recht haben sie schon. wir verbrauchen davon unmengen und das wächst ja nun mal nicht einfach nach. evtl hilft das nun mal beim umdenken. den einen satz fand ich aber dann doch etwas dämlich "da dies zu starke Konsequenzen für die zukünftige Verfügbarkeit der Ressourcen und die Umwelt habe." sprach einer der weltgrößten umwelt verpester ;D
 
WTO sind die geldgeilsten Kapitalisten auf diesem Planeten und die suchen jetzt einfach einen Grund für einen Konflikt, um an die seltenen Erden zu kommen...
 
Die WTO ist doch eh nur ein verlängerter Arm der korrupten USA-Regierung und der EU-Kommission. Es geht doch nur darum, den neuen Imperialismus der USA und der EU auszuweiten und mit solchen Abkommen wie TTIP, TPP und TISA den Neoliberalismus der USA der ganzen Welt aufzuzwingen. "Entweder ihr spielt mit uns oder wir machen euch platt" (siehe Russland, Kuba, Venezuela und andere Länder, die sich nicht den USA unterwerfen wollen). Ich finds jedenfalls gut, was China da macht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen